DynDNS Problem ?

TKoschny

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2020
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

habe in meiner Fritz7590 mit 7.20 einen DynDNS Server konfiguriert.
Auf der Übersichtsseite steht auch, dass er aktiviert ist, aber IPv4-Status: Fehler
Pinge ich ihn an, ist auch alles ok, alle Pakete kommen an, und die IP ist auch genau die, mit der die Box verbunden ist.
Versuche ich aber mit VPN drauf zu kommen, was nicht klappt, und ins Log schaue, dann steht da:
DynDNS-Fehler: Der angegebene Domainname kann trotz erfolgreicher Aktualisierung nicht aufgelöst werden.

Was mach ich falsch ?

Danke
Thomas
 
Fehler sagt nur dass die FB den Hostnamen nicht erfolgreich prüfen konnte.

Möglicherweise sind Daten nicht korrekt.

Wozu noch nen DDNS Dienst neben MyFritz? Doppelt gemoppelt.
 
Doppelt gemoppelt.

Ich weiß. Versuche halt gerade verschiedene Wege um auf die SAT_Box zu kommen.
Thomas

PS: jetzt steht da: IPv4-Status: angemeldet
ich werd verrückt

PPS: was würdest Du machen: VPN oder https mit Portweiterleitung ?
 
Frage ist wie auf Receiver zugreifen kann/willst.

Wenn der kein Webinterface hat welche über https läuft, wird wohl eher vpn der Weg sein.
 
Dann kann man MyFritz weglassen, oder nutzt eigene Domain und CNAME.
 
Danke für die Tipps !
Auf die Box kommt man per integriertem Webinterface. Kann http oder https. Deshalb die verschiedenen Varianten die ich gerade probiere. Warum das auf einmal alles nicht mehr geht weiß ich auch noch nicht so wirklich. Man bekommt ja immer nur Meldungen, so in der Form "fehlgeschlagen", und nicht warum.
Das hat alles mal super funktioniert. Aber dann kam Box-Update, Sat-Receiver usw.
Bin hier auf dem Dorf und habe nur ne 2Mb DSL Leitung. Und da ich ja von außen auf die Box will, muß der Laptop über LTE ins Internet, und auch da ist hier auf dem Dorf nicht viel los und immer rückschalten auf EDGE.
Das sind halt viele Probleme ... wenn es eben nicht klappt.
Aber ich halte Euch auf dem laufenden.

Danke !
Thomas
 
Das OpenWebif der VU hat eigene Einstellungen zur Zugriffsberechtigung (die Unterschiede https<->http wurden schon erläutert). Die können sich nach einem FW-Update der VU schonmal "verbiegen". Aus eigener Erfahrung klappt das auch mit "Edge-Speed" (halt etwas zögerlich).
LG
 
Gestern Abend gab es bei 1&1-Kunden im Raum Berlin, die bei Anschluss Vodafone-DNS-Servern hatten, ein Problem mit diesen Servern.
 
Hat Vodafone extra DNS-Server für 1&1-Kunden? Schon sehr erstaunlich, dass es immer zuerst die 1&1-Kunden trifft, nur die eigenen nicht. :(
 
Gestern Abend gab es bei 1&1-Kunden
Bei mir und meiner Umgebung gab es gestern von 0 bis 3:20 Uhr eine Störung bei 1&1.
Sync + PPPoE standen, aber es ging kein Internet.
Ping auf 1.1.1.1 oder 8.8.8.8 ging nicht.
Also lag es IMO bei mir nicht am DNS.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bei meinem Bruder, der bei 1&1 ist, hatte sich die F!B gestern gegen 18:25 neu verbunden, was davor war, weiß ich nicht.
Er hatte mich dann angerufen, weil er nicht ins Internet kam, wegen der DNS-Probleme.
Ich habe ihm dann gesagt, dass er auf 8.8.8.8 und 1.1.1.1 umstellen solle, und dann funktionierte das Internet wieder.
 
Geht denn der Raum Berlin bis in die Eisbären-Gegend? Früher war das nicht so. Deshalb hatten die kein Westfernsehen. ;)
 
Deshalb haben wir auch heute noch eine weiße Weste. ;)
 
Geht denn der Raum Berlin bis in die Eisbären-Gegend?
Keine Ahnung, wie groß 1&1 diesen Bereich definiert hat, da die DNS bei meinem Bruder von Vodafone kamen, hängt das wohl von deren Netzeinteilung ab.
(Übrigens, er hat eine 'echte' WAN-IP, keine auf dem CGN-Bereich)
 
Ich und meine Umgebung sind über Versatel angeschlossen.

Nur einer über Vodafone und bei dem gab es gestern nix besonderes.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nach kurzer Suche im Netz läuft die VU+ wohl auf einfachem https also TCP 443.

Entsprechend sollte es ausreichen bei MyFritz einfach Vorlage https auf die VU+ zusetzen, damit man drauf kommt. Der Fernzugang zur FB selbst darf dann nicht auf 443 sein, da jeder Port nur einmal freigegeben werden kann.

Die VU+ sollte dann aber mit sicherem Passwort laufen, also kein Standard Passwort ab Werk oder so.

Allgemein sollte nicht unbedingt Provider DNS verwendet werden, besonders nicht bei Vodafone! Vodafone zensiert zumindest im Kabelnetz, und haben öfters Probleme/Störungen. Gibt genug Alternativen, muss nicht zwingend Google DNS sein.
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
244,868
Beiträge
2,219,771
Mitglieder
371,585
Neuestes Mitglied
PauSchmitz
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.