.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7170 Interner Faxempfang: immer besetzt

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von cc4469, 25 Nov. 2008.

  1. cc4469

    cc4469 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    bitte reißt mir nicht den Kopf runter - habe jetzt ca. anderthalb Stunden hier im Forum gesucht, aber nix Passendes gefunden.
    Ich nutze 1&1 Komplett DSL 6000 und habe insgesamt drei VOIP-Nummern zur Verfügung. Die Nummern sind korrekt registriert und funktionieren auch.
    Wenn ich aber eine der drei Nummern für den internen Faxempfang der FBF nutzen will, läßt es sich zwar alles problemlos einstellen, aber ich kann keine Faxe empfangen. Die Anrufer erhalten ständig ein Besetztzeichen.
    An der Fritzbox leuchtet bei Anruf auf der Faxnummer kurz die LED "Internetlelefonie aktiv", erlischt nach zwei, drei Sekunden, danach ertönt beim Anrufer das Besetztzeichen.
    Hat von Euch jemand so eine Konfiguration zum Laufen bekommen? Danke im voraus für Eure Unterstützung.


    Noch ein paar Details:
    FBF 7170 mit Firmware 29.04.57
    DSL von 1&1 als 6000er Komplettpaket
    3 Rufnummern VOIP, alle mittels FB bei 1&1 registriert
    Analogtelefone an Tel1, Tel2.
    T38 eingeschaltet/ausgeschaltet: kein Unterschied
    Sprachqualität VOIP in Festnetzqualität eingeschaltet/ausgeschaltet: kein Unterschied
     
  2. helgolander

    helgolander Guest

    wieso nicht mal die firmware updaten ?
     
  3. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Das sollte aber auch mit der .57 gehen.
    Ist die Faxnummer evtl. noch einem anderen FON-Anschluss zugeordnet?
    Bei mir funktioniert der Faxempfang ohne Probleme.
     
  4. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    a.) Daten sichern mit Passwort.
    b.) würde ich ein Update machen, da auch die Leitung insbesondere für Fax stabiler wurde.
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=180577

    c.) nur um dies auch geprüft zu haben, hast du bei Umstellung auf Komplett einen Werksreset gemacht und die Box mit Startcode eingerichtet oder manuell
    d.) die Box mal für 5 Minuten stromlos machen

    e.) wenn alles nicht geholfen hat, Fax mal löschen und neu einrichten
    f.) hier mal screen-shoots einstellen
     
  5. cc4469

    cc4469 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo an alle,
    erstmal vielen Dank für Eure Unterstützung. Der Reihe nach;

    @Helgolander, habe zwischenzeitlich das Update gemacht. Ergebnis ist aber unverändert; genau das gleiche Problem wie im ersten Post beschrieben.

    @Ecki, nein, die Faxnummer ist exklusiv für den internen Faxempfang vergeben.

    @informerex,
    a) Einstellungen habe ich mal gesichert, allerdings ohne Passwort. Warum mit Passwort sichern? Ich dachte, das gäbe beim Wiedereinlesen unter neuerer Firmware unter Umständen dann Probleme...?!
    b) habe ich zwischenzeitlich gemacht
    c) Bei der Umstellung auf "Komplett" habe ich die Installationsanleitung von 1&1 befolgt, mit dem Startcode.
    d) Den Versuch mit dem "5 Minuten stromlos" mache ich gleich, wenn ich die Antwort fertig geschrieben habe ;-)
    e) habe ich schonmal gemacht (nach Empfehlung durch AVM-Support)
    f) mache ich auch, gleich nach dem 5 Minuten Reset.
    CC
     
  6. cc4469

    cc4469 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    FBF7170 mit 1&1 - interner Faxempfang geht nicht

    Der empfohlene Reset über 5 Minuten hat leider auch keinerlei Veränderung gebracht. Darum jetzt und hier die Screenshots.
     

    Anhänge:

    • fbf1.jpg
      fbf1.jpg
      Dateigröße:
      109.9 KB
      Aufrufe:
      47
    • fbf2.jpg
      fbf2.jpg
      Dateigröße:
      93.1 KB
      Aufrufe:
      38
    • fbf3.jpg
      fbf3.jpg
      Dateigröße:
      80.9 KB
      Aufrufe:
      38
    • fbf4.jpg
      fbf4.jpg
      Dateigröße:
      96.9 KB
      Aufrufe:
      40
    • fbf5.jpg
      fbf5.jpg
      Dateigröße:
      93.5 KB
      Aufrufe:
      39
    • fbf6.jpg
      fbf6.jpg
      Dateigröße:
      153.2 KB
      Aufrufe:
      38
    • fbf7.jpg
      fbf7.jpg
      Dateigröße:
      128.2 KB
      Aufrufe:
      48
  7. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    schon mal mit angeschlossenem Stick versucht?
     
  8. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    #8 informerex, 26 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26 Nov. 2008
    deine Antwort/Frage zu a.)
    genau umgekehrt ist, man muss ein Passwort nehmen, damit es später zu keinen Problemen kommt, daher hab ich es auch extra dazu geschrieben

    zu b.) mach bitte ein Update auf die aktuelle RC, die ich oben verlinkt habe.

    * Bild 7 - gegenüber Standard-Einstellungen hast du dort manuell drin, üblich ist "Alle ATM-Einstellungen automatisch erkennen"
    hat das eine Begründung

    * Wenn du Fon1 oder Fon2 auf bearbeiten gehst, steht dort "auf alle reagieren"?

