Faxgerät an FB 7270 nur halbe Seiten

tafelsenior

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo
folgende Config:DSL und echtes ISDN, üblicherweise Splitter, dann Signale in die FB. An der FB ein analoges Telefon und ein analoges Telefon/FAX Kombination.Nummern eingerichtet Telefone funzen einwandfrei.Nur ein versendetes FAX komm immer nur zur hälfte an und das FAX meldet Fehler.Wenn ich aber nach denm Splitter ein A/B Wandler anschliesse also ohne FB funzt es einwandfrei.Woran liegt das

Oliver
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,660
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Für echtes ISDN brauchst du üblicherweise Splitter, NTBA, dann Signale in die FB.
Was für einen Fehler meldet das FAX?
 

tafelsenior

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja klar ist so ein Kombiteil NT Splitt,im Display steht nur KOMM Fehler,Gerät ist schon etwas älter Triumph Adler FX 510
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
welche Firmware hast du auf der Box? (evtl. branding)
wann hast du letztes mal resetet, sicher dass es auch tatsächlich über ISDN geht. (evtl. mal Anrufliste prüfen)
steht was in den Ereignissen?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,660
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Ist der NT-Split an die Stromversorgung angeschlossen? Wenn ja, sind NT-Split, Fritzbox-Netzteil und Faxgerät an der selben Steckdose? Sind sonst noch Geräte an LAN und USB der Fritzbox angeschlossen? Wenn ja, sind die LAN-Kabel STP oder UTP?
 

tafelsenior

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
NT Splitt hat Netz ,FB, Rechner, Monitor sind aber an eine USV angeschlossen,an FB nur noch Netzwerkfestplatte und kleiner "2 GB speicherstick für Anrufbeantworter, Firmware ist Orginal 74.05.05, Kabel ist beschriftet mit S-UTP
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,660
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Kannst du das Faxgerät auch noch an die USV anschließen? Die Netzwerkfestplatte testweise weg lassen, das S-UTP Kabel durch ein UTP-Kabel ersetzen und den NT-Split ohne Strom betreiben. Einer dieser Geräte ist der Störenfried. :)
 

tafelsenior

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
USV könnte als Schutzfunkton für Telefonleitung benutzt werden,NT Splitt ohne Netz =fehlerhaftes Fax, Netzwerkfestplatte ohne Spannung = fehlerhaftes Fax,andere Kabel hab ich nicht, wobei sich mitr nicht erschließt was Kabel und Platte damit zu tun haben sollen
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,660
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Ich meinte, dass die Stromversorgung des Faxgerätes auch von der USV übernommen werden sollte.
Aufgrund der vielen Geräte und deren Kabel ist es durch Potentialverschleppung möglich, dass die Fritzbox ein zu hohes Störpotential empfängt und deshalb die Faxübertragung abbricht.
 

tafelsenior

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
gerade ebend ausprobiert,witzigerweise ist seit einigen Versuchen eine Veränderung zu sehen jetzt fehlt mitten im Fax stellen vom Text quer über die ganze Seite.Ich glaube es ist bald besser ich Scanne die Seiten und schicke sei über einen Web Fax Dienst weg.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
bitte mal FW update durchführen.
bei welchem Anbieter ( +Tarif) bist du?
wirklich richtiges ISDN, sonst könnte T.38 (deaktivieren) evtl. ein Versuch/Lösung sein
 

tafelsenior

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin da etwas vorsichtig und warte bis die Laborversion freigegeben ist,mein Provider ist Versatel und definitiv ISDN, T.38 ist in der FB deaktiviert
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,029
Mitglieder
356,997
Neuestes Mitglied
Gotcha2112