Einrichtungsleitfaden um ein OpenStage an der Fritzbox anzumelden

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,675
Punkte für Reaktionen
211
Punkte
63
So kann das auch nichts werden. Sollen wir hier weiter raten, was du bei 3 ml Kontrolle in deiner unbekannten Fritzbox vielleicht übersehen haben könntest?
 

Mpcop

Neuer User
Mitglied seit
19 Jul 2019
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe in der Fritzbox alles so eingestellt wie beschreiben
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,675
Punkte für Reaktionen
211
Punkte
63
Ja, dann ist ja alles in bester Ordnung. Viel Erfolg weiterhin!
 

ElPlagiato

Neuer User
Mitglied seit
24 Mrz 2017
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Um dir helfen zu können, wäre es wichtig, wenn du uns dein Fritzbox Modell mitteils und evtl. screenshots von den wichtigsten Einstellungsseiten bereitstellst.
Als kleiner Tipp einfach ins Blaue: bei mir funktionierte es z.B. nicht, wenn ich "fritz.box" an den entsprechenden Stellen eingetragen habe, sondern die IP meiner Box.

Leider habe ich das Gerät an der ganz neuen Fritzbox von "Kabeldeutschland" gar nicht mehr zum Laufen gebracht und bin auf ein Grandstream Gerät umgestiegen.
 

skripter5000

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2019
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
1
Hallo,

dank des Leitfadens konnte ich meine Telefone einrichten, danke dafür! :)
Da ich allerdings keine Lust hatte für unsere 10 Telefone das händisch zu machen habe ich eine einfache node.js Anwendung geschrieben, die alle Telefone bei dem ersten Kontakt auf eine angebene Version (bei mir V5.12.0, nein ich verteile keine Firmware, googlt mal was :) ) die über einen (bereits installierten) ftp server verteilt wird (Konfiguration direkt in der index.js) und anschließend bei jedem Kontakt der Telefone diese mit den in der settings.js (und Kinder-Dateien) konfiguriert. Besonders interessant für die Landesvorwahl, Ortskennzahl usw.

https://github.com/decontamin4t0R/basic-dls ist der Link

Für die möglichen Konfigurationseinstellungen ist die "OpenStage_Provisioning_Interface_Developer's_Guide.pdf" zu konsultieren, dort stehen (fast) alle Einstellungen drin.
Wenn man sich es einfach machen will, kann man ein Gerät komplett konfigurieren, dieses dann "kontaktieren" so dass es zum DLS spricht, der dann immer alle Variablen in den Ordner "all_variables" speichert. Dort dann die passenden raussuchen und in die settings.js einfügen.

Die Geräte sprechen nicht periodisch mit dem DLS; sie warten darauf dass der DLS es tut. Da ich nicht erwarte dass sich die Konfiguration dauernd ändert, empfehle ich es einfach die "request_all.sh" anzupassen mit den IP-Addressen der Telefone und der IP-Addresse des DLS, so dass diese durch Ausführen des Skriptes alle "genötigt" werden, sich an den angegeben DLS zu wenden. Dadurch wird ebenfalls die DLS-IP in die Telefone eingespeichert.

Viel Spaß,
Maximilian

PS: Die relevanten Zeilen für die Firmwareupdates sind Zeile 56 sowie Zeile 63-71
PPS: Die Konfigurationseinstellungen werden "pro MAC-Addresse" eingestellt, mit der Möglichkeit globale Einstellungen geräte-übergreifend einzustellen. Device-spezifische-Einstellungen überschreiben die Globalen.
PS3: Ein Zertifikat mit privatem Schlüssel muss im Hauptordner liegen, selbst-signiert reicht aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: sonyKatze

romeon

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2019
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,

Mein OS80 läuft jetzt auch, vielen Dank für die Anleitung und die ganzen Tips!

