FB 7270 mit Asterisk

freak83

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,

ich habe follgendes eingetragen:

; ISDN S0 extern
[capi_in1]
; solange in capi.conf nur auf einer msn Nummer Anrufe angenommen werden
; reicht es, unabhõngig von der msn immer auf die
; gew³nschten Nebenstellen weiterzuverbinden
exten => _58539112,80,Dial(SIP/7701,r)
 

dynamic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
1,154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@freak83
Bitte ein paar mehr Infos posten ... die Glaskugel ist in den meissten Fällen nicht so hilfreich ;-)
1) Mit der Asterisk-Console via "asterisk -rvvvvv" verbinden und den Output während eines Calls loggen und hier posten
2) Hilfreich wäre zudem noch die capi.conf und sip.conf posten

Vielleicht sehen wir ggf. dann woran es liegt.

Gruß
dynamic
 

freak83

Neuer User
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,

ich habe mal den Asterisk via "asterisk -rvvvvv" verbunden und auf der MSN 58539112 angerufen.

Ergebnis kein Ausgabe auf dem Bildschrim

wenn ich von meinem OS60 aus Telefoniere auf mein Handy:

Ergebnis:

-- Executing [[email protected]:1] SetCallerID("SIP/7701-005d7c50", "58539112") in new stack

-- Executing [[email protected]:2] Dial("SIP/7701-005d7c50", "CAPI/ISDN1/01xxx0835391|55|Tt/bd") in new stack

-- Called ISDN1/01xxx0835391

-- CAPI/ISDN1#02/01xxx0835391-8 is proceeding passing it to SIP/7701-005d7c50

-- CAPI/ISDN1#02/01xxx0835391-8 is making progress passing it to SIP/7701-005d7c50

-- CAPI/ISDN1#02/01xxx0835391-8 is ringing

== ISDN1#02: CAPI Hangingup for PLCI=0x901 in state 5

== Spawn extension (sip7701, 01xxx0835391, 2) exited non-zero on 'SIP/7701-005d7c50'



Meine SIP.conf
[Edit frank_m24: Bitte benutzt CODE Tags für lange Ausgaben. Wofür gibts die denn? Man wird ja sonst wahnsinnig beim Lesen des Beitrags. :?]
Code:
[general]
context=default                 ; Default context for incoming calls
; port 5060 already used by fritzbox, so use 5061
; and reconfigure local sip phones (remote sip goes through asterisk!)
;                 ^^^^^
; XLITE in same subnet example config (fritzbox 192.168.0.2)
; - System Settings / SIP Proxy / Default
;   - Enabled: Yes
;   - Display Name=Username=Auth. User=: 7701
;   - Password: 7701
;   - Domain/Realm: 192.168.0.2
;   - SIP Proxy: 192.168.0.2:5061
;                                ^^^^
;   - Outbound Proxy: (empty)
;   - Use Outbound Proxy: Never
;   - Send Internal IP: Always
;                       ^^^^^^
;   - Register: Default
; - Advanced System Settings / Audio / Silence Settings
;   - Transmit Silence: Yes

bindport=5061                   ; UDP Port to bind to (SIP standard port is 5060)
bindaddr=0.0.0.0                ; IP address to bind to (0.0.0.0 binds to all)
tcpenable=yes
tcpbindaddr=0.0.0.0:5061
;tlsenable=yes                  ; tls is not enabled by default
;tlsbindaddr=0.0.0.0:5062       ; default tls port is 5061 which conflicts with
                                ; default fritzbox asterisk sip port 5061
srvlookup=yes                   ; Enable DNS SRV lookups on outbound calls
language=de

;using external sip provider
;and coping with dynamic ip address (the entry localnet=127...
;is required if the avm sip client is registered at localhost:5061)
;(idea taken from [email][email protected][/email])
;externhost=my.dynamic.host
;localnet=127.0.0.0/255.0.0.0
;nat=yes
;canreinvite=no
;localnet=192.168.179.0/255.255.255.0
;register => bluesip/username:[email protected]/sip1
;...([url]http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=500468&postcount=12[/url])

[7701]
context=sip7701
callerid="TestSIP 7701" <7701>
host=dynamic
domain=192.168.0.2
;nat=yes
qualify=no                     ; X-Lite is behind a NAT router
type=friend
user=7701
secret=7701
mailbox=7701
;canreinvite=no                ; Typically set to NO if behind NAT

;regexten=1234                 ; When they register, create extension 1234
;username=xlite1
disallow=all
allow=gsm                     ; GSM consumes far less bandwidth than ulaw
allow=ulaw
allow=alaw

[7702]
context=sip7702
callerid="TestSIP 7702" <7702>
host=dynamic
domain=192.168.0.2
;nat=yes                       ; X-Lite is behind a NAT router
type=friend
user=7702
secret=7702
mailbox=7702
;canreinvite=no                ; Typically set to NO if behind NAT

;regexten=1234                 ; When they register, create extension 1234
;username=xlite1
disallow=all
allow=gsm                     ; GSM consumes far less bandwidth than ulaw
allow=ulaw
allow=alaw

[7703]
context=sip7703
callerid="TestSIP 7703" <7703>
host=dynamic
domain=192.168.0.2
;nat=yes                       ; X-Lite is behind a NAT router
type=friend
user=7703
secret=7703
;mailbox=7703
;canreinvite=no                ; Typically set to NO if behind NAT

;regexten=1234                 ; When they register, create extension 1234
;username=xlite1
disallow=all
allow=gsm                     ; GSM consumes far less bandwidth than ulaw
allow=ulaw
allow=alaw

[7704]
context=sip7704
callerid="TestSIP 7704" <7704>
host=dynamic
domain=192.168.0.2
;nat=yes                       ; X-Lite is behind a NAT router
type=friend
user=7704
secret=7704
;mailbox=7704
;canreinvite=no                ; Typically set to NO if behind NAT

;regexten=1234                 ; When they register, create extension 1234
;username=xlite1
disallow=all
allow=gsm                     ; GSM consumes far less bandwidth than ulaw
allow=ulaw
allow=alaw

