Erfahrungen Sip auf Fritzbox

Sped

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2021
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo allerseits,
mich interessiert die Frage, ob man bei einem Sip- Account (Sipgate) lieber direkt am Smartphone (Zoiper etc.) die Verbindung herstellt oder besser über die eigene Fritzbox geht.

Zum Verständnis: man kann ja den Sip- Provider direkt im Smartphone z.B. mit Zoiper nutzen.
Man kann aber auch in der Fritzbox einen eigenen Sip- Provider einstellen und eingehende Anrufe von Sipgate über die Box ans Smartphone leiten.

Klingt zunächst ziemlich sinnfrei, mich würde aber interessieren, ob man da eine bessere oder gar schlechtere Verbindung erhielte.
Vielleicht hat jemand diese Sache mal ausprobiert und kann berichten?
Daß es funktioniert, habe ich selber probiert, keine Probleme.

Wenn ich also z.B. im Ausland bin, welche Verbindung wäre vorteilhafter?
Oder ist das völlig egal?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,030
Punkte für Reaktionen
548
Punkte
113
Wenn du das Phone in der Fritzbox registrierst, kannst du recht einfach ein VPN benutzen. Im weniger befreundeten Ausland wäre das ein Vorteil. Das VPN von sipgate könnte man zwar auch benutzen, aber da ist die Einrichtung nicht so einfach.
 
  • Like
Reaktionen: sonyKatze

Peter_Lehmann

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
250
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
28
Hallo Sped,

beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.
Ein weiterer Vorteil ist, wenn du (Mehrpersonenhaushalt) mehrere Telefone installiert hast und bspw. den zusätzlichen SIP-Provider für günstigere Gespräche in Mobilfunknetzte und für Auslandsgespräche nutzt. Dann haben alle was davon. (Auch heute hat noch nicht jeder eine All-Net-Flat auf dem Schlau-Fernsprechapparat.)
Und du kannst auch über ein VPN "überall" die Fritz Fon-App benutzen und somit alle Rufnummern incl. der AB bedienen.
Der einzigste mir einfallende Nachteil ist beim Einbeziehen der heimischen F!B, wenn diese - warum auch immer - einen Netzausfall hat oder wenn im Ausland ein VPN unerwünscht oder gar verboten ist. Aber für solche Fälle kannst du immer noch die Zugangsdaten für den SIP-Provider auf dem Smartphone gespeichert vorhalten und dann im Bedarfsfall einen SIP-Client einrichten.
Hinsichtlich Qualität der Verbindung habe ich noch keinerlei Nachteile feststellen können.

Konkret:
Das von mir bevorzugte Wireguard-VPN ist auf unseren Smartphones grundsätzlich immer aktiviert. Auch zu Hause! Ebenso die Fritz Fon-App.
Egal wo ich gerade bin (zu Hause, außerhäusig im Mobilnetz, im fremden WLAN - Freifunk oder auch im Ausland) bin ich zuverlässig erreichbar. Es sei denn, ich bin gerade in einem (zumeist deutschen) Funkloch.

MfG Peter
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,836
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Und wenn man nicht über den Fritzbox SIP-Registrar geht, wäre Videotelefonie möglich.
 

Peter_Lehmann

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
250
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
28
Dafür habe ich THREEMA ;-)
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,836
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Du ja. Und andere? Die haben dann vielleicht Signal. Oder WA. Mehrere Messenger installieren? Aber da wären wir dann bei diesem Thema.
 
  • Sad
Reaktionen: sonyKatze

Sped

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2021
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also mit der Fritz Fon App habe ich mal versucht zu telefonieren, unmöglich viel Echo und Nebengeräusche.
Ich nutze ein Bria oder Zoiper Softphone auf Android 9.

