Einfache Anpassung 5020 an DNS SRV

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
437
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
18
In diesem Forum ist von "maximal 30 Zeichen" die Rede, und das ist in der letzten Firmware offenbar nochmal aufgebohrt worden:

Davon ab ist es auch schon lange Usus, dass die Rufnummer Teil des Benutzernamen ist, die allein 16 Ziffern haben kann.
 

hase

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Sorry, ich habe mich am Benutzernamen der 5020 orientiert, nicht am Benutzernamen bei der Telekom. Mein Fehler.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,267
Punkte für Reaktionen
196
Punkte
63
Lancom [ist] auch viel teurer
keine 70€ in eBay z.B. für die Lancom 1781VA; allerdings musst Du auf die All-IP Option achten
Allerdings solltest Du wirklich warten, bis die Telekom Dich anschreibt – die informieren ihre Kandidaten-ohne-DNS-SRV nämlich per Brief-Post.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
702
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
28
[...] die informieren ihre Kandidaten-ohne-DNS-SRV nämlich per Brief-Post.

Was ja schon bei der IP Umstellung und zuletzt beim Wechsel auf BNG hervorragend funktioniert hat.

Wer die Anpassung pro-aktiv vorzieht, hat dadurch keinen Nachteil und ist später auf der sicheren Seite.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,267
Punkte für Reaktionen
196
Punkte
63
Wenn Du so vorgehst, musst Du aber auch schreiben was das bedeutet: Auerswald 5020 raus, weil nix Support.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
702
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
28
Ein Beitrag vorher reicht noch ein Lancom für 70€, wenn man nur auf den Brief wartet und wenn man es doch vorzieht, muss die Auerswald raus? Den Zusammenhang verstehe ich nicht.
 

hase

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wieso soll ich da einen Lancom Router kaufen. Eine Fritzbox kann auch die 5020 zur ISDN Anlage degradieren und ist einfacher einzustellen. Aber ich werde eine neue Telefonanlage installieren.
 

hase

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die einzige Möglichkeit ist die 5020 zur ISDN Anlgae zu machen. Alles andere funktioniert nicht. Ich will aber eine VOIP Anlage mit allen Funktionen, die bei ISDN nicht gehen.
 

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
437
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
18
Die einzige Möglichkeit ist die 5020 zur ISDN Anlgae zu machen.
Nein.
Alles andere funktioniert nicht.
Du hast nicht mit einem Wort erwähnt, dass du bei dem Vorschlag der Kopplung auf SIP-Ebene nicht weiter kommst und wo das Problem liegt. Die letzte Äußerung von dir dazu war in #22, wo du festgestellt hast dass du dich bezüglich des SIP-Usernamens vertan hast.
 

hase

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich habe die gesamten Anbieter und Accountdaten in die Fritzbox übertragen und dann musste ich sie in der 5020 löschen, damit nicht beide auf den selben Account zugreifen. Dann hatte die 5020 keine Möglchkeit mehr auf die Accounts zuzugreifen und ich bekam nur noch Besetztzeichen. Was muss ich in der 5020 einstellen, damit das funktioniert? Für mich ist die ISDN Anbindung dann die einzige Möglichkeit. Aber vielleicht kennst Du Dich da besser aus.
 

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
437
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
18
ich habe die gesamten Anbieter und Accountdaten in die Fritzbox übertragen und dann musste ich sie in der 5020 löschen, damit nicht beide auf den selben Account zugreifen.
Soweit so gut. Das ist aber nur die halbe Miete, denn:
Dann hatte die 5020 keine Möglchkeit mehr auf die Accounts zuzugreifen
Das ist die logische Folge. Woher soll die 5020 denn wissen, dass sie sich an die Fritzbox wenden soll?
Und woher soll die Fritzbox wissen, dass sie Dienstleistungen für die 5020 erbringen soll?
Diese Brücke musst du noch schlagen. In der Fritzbox musst du SIP-Teilnehmer einrichten. Am einfachsten einer pro Provider.
Das ist im wesentlichen hier in Kapitel 3 beschrieben: https://at.avm.de/service/supportan...Telefon-an-FRITZ-Box-anmelden-und-einrichten/

Diesen Teilnehmern musst du dann eingehend und ausgehend in der Fritzbox die passenden Rufnummern zuweisen.

In der 5020 hingegen statt der Anmeldedaten für die SIP-Provider dann die Anmeldedaten die du selbst in der Fritzbox angelegt hast.