; sip external outgoing
[sip1_out]
type=peer
;username=bluesip/username
;fromuser=username
;secret=password
;host=bluesip.net
;fromdomain=bluesip.net
insecure=port,invite
caninvite=no
canreinvite=no
nat=no
disallow=all
allow=gsm

; sip external incoming
[sip1_in]
type=peer
;fromdomain=bluesip.net
;host=bluesip.net
context=sip_in


Nun Meine Capi.conf

Code:
;
; CAPI config
; (1234567 gets replaced by script cfg_asterisk start)
;

; general section

[general]
nationalprefix=0
internationalprefix=00
rxgain=1.0       ;linear receive gain (1.0 = no change)
txgain=1.0       ;linear transmit gain (1.0 = no change)
language=de      ;set default language (en/de...)
;ulaw=yes        ;set this, if you live in u-law world instead of a-law

;jb.....         ;with Asterisk 1.4 you can configure jitterbuffer,
                 ;see Asterisk documentation for all jb* setting available.
;mohinterpret=default ;Asterisk 1.4: default music on hold class when placed on hold.

; interface sections ...
[ISDN1]          ; fritzbox 7050/7170 external S0 (or external analog line: experimental)
ntmode=no      ;if isdn card operates in nt mode, set this to yes
isdnmode=msn     ;'MSN' (point-to-multipoint) or 'DID' (direct inward dial)
incomingmsn=58539112    ;allow incoming calls to this list of MSNs/DIDs, * = any,
defaultcid=58539112 ;set a default caller id to that interface for dial-out,
                 ;this caller id will be used when dial option 'd' is set.
controller=1     ;capi controller number to use (=4: fritzbox 7050/7150 at analog line)
group=1          ;dialout group
softdtmf=off      ;enable/disable software dtmf detection, recommended for AVM cards
relaxdtmf=off     ;in addition to softdtmf, you can use relaxed dtmf detection
accountcode=     ;PBX accountcode to use in CDRs
context=capi_in1  ;context for incoming calls
;holdtype=hold   ;when the PBX puts the call on hold, ISDN HOLD will be used. If
                 ;set to 'local' (default value), no hold is done and the PBX may
                 ;play MOH.
bridge=no      ;native bridging (CAPI line interconnect) if available
devices=2        ;number of concurrent calls on this controller
                 ;(2 makes sense for single BRI, 30 for PRI)


[ISDN3]          ; fritzbox 7050 internal S0
ntmode=yes      ;if isdn card operates in nt mode, set this to yes
isdnmode=did     ;'MSN' (point-to-multipoint) or 'DID' (direct inward dial)
                 ;when using NT-mode, 'DID' should be set in any case
incomingmsn=*    ;allow incoming calls to this list of MSNs/DIDs, * = any
;defaultcid=123  ;set a default caller id to that interface for dial-out,
                 ;this caller id will be used when dial option 'd' is set.
controller=3     ;capi controller number to use
group=3          ;dialout group
softdtmf=off      ;enable/disable software dtmf detection, recommended for AVM cards
relaxdtmf=off     ;in addition to softdtmf, you can use relaxed dtmf detection
accountcode=     ;PBX accountcode to use in CDRs
context=capi_in3  ;context for incoming calls
;holdtype=hold   ;when the PBX puts the call on hold, ISDN HOLD will be used. If
                 ;set to 'local' (default value), no hold is done and the PBX may
                 ;play MOH.
;immediate=yes   ;DID: immediate start of pbx with extension 's' if no digits were
                 ;     received on incoming call (no destination number yet)
                 ;MSN: start pbx on CONNECT_IND and don't wait for SETUP/SENDING-COMPLETE.
                 ;     info like REDIRECTINGNUMBER may be lost, but this is necessary for
                 ;     drivers/pbx/telco which does not send SETUP or SENDING-COMPLETE.
bridge=no      ;native bridging (CAPI line interconnect) if available
devices=2        ;number of concurrent calls on this controller
                 ;(2 makes sense for single BRI, 30 for PRI)


; unused example (reference)
;[ISDN9]          ;this example interface gets name 'ISDN9' and may be any
                 ;name not starting with 'g' or 'contr'.
                 ;Use one interface section for each isdn port!
;ntmode=yes      ;if isdn card operates in nt mode, set this to yes
;isdnmode=did     ;'MSN' (point-to-multipoint) or 'DID' (direct inward dial)
                 ;when using NT-mode, 'DID' should be set in any case
;incomingmsn=8001,8002 ;allow incoming calls to this list of MSNs/DIDs, * = any
;defaultcid=123  ;set a default caller id to that interface for dial-out,
                 ;this caller id will be used when dial option 'd' is set.
;controller=0    ;ISDN4BSD default
;controller=7    ;ISDN4BSD USB default
;controller=1     ;capi controller number of this interface/port
;group=1          ;dialout group
;prefix=0        ;set a prefix to calling number on incoming calls
;softdtmf=on      ;enable/disable software dtmf detection, recommended for AVM cards
;relaxdtmf=on     ;in addition to softdtmf, you can use relaxed dtmf detection
;faxdetect=off    ;enable faxdetection and redirection to EXTEN 'fax' for incoming and/or
                 ;outgoing calls. (default='off', possible values: 'incoming','outgoing','both')
;accountcode=     ;PBX accountcode to use in CDRs
;amaflags=default;AMA flags for CDR ('default', 'omit', 'billing', or 'documentation')
;context=capi_in  ;context for incoming calls
;holdtype=hold   ;when the PBX puts the call on hold, ISDN HOLD will be used. If
                 ;set to 'local' (default value), no hold is done and the PBX may
                 ;play MOH.
;immediate=yes   ;DID: immediate start of pbx with extension 's' if no digits were
                 ;     received on incoming call (no destination number yet)
                 ;MSN: start pbx on CONNECT_IND and don't wait for SETUP/SENDING-COMPLETE.
                 ;     info like REDIRECTINGNUMBER may be lost, but this is necessary for
                 ;     drivers/pbx/telco which does not send SETUP or SENDING-COMPLETE.
;echosquelch=1   ;_VERY_PRIMITIVE_ echo suppression
;echocancel=yes  ;EICON DIVA SERVER (CAPI) echo cancelation (yes=g165)
                 ;(possible values: 'no', 'yes', 'force', 'g164', 'g165')
;echocancelold=yes;use facility selector 6 instead of correct 8 (necessary for older eicon drivers)
;echotail=64     ;echo cancel tail setting (default=0 for maximum)
;echocancelnlp=1 ;activate non-linear-processing; this improves echo cancel ratio, but might
                 ;incorporate variable gain in the signal path.
;bridge=yes      ;native bridging (CAPI line interconnect) if available
;callgroup=1     ;PBX call group
;pickupgroup=1   ;PBX pickup group (which call groups are we allowed to pickup)
;language=de     ;set language for this device (overwrites default language)
;disallow=all    ;RTP codec selection (valid with Eicon DIVA Server only)
;allow=all       ;RTP codec selection (valid with Eicon DIVA Server only)
;devices=2        ;number of concurrent calls (b-channels) on this controller
                 ;(2 makes sense for single BRI, 30/23 for PRI/T1)
;jb.....         ;with Asterisk 1.4 you can configure jitterbuffer,
                 ;see Asterisk documentation for all jb* setting available.
;mohinterpret=default ;Asterisk 1.4: default music on hold class when placed on hold.
;qsig=on         ;enable use of Q.SIG extensions.