Beide haben sich als sehr brauchbar herausgestellt, während andere, insbesondere das bekannte CSipSimple ziemlich störanfällig waren und Nebengeräusche produzierten.
Das Mizu Softphone ging einigermaßen, kommt aber an die obigen nicht heran.
 

mac-christian

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2020
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Bei mir funktioniert die Fritz Fon App sehr gut. Auf welchem Betrübssystem (iOS oder Android) läuft sie bei dir?
 

Sped

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2021
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrag direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]
Android 9 mit Moto G6 Play.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,607
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Erhält man eine bessere oder gar schlechtere Verbindung?
Wie NDiIPP schon andeutete, hat der FRITZ!Box interne Registrar nach jetzt 12 Jahren immer noch einige seltsame Beschränkungen. Mit FRITZ!OS 7.2x ist das besser geworden. Aber SIP-Video fehlt immer noch. Aber auch bei Sipgate fehlt das … also betrifft Dich das nur, wenn Du Sonder-Funktionen nutzt möchtest.

Probleme mit der Gesprächsqualität sind eher auf das Mobiltelefon zurückzuführen. Jedes ist ein wenig anders. Manche Apps sind mit Deinem Modell getestet. Manchmal ist es auch Zufall, dass jene App besser geht, weil die irgendwas leicht anders ansteuert. Ob es nicht doch was anderes als das eigene Mobiltelefon ist, kann man eigentlich nur überprüfen, wenn man ein Apple iPhone als Referenz nimmt. Auf jeden Fall solltest Du Deine Erfahrung mit der FRITZ!Fon App dem AVM-Support melden.

Wie KunterBunter schon schrieb, würde ich mich an Deiner Stelle auch dafür entscheiden, was für Dich einfacher ist: Das VPN von sipgate oder das VPN von Deiner FRITZ!Box.
 

Sped

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2021
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich verstehe nicht ganz, wozu ich ein VPN brauchen sollte.
Gut, wenn ich aufs Heimnetz zugreifen will, wäre das sicher sinnvoll.
Kommt bei mir aber eher selten vor.
Ich habe mir aber zwei Sip- Kanäle eingerichtet, mit denen ich auf die Fritzbox telefonisch zugreifen und mich weiterleiten lassen kann.
Ich habe übrigens jetzt ein anderes Handy, mit dem geht alles etwas besser.
Mit der Fritz Fon werde ich das nochmal probieren...
 

Sped

Neuer User
Mitglied seit
12 Mrz 2021
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrag direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]
Bitte, erkläre mir die Vorteile fürs Telefonieren mit VPN...Abhören? Ich erzähle nichts wichtiges am Telefon.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,030
Punkte für Reaktionen
548
Punkte
113
Dann erzähle ich dir auch nichts Wichtiges. :(
Du brauchst kein VPN.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,607
Punkte für Reaktionen
232
Punkte
63
Ich verstehe nicht ganz, wozu ich ein VPN brauchen sollte.
Nach heutigem Stand bist Du im Ausland Freiwild. Dass bedeutet, dass für Dich als Gast nicht einmal die Grundrechte vor Ort gelten. Entsprechend geniest Du keinerlei Schutz auf das Post- und Fernmeldegeheimnis. Durch ein VPN muss Dein Gast-Staat auf Deinen Heimat-Staat durchgreifen. Und das macht dann wieder fast keiner einfach mal so. Auch wenn Du nichts Wichtiges am Telefon besprichst … damit wir dieses Grundrecht bekamen, sind viele Leute gestorben. Wenn Du es technisch kannst (und es vor Ort rechtlich erlaubt ist), warum sollst Du Dich freiwillig ergeben? Einfach so herum denken. Warum soll jemand einfach so abhören können?
 
  • Like
Reaktionen: stoney

Peter_Lehmann

Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2007
Beiträge
250
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
28
  • Like
Reaktionen: stoney

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,030
Punkte für Reaktionen
548
Punkte
113
Bei alledem sollten wir bedenken, dass @Sped bereits im Ausland ist, und zwar im zurzeit weniger befreundetem. ;)
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via