[Problem] Fax wält Rufnummer Doppelt? Ich verzweifle bald?

Andy1976D

Neuer User
Mitglied seit
24 Jun 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0


Das Fax ein älteres:
Samsung SCX-4125F
hängt an einer:
Arcor Talk & Surf Box
als Vermittler von zugewiesenen MSN Nummern.

Mein Patton Smartnode 4638 übermittelt die Faxnummern an die Arcor Talk & Surf Box und gibt diese Nummer an das Fax weiter. Eingang von Faxen klappt und alles bestens.



So nun zum eigentlichen Problem:


Als ich seit Urzeiten jetzt mal ein Fax versenden wollte, kam eine Fehlermeldung, dass die Nummer unbekannt sei.


Dachte OK verwählt.


Nummer erneut eingegeben, selbiges Spiel. Also Fehlersuche.


Andere Faxnummer gewält. Wieder Unbekannt.


Die eigentliche Faxnummer mit einem Telefon angerufen. Wurde Faxmäßig angepiepst.


Ergo. Fehler liegt bei mir.


Mit der Arcor Talk & Surf Box rausgewählt, klappt.


In der Patton die Active Calls geprüft. Siehe da. Was ist das.


Es wird eine Ellenlage Nummer gesendet die keinen logischen Hintergrund hat, also schaun was los ist.


Bis jetzt habe ich nach einem ganzen Tag Fehlersuche nur raus, das aus welchen Gründen auch Immer, scheinbar, das Fax jede gewählte Nummer Doppelt weitergibt.


Also wird aus Gewählt 1234567 =è 11223344556677 und das funktioniert ja nicht wirklich.


Und da die ATS richtig wählt, liegt das wohl an dem Fax.


Weiß da jemand eine Lösung, oder soll ich mir jetzt n neues Fax für 3 Faxe im Jahr zulegen?

Update:
jetzt noch getestet, das Kabel zu wechseln, die Nebenstelle zu tauschen und auch ein analoges Telefon anzuschießen welches erstaunlicher Weise, das gleiche Problem hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,155
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
Tonwahlverfahren?
wurde Original-Kabel verwendet, welches beim Fax dabei lag
 

Andy1976D

Neuer User
Mitglied seit
24 Jun 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das Wahlverfahren lässt sich noch nicht einmal umstellen. da es tut tut tut beim wählen macht, ja tonwahlverfahren.

das fax ist echt alt und bisher hat das immer mit den angeschlossenen Kabeln funktioniert.

Letzter Test mit analogem Telefon brachte das gleiche Ergebnis. Irgendetwas übersehe ich.
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,258
Punkte für Reaktionen
518
Punkte
113
Zu Urzeiten konnte man noch ein Komma zwischen jeder der einzelnen Ziffern der Faxnummer zur Erzeugung von jeweils 0,5 Sekunden-Pause einfügen.
 

Andy1976D

Neuer User
Mitglied seit
24 Jun 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja echt jetzt ein toller super produktiver Kommentar, und wie?
Falls das die Lösung meines Problems ist.

 

Andy1976D

Neuer User
Mitglied seit
24 Jun 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
gesicherte erkenntniss, kommt aus dem active call Protokoll meiner patton.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,155
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,475
Punkte für Reaktionen
839
Punkte
113
Das Fax ein älteres:
Samsung SCX-4125F
hängt an einer:
Arcor Talk & Surf Box
als Vermittler von zugewiesenen MSN Nummern.
Mein Patton Smartnode 4638 übermittelt die Faxnummern an die Arcor Talk & Surf Box und gibt diese Nummer an das Fax weiter. Eingang von Faxen klappt und alles bestens.
Es mag ja meine mangelnde (oder überbordende) Phantasie sein, aber ich verstehe schon den Aufbau nicht richtig oder in der Beschreibung stimmt etwas nicht.