Meine extension.conf

Code:
; ********************************************************************
; asterisk extension config f³r asterisk auf der Fritz!Box 7050/7170
; ********************************************************************
;   (asterisk 1.2.16 von openwrt.org; chan_capi 1.0.1; chan_sccp-20060408, isdn4kutils:
;    [url]www.spblinux.de/fbox/openwrt/[/url])
; mit besonderem Dank an betateilchen von [url]www.ip-phone-forum.de[/url]
; f³r den asterisk Grundkurs ([url]www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=91217[/url])
; usb installation framework, chan_sccp, careful testing and more contributed by dynamic
; 2006-05, 2006-10, 2007-04, 2008-10 spblinux & dynamic

; Konzept
; (WICHTIG: bei ungesch³tztem Netzwerk Passw÷rter in sip.conf, iax.conf õndern!)
; - die MSN f³r das Festnetz am externen isdn S0 Bus der fritzbox ist in capi.conf
; gehende Rufe:
;  0xxxxxxx f³r Festnetz Nummer 0xxxxxxx (f³hrende 0 wird mit gewõhlt)
;  5zzz     Direkte Nutzung des internen S0 via Asterisk deaktiviert, da broken
;  6zzz     remote asterisk (user asterisk2, auf ip Adresse wie unten in [lokal],
;           Passwort steht in iax.conf, beide einstellbar durch cfg_asterisk start)
;  70y      interne SCCP Telefone (701, 702, 703 vorkonfiguriert ->sccp.conf)
;           (SCCP-Verwendung: sccp.conf muss angepasst werden und
;           noload => chan_sccp.so in modules.conf muss entfernt werden)
;  77zz     interne SIP Telefone (7701, 7702, 7703, 7704 vorkonfiguriert ->sip.conf)
;           (neu 2008-09, vierstellige SIP Nummern, damit Nebenstellen
;           der fritzbox auch ohne abschliessendes "#" gewõhlt werden
;           koennen; auch fuer isdn intern empfohlen, damit dtmf und Signalisierung
;           funktionieren)
;  8z       interne IAX2 Telefone (81, 82, 83, 84 vorkonfiguriert ->iax.conf)
;  80       Echotest
;  89       fragt Passwort ab (/var/tmp/asterisk/passwd) und startet Tunnel
;           zebedee2.bin -f /etc/zebedee/zbdr23.conf f³r telnetd
;  90       Anrufbeantwortertest (Email-Konfiguration in Abschnitt [globals])
;  91       Begruessungsansage fuer Anrufbeantworter aufnehmen
;           (geht bei reboot verloren, wenn nicht per cfg_asterisk usb_install
;           installiert worden ist; /var/lib/asterisk/sounds/VM_MESSAGE.gsm)
;           usb_install auf USB in addons/asterisk/usr/lib/asterisk/sounds)
;  92       Music on hold testen (/var/lib/asterisk/moh bzw. bei usb_install
;           auf USB in addons/asterisk/usr/lib/asterisk/moh)
;  93       Callthrough testen (Passwort in /var/tmp/asterisk/passwd bzw. bei
;           usb_install auf USB in addons/asterisk/etc/asterisk/passwd)
;           (fragt Nummer ab und ruft diese Nummer per isdn (controller 1) an;
;           logfile in /var/log/asterisk, bei USB in addons/asterisk/log/asterisk)
;  94       Callback testen (nur fuer in CB_IN_CHANNEL festgelegten Anrufer
;           und nur auf in CB_OUT_CHANNEL festgelegte Nummer und Rueckruf
;           erfolgt nur, wenn innerhalb von 5 Sekunden aufgelegt wird)
;  95       Call headset
;  99xxxx   fuer voip ueber sip extern nach Nummer xxxx (siehe sip.conf)
; kommende Rufe:
; - Rufe vom Festnetz werden auf 701, 7701 und 81 signalisiert
; - Anruf von in CB_IN_CHANNEL definierter externer Rufnummer aus triggert
;   Callback auf Nummer CB_OUT_CHANNEL (wenn innerhalb von 5 Sekunden aufgelegt wird)
; Anmerkungen:
; - bei den Telefonen 7701,..7704, 81,..84 ist Nummer=Name=User=Passwort voreingestellt
; - SIP Telefone M▄SSEN asterisk auf Port 5061 ansprechen (-> sip.conf)
;   (oder Port des avm-SIP-clients veraendern: teils per voipd Neustart
;   mit voipd -P 5062, teils durch Aendern von /var/flash/voip.cfg)
; - Telefone am internen S0: die oben genannten Nummern sind als
;   - 9aaaaaa# zu wõhlen
;   - und es muss auf der Fritzbox ein nicht aktiver Internetprovider existieren
;     z.b. Internetnummer 99
;   - eine Wahlregel in der Fritzbox muss 9 auf "Internetnummer 99" umleiten
;   (sonst ³bernimmt/õndert der telefon daemon auf der fritzbox den Anruf...
;   und ohne telefon daemon geht das Rauswõhlen ins Festnetz nicht)
;   - zudem muss bei Internettelefonie/Erweitert der automatische Fallback
;     ins Festnetz ausgeschaltet sein!
; - WLAN auf der Fritzbox muss/sollte deaktiviert sein, damit gen³gend RAM f³r
;   asterisk vorhanden ist
; - getestet auf fritzbox 7050/7170 an ISDN Anschluss
; - f³r eigene Anpassungen: siehe oben genannter Grundkurs
; - Testversion ohne jede Gewõhr (->auf ungewollte Telefonkosten achten!)