Wie ich schon im Forum gelesen habe, scheint das Freizeichen nach Abnehmen des Hörers nicht veränderbar zu sein (anstatt dem tut-tut-tut das langgezogene tuuuuuut). Der Sinn ist bekannt. Das ist weiterhin nicht möglich, oder?
 

trasrik2

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
*** UPDATE ***

Ich habe es jetzt doch geschafft! :) Den Durchbruch hat bei mir gebracht, den Outbound Proxy zu aktivieren und den SIP Transport auf TCP umzustellen (vielleicht hilft das ja jemandem mit einem ähnlichen Problem). Siehe Screenshot 6.

*** UPDATE2 ***

Telefonieren klappt zwar, aber eingehende Anrufe werden nicht signalisiert... :confused: Suche weiter...

*** UPDATE3 ***

Auch das Problem ist gelöst. Es lag an der unten beschriebenen Netzwerk-Topologie. Da das Telefon hinter dem openWRT (Router) hing, konnte die Anrufsignalisierung nicht funktionieren. Wenn ich das richtig verstanden habe, hätte ich dafür einen STUN Server nutzen müssen, den das Unify aber nicht unterstützt.
Lösung: das Telefon hängt jetzt (mehr oder weniger) direkt an der FritzBox (FritzBox -> Switch 1 (untagged Port in VLAN 106) -> Switch 2 (tagged VLAN 106) -> Telefon (untagged Port in VLAN 106). Kling kompliziert, ist es wahrscheinlich auch, aber leider führt halt nur eine Leitung vom HWR ins Büro... :rolleyes:
Und .... tadaaa.... es klingelt. :cool:

*** ENDE UPDATE ***

Hallo zusammen,

leider muss auch ich mich hilfesuchend an die Experten hier wenden. Ich versuche nun schon seit Stunden, mein Openstage 60 an einer FritzBox 7490 (Firmware 07.12, also die aktuellste) anzumelden.
  • Dazu habe ich zunächst mal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und die halbwegs aktuelle SIP Firmware hier aus dem Forum (OS60_SIP_V3_R5_13_0.img) installiert. Hat soweit einwandfrei geklappt.
  • Zu meiner Netzwerk-Topologie: die FritzBox stellt die Internet-Verbindung her und dient als Telefonie-Basis-Station. Meine Rufnummern sind registriert und funktionieren über die angeschlossenen DECT Telefone einwandfrei.
    Hinter der FritzBox hängt ein openWRT Router, der mein Heimnetz in verschiedene VLANs aufteilt. Alle VLANs haben Internet-Zugriff und die FritzBox ist von dort erreichbar. Das Telefon hängt hinter dem openWRT in VLAN 100 (aber an einem ungetaggten Port am Switch, daher ist keine VLAN-Konfiguration im Telefon erforderlich), bezieht sich problemlos eine IP Adresse per DHCP von openWRT.
  • Das Web-Interface des Telefons und der FritzBox sind problemlos erreichbar.
  • In der FritzBox habe ich ein Telefoniegerät angelegt (8-stelliger Benutzername "62062062", Passwort 8-stellig, nur Klein- und Großbuchstaben). Siehe Screenshots 1 und 2.
  • Das Telefon habe ich entsprechend dem PDF von LastRaven konfiguriert. Siehe Screenshots 1 und 2. Weitere Infos siehe Screenshots 3-5.
Leider bekomme ich im Display konstant "No telephony possible (RF2)" angezeigt. Beim Abheben kommt "Unable to select an outgoing line".
Ich lese mich schon den ganzen Vormittag hier durch die verschiedensten Posts und habe verschiedenste Lösungsansätze durchprobiert (fritz.box oder IP-Adresse, verschiedene Benutzernamen, verschiedene Passwörter, ...). Ehrlich gesagt bin ich mit meinem Latein so langsam am Ende. Hat vielleicht noch irgendjemand einen entscheidenden Tipp für mich, was ich falsch mache (oder wie ich die SuFu hier füttern muss, um eine Lösung zu finden)?

