.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB 7170 und 7570: WLAN-/Netzwerkgeräte-Verwaltung nervt

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von mikrogigant, 1 März 2012.

  1. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #1 mikrogigant, 1 März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 März 2012
    Hallo,

    hier läuft ein Speedport W920V, der mittels 7570-Firmware zur Fritzbox geflasht wurde. Ich nehme daher an, im richtigen Forum zu sein, zumal mein Problem auch bei "echten" Fritzboxen auftreten dürfte.

    Folgendes ist passiert: Sohnemann will mit seinem neuen Handy per WLAN ins Internet. Das Handy war vorher noch nie bei der Fritzbox angemeldet. Die Fritzbox ist normalerweise so eingestellt, dass nur bekannte WLAN-Geräte Verbindung aufnehmen dürfen. Um Sohnemanns Handy (einem der Fritzbox bis dato unbekannten Gerät) die Verbindungsaufnahme zu ermöglichen, habe ich die WLAN-Sicherheitseinstellungen vorübergehend so eingestellt, dass alle neuen Geräte Verbindung aufnehmen dürfen. Ergebnis: das Handy taucht als neues WLAN-Gerät in der Geräteübersicht auf und erhält WLAN-Verbindung. So weit, so gut.

    Nun gibt es da aber auch noch die Kindersicherung. Dort ist eingestellt, dass Geräte mit deaktivierter Kindersicherung keinen Internetzugriff erhalten. Ich würde ja gerne für Sohnemanns Handy die Sperre deaktivieren und für bestimmte Zeiten den Internetzugriff freigeben, aber das geht nicht, weil Sohnemanns Handy trotz erfolgreicher WLAN-Anmeldung ums Verrecken nicht in der Liste der Netzwerkgeräte auftaucht. Ich kann "Aktualisieren" klicken so oft ich will, das Handy erscheint nicht in der Netzwerkgeräte-Liste, obwohl die WLAN-Verbindung steht wie eine Eins (man kann z. B. vom Handy aus problemlos die Fritzbox-Konfigurationsseite aufrufen). Aber es kommt noch schlimmer: ich kann das Handy auch nicht manuell als neues Netzwerkgerät hinzufügen, denn die Fritzbox meldet immer, ein Gerät mit der eingegebenen MAC-Adresse gäbe es bereits. Stimmt ja auch, denn Sohnemanns Handy mit besagter MAC-Adresse hat ja bereits WLAN-Verbindung und ist somit bereits bei der Fritzbox angemeldet. Nur ins Internet kommt es nicht, weil es weder in der Liste der Netzwerkgeräte noch in der Konfigurationsseite für die Kindersicherung auftaucht (und sich auch nicht manuell dort hinzufügen lässt) und ich daher den Internetzugriff nicht freischalten kann. Folge: auf dem Handy ist nur die Kindersicherungs-Sperrseite zu sehen.

    Wie kann ich dieses Problem lösen? Und warum schafft es AVM nicht, derartige Probleme mit der Netzwerkgeräte-Verwaltung (von denen das hier beschriebene bei weitem nicht das erste ist) gar nicht erst auftreten zu lassen?

    Falls es bei der Lösungssuche hilft: "Fritzbox" ist ein Speedport W920V, geflasht mit AVM-7570-Firmware 75.04.91. "Sohnemanns Handy" ist ein Samsung Wave II mit Bada 1.2.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Nur mal so eine Idee: Sind im Gerätenamen des Mobile Leerzeichen vorhanden? Ich hatte Probleme mal andersrum, dass ein Mobile einen AP mit Lerzeichen in der SSID nicht gefunden hat. Vielleicht liegt hier das Problem ähnlich.

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #3 mikrogigant, 1 März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1 März 2012
    Nein, die Fritzbox trägt das Handy als PC-xx-xx-xx-xx-xx-xx in die WLAN-Geräteliste ein, wobei xx-xx... die MAC-Adresse ist (der Gerätename lässt sich übrigens nicht ändern, was ich für einen weiteren Bug halte). In der Liste der Netzwerkgeräte und unter "Kindersicherung" taucht das Handy jedoch nicht auf. Die SSID des Fritzbox-WLANs enthält kein Leerzeichen.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  4. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,057
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    #4 informerex, 1 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 1 März 2012
  5. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #5 mikrogigant, 1 März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1 März 2012
    Und genau das ist der Grund, warum ich das Wave II per WLAN ins Internet bringen will ;) Das Update per Kies hat nämlich nicht funktioniert, jetzt will ich es "over the air" probieren.

    Den PoR werde ich demnächst probieren. Das Verwenden eines anderen Browsers (IE 8 statt Firefox) hat allerdings ebensowenig etwas genützt wie das Leeren des Caches.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  6. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,057
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    dann solltest ebenfalls beim Samsung einen PoR durchführen - Akku kurzzeitig entfernen.
    wobei sich natürlich die Frage stellt, wieso Kies nicht geht ;-)
    Updates nicht korrekt geladen, Firmware-Server überlastet, Fehler beim einspielen ...

    das Verhalten "Verweigerung" einen User manuell anlegen, ist korrekt.
    der User ist ja vorhanden nur nicht sichtbar.

    mach doch evtl. was ganz anderes - mach die Box kurzzeitig auf - sprich "..für die keine Zugangsregeln aktiv sind: haben unbegrenzten Internetzugang" > dann Update + dann zu.
     
  7. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #7 mikrogigant, 4 März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 März 2012
    Ich habe das Topic jetzt mal geändert, weil mittlerweile auch bei der Fritzbox 7170 von Bekannten ein Problem mit der Netzwerkgeräte-Verwaltung aufgetreten ist.

    Folgendes ist passiert:

    1. Ein iPhone soll als neues WLAN-Gerät an der 7170 (FW 29.04.87) angemeldet werden.
    2. In der Konfig unter "WLAN -> Funknetz" wurde die Option "Alle neuen WLAN-Geräte zulassen" ausgewählt.
    3. Das iPhone meldet sich am WLAN an und erscheint anschließend als neues Gerät mit Namen "PC-12-34-56-78-90-AB" sowohl in der Liste der WLAN-Clients als auch in der Liste der Netzwerkgeräte unter "Heimnetz" ("12-34..." steht für die MAC-Adresse des iPhone). Der Netzwerkzugang funktioniert auch.
    4. Das iPhone soll jetzt einen benutzerdefinierten Gerätenamen bekommen. Der von der Fritzbox vergebene Gerätename lässt sich jedoch weder in der WLAN-Client-Liste noch in der Liste der Netzwerkgeräte ändern, weil in beiden Listen das dafür nötige Eingabefeld fehlt bzw. deaktiviert ist :mad:
    5. In der Liste der Netzwerkgeräte kann man jedoch unter Angabe der MAC-Adresse des iPhone ein neues Gerät hinzufügen. Dabei erscheint die Meldung, dass der Fritzbox ein Gerät mit dieser MAC-Adresse bereits bekannt sei und ob man das überschreiben wolle.
    6. Nach Beantwortung dieser Frage mit "Ja" wird das neue Gerät in die Liste eingetragen, das entsprechende Gerät mit dem alten Namen "PC-12-34-..." verschwindet dafür.
    7. In der Liste der WLAN-Geräte ändert sich jedoch nichts, dort steht weiterhin das Gerät mit Namen "PC-12-34...", dessen Name sich auch nach wie vor nicht ändern lässt :mad:
    8. Nach kurzer Zeit erscheint auch in der Netzwerk-Geräteliste wieder ein Gerät mit dem Namen "PC-12-34..." :mad: Das manuell hinzugefügte Gerät mit dem "richtigen" Namen bleibt zwar erhalten, wird aber als "offline" gekennzeichnet (grünes Symbol fehlt), obwohl es sich dabei um exakt dasselbe Gerät (nämlich das iPhone) handelt und dieses nach wie vor online ist.

    Der ganzen Aktion ging ein Firmware-Update auf 29.04.87 voraus, gefolgt von einem Komplettreset und manueller Neueinrichtung. Es funktioniert auch alles, mit Ausnahme der widerspenstigen Netzwerkgeräte-Verwaltung.

    Ach ja: PoR bei der 7570 hat genau gar nichts gebracht. Auch da schaffe ich es nach wie vor nicht, für das Samsung Wave die Kindersicherung einzurichten, weil es trotz erfolgreicher WLAN-Anmeldung nicht in der Geräteliste auftauchen will. Das Bada-Update habe ich allerdings inzwischen durchgeführt, indem ich die Kindersicherung vorübergehend komplett deaktiviert habe.

    Was hat AVM bei der Netzwerkgeräte-Verwaltung für einen Mist gebaut?

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  8. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,057
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    ist das iPhone offline, als du die Änderung durchführst?
     
  9. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    #9 mikrogigant, 4 März 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 März 2012
    Nein, das iPhone ist die ganze Zeit online. Nur nach Änderungen an der WLAN-Konfiguration (z. B. wenn man auf "Alle neuen WLAN-Geräte zulassen" umschaltet), wird die WLAN-Verbindung kurzzeitig unterbrochen. Aber das meldet die Fritzbox ja auch. Kurze Zeit später sind alle WLAN-Geräte wieder online.

    Es handelt sich bei der FB 7170 also nur um ein kosmetisches Problem (die Kindersicherung der 7170 wird nicht genutzt). Bei der 7570 ist es jedoch ein tatsächliches Problem, denn da will ich die Kindersicherung nutzen. Das Samsung Wave bekommt aber derzeit nur dann Verbindung ins Internet, wenn ich die Kindersicherung abschalte.

    Mir ist übrigens bekannt, dass man Gerätenamen nicht ändern kann, solange ein Gerät offline ist. Warum das so ist, kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen.

    Grüßle

    Der Mikrogigant
     
  10. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,057
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    hm, ist es nicht gerade anderst herum - man kann nur ändern wenn Gerät offline.
     
  11. mikrogigant

    mikrogigant Guest

    Nein, es ist noch viel komplizierter. Gerätenamen, die man schon einmal erfolgreich geändert hat, kann man danach immer ändern (also unabhängig davon, ob das Gerät online oder offline ist). Die von der Fritzbox automatisch vergebenen Gerätenamen (PC-xx-xx...) kann ich dagegen nur ändern, solange das betreffende Gerät online ist.

    Aber egal ob so oder andersrum: mir fällt kein Grund ein, warum man einen Gerätenamen nicht jederzeit ändern können sollte.

    Grüßle

    Der Mikrogigant