[globals]
; gehende Nummer in [festnetz_out]
CAPI_CALLERID=58539112

;Callback (interne extension 94 oder auf CAPI/ISDN1 eingehender Ruf):
;(Triggerung durch Auflegen innerhalb von 5 Sekunden):
CB_IN_CHANNEL=SIP/7701
CB_OUT_CHANNEL=SIP/7701
;extern
CB_IN_CHANNEL=CAPI/ISDN1/58539112
CB_OUT_CHANNEL=CAPI/ISDN1/58539112
CB_CALLERID=Fritzbox <58539112>
CB_WAITTIME=90
CB_CONTEXT=echotest
CB_EXTENSION=80
;CB_CONTEXT=callthroughtest
;CB_EXTENSION=93

[email protected]
[email protected]
MAILER_SMTP=smtp.netclusive.de
; smtp user und password nur bei Bedarf eintragen (sonst leer lassen!)
MAILER_USER=nch1529p7
MAILER_PASSWORD=Mirko86!

[general]
static=yes
writeprotect=no

; Macros
[macro-entfernegitter]
; wenn Nummer mit # endet, das # Zeichen abschneiden, als EXTEN2 zur³ckgeben
; - um am internen isdn S0 der fritzbox asterisk zu erreichen, muss 912...# gewõhlt werden

exten => s,1,Set(EXTEN2=${IF( $[ ${MACRO_EXTEN:-1} = # ] ? ${MACRO_EXTEN:0:$[${LEN(${MACRO_EXTEN})}-1]} : ${MACRO_EXTEN}
;exten => s,n,NoOp(${EVAL(${EXTEN2})} -- ${MACRO_CONTEXT})

; --------------------------------------------------------------------
; f.r interne Funktionen: Echo, Anrufbeantworter ...
[headsettest]
exten => _95!,1,Dial(Mobile/headset)

;Callback testen
[callbacktest]
exten => _94!,1,noop(callerid=${CALLERID(all)}, channel=${CHANNEL:0:10}, callback_in_channel=${CB_IN_CHANNEL})
exten => _94!,n,gotoif($["${CHANNEL:0:$[${LEN(${CB_IN_CHANNEL})}-1-${LEN(${CALLERID(num)})}]}" != "${CB_IN_CHANNEL:0:$[$
exten => _94!,n,gotoif($["${CALLERID(num)}" != "${CB_IN_CHANNEL:-${LEN(${CALLERID(num)})}}"]?80)
exten => _94!,n,wait(1)
exten => _94!,n,goto(callback-wait,s,1)

exten => _94!,80,hangup

; nicht per include in lokal aufzunehmen; wird ueber callbacktest aufgerufen.
[callback-wait]
exten => s,1,Set(CB_TRIGGERED=1,g)
exten => s,n,ringing
exten => s,n,wait(5)

exten => t,1,Set(CB_TRIGGERED=0,g)
exten => t,n,hangup

exten => h,1,gotoif($[${CB_TRIGGERED}]?callback-callfile,s,1)

; nicht per include in lokal aufzunehmen; wird ueber callbacktest aufgerufen.
[callback-callfile]
exten => s,1,system(echo "Channel: ${CB_OUT_CHANNEL}" >/var/spool/asterisk/call0)
exten => s,n,system(echo "CallerID: ${CB_CALLERID}" >>/var/spool/asterisk/call0)
exten => s,n,system(echo "WaitTime: ${CB_WAITTIME}" >>/var/spool/asterisk/call0)
exten => s,n,system(echo "MaxRetries: 0" >>/var/spool/asterisk/call0)
exten => s,n,system(echo "Context: ${CB_CONTEXT}" >>/var/spool/asterisk/call0)
exten => s,n,system(echo "Extension: ${CB_EXTENSION}" >>/var/spool/asterisk/call0)
exten => s,n,system(mv /var/spool/asterisk/call0 /var/spool/asterisk/outgoing)
exten => s,n,system(touch /var/spool/asterisk/outgoing)
exten => s,n,goto(100)

exten => s,80,wait(5)
exten => s,100,hangup


;Callthrough testen
[callthroughtest]
; Prompt caller to authenticate and validate passcode
exten => _93!,1,Goto(callthroughauth,s,1)
exten => _93!,1,Goto(callthroughauth,s,1)

; nicht per include in lokal aufzunehmen; wird ueber callthroughtest aufgerufen.
[callthroughauth]
; Prompt caller to authenticate and validate passcode
;exten => _1234567!,1,goto(s,1)
exten => s,1,answer
exten => s,2,Noop(${CALLERID(num)})
exten => s,3,wait(1)
exten => s,4,authenticate(/etc/asterisk/passwd,j)

; Log failed authentication and hangup
exten => _93!,105,system(echo "${STRFTIME(||%Y-%m-%d_%H-%M-%S)} - ${CALLERID(num)}: Authentication Failed!" >> /var/log/
exten => _93!,n,HangUp()

exten => s,5,Goto(callthrough,s,1)

; Log when call has been aborted
exten => h,1,system(echo "${STRFTIME(||%Y-%m-%d_%H-%M-%S)} - ${CALLERID(num)}: Call has been aborted at ${STRFTIME(||%Y-