Hier mal noch die Diagnosedaten vom Telefon:
Code:
2020-02-15 11:54:13
00 Terminal number    62062062
01 SIP server    192.168.3.100
02 SIP port    5060
03 SIP registrar    192.168.3.100
04 SIP registrar port    5060
05 SIP gateway    None
06 SIP gateway port    5060
07 SIP transport    TLS
08 TLS renegotiation    Secure (RFC5746)
09 SIP local    5060
10 Server features    No
11 DNS results    none
12 Multiline    No
13 Keyset lines    None
14 Backup active    Yes
15 Backup proxy    None
16 Use secure calls    No
17 SDES status    Disabled
18 SIP server cert. check    No certificate check
19 Software version    V3R5.13.0 SIP 190111
20 Display message    No telephony possible (RF2)
21 Last restart    2019-01-10T23:59:37
22 Memory free    73179K free
23 Protocol mode    IPv4_IPv6
24 IP4 address    10.100.0.215
25 IP4 subnet mask    255.255.255.0
26 IP4 default route    10.100.0.1
27 Primary DNS    10.100.0.2
28 Secondary DNS    None
29 IP4 route 1 IP    None
30 IP4 route 1 gateway    None
31 IP4 route 1 mask    None
32 IP4 route 2 IP    None
33 IP4 route 2 gateway    None
34 IP4 route 2 mask    None
35 IP6 address    None
36 IP6 prefix length    None
37 IP6 global gateway    None
38 IP6 link local addr    None
39 IP6 route 1 dest    None
40 IP6 route 1 pref len    None
41 IP6 route 1 gateway    None
42 IP6 route 2 dest    None
43 IP6 route 2 pref len    None
44 IP6 route 2 gateway    None
45 MAC address    001ae858403d
46 LLDP    Yes
47 VLAN discovery    LLDP-MED
48 DHCPv4    Yes
49 DHCPv4 re-use    No
50 DHCPv6    Yes
51 DHCPv6 re-use    No
52 LAN port type    Automatic
53 PC port status    Disabled
54 PC port type    Automatic
55 PC port autoMDIX    No
56 VLAN ID    None
57 QoS Layer 2    Yes
58 QoS Layer 2 voice    5
59 QoS Layer 2 signalling    3
60 QoS Layer 2 video    4
61 QoS Layer 2 default    0
62 QoS Layer 3    Yes
63 QoS Layer 3 voice    EF / 46
64 QoS Layer 3 signalling    AF31 / 26
65 QoS Layer 3 video    AF41 / 34
66 LLDP-MED operation    Sent: Sat Feb 15 11:54:13 2020

Chassis ID TLV Data
.Subtype = Network address
.IANA_TYPE = IPv4 Address
.ID = 10.100.0.215

Port ID TLV Data
.Subtype = MAC address
.ID = 00:1A:E8:58:40:3D

TTL TLV data
.seconds = 120

System Caps TLV Data
.Supported = Bridge, Telephone,
.Enabled = Telephone,

MAC_Phy config TLV data
.Auto-set supported = Yes
.Auto-set enabled = Yes
.PMD = 0x6c00
.PMD1 = 10BASE-T half duplex mode
.PMD2 = 10BASE-T full duplex mode
.PMD3 = 100BASE-TX half duplex mode
.PMD4 = 100BASE-TX full duplex mode
.MAU = 100BaseTXFD : 0x10

LLDP-MED Caps TLV Data
.Caps - LLDP-MED = Yes
.Caps - Network Policy = Yes
.Caps - Location ID = No
.Caps - Extended Power Mdi PD = Yes
.Caps - Extended Power Mdi Pse = No
.Caps - Inventory = No
.Type = Endpoint Class III

Network policy (Voice) TLV data
.Policy unknown = Yes
.Tagged = No
.VLAN ID = 0
.Layer 2 priority = 0
.DSCP = 0

Network policy (Voice Signalling) TLV data
.Policy unknown = Yes
.Tagged = No
.VLAN ID = 0
.Layer 2 priority = 0
.DSCP = 0

Network policy (Video conferencing) TLV data
.Policy unknown = Yes
.Tagged = No
.VLAN ID = 0
.Layer 2 priority = 0
.DSCP = 0

Extended Power TLV data
.Type = PD
.Source = Unknown
.Priority = Critical
.Power value = 108
Received: Sat Feb 15 11:54:13 2020

TTL TLV data
.seconds =
Network policy
.TLV not available
67 NG911 location    Disabled
68 FIPS enabled    No
Vielen Dank schon Vorab für Eure Hilfe!