    * Fax mal löschen und diese Rufnummer als normales Telefon einrichten, reagiert der Anschluss dann?

    wenn nicht:
    * hast du schon mal Passwort der VoiP-Rufnummern bei 1&1 im ControlCenter geändert und danach logischerweise in der Box.
    User haben gemeldet, dass dann fehlerbehaftete Rufnummern wieder funktioniert haben.
     
  9. cc4469

    cc4469 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @sz54, nein, USB-Stick habe ich noch nicht getestet. Kann ich mal ausprobieren... Info folgt.

    @informerex,
    a) ach so, dann war ich wohl ein bißchen durcheinander... Werde dann die Einstellungen mal mit Passwort sichern.
    b) ok, versuch ich gleich. Info folgt später.
    Zum Bild 7, nö, dafür gibt es keinen Grund. Ist wohl noch der Defaultwert, aber ich stelle den mal um auf "Automatisch".
    Bei Fon1 und Fon2 ist die Einstellung "Nur auf folgende Rufnummern reagieren:" und da habe ich meine beiden Telefonnummern, nicht aber die Faxnummer eingetragen.
    Faxnummer als Telefon einrichten: mach ich mal im Nachgang, nach dem Update auf die Labor-FW. Genauso mit dem Kontrollzentrum und dem PW; mache ich nach dem FW-Update, falls das auch nix bringt.
    Vielen Dank nochmal an alle, die mich hier so tatkräftig unterstützen.
     
  10. cc4469

    cc4469 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So, und hier der vorerst letzte Stand zum vorherigen Posting:
    a) habe die Einstellungen gesichert mit PW.
    b) Bild 7: hatte vor dem FW-Update die Einstellung noch auf "Automatisch" geändert, auch ohne Erfolg.
    Die Faxnummer habe ich jetzt, nach dem FW-Update, mal als Telefon verwendet: Anschluß funktioniert korrekt; Telefon klingelt...
    Die Geschichte mit dem PW im Kontrollzentrum, das wird wohl erst morgen oder übermorgen klappen - habe auf die Schnelle meine Zugangsdaten für 1&1 nicht gefunden.
    Aktueller Stand: Beim Anruf auf die Faxnummer immer noch Besetztzeichen beim Anrufer...
    Euch noch allen einen schönen Abend, ich werde spätestens am Freitagabend über neue Erkenntnisse berichten!
    CC
     
  11. cc4469

    cc4469 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @alle,
    so, mein Hauptproblem ist gelöst. Der Faxempfang mit der Fritzbox 7170 funktioniert jetzt einwandfrei. Und was war der Fehler?
    Der Tipp von informerex (ganz speziellen Dank für Deinen Tipp!!) war entscheidend: im 1&1 Kontrollzentrum die dort registrierte Telefonnummer (die ich für Fax reserviert habe) mit einem geänderten Passwort versehen. Gemacht - und schon geht's. Jetzt muß ich nur nochmal weiterprobieren, ob ich den Faxversand via Fritzfax hinbekomme. Bislang geht der Versand noch nicht - der Status lautet immer "abgebrochen". Aber auch da werde ich nochmal experimentieren. Und bei Erfolg hier wieder berichten.
    Nochmals ganz vielen Dank für die tatkräftige Unterstützung in diesem Superforum!
    CC
     
  12. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    a.) T.38 prüfen über http://fritz.box - Einstellungen > Telefonie > Internettelefonie > erw. Einstellungen
    b.) Capi hast du aber mit einem analogen Telefon in der Box aktiviert?

    c.) wenn du nicht weiter kommst, dann schau bitte in dem Thread in meiner Signatur.
    insbesondere 5. CAPI-Tools (Pikachu) und stelle die screen-shoots evtl. ein.
     
  13. matze_dd

    matze_dd Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Hallo Forum,

    dies ist mein erster Beitrag hier auf dem IP-Forum. Ich lese seit etwa 1 Woche alle möglichen Beiträge, um endlich eine einigermaßen brauchbare Lösung zu finden, mit der der Faxempfang funktioniert.

    Hintergrund der langen Geschichte:
    Vor etwa einem Jahr hatte ich bei meinen Eltern den Telefonanschluss (vormal Telekom ISDN - Anschluss + DSL von 1&1) umgestellt auf ein freenet 2000 Komplett. Das ganze ohne Flatrate, aber das reichte für meine Eltern mehr als vollkommen (nur wenige Anrufe und vielleicht 5 mal im Monat ne halbe Stunde im Netz etwas recherchieren)

    Dann kam im September mein Vater auf die tolle Idee, sein Büro nach Hause zu verlegen (jetzt wo seine Kinder ausgezogen sind, war ja schließlich Platz). Und damit fing für mich eine ziemlich nervige Zeit an, denn ich durfte jetzt sein Faxgerät an der Fritzbox in Betrieb nehmen. Noch dazu wollte meine Mutter, dass Vater anstatt der vormals 4 Geräte (Panasonic Panafax, Kopierer, Drucker, Scanner), ein Multifunktionsgerät (leider ist es ein Canon MFC 4270 - sehr ungünstig für FoIP) kauft.

    Nach über zwei Monaten sieht der Stand jetzt so aus:

    Faxempfang mit den beiden Faxgeräten habe ich mittlerweile aufgegeben - funktioniert nur instabil (mit dem alten Panasonic) bis gar nicht (Canon MFC 4270).
    Jetzt habe ich den integrierten Faxempfang getestet. Gestern hat das mit drei Gegenstellen funktioniert (1x altes Faxgerät an einer TK-Anlage an einem ISDN-Anschluss, 1x web.de, 1x von freenet). Heute testet mein Vater dies, einer seiner Kunden