.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Durchwahl mit und ohne Länderkennung +49 / VoIP

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von almisoft, 15 Jan. 2012.

  1. almisoft

    almisoft Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Berlin
    Als Entwickler der Android-App BoxToGo habe ich mal eine Verständnisfrage:

    Szenario

    Bei meiner App kann man eine Nummer aus dem Handy-Telefonbuch auswählen, die dann per Durchwahl angerufen wird. Soweit so gut.
    Nur speichern ja die meisten ihre Nummern brav im Format +493012345.

    Problem

    Wenn im im Telekom-Festnetz solch eine Nummer wählt - und das macht man ja dann über die Durchwahl - ertönt in mehreren Sprachen

    Keine Verbindung unter dieser Vorwahl

    Bei Alice geht das ohne Probleme, aber es soll ja auch noch ein paar Telekom-Kunden geben...

    Lösung?

    Wenn man die +49 durch die 0 ersetzt, klappt es natürlich wieder.
    Nun könnte meine App genau das machen.

    Befürchtung

    Gibt es dann ggf. Probleme beim Anrufen einer VoIP-Nummer? Nach meiner Erinnerung muss man VoIP-Nummern immer mitsamt Länderkennung +49 angeben. Oder habe ich da einen Denkfehler?
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,158
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Einfach einstellbar machen.
    VoIP-Provider brauchen immer dann die Vorwahl, wenn es ein anderes Land ist.
     
  3. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,340
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich glaube, da machst du wirklich einen Denkfehler.
    Wenn im Telefonbuch eine Rufnummer mit +49 beginnt, dann muss diese Zeichenfolge immer ersetzt werden, da man ein Plus-Zeichen nicht wählen kann.
    Aus +49 wird also immer entweder eine 0 oder das Plus-Zeichen wird durch 00 ersetzt.

    Joe
     
  4. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,158
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Es geht ja um die Überlegung, gegen was ersetzt werden will.
     
  5. almisoft

    almisoft Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Berlin
    #5 almisoft, 15 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15 Jan. 2012
    Ich vergaß zu sagen, dass ein + bereits jetzt schon durch 00 ersetzt wird.

    Wäre folgendes immer anwendbar?

    Wenn die zu wählende Rufnummer mit der Länderkennung am Standort der FRITZ!Box beginnt (die kann man in der App eingeben), dann ersetze diese Länderkennung (z.B. +49) durch eine 0.

    Oder, wenn die Rufnummer mit + beginnt (aber nicht mit der Länderkennung, also z.B. mit +43), dann ersetze das + gegen 00
     
  6. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,340
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    48
    #6 Joe_57, 15 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 15 Jan. 2012
    Wenn man sich in Europa befindet, kann man dieses Verfahren schon anwenden.
    Im deutschsprachigen Raum macht da nur Südtirol eine Ausnahme. Dort gilt die Landesvorwahl von Italien (+39), die Null der Ortsvorwahl wird aber nicht weggelassen.
    Für andere Länder kann es aber ganz schön kompliziert werden mit den Vorwahlen.

    Joe
     
  7. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Der Standort der FritzBox ist ja unerheblich. Es kommt auf den VoIP-Provider an, in welchem Landesnetz das Gespräch ausgehend vermittelt werden soll. Das zu erkennen dürfte schon etwas schwieriger sein, da das auch noch abhängig von irgendwelchen hinterlegten Wahlregeln. Ich glaube, darauf hast Du keine Zugriffsmöglichkeit. Das muss der User dann irgendwie selbst konfigurieren. Du könntest ja einen Standard einbauen, der aber dann irgendwie konfigurierbar sein muss (vergleichbar mit den Präfix/Suffix-Konfigurationsmöglichkeiten bei den VoIP-Zugängen der FritzBox).

    Übrigens, geile App. Danke dafür! Benutze ich auch schon eine Weile, allerdings nutze ich diese Anruffunktion um die es hier geht nicht. Hätte aber noch einen anderen Feature-Request, aber das ist hier OT.

    Gruß Telefonmännchen
     
  8. almisoft

    almisoft Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Berlin
    Ich fürchte, man kann es wohl nicht allen recht machen. Ich habe das erst einmal so implementiert. Ich will BoxToGo auch mit Einstellungen nicht überladen.
    Wer in Südtirol wohnt, geht sowieso nur Skilaufen, Bergsteigen und erfreut sich an der tollen Landschaft. Zum Telefonieren wird man da sicher gar nicht kommen...
     
  9. almisoft

    almisoft Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Berlin
    Vielen Dank für die Blumen. Gebe mir große Mühe. Es gibt hier im Forum einen BoxToGo-Thread. Aber besser wäre es, wenn du mein Forum besuchst (http://forum.almisoft.de). Ich freue mich sehr über Anregungen. In meinem Forum gibt es auch eine Beta, die man kostenlos ausprobieren kann.
     
  10. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,158
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Nuja äh.
    Es muss einfach einstellbar sein...
    Also, ob die Landesvorwahl muss und welche.