Die eigentliche Telefonanlage ist also die Patton als VoIP-Gateway. Da die Arcor Talk & Surf Box ja nur eine FRITZ!X ISDN ist, kann die ja an die Patton eigentlich nur über einen internen S0-Bus angeschlossen werden. Damit fungiert die dann für das dort (analog? das ergibt sich zwar aus dem Leistungsumfang des TA, aber die explizite Erwähnung hätte sicherlich auch nicht geschadet) angeschlossene Fax-Gerät als ISDN-TA.

Dann verstehe ich den letzten oben zitierten Satz nicht ... wie gibt denn die Patton (die, weil ich das VoIP-Gateway als TK-Anlage ansehe) dann "diese Nummer an das Fax weiter"? Das kann doch nur durch Zuweisung einer MSN (gesetzt den Fall, das ist PtMP) für den betreffenden S0-Anschluß der Patton und die Konfiguration (über den USB-Anschluß) der T&S-Box mit dem FRITZ!X-Konfigurationsprogramm eingerichtet werden, da hat doch die Patton erst mal gar keine Ahnung, daß da irgendwo ein Fax dran hängt und sie kann erst recht nicht mit dem Gerät am Analoganschluß des TA in irgendeiner Art selbst kommunizieren.

Wenn da der Empfang (unkonfiguriert) funktioniert, dann nur deshalb, weil die T&S-Box sich wie ein unkonfiguriertes ISDN-Gerät verhält und auf jede beliebiges MSN auf dem S0-Bus reagiert.

Jedenfalls sollte auch in der T&S-Box entsprechend eine Konfiguration vorgenommen werden (schon um die MSN(s) für die S0-Schnittstelle einzustellen) und dabei werden dann auch die Merkmale der analogen "Nebenstellen" festgelegt, u.a. auch das Wählverfahren. Eine Beschreibung oder ein Screenshot der dort vorgenommenen Einstellungen wäre schön, wenn wirklich sichergestellt ist (mit einem D-Kanal-Trace und nicht nur mit dem Endergebnis einer im Call-Log angezeigten Rufnummer), daß da falsch "gewählt" wird. Wenn dann dort wirklich die Q.931-Information-Elements für die Ziffern der Zielrufnummer doppelt erscheinen (schon die Frage, ob die tatsächlich Ziffer für Ziffer oder en bloc kommen, wäre interessant und wichtig), dann macht es Sinn, auf der T&S-Box weiter zu suchen. Es kann aber genauso gut auch sein, daß die Patton nicht damit umgehen kann, wenn die unkonfigurierte T&S-Box keine abgehende Rufnummer setzt und daß der Protokoll-Eintrag eines der Resultate dieses Unvermögens ist. Wenn in diesem Szenario der Faxempfang funktioniert, hat dann tatsächlich noch überhaupt nichts zu sagen.

Es wäre also u.U. nützlich, wenn man etwas zur Konfiguration der FRITZ!X-Box von Dir erfahren würde (z.B. spontane Amtsholung der Nebenstelle ja/nein). Ansonsten bleibt Dir ja immer noch der Punkt 8.3 in dieser Bedienungsanleitung, die Firma existiert noch.
 

Andy1976D

Neuer User
Mitglied seit
24 Jun 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ok ich seh schon, ich mach mal nen plan vom aufbau, damit des einfacher wird. hab mitlerweile die T&S Box zurückgesetzt und neu eingestellt und wieder. evtl könnte ich auch in der patton einstellen jede zweite nummer weg zu lassen, dann würd es sicher funktionieren. jemand hier nen sytax einfall?
 

sunseb

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2005
Beiträge
59
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo Andy1976D,

leider ist der Plan deiner Installation noch nicht "angekommen".
Der Effekt der doppelten Ziffern tritt oft dann auf, wenn die Dialinformationen sowohl inband als auch outband übertragen werden. Aber dazu bräuchte man noch mehr Infos bzw. Traces.

Gruß, S
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,758
Beiträge
2,038,050
Mitglieder
352,687
Neuestes Mitglied
NickNolte009