; nicht per include in lokal aufzunehmen; wird ueber callthroughtest aufgerufen.
[callthrough]
; Prompt caller to key-in number to be dialed and to finish with #
exten => s,1,Set(NR=)
exten => s,2,Background(vm-enter-num-to-call)
exten => s,3,Set(TIMEOUT(response)=30)
exten => s,4,WaitExten
exten => _X,1,Set(NR=${NR}${EXTEN})
exten => _X,2,Goto(s,3)

exten => *,1,Goto(s,1)

exten => #,1,NoOp(${NR})
exten => #,2,Playback(vm-dialout)
exten => #,3,NoOP(Dialing Now)
exten => #,4,system(echo "${STRFTIME(||%Y-%m-%d_%H-%M-%S)} - ${CALLERID(num)}: Authenticated & dialing ${NR}"  >> /var/l
exten => #,5,NoOp(Dialing ${NR})
exten => #,6,Dial(CAPI/ISDN1/${NR},55,bd)
;exten => #,6,Dial(SIP/${NR},55,bd)
exten => #,n,HangUp()

; Log when connection timed out
exten => t,1,Busy(3)
exten => t,n,system(echo "${STRFTIME(||%Y-%m-%d_%H-%M-%S)} - ${CALLERID(num)}: Call to ${NR} timed out."  >> /var/log/as
exten => t,n,HangUp()

; Log when call has finished
exten => h,1,system(echo "${STRFTIME(||%Y-%m-%d_%H-%M-%S)} - ${CALLERID(num)}: Call to ${NR} completed."  >> /var/log/as

;music on hold testen
[mohtest]
exten => _92!,1,Macro(entfernegitter)
exten => _92!,n,answer
exten => _92!,n,wait(1)
exten => _92!,n,musiconhold
exten => _92!,n,hangup

;Begruessungsnachricht des Anrufbeantworters aufnehmen
[record_message]
exten => _91!,1,Macro(entfernegitter)
exten => _91!,n,answer
exten => _91!,n,wait(1)
exten => _91!,n,playback(beep)
exten => _91!,n,record(VM_MESSAGE.gsm,3,60)
exten => _91!,n,playback(VM_MESSAGE)
exten => _91!,n,playback(beep)
exten => _91!,n,hangup

;bei usb-Installation werden die Nachrichten vor dem mailen
;auf den usb-Speicher geschrieben (/var/spool/asterisk);
;(Schreiben auf RAM durch Ersetzen von /var/spool/asterisk durch /var/spool)

[recordtest]
; Prompt caller to authenticate and validate passcode
exten => _90!,1,Goto(record,s,1)

; nicht per include in lokal aufzunehmen; wird ueber recordtest aufgerufen.
; nicht per include in lokal aufzunehmen; wird ueber recordtest aufgerufen.
[record]
exten => s,1,Macro(entfernegitter)
exten => s,n,answer(2000)
exten => s,n,wait(1)
; die gew.hlte Nummer ansagen:
exten => s,n,SayDigits(${EXTEN2})
; Ansagetext vorspielen
exten => s,n,playback(VM_MESSAGE)
exten => s,n,set(MSGFILENAME=${CALLERID(num)}-${TIMESTAMP})
exten => s,n,set(MAILER_SUBJECT=Anrufer:${CALLERID(num)} ${STRFTIME(||%Y-%m-%d_%H-%M-%S)})
exten => s,n,record(/var/spool/asterisk/${MSGFILENAME}.WAV,5,60)
;exten => s,n,playback(/var/spool/asterisk/${MSGFILENAME})
exten => s,n,hangup

; Nachricht nach Hangup per e-mail versenden und l÷schen
exten => h,1,gotoif(${MSGFILENAME}?20:48)
exten => h,20,system(mv /var/spool/asterisk/${MSGFILENAME}.WAV /var/spool/asterisk/${MSGFILENAME}.wav)
exten => h,n,gotoif(${MAILER_USER}?40)
exten => h,n,system(mailer -s "${MAILER_SUBJECT}" -m "${MAILER_SMTP}" -f "${MAILER_FROM}" -t "${MAILER_TO}" -d /var/spoo
exten => h,n,goto(45)
exten => h,40,system(mailer -a "${MAILER_USER}" -w "${MAILER_PASSWORD}" -s "${MAILER_SUBJECT}" -m "${MAILER_SMTP}" -f "$
exten => h,n,goto(45)
; Nachricht bei erfolgreichem Versand loeschen
exten => h,45,gotoif($[${SYSTEMSTATUS} = SUCCESS]?46:48)
exten => h,46,system(rm /var/spool/asterisk/${MSGFILENAME}.wav)
exten => h,47,goto(49)
exten => h,48,NoOp(Hanging up - no message to send)
exten => h,49,NoOp()

[echotest]
exten => _80!,1,Macro(entfernegitter)
exten => _80!,n,answer
exten => _80!,n,wait(2)
; als Test auf die Spracheinstellung, die gewõhlte Nummer ansagen:
exten => _80!,n,SayNumber(80)
exten => _80!,n,wait(2)
exten => _80!,n,playback(demo-echotest)
exten => _80!,n,echo
exten => _80!,n,playback(demo-echodone)
exten => _80!,n,hangup

[authtest]
exten => _89!,1,Macro(entfernegitter)
exten => _89!,n,answer
exten => _89!,n,wait(2)
exten => _89!,n,authenticate(/etc/asterisk/passwd)
exten => _89!,n,system(zebedee2.bin -f /etc/zebedee/zbdr23.conf)
exten => _89!,n,playback(beep)
exten => _89!,n,hangup

;
; --------------------------------------------------------------------
; f³r rausgehende Rufe
;
; Es hat sich als gute Praxis erwiesen, die Inhalte der Datei
; extensions.conf modular aufzubauen. Diese Praxis wollen
; wir auch hier anwenden
;

[lokal]
include => echotest
include => authtest
include => recordtest
include => record_message
include => mohtest
include => callthroughtest
include => callbacktest
include => headsettest

; Erreichbarkeit der Nebenstellen
; untereinander herstellen

; remote asterisk
; (wõhle nach remote asterisk ohne f³hrende Ziffer 6: 680 echotest remote)
exten => _6X.,1,Dial(IAX2/[email protected]/${EXTEN:1})