Joachim
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,340
Punkte für Reaktionen
403
Punkte
83
Dürfen denn IP-Telefone (in der FritzBox) überhaupt nach draußen telefonieren? (Default: nein)
 

trasrik2

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2020
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo stoney,

was meinst Du damit? Eine solche Einstellung wäre mir in der FritzBox bisher nicht über den Weg gelaufen...
Ich bin inzwischen einen Schritt weiter (siehe Update in meinem Beitrag, Outbound-Proxy). Leider war das anscheinend nur ein erster Schritt, da ich so zwar ein Freizeichen bekomme und telefonieren kann, eingehende Anrufe aber nicht signalisiert werden. :confused:

Gruß
Joachim

*** Update: Problem gelöst (siehe Post #327)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rudi_4711

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Guten Abend. Bin ich hier an der "richtigen" Stelle im Forum mit meiner Frage:
Kennt jemand legale, kostenlose Bezugsquellen für Wartemusik (MOH) als WAV in 16bit Sample 8kHz?
So wird es wohl für Openstage 40 benötigt.
 

openbob

Neuer User
Mitglied seit
4 Apr 2017
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Joachim,
im System Identity muss der Eintrag geändert werden!
Terminal name: trägst du die Terminal number, Display Identity: die 620, Web name: wieder die Terminal number.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,675
Punkte für Reaktionen
211
Punkte
63

j.fritz

Neuer User
Mitglied seit
13 Jan 2017
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo und erst mal Danke an alle, die hier gute Beträge posten. Hat mir sehr geholfen.

Hab einige Zeit gebraucht, mein Openstage 40 in Betrieb zu nehmen, und will deshalb hier nun meine Zusammenfassung und Klarstellung einiger fehlerhafter, bzw. veralteter Hinweise kundtun. Damit es vielleicht andere leichter haben.

Eigentlich ist es ja gar nicht schwer, aber dadurch, dass ich das Telefon erstmalig in einem fremden Netz gestartet hab, lief es später auch nicht im Netz der Fritzbox, weil zu viel verstellt war. Erst ein komplettes Rücksetzen führte zum Erfolg. Und einige ältere Hinweise in dem nun schon sehr langen Thread beziehen sich noch auf alte Firmware, bzw. das Fritz OS 6.xx.

1.1. Problem: DHCP und Anmeldung von Extern
Mein anfängliches Hauptproblem war, dass ich das Telefon von außen (also aus einen externen Netz, nämlich in meiner Firma) an meine Fritzbox koppeln wollte. Bei aktiven DHCP werden beim Telefon leider auch die SIP Daten teilweise mit den lokalen Servern überschrieben. Auch dann wenn man die vorher richtig eingetragen hat. Im Moment so gelöst, dass ich DHCP abgeschaltet habe und alle Netzwerkeinstellungen manuell eingetragen habe. Falls jemand weiß, wie man das hinbekommt, dass das Telefon nur die Netzwerk-Einstellungen (unter Networt/IPv4 configuration) aber NICHT die SIP-Server übermittelt bekommt, wäre ein Post hier sehr nett.

1.2. Problem: Benutzername
Wichtig ist (wie hier mehrfach gepostet), dass der Benutzername unter "System/System Identify/Terminal number" und "System/Registration/User ID" identisch eingetragen werden muss. Sonst aber nirgends! Dieser Nutzername muss in der aktuellen Firmware auch NICHT MEHR ausschließlich numerisch sein. Es gehen auch Alfa-Zeichen. Alledings verlangt die Fritzbox eine Mindestlänge von 8 Zeichen.

Die anderen Einträge unter System Identify können beliebig gewählt werden. Es ist z.B. praktisch, wenn man "Terminal Name" auf den selben Wert setzt, wie den Telefonnamen, den man in der Fritzbox angelegt hat. Dann wird bei Intern-Gesprächen (z.B. auf Fritzfons) der Name auf jeden Fall richtig angezeigt.

1.3. Problem: Einträge der Fritzbox-IP (bzw. Fritz.box oder xxxxxx.myfritz.net)
Die IP-Adresse der Fritzbox, bzw. der Eintrag "fritz.box" muss nur in den Feldern:
"SIP server adress" und "SIP registrar adress" eingetragen werden. Das Feld "gateway" muss bei Anmeldung aus einem externen Netzwerk auf jeden Fall leer bleiben. In dem Fall, trägt man bei SIP Server und Registrar die myfritz-Adresse (ohne https...) ein: "xxxxxxx.myfritz.net"

Hier noch mal kompakt zusammengefasst die Einstellungen, die nach einem "factory reset" am Openstage gemacht werden müssen, damit das Telefon an der Fritzbox läuft (IP hier auf IPv4 only eingestellt, geht sicher auch mit IPv6):

2.1. ADMIN-Einstellungen

Network/General IP configuration
- Protocol Mode IPv4
- LLDP-MED Enabled (off)
- DHCP Enabled (on) (off wenn im externen Netz ein SIP-System läuft, sh. dazu 1.1.)
- VLAN discovery Manual
- VLAN ID [Leer]

System / System Identify
- Terminal-Number: Benutzername (mind. 8 Zeichen - wie auf FB angelegt)
- Terminal-Name: Beliebiger Text für Name Intern (wird bei Interncalls im Display der anderen Telefonen angzeigt)
- Display Identify: Beliebiger Text - erscheint auf dem Display (z.B. "Tel.Nr. / **62x")
- Enable ID: (on)
- Web name: Beliebig (-> wird der DNS-Name im Netz, kann man z.B. wie "Termnal-Name" vorgeben)
- DNS name construction Web name

SIP-Interface:
- Outband-Proxy (on)
- SIP Transport: UDP
- TLS renegotiation: Secure (RFC5746)
- Media Mode IPv4

Registration
- SIP server address Fritzbox-IP ..oder.. fritz.box ..oder.. xxxxxx.myfritz.net
- SIP registrar add. Fritzbox-IP ..oder.. fritz.box ..oder.. xxxxxx.myfritz.net
- SIP gateway addr. [leer lassen]

- Session timer enabled (sollte aus sein - sonst evtl. Gesprächabbrüche)
- Server type: Other
- Realm [leer lassen]
- USER ID Benutzername (mind. 8 Zeichen - wie auf FB angelegt)
- Passwort {das auf der FB angegebene PW}

Local functions / Locality / Cononical dial settings
- Local country code 49
- National prefix digit 0
- Local national code {Ortsvorwahl ohne die "0"}
- Intern. access code 00

Local functions / Locality / Cononical dial lookup
- Local code 1: Telefonnummer ohne eine Vorwahl
- Intern. code 1: Telefonnummer international komplett: +49.......

Local functions / Locality / Cononical dial
- External access code: Not required

Date and Time
- Timezone offset (h.) 1
- SNTP backup z.B.: "192.53.103.108"


2.2. Benutzer-Einstellungen

Lokalität
- Land/Sprache einstellen!


2.3. Passwörter festlegen für Benutzer und Admin (wichtig bei Nutzung in externen Netzen)

[ADMIN]/Security and Policies/Password/Change Admin password
[ADMIN]/Security and Policies/Password/Change User password
... oder ...
[Benutzer]/Sicherheit/Passwort
 
Zuletzt bearbeitet:

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
241
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
@trasrik2 , bist Du noch am Suchen, oder hast Du die Einstellung "Internettelefonie aus dem Heimnetz unterbinden" schon gefunden?

Btw. ich habe gerade mein erstes OpenStage 40 eingerichtet.
Es ist in der 7520 registriert und hängt an meinem Repeater 750 am LAN-Port. Der Repeater ist über WLAN angeschlossen.
Ohne eifriges Studium hier im Forum hätte ich es nicht so schnell geschafft. Vielen Dank an die fleißigen Beitragschreiber, insbesondere an @LastRaven für die hervorragende Arbeit!
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,417
Beiträge
2,046,211
Mitglieder
354,149
Neuestes Mitglied
firstbaseone1