.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Faxe kommen abgeschnitten an...

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von birnenkind, 26 Nov. 2008.

  1. birnenkind

    birnenkind Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe hier eine FB 7170 mit aktuellster, oeffentlicher stable Firmware. Das Problem ist nun, dass ca. 1-2 Faxe pro Tag abgeschnitten ankommen, d.h. das Blatt ist nur halb beschrieben, untere Haelfte ist leer.
    Faxe werden per Pushmail an meine Mail adresse geschickt. In der Fritzbox ist T.38 aktiviert.

    Kennt jemand dieses Verhalten? oder hat gar jemand eine Loesung?
    Leider habich in der Suche nichts gefunden.....

    gruessle
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,045
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. birnenkind

    birnenkind Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hoi,

    danke fuer die fixe Antwort.

    Nein, kein USB Stick dran. Faxe werden ueber den S0 der Fritz empfangen/verschickt.

    Mit dem Gedanken die Firmware upzudaten spielte ich auch schon. Leider gibt AVM keine detailierten Infos, was genau behoben wurde.
    Dachte aber ich frag hier nochmal vorher, eventuell weiss ein Forummemberlein bissel genauer was da schief laeuft....

    Gruessle a.
     
  4. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,045
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    mach bitte eine Sicherung deiner Daten mit Passwort
    danach Update
    hier siehst du die einzelnen Schritte/Verbesserungen: http://www.avm.de/de/Service/Servic...elease_candidate/labor_feedback_versionen.php

    Leider hattest du bei der Beantwortung der Fragen nicht angegeben, welcher Telefon-Anbieter du hast.
    Des weiteren muss man unterscheiden zwischen dem internen Fax (mit Push-Mail) = kann ja nur empfangen und deiner Aussage bzgl. empfangen/versenden.

    Bitte gib mehr Details an.
    Wenn bsw. das ganze über 1&1 läuft, kann es vorteilhaft sein T.38 auszuschalten.
    Wenn die Faxe viel grau-Anteile haben, ist evtl. der Speicher überlastet, dann wäre ein USB-Stick sinnvoll
    Bei den basis-Einstellungen sollte man prüfen, ob man bei der Internettel. "automatische Wahl der Sprachkodierung (empfohlen)" hat bzw. sogar "immer Sprachkodierung mit Festnetzqualität verwenden"

    Auch Angaben zu deiner Datenleitung (Geschwindigkeit) fehlen.
     
  5. birnenkind

    birnenkind Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hoi,

    anbieter: arcor full, also reines ISDN und DSL von arcor
    DSL geschwindigkeit: DSL 2000

    Das Problem ist nur beim empfangen ueber den S0 an der fritzbox. Das Problem tritt auch nicht regelmaessig auf, wie gesagt, von 10 Faxen sind ca. 2 _verstuemmelt_. Einen genauren Trace konnte ich bisher nicht machen.

    Senden per Fritzfax funktioniert.

    Es ist kein VOIP im Spiel....es ist kein USB Stick im Spiel.

    Ich werds morgen mal mit der Vorabversion der Firmware versuchen, vielleicht bringts ja was.

    Danke aber jetzt schonmal fuer deine Muehe/Zeit....

    //add, hab gerade noch was ueber T.38 bei wiki gelesen, das sollte ich deaktivieren, sofern ich das verstanden hab, da es ja reines ISDN ist und nix mit voip oder so zu tun hat....

    gruessle a.