; SCCP
exten => _70X,1,Dial(SCCP/${EXTEN},55,Ttr)

; SIP
exten => _77XX,1,Dial(SIP/${EXTEN},55,Ttr)

; IAX2
exten => _8[1-9],1,Dial(IAX2/${EXTEN},55,Ttr)

[festnetz_out]
; Raustelefonieren per externen S0 der fritzbox 7050
; wenn Nummer f³hrende Null hat (0 wird mitgewõhlt!)
; erzwinge default calller id aus capi.conf: /d
; (/d geht nicht; SetCallerID verwenden)
exten => _0X.,1,SetCallerID(${CAPI_CALLERID})
exten => _0X.,n,Dial(CAPI/ISDN1/${EXTEN},55,Tt/bd)

[sip_out]
exten => _99.,1,Dial(SIP/${EXTEN:2}@sip1_out,45,r)

; --------------------------------------------------------------------
; f³r reinkommende Rufe
;
; hier kommt der default-Context, in dem alle Geraete in der
; Grundkonfiguration erstmal laufen.
; Alle Geraete koennen sich gegenseitig anrufen

[default]
include => lokal

[sip7701]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[sip7702]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[sip7703]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[sip7704]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[sccp701]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[sccp702]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[sccp703]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[iax81]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[iax82]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[iax83]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[iax84]
include => lokal
include => festnetz_out
include => sip_out

[asterisk2_in]
include => lokal

; ISDN S0 extern
[capi_in1]
; solange in capi.conf nur auf einer msn Nummer Anrufe angenommen werden
; reicht es, unabhõngig von der msn immer auf die
; gew³nschten Nebenstellen weiterzuverbinden
exten => _58539112,80,Dial(SIP/7701,r)

; callback?
; (compare number and channel of caller with number and channel in CB_IN_CHANNEL)
exten => _X.,1,noop(callerid_num=${CALLERID(num)}, channel=${CHANNEL}, callback_channel=${CB_IN_CHANNEL})
exten => _X.,n,gotoif($["${CHANNEL:0:$[${LEN(${CB_IN_CHANNEL})}-1-${LEN(${CALLERID(num)})}]}" != "${CB_IN_CHANNEL:0:$[${
exten => _X.,n,gotoif($["${CALLERID(num)}" != "${CB_IN_CHANNEL:-${LEN(${CALLERID(num)})}}"]?80)
exten => _X.,n,goto(callback-wait,s,1)

; Bei SCCP SetCalledParty Funktion nutzen um Name und Nummer der jeweiligen angerufenen Nebenstelle(n)
; fuer chan_sccp zu setzen
;exten => _701.,1,SetCalledParty("Home Office" <1234567>)>
;exten => _701.,2,Dial(SIP/7701&IAX2/81&SCCP/701,30,r)
; mit sccp:
exten => _X.,80,Dial(SIP/7701&IAX2/81&SCCP/701,30,r)
; ohne sccp:
;exten => _X.,80,Dial(SIP/7701&IAX2/81,30,r)

; ISDN S0 intern: akzeptiere nur Anrufe mit f³hrender 9
; (entferne die f³hrende 9 und das abschliessende #)
[capi_in3]
exten => _9[1-8]!,1,Macro(entfernegitter)
exten => _9[1-8]!,n,Goto(lokal,${EXTEN2:1},1)
exten => _90!,1,Macro(entfernegitter)
exten => _90!,n,Goto(festnetz_out,${EXTEN2:1},1)
exten => _99!,n,Goto(sip_out,${EXTEN2:2},1)

[mobile_in]
exten => s,1,noop(${CALLERID(all)})
exten => s,n,Dial(SIP/7702)
;exten => s,n,goto(echotest,80,1)

[sip_in]
exten => sip1,1,noop(${CALLERID(all)})
exten => sip1,n,Dial(SIP/7701&IAX2/81,30,r)




gruß

Jürgen
 

SR166

Neuer User
Mitglied seit
11 Apr 2007
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

dynamic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
1,154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@freak83
Ist die MSN 58539112 auf Deiner FBF auch als MSN eingetragen ? Falls nicht, bitte eintragen und erneut testen.

Nachdem was ich sehen kann, reagiert die FBF ja gar nicht auf diese Nummer.
Was ist wenn Du ( parallel zum OS60 SIP-Telefon ) auch ein ISDN Endgerät mit dieser MSN anschliesst. Klingelt das ISDN Telefon ?

Gibt es beim Start vom Asterisk irgendwelche Error Messages / Warnings ?

Gruß
dynamic

PS: Bitte fasse Deine "Outputs" ( auch im vorherigen Posting ) in Code-Segmente ein, damit das Posting nicht so unübersichtlich wird!
 

finace

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2007
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

ist in der aktuellen Version, schon chan_sccp enthalten für die FB 7270 ?
Oder muss ich dies noch kompelieren ?
Da ich mein Cisco 7960 am * gern über die FritzBox betreiben möchte.

Vielen Dank für euere Bemühungen

finace23
 

1A1

Gesperrt
Mitglied seit
15 Nov 2008
Beiträge
76
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
da ist schon chan_sccp

es ist dort schon implementiert chan_sccp

gruss

A1A
 

finace

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2007
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Perfekt , ,)
Das wollte ich wissen ,)
 

dynamic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
1,154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hi,

in den aktuellsten Versionen ( 1.4.22 und 1.6.0.1 ) hatten wir chan_sccp nicht mit kompiliert, da es kaum genutzt wurde, d.h. Du müsstest das ggf. noch nachkompilieren.

btw. mit SIP funktioneren die CISCO ja auch recht gut ... und man kann zumindest ohne Probs Dreierkonferenzen initieeren ;-)

Gruß
dynamic
 

finace

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2007
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ok wie ist es mit der kompilieren genau so wie auf einen normalen Server mit * oder muss ich was beachten ?
 

modchris

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo ich probiere auch gerade Asterisk auf der Fritzbox 7270 zum laufen zu bringen. Hab erfolgreich auf USB-Stick installiert. Habe die IP in der sip.conf angepasst auf 192.168.178.1 aber wenn ich probiere ein phone zu registrieren kommt ICMP Destination not reachable, Port unreachable zurück. Habe in der Firewall probiert Port 5061 freizugeben aber das bringt nichts.

Jemand ne Idee? Müssen noch weitere grundlegende Einstellungen durchgeführt werden nach der Installation?
 

dynamic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
1,154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hast Du die "domain=192.168.178.1" gesetzt, oder was meinst Du mit IP angepasst ?

Mit der Default-Konfig müsste es eigentlich ziemlich problemlos klappen.
 

modchris

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast Du die "domain=192.168.178.1" gesetzt, oder was meinst Du mit IP angepasst ?

Mit der Default-Konfig müsste es eigentlich ziemlich problemlos klappen.

Genau das habe ich getan. Irgendwie scheint aber der Port 5061 komplett geblockt zu werden. Muss ich überhaupt irgendwas an der Firewall einstellen? Oder hat das was mit NAT zu tun? Wie gesagt habe die default-config drin, und die domain angepasst auf die IP der Fritzbox und im Phone SIP server und registrar auf 192.168.178.1 gestellt. Die Zeit bekommt das Phone z.B. ohne Probleme ausm Netz. Aber auf die Register Meldung kommt die besagte Unreachable Meldung zurück :-(

Oder läuft der Asterisk vielleicht gar nicht? :oops: Muss ich zum Starten noch einen Befehl eingeben? mit asterisk -r lande ich zumindest schonmal im CLI
 

dynamic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
1,154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ja, der Asterisk muss natürlich nach der Installation noch gestartet werden.
Einfach an der Telnet-Konsole "asterisk" ( ohne irgendwelche Parameter ) eingeben.

Werden Deine SIP-Telefone aus dem lokalen Netz angemeldet oder aus dem Internet ? Gibst Du bei der Registrierung der SIP-Telefone auch explizit Port 5061 an ( standardmäßig wird von 5060 ausgegangen ) ?

Gruß
dyanmic
 

modchris

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok Asterisk war gestartet.
Handelt sich um lokale Sip-phones und der Port wurde auf 5061 geändert. Es kommen einfach keine Antwortpakete aber ich habe festgestellt dass der Asterisk 401 Unauthorized anzeigt (in der sip debug console).

Wie gesagt ich benutze die Standartkonfig und habe im Phone als Rufnr 7701, als Username 7701 und als Passwort auch 7701 eingetragen. Als Realm habe ich 192.168.178.1 eingetragen, stimmt das? Is das der domain Eintrag in der sip.conf?

Wenn ich mal die Rufnr ändere kommt in der sip debug console 404 not found, also scheint er den user 7701 zu finden, aber warum unauthorized? Is der Realm falsch oder kann ich die Digest authetifizierung deaktivieren??

Frohe Weihnachten :)
 

dynamic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
1,154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@modchris
Irgendwo gibt es bei Dir noch einen kleinen "Verdreher"
Poste doch mal:
- sip.conf
- Asterisk cli Log
- und die Eintragungen an Deinem SIP-Telefon ( Screenshots, sofern möglich )
Ansonsten ist es eine mühsame Raterei.

Gruß und auch ein frohes Fest!
dynamic
 

modchris

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok kein Problem:

sip.conf unter /etc/asterisk/ sieht wie folgt aus:
Code:
[general]
context=default                 ; Default context for incoming calls
; port 5060 already used by fritzbox, so use 5061
; and reconfigure local sip phones (remote sip goes through asterisk!)
;                 ^^^^^
; XLITE in same subnet example config (fritzbox 192.168.222.100)
; - System Settings / SIP Proxy / Default
;   - Enabled: Yes
;   - Display Name=Username=Auth. User=: 7701
;   - Password: 7701
;   - Domain/Realm: 192.168.222.100
;   - SIP Proxy: 192.168.222.100:5061
;                                ^^^^
;   - Outbound Proxy: (empty)
;   - Use Outbound Proxy: Never
;   - Send Internal IP: Always
;                       ^^^^^^
;   - Register: Default
; - Advanced System Settings / Audio / Silence Settings
;   - Transmit Silence: Yes

bindport=5061                   ; UDP Port to bind to (SIP standard port is 5060
bindaddr=0.0.0.0                ; IP address to bind to (0.0.0.0 binds to all)
tcpenable=yes
tcpbindaddr=0.0.0.0:5061
;tlsenable=yes                  ; tls is not enabled by default
;tlsbindaddr=0.0.0.0:5062       ; default tls port is 5061 which conflicts with
                                ; default fritzbox asterisk sip port 5061
srvlookup=yes                   ; Enable DNS SRV lookups on outbound calls
language=de

;using external sip provider
;and coping with dynamic ip address (the entry localnet=127...
;is required if the avm sip client is registered at localhost:5061)
;(idea taken from [email protected])
;externhost=my.dynamic.host
;localnet=127.0.0.0/255.0.0.0
;nat=yes
;canreinvite=no
;localnet=192.168.179.0/255.255.255.0
;register => bluesip/username:[email protected]/sip1
;...(http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=500468&postcount=12)

[7701]
context=sip7701
callerid="TestSIP 7701" <7701>
host=dynamic
domain=192.168.178.1
;nat=yes
qualify=no                     ; X-Lite is behind a NAT router
type=friend
user=7701
secret=7701
;mailbox=7701
;canreinvite=no                ; Typically set to NO if behind NAT

;regexten=1234                 ; When they register, create extension 1234
;username=xlite1
disallow=all
allow=gsm                     ; GSM consumes far less bandwidth than ulaw
allow=ulaw
allow=alaw

; sip external outgoing
[sip1_out]
type=peer
;username=bluesip/username
;fromuser=username
;secret=password
;host=bluesip.net
;fromdomain=bluesip.net
insecure=port,invite
caninvite=no
canreinvite=no
nat=no
disallow=all
allow=gsm

; sip external incoming
[sip1_in]
type=peer
;fromdomain=bluesip.net
;host=bluesip.net
context=sip_in

CLI debug gibt folgendes aus:
Code:
<--- Transmitting (no NAT) to 192.168.0.66:5061 --->
SIP/2.0 401 Unauthorized
Via: SIP/2.0/UDP 192.168.0.66:5061;branch=z9hG4bKaaa0543150cbaaef1;received=192.168.178.21
From: <sip:[email protected]:5061>;tag=fae106bab1;epid=SCBCC441
To: <sip:[email protected]:5061>;tag=as0e02350a
Call-ID: e21011f4c0a109e7
CSeq: 1805213682 REGISTER
User-Agent: Asterisk PBX
Allow: INVITE, ACK, CANCEL, OPTIONS, BYE, REFER, SUBSCRIBE, NOTIFY
Supported: replaces
WWW-Authenticate: Digest algorithm=MD5, realm="asterisk", nonce="2172d4c5"
Content-Length: 0

Die Telefonkonfiguration (Siemens SIP Telefon) sieht wie folgt aus:
Sip-Server = 192.168.178.1
Sip-Registrar = 192.168.178.1
Realm = 192.168.178.1
User = 7701
Password = 7701


Ich habe aber die Ursache glaube ich gefunden aber weiß keine Lösung. Problem ist nämlich dass das Phone erstmal ein Register ohne Authent. schickt, daraufhin der Asterisk sagt "401 Unauthorized", woraufhin das Phone dann ein zweites Register mit Authent. schicken müsste (so ist es zumindest bei siemens phones). Da dieses 401 Paket aber nicht beim Phone ankommt passiert da auch nichts weiter. Frage ist nun warum das Paket nicht ankommt....

Daher noch kurz etwas zu meinem Netz:
Fritzbox hat 192.168.178.1
Mein PC hat über WLAN die 192.168.178.21
Im PC habe ich die WLAN Verbindung über ICS geshared, sodass die Netzwerkkarte die 192.168.0.1 bekommen hat und das Phone bekommt per DHCP die IP 192.168.0.66. Alle anderen Dienste (DNS, NTP) funktionieren über diesen Weg zum Phone, wenn ich mit Wireshark trace sehe ich auf der Netzwerkkarte das Register von 192.168.0.66 zu 192.168.0.1 als auch im WLAN von 192.168.178.21 zu 192.168.178.1. Versucht der Asterisk nun das Paket an .66 direkt zu schicken und dieses schlägt fehl? Muss ich an dieser Stelle etwas am NAT schrauben? Oder schlägt hier doch noch ne Firewall zu? Die lokale auf dem PC habe ich mal deaktiviert; ohne Wirkung.

Vielen Dank für die Unterstützung. Ich werde es nochmal kurz direkt an der Fritzbox probieren, aber das ging bisher auch nicht...
 

dynamic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
1,154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Deine Konfig sieht eigentlich OK aus. Wo gibst Du denn am Siemens Telefon an, dass dieser Port 5061 statt Port 5060 ( default ) nutzen soll ?

Ich habe aber die Ursache glaube ich gefunden aber weiß keine Lösung. Problem ist nämlich dass das Phone erstmal ein Register ohne Authent. schickt, daraufhin der Asterisk sagt "401 Unauthorized", woraufhin das Phone dann ein zweites Register mit Authent. schicken müsste (so ist es zumindest bei siemens phones). Da dieses 401 Paket aber nicht beim Phone ankommt passiert da auch nichts weiter. Frage ist nun warum das Paket nicht ankommt....
  • Kannst Du denn im Wireshark am PC sehen, dass dort Pakete vom Asterisk ( 192.168.178.1 ) angenommen und an 192.168.0.66 weiter geroutet werden ?
  • Kannst Du die 192.168.0.66 von der Fritzbox aus anpingen ?
  • Kann sich ein xLite SIP-Client vom PC aus Problemlos anmelden ?
Gruß
dynamic
 

modchris

Neuer User
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Juhu, also direkt an der fritzbox kann sich das phone registrieren! Scheint also tatsächlich ein Problem mit ICS zu sein, dass SIP nicht durchgeht oder so, ich weiß nicht.

Konzentrier ich mich also erstmal auf die weiteren Funktionen jetzt. Dazu schon die nächste Frage: Ich habe ja ebenfalls einen 1&1 Account und auch zwei 1&1 Rufnummern. Momentan reagieren zwei analoge Phones auf eingehende Rufe (stecken an der Fritzbox an Port 1 & 2).

Ich habe nun in der extension.conf die eine Rufnr eingetraben unter CAPI_CALLERID und auch unter [capi_in1] aber eigentlich nutze ich ja den S0 Port gar nicht oder wie muss ich das konfigurieren dass bei eingehenden Rufen das Sip-Telefon mitklingelt und ausgehende Rufe über meine Hauptrufnr gehen?

Bei nem ausgehenden Call kommt folgende Meldung:

-- Executing [0179*****@sip7701:1] SetCallerID("SIP/7701-005e03f0", "1234567") in new stack
-- Executing [0179*****@sip7701:2] Dial("SIP/7701-005e03f0", "CAPI/ISDN1/0179*****|55|Tt/bd") in new stack
-- Called ISDN1/0179*****
> ISDN1#02: CAPI INFO 0x3301: Protocol error layer 1 (broken line or B-ch
annel removed by signalling protocol)

== ISDN1#02: CAPI Hangingup for PLCI=0xdead0000 in state 4
-- No one is available to answer at this time (1:0/0/0)
== Auto fallthrough, channel 'SIP/7701-005e03f0' status is 'NOANSWER'

Spielt die capi.conf hier noch ne Rolle? Muss ich den isdnmode ändern oder den controller?
 

dynamic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Apr 2006
Beiträge
1,154
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Wenn Du:
1) SIP-Accounts via Asterisk bei 1&1 registrierst
2) Beide Analog-Telefone via SIP am Asterisk anmeldest
wird das CAPI Interface ( für Analog wäre der controller=4 verantwortlich ) weder bei eingehenden noch bei ausgehenden Gesprächen benötigt.

Für die Registirerung von SIP-Providern via Asterisk empfehle ich den Grundkurs von Betateilchen.

Gruß
dynamic
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,192
Beiträge
2,123,597
Mitglieder
362,389
Neuestes Mitglied
Stefan_Aust

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse