FBF 7050: keine eingehenden Gespräche über Anbeiter vono.net.br möglich

a.gruenewald

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich kann mit der Fritz Box 7050 keine Anrufe über den brasilianischen VOIP-Anbieter vono.net.br empfangen, obwohl die Box anzeigt, dass ich registriert bin und ich auch ohne Probleme abgehende Gespräche führen kann.

Ein ähnliches Verhalten wurde schon mal unter http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=106879 diskutiert, allerdings ging es zum Ende des Threads nur noch um Audio-Probleme. Diese habe ich definitiv nicht, abgehende Gespräche sind, wie gesagt, problemlos möglich.

Von Vono habe ich eine Nummer im brasilianischen Festnetz zugewiesen bekommen. Wenn ich diese Nummer anrufe, hört man ca. 40 sekunden nichts, dann folgt ein Besetztzeichen. Die FritzBox zeigt keinerlei Reaktion. Kein Eintrag in der Anrufliste, kein Eintrag im SIP-Log.

Das Problem liegt definitiv nicht (nur) auf Seiten von VONO. Wenn ich das VONO Softphone auf dem Computer (hinter der FritzBox) starte, kann ich über das Softphone angerufen werden. Versuchsweise habe ich auch eine DeTeWe Opencom 31Lan angeschlossen, auch mit dieser funktioniert alles, sowohl wenn die Opencom hinter der FritzBox sitzt und ich mich über einen STUN auf VONO registriere, als auch dann, wenn die Opencom sich unmittelbar einwählt.

Kurz zu meiner Konfiguration:
Die Box hängt direkt am Netz (Zugang über DSL)
Firmware: 14.04.15
VOIP funktioniert bei verschiedenen Anbietern problemlos (sipgate/FWD/nikotel...)

SIP-Einstellungen:
Internettelefonie-Anbieter: Anderer Anbieter
Internetrufnummer: [vono-telefonnummer]
Anmeldedaten, die Ihnen Ihr Internettelefonie-Anbieter mitgeteilt hat:
Benutzername: vono-benutzername
Kennwort: vono-kennwort
Registrar: vono.net.br
Proxy-Server: [leer, der Eintrag 200.146.79.165:1571 führt zum selben Ergebnis, andere Einträge verhindern die Registierung]
Internetrufnummer für die Anmeldung verwenden [nicht ausgewählt]

Zum Vergleich, die Einstellungen in der Opencom, mit denen es funktioniert:
Ihre SIP ID: vono-benutzername
SIP Server: vono.net.br
SIP Proxy: vono.net.br
SIP Benutzername: vono-benutzername
SIP Passwort: vono-kennwort
STUN Server: stun.fwdnet.net [geht auch ohne, wenn die Anlage direkt am netz hängt]
STUN Port: 3478
Deregistration: [x]

Und hier die Angaben die man laut Vono in ein Grandstream 368 eintragen soll:
SIP Server: vono.net.br
Outbound Proxy: 200.146.79.165:1571
SIP User ID: "login Vono"
Authenticate ID: "login Vono"
Authenticate Password: "password Vono"
Name: "login Vono"
Register Expiration: 300
local SIP port: 5060
local RTP port: 5004
Enable Call Features: Yes
Send DTMF: via RTP (RFC2833)
DTMF Payload Type: 101

Zu den Konfigurationsunterschieden:

1. SIP-Proxy der Opencom scheint nicht gleichbedeutend zu sein mit der Proxy der FritzBox, in die Proxy der FritzBox kann ich nur 200.146.79.165:1571 eintragen (also den Outbound Proxy-Eintrag aus der Grandstream-Konfiguration) jeder andere Eintrag (z.b. vono.net.br, ww2.gvt.com.br) führt zur Ablehnung der Registirierung. Das Verhalten ändert sich allerdings durch den Eintrag nicht.

2. Sowohl in der funktionierenden Opencom-Konfiguration also auch in der Grandstream-Konfiguration finden sich SIP-ID und SIP-Benutzername, die beide gleichlautend den (alphanumerischen) vono-benutzernamen erfordern. Die Internetrufnummer in der FritzBox muss numerisch sein, warum auch immer. Ich kann hier also nicht den vono-benutzernamen eintragen (der auch Buchstaben enthalten muss). Wenn ich in der FritzBox "Internetrufnummer für die Registrierung verwenden" auswähle, wird die Registrierung abgelehnt, genauso wird sie abgelehnt, wenn ich in der Opencom unter SIP-ID die vono-telefonnummer angebe. Da mir aber völlig unklar ist wozu die Box die Internetrufnummer verwendet, weiß ich nicht, ob dieser Konfigurationsunterschied bedeutend ist.