Klar soweit?
 

hase

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo sunnyman,
vielen Dank für Deine Geduld und Deine Hilfe.
Ich habe es mit der ersten Telefonnummer geschafft und es funktioniert. Dein letzter Hinweis hat mich weitergebracht. Für die Registrierung war noch wichtig in der 5020 den Outbound Proxy auf automatisch zu setzen. Dann hat die Registrierung erst funktioniert. Gar nicht so einfach. wenn man, wie ich, keine Ahnung hat.
 

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
437
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
18
Du hast mir geschrieben, du hast Probleme, in der Fritzbox die Rufnummern pro Provider auseinanderzuhalten.
Normalerweise unterstützt die Fritzbox - abhängig vom Provider - auch Mehrfachregistrierung. Also pro Registrierung mehrere Rufnummern, hier am Beispiel für Telekom.

Zur Not musst du einfach pro Provider UND Rufnummer eine „Eigene Rufnummer“ in der Fritzbox anlegen.
Bildschirmfoto 2021-02-04 um 09.24.06.png
 

hase

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo sunnyman,
die Rufnummern pro Provider auseinanderzuhalten ist nicht unbedingt mein vordringliches Problem, sondern wenn ich in der Fritzbox bei einem Telefoniergrerät " nur auf folgende Rufnummern reagieren " ankreuze, dann kann diese Nummer nicht angerufen werden. Klicke ich dagegen " auf alle Rufnummern reagieren " an, so kann diese Nummer angerufen werden. Ich brauche aber die Trennung.

[Edit Novize: Beiträge zusammen gefasst - siehe Forumsregeln]

Habe es eben noch einmal versucht und mit der Einstellung " nur auf folgende Rufnummern reagieren " bekommt der Anrufer ein Besetztzeichen, aber in der Anrufliste steht der Anruf mit Anrufernummer unter Anrufe in Abwesenheit.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
437
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
18
Dann wird der Ruf nicht korrekt abgefragt. Möglicherweise nicht von der Auerswald?
 

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Habe es eben noch einmal versucht und mit der Einstellung " nur auf folgende Rufnummern reagieren " bekommt der Anrufer ein Besetztzeichen
Vielleicht KKK. Also Werkseinstellung machen und per Hand neu konfigurieren.
 

hase

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
106
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habe es nach längerem Suchen gefunden. Der Telefonnummer war keine Gruppe in der Auerswald zugeteilt. Nun geht es. Danke noch mal.
 

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
437
Punkte für Reaktionen
24
Punkte
18
Prima! :)
Also, hat zwar ein bisschen gedauert, aber immerhin die Anschaffung einer neuen TK-Anlage gespart.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,267
Punkte für Reaktionen
196
Punkte
63
Den Zusammenhang verstehe ich nicht.
Willst Du es wissen? Wenn Du pro-aktiv vorgehen willst, dann müss(t)en auch all jene Produkte aus dem Netz, die keine Sicherheits-Updates mehr bekommen. Für den genannten Lancom gibt es noch Updates. Für den Auerswald bedeutet dies, höchstens mit Medienbruch, also über ISDN. So gerne auch ich Hardware recycle und Neuanschaffungen wegen neuer Konfiguration und Inkompatibilitäten vermeide, oftmals setzt die Software hier grenzen. Und wer pro-aktiv denken (muss), der setzt sich diese Grenzen anders.
Wieso soll ich da einen Lancom Router kaufen. Eine Fritzbox kann auch die 5020 zur ISDN Anlage degradieren und ist einfacher einzustellen.
Die Frage war, wieviele Telefon-Gespräche Du gleichzeitig brauchst. Eine FRITZ!Box kommt über IP-Telefon schnell an ihre Grenzen … als ISDN-Telefon sowieso. Daher die Idee mit einer anderen Übergangsbox. Bintec-Elmeg und Lancom bieten Modelle mit bis zu zwei, Lancom sogar bis zu vier S₀-Anschlüsse. So kannst Du Deine drei ISDN-Telefone direkt anschließen. So hättest Du wenigstens an den ISDN-Teilnehmern alle Funktionen und könntest so gleichzeitig mehr Telefon-Gespräche führen als mit einer FRITZ!Box oder manch anderer Übergangsbox. Auch ergattert man Lancom-Router mit Telekom-Branding günstig in eBay – diese Modelle hinken „lediglich“ bei den Firmware-Branches hinterher …
Ich will aber eine [VoIP-]Anlage mit allen Funktionen, die bei ISDN nicht gehen.
Was genau? 13 Nebenstellen sind schon ein Wort. Vielleicht muss man Dein Telefonie-Netz ganz neu denken.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via