3. Ob und wie ich z.B. einen RTP-Port festlegen kann, oder die weiteren Einstellungen aus dem Grandstream übertragen könnte, weiß ich nicht.

Hat irgendwer eine Idee, wo das Problem liegen könnte, bzw. wie man es näher einkreisen könnte?

Vielen Dank,

Andreas
 

a.gruenewald

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Logs der Registrierung bei Vono - Hinweis auf das Problem?

Hallo,

ich habe versucht, das Problem etwas näher zu kommen und zu diesem Zweck eine Anmeldung bei vono.net.br über Putty protokolliert. Diese sieht so aus:
Code:
Oct 23 20:11:03 voipd[5954]: query_local_ipaddress - running (voip=0)
Oct 23 20:11:03 voipd[5954]: 0: connected    vcc 1/32/PPPoE/32 stay online 1
Oct 23 20:11:03 voipd[5954]: 0: ip 84.143.61.87/217.0.116.98 mtu 1492 dns 217.237.150.205/217.237.150.188
Oct 23 20:11:03 voipd[5954]: query_local_ipaddress: 84.143.61.87
Oct 23 20:11:03 voipd[5954]: >>>UDP Request: REGISTER sip:vono.net.br
Oct 23 20:11:04 voipd[5954]: >>>UDP Request: REGISTER sip:vono.net.br
Oct 23 20:11:04 voipd[5954]: <<<UDP Status: 401 Unauthorized
Oct 23 20:11:04 voipd[5954]: >>>UDP Request: REGISTER sip:vono.net.br
Oct 23 20:11:04 voipd[5954]: <<<UDP Status: 401 Unauthorized
Oct 23 20:11:04 voipd[5954]: no transaction for status: 401 Unauthorized
Oct 23 20:11:04 voipd[5954]: >>>UDP Request: REGISTER sip:vono.net.br
Oct 23 20:11:05 voipd[5954]: <<<UDP Status: 200 OK
Oct 23 20:11:05 voipd[5954]: [benutzername]@vono.net.br: REGISTER end
Oct 23 20:11:05 voipd[5954]: cb_registered: no contact in REGISTER reply
Oct 23 20:11:05 voipd[5954]: [benutzername]@vono.net.br: REGISTER (sip:[benutzername]@84.143.61.87;uniq=BA3F0ED6CFDCF13632CFE33659FD8) complete (next in 1620 seconds)
Oct 23 20:11:05 voipd[5954]: VoIP led value = 1
Oct 23 20:11:05 voipd[5954]: >>>UDP Request: SUBSCRIBE sip:[benutzername]@vono.net.br
Oct 23 20:11:05 voipd[5954]: >>>UDP Request: SUBSCRIBE sip:[benutzername]@vono.net.br
Oct 23 20:11:06 voipd[5954]: >>>UDP Request: SUBSCRIBE sip:[benutzername]@vono.net.br
Oct 23 20:11:08 voipd[5954]: >>>UDP Request: SUBSCRIBE sip:[benutzername]@vono.net.br
Oct 23 20:11:12 voipd[5954]: <<<UDP Status: 404 Not Found
Oct 23 20:11:12 voipd[5954]: SUBSCRIBED: message-summary sip:[benutzername]@vono.net.br 3.404
([benutzername] steht dabei natürlich für meinen Vono-Benutzernamen)

Aufgefallen ist mir dabei inbesondere die Meldung "cb_registered: no contact in REGISTER reply"

Ich habe daher über die capture.html mal die Pakete der Anmeldung untersucht. Das positive Antwortpaket (200 OK) von Vono auf die Registierung sieht so aus:
Code:
No.     Time        Source                Destination           Protocol Info
    283 82.370000   200.146.79.165        192.168.179.1         SIP      Status: 200 OK    (1 bindings)

Frame 283 (547 bytes on wire, 547 bytes captured)
    Arrival Time: Oct 23, 2006 16:26:41.664001000
    Time delta from previous packet: 0.330000000 seconds
    Time since reference or first frame: 82.370000000 seconds
    Frame Number: 283
    Packet Length: 547 bytes
    Capture Length: 547 bytes
    Protocols in frame: raw:ip:udp:sip
    Coloring Rule Name: UDP
    Coloring Rule String: udp
Raw packet data
    No link information available
Internet Protocol, Src: 200.146.79.165 (200.146.79.165), Dst: 192.168.179.1 (192.168.179.1)
    Version: 4
    Header length: 20 bytes
    Differentiated Services Field: 0x00 (DSCP 0x00: Default; ECN: 0x00)
        0000 00.. = Differentiated Services Codepoint: Default (0x00)
        .... ..0. = ECN-Capable Transport (ECT): 0
        .... ...0 = ECN-CE: 0
    Total Length: 547
    Identification: 0x0000 (0)
    Flags: 0x00
        0... = Reserved bit: Not set
        .0.. = Don't fragment: Not set
        ..0. = More fragments: Not set
    Fragment offset: 0
    Time to live: 115
    Protocol: UDP (0x11)
    Header checksum: 0xb9e8 [correct]
        Good: True
        Bad : False
    Source: 200.146.79.165 (200.146.79.165)
    Destination: 192.168.179.1 (192.168.179.1)
User Datagram Protocol, Src Port: 5060 (5060), Dst Port: 5060 (5060)
    Source port: 5060 (5060)
    Destination port: 5060 (5060)
    Length: 527
    Checksum: 0x2694 [correct]
Session Initiation Protocol
    Status-Line: SIP/2.0 200 OK
        Status-Code: 200
        Resent Packet: False
    Message Header
        Via: SIP/2.0/UDP 84.143.61.87:5060;branch=z9hG4bK06D972B1F542CC93
        From: <sip:[benutzername]@vono.net.br>;tag=3279355485
            SIP from address: sip:[benutzername]@vono.net.br
            SIP tag: 3279355485
        To: <sip:[benutzername]@vono.net.br>;tag=SDio94499-as53c018ad
            SIP to address: sip:[benutzername]@vono.net.br
            SIP tag: SDio94499-as53c018ad
        Call-ID: [email protected]
        CSeq: 3 REGISTER
        User-Agent: Plataforma Vono
        Allow: INVITE, ACK, CANCEL, OPTIONS, BYE, REFER, NOTIFY
        Expires: 1800
        Contact: <<sip:[benutzername][email protected]:5060;uniq=BA3F0ED6CFDCF13632CFE336>;expires=1800
            Contact Binding: <<sip:[benutzername][email protected]:5060;uniq=BA3F0ED6CFDCF13632CFE336>;expires=1800
                URI: <<sip:[benutzername][email protected]:5060;uniq=BA3F0ED6CFDCF13632CFE336>
                    SIP contact address: <sip:[benutzername][email protected]:5060
        Date: Mon, 23 Oct 2006 14:26:41 GMT
        Content-Length: 0
Aufgefallen ist mir, im Vergleich zu Antwortpaketen anderer Dienste, dass ganz unten bei den "Contact"-Einträgen im Message Header jeweils ein "<" zuviel angezeigt wird. Außerdem wird die Adresse, die bei anderen Anbeitern meist einfach aus [benutzername]@[registrar] besteht, verändert und bekommt ein "-bsk76luu10u72" dazwischen.

Letzteres wäre mir gar nicht aufgefallen, wenn nicht im Forum von vono.net.br dies zusammen mit dem "<"-Problem als Ursache für ein ähliches Verhalten von Eyebeam Version 3 genannt würde (http://forum.vono.net.br/forum/viewtopic.php?t=931&postdays=0&postorder=asc&start=26). Seltsamerweise beschreibt das betreffende Posting, dass bei Verwendung von Eyebeam Version 2 in dem Antwortpakte weder ein überflüssiges "<" noch eine Einfügung von "-bsk76luu10u72" bzw. Ähnliches auftaucht.

Ob das nun tatsächlich der Grund für die Nichterreichbarkeit der FritzBox ist, bzw. sein kann, weiß ich wiederum nicht. Denn leider hab ich von SIP fast überhaupt keine Ahnung :noidea:

Aber vielleicht kann ja doch jemand aus dem Forum weiterhelfen, vielleicht fällt ja jemandem noch was anderes bei der Registrierun auf.
Entsprechende Logs der Opencom 31lan würde ich auch zur Verfügung stellen, nur leider weiß ich nicht, wie ich etwas ähnliches aus einer Opencom herausbekomme :confused: . Vielleicht hat ja auch da jemand einen Tipp.

Ich wär' für jede Hilfe dankbar

Auf Antworten hoffend,

Andreas
 
G

gandalf94305

Guest
Ich habe damals dies hier recherchiert: http://wiki.ip-phone-forum.de/anbieter:vono.net.br:start

Damit waren über meine FBF 5050 auch Registrierung und Gespräche ok. Inzwischen hat sich etwas geändert. vono.net.br hat immer noch einen SRV-Eintrag, der sieht jedoch so aus:
DNS Lookup schrieb:
$ nslookup -que=srv _sip._udp.vono.net.br.
_sip._udp.vono.net.br SRV service location:
priority = 20
weight = 0
port = 5060
svr hostname = 200.146.79.165

vono.net.br nameserver = dns1.vono.net.br
vono.net.br nameserver = dns2.gvt.net.br
vono.net.br nameserver = dns1.gvt.net.br
Hier steht leider als Proxy-Host eine IP-Adresse, was strikt nach RFC erlaubt wäre, viele Endgeräte aber leider nicht korrekt verarbeiten können, da auf den Wert dort ein A-Lookup gemacht wird. Im Record für gvt.net.br steht korrekt der Host (identisch mit der IP-Adresse oben):
DNS Lookup schrieb:
$ nslookup -que=srv _sip._udp.gvt.net.br
_sip._udp.gvt.net.br SRV service location:
priority = 20
weight = 0
port = 1571
svr hostname = www3.gvt.net.br

gvt.net.br nameserver = dns2.gvt.net.br
gvt.net.br nameserver = dns3.gvt.net.br
gvt.net.br nameserver = dns1.gvt.net.br
www3.gvt.net.br internet address = 200.146.79.165
dns3.gvt.net.br internet address = 200.175.182.133
Interessant auch, daß im SRV-Eintrag für vono.net.br Port 5060 steht, während auf dem gleichen Host für gvt.net.br Port 1571 genannt ist.

In jedem Fall sollte in der FBF als Internetrufnummer mal ein beliebiger Wert angenommen werden und "Internetrufnummer für die Anmeldung verwenden" aus sein. Das hat etwas zu tun mit unterschiedlichen Auth- und User-Ids.

--gandalf.
 

a.gruenewald

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für Hinweise, gandalf. Ich habe noch weiter alle möglichen Kombinationen probiert, aber ohne Erfolg.

Ich hab mich jetzt erstmal an den AVM-Support gewandt. Mal gucken, ob die was sagen können.

Andreas

PS: hast du mit deiner 5050 damals eigentlich wirklich Gespräche annehmen können? Abgehende Gespräche funktionieren bei mir ja auch. Wenn ja, erinnerst du dich vielleicht noch an deine damalige FW-Versionsnummer? Vielleicht würde ein Downgrade ja was bringen...
 
G

gandalf94305

Guest
Hmmm... eingehende Gespräche habe ich damals nicht getestet. Probleme damit liegen eigentlich eher bei Routerkonfigurationen etc. als bei der Box, wenn abgehende funktionieren.

--gandalf.
 

a.gruenewald

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nun, die Box hängt direkt am Netz, ist kein Router dazwischen. Der Vono-Server scheint also nicht mit dem zurecht zu kommen, was die Box ihm als Kontaktadresse liefert.

Sicher liegt das Problem auch bei einer irgendwie besonderen oder sonderbaren Konfiguration der Vono-Server. Das seltsame ist halt, dass die Opencom 31lan kein Problem hat, die FritzBox aber schon.

Für den Fall, dass jemand noch mal genau schauen möchte, was bei der Registierung passiert, noch 2 komplette Ethereals als Anhang, eines von der Registrierung der Box und eines von der Registrierung der VonoSoftware, die Problemlos funktioniert.

Andreas
 

Anhänge

H

holgertavares

Guest
Hallo,

ich hatte das selbe Problem, bin dann zu TMAIS gewechselt. Hier funktioniert die Anbindung der FBF 7050 ohne Probleme. Habe jetzt auch die dringend benötigte Rufnummer aus Belo Horizonte.

Holger
 

sempux

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich habe hier eine fon ata box und leider gelang es mir auch nicht vono damit zu benutzen. Ich habe deren Support bemüht und habe sogar einen Anruf von ihnen erhalten, aber leider ohne Ergebnis. Den AVM Support habe ich ebenfalls gefragt, bis endlich etwas anderes als eine Standartantwort kam dauerte es ziemlich lange, so etwa 2 Monate von der ersten Anfrage bis zu dieser letzten Antwort:

Zu unserem größten Bedauern müssen wir Ihnen aber mitteilen, daß Sie
für die Verbindung zum VoIP-Provider Vono auf Ihr X-Lite Softphone oder eine
andere Internettelefonie-Lösung angewiesen sind, die kein Network Adress
Translation (NAT) unterstützt bzw. das Abschalten dieses Schutzes
erlaubt.
Ich:
Dieser Zusammenhang kann ich nicht ganz nachvollziehen, immerhin steht ja
die FritzBox mit dem WAN interface im öffentlichen Netz, sprich sie hat eine
öffentliche, im Internet geroutete Adresse, hingegen wurde x-lite auf einem
Rechner im internen Netz sprich über eine geNATete Verbindung benutzt.
AVM:
> Ebenfalls scheint dieser Anbieter nicht mit dem (gebräuchlichen!) Konzept
> von STUN-Servern zurechtzukommen. Die Unterschiede bei der
> Codec-Aushandlung die man beobachten konnte, waren - wenn überhaupt - ein
> Folgefehler. Ich gehe nicht unbedingt davon aus, daß es irgendwann eine
> Lösung für dieses Problem auf Seiten der FRITZ!Box geben wird - immerhin
> würde das einen Abschied von international üblichen Standards bedeuten -
> reiche Ihre Anfrage aber trotzdem als Verbesserungsvorschlag an das
> Produktmanagement weiter
und nochmals AVM, auf mein Einwand wegen des NAT
Der Hintergrund ist, dass der SIP-Client der Fritz!Box anders als der
X-Lite Client mit den verwendeten IP-Adressen umgeht, die in der
SIP-Kommunikation verwendet werden. Die Art und Weise, wie die Fritz!Box
mit der IP internen und der externen IP umgeht, ist bei allen anderen
Providern unproblematisch, leidiglich bei der von Ihnen genutzte Anbieter
scheint damit ein Problem zu haben.

Die Kollegen aus der Entwicklung kennen das Problem aber nun. Ich hoffe
daher, dass es in künftigen Firmwareversionen berücksichtigt werden kann.
Eben das typische "der andere ist schuld, wir können nichts dafür", ich werde ebenfalls mal tmais testen, obwohl die nicht die Nummer aus der gewünschten Stadt führen.

Sempux
 
H

holgertavares

Guest
Ohne meinen brasilianischen IT - Kollegen zu nahe treten zu wollen, aber der jeitinho brasileiro (Improvisation) macht sich auch manchmal in den Umsetzungen macher Lösungen breit. Das hat sowohl Vor- als auch Nachteile. Übrigens auch TMAIS ist nicht frei davon.

Man sollte aber als AVM, nicht darauf reagieren. Hier spreizt sich die Spreu vom Weizen.

Frage, aus welcher Stadt bzw. Region benötigst Du denn die Nummer?

Holger
 

sempux

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
"da um jeitinho" :) ist in Brasilien wahrlich sehr verbreitet, das macht sie ja auch oft sympathisch. Auf diversen Webseiten ist mir das schon oft aufgefallen, zum Glück eigentlich, - merkt man trotz aller Globalität halt immer noch Unterschiede.
Ehrlich gesagt, bin ich eh noch hin und her gerissen zwischen SP (was es auch bei tmais gibt oder Curitiba, was bei vono auch gibt). Daher wurde mir nun die Entscheidung abgenommen ;-) . Ich habe bei tmais nachgefragt wie das mit der Nummerzuteilung läuft, im Registrierungsprozess kommt nach der Eingabe der Personalien gleich die Kreditkarte. Weiss jemand mehr wie das mit den Zugangsdaten und der virtuellen Nummer dort läuft?

Sempux
 
H

holgertavares

Guest
Hallo Sempux,

bei der Eingabe der persönlichen Daten, unter anderem CPF (Steuernummer) und RG (Registrierungsnummer (Pass)), was die Sache sehr unkonfortabel macht, für alle die keine CPF besitzen bzw. keinen kennen der eine hat, git es die Abfrage nach "DADOS SOBRE A LINHA" "Cidade da linha voipMais". Hier gibt man dann halt die Stadt an, die man "benötigt". Dann bekommt man aus dem Vorwahlbereich eine Nummer, nach Bezahlung der 9,90 R$, zugewiesen.

Funktioniert bei mir mit der FBF von AVM ohne Probleme, was bei VONO leider nicht der Fall ist. Wenn es dann gehen bei VONO wird bei ich sehr daran interessiert davon zu erfahren

Holger
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sempux

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Holger

Genau so einen Dialog habe ich gesucht! Bei mir kam direkt nach der Angabe der Personalien die Abfrage der Kreditdaten durch eine Drittfirma. Die CPF habe ich beim vorletzen Besuch in Brasilien gemacht, bei RG habe ich 0000 eingegeben, was nicht "angemotzt" wurde. Weisst du ob man wie bei vono einen pos-pago plan machen muss um eine Nummer zu erhalten oder ob es auch mit pre-pago geht?

Sempux
 
H

holgertavares

Guest
Hallo Sempux,

habe die Nummer bei pre-pago bekommen. Das bedeutet auch das z.Z. keine monatlichen Gebühren anfallen. Zudem liegen Sie mit 8 centavos, d.h ca. 3 eurocents im Ortsnetzbereich an der Spitze der besten Tarife, wenn man die traditionellen CBC weg läßt. Die oben beschriebenen 9,90 R$ ( 3,73¤ ) für die Einrichtung stehen danach als verfügbares Volumen zum "Abtelefonieren" zur Verfügung. Einzigster Bittertropfen sind die 60/60 für die erste Minute.

Wichtig ist noch zu erwähnen über die Softphone-Variante zu laufen.

Holger
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sempux

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wichtig ist noch zu erwähnen über die Softphone-Variante zu laufen.
Das habe ich auch genau so gemacht. Leider habe ich meine CPF Nr. nicht eben zur Hand, aber ich werde meine Erfahrungen hier posten. Danke für Deine Inofs.
 

sempux

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Einfach super! Meine neue Nummer aus São Paulo funktioniert! Sogar die Qualität ist gut! Leider kann ich noch nicht über tmais Anrufe tätigen (es kommt nach kurzer Zeit das "Besetztzeichen"), aber auch das werde ich wohl noch in den Griff kriegen, aber wie erwähnt Anrufe empfangen geht! Vielen Dank an Holger, dein Hiweis zu tmais war der Schlüssel zum Erfolg!
Frage am Rande: wieso möchtest du zu vono, wenn es dann geht?

Danke

Sempux
 
H

holgertavares

Guest
Jetzt,

ich hatte es gar nicht mehr erwartet, kommt doch tatsächlich die Nachfrage nach einer Bildkopie von Ausweis, CPF und dem vielgerühmten und in Brasilien unerläßlichen "Comprovante de Endereço". Das ist schlichtweg eine Rechnung, in der Name und Adresse herauslesbar sein muß (dient als Ersatz zu einer Meldebestätigung). Sie leben hier wirklich im letzen Jahrhundert. Wie noch zu guten alte DBP - Zeiten. In Deutschland muß man sich ja nur "verbal verpflichten" in der Stadt zu leben aus der man eine Telefonnummer will, weil man sonst versehentlich die Feuerwehr oder Polizei an den falschen Ort ruft.

Nun muß ich mich erstmal entschuldigen, dass ich im Moment nicht zu Hause bin. Dort liegt mein "CdE" rum. Bin gespannt wie Du das, Sempux, mit den Nullen für die "RG" machst. Kannst aber unbesorgt den Pass nutzen. Wenn Du in Brasilien gewohnt hast ist das mit dem CdE für Dich ja auch kein Problem.

Ich suche schon seit Monaten eine günstige Rufnummer in BH bei der man nicht das anbietende Unternehmen mitkaufen muß und die 10 R$ monatl. bei VONO erschienen mir OK. Netterweise ist der Probezugang kostenfrei, um auszuprobieren, das es mit der FBF nicht funktioniert. TMAIS habe ich dann hier vor Ort in irgendeinem Artikel gelesen.

Zur Rauswahl mußt Du unbedingt ne nette 0 - vorhängen, denn es geht nur mit kompletter Nummer inkl. DDD...

Holger

angehängter Orginaltext:

Prezado Sr. Holger,
Para efetivação de cadastro, bem como cumprimento ao Art. 19 da Resolução 426 de 09/12/2005 da ANATEL, solicitamos o envio de cópia dos documentos abaixo relacionados:
Pessoa Física
· RG e CPF;
· Comprovante de Endereço (Conta de energia elétrica, telefone ou correspondência bancária) ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

sempux

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

Ich suche schon seit Monaten eine günstige Rufnummer in BH bei der man nicht das anbietende Unternehmen mitkaufen muß und die 10 R$ monatl. bei VONO erschienen mir OK.
Soweit ich gesehen habe, muss man bei vono einen pos-pago plan machen, der kostet R$15 im Monat, 10 R$ fliessen dann in Form von Guthaben zurück. Bei Tmais muss man 30R$ alle 60 Tage zahlen, das sind ja dann auch 15 R$ pro Monat, aber alles kann für Gespräche genutzt werden, oder sehe ich was falsch?

Zur Rauswahl mußt Du unbedingt ne nette 0 - vorhängen, denn es geht nur mit kompletter Nummer inkl. DDD
Hab ich eigentlich auch gemacht, Anrufe zu tmais gehen auch (2626-2626), aber alles andere nicht. Wollte die Hablilitaçao für die MAC Adresse machen, aber das Eingabefeld lässt nur 15 Zeichen zu, MAC Adresse hat aber 6x2 Hex Zeichen plus 5 Trennzeichen gibt 17...........

Wenn Du in Brasilien gewohnt hast ist das mit dem CdE für Dich ja auch kein Problem
Ich habe noch nie in Brasilien gewohnt und als Adresse habe ich meine Schweizer Adresse angegeben ..... mal sehen ob was kommt.
@ Holger: so aus reiner Neugierde; wohnst du in BR?

Gruss

Thomas
 
H

holgertavares

Guest
Hallo Thomas,

da Du oben erwähnt hast, das Du eine CPF hast, bin ich davon ausgegangen, dass Du in Brasilien Steuern gezahlt, also in irgend einer Form dem Gelderwerb nachgegangen bist. Dann lag auch Nahe, das Du irgendeine Adresse mit Nachweis hast. Oder gibt es noch einen anderen Grund?

Die 60 Tage (pre-pago) beziehen sich ausschließlich auf den Zeitraum, wie lange der eingezahlte Betrag verfügbar steht. Übrigens erhöht sich der Wert (Kreditrahmen) bei höheren Mengen und dessen Verfügbarkeitszeitraum. Ansonsten heißt Isento soviel "wie nichts".

Zu VONO: PREPAID 15 R$ einmalig, die erste Rufnummer 10R$ monatlich, jede weitere 5R$ monatlich.

Hmm, die Hablilitaçao war in meinem Falle nicht nötig (?). Ich weiß auch nicht was das soll. Vielleicht liegt das unterschiedliche Verhalten bei der Rauswahl an den unterschiedliche Vorwahlbereichen. Werde ich ausprobieren.

Nein, ich wohne nicht ständig in Brasilien. Habe aber lange Zeit hier zugebracht, und bin mal wieder zu einem (längeren) Arbeitsaufenthalt in Rio.

Holger
 

humbi007

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2005
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Servus,

jetzt bin ich ein bißchen durcheinander gekommen. Läuft nun vono mit der Fritz!Box oder nicht?

Alternativ kann man TMAIS benutzen, richtig?

Bye,
 

hartl

Mitglied
Mitglied seit
23 Jan 2006
Beiträge
264
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo humbi007

Ich habe es noch nicht ausprobiert . Aber laut AVM benutzen die einen anderen Standart und darum hat es noch keiner mit einer Fritzbox erreicht dieses Vono zu nutzen.
Kann aber auch sein das Vono es nun geändert hat und es läuft bei dir nun ohne Probleme.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,168
Beiträge
2,030,915
Mitglieder
351,569
Neuestes Mitglied
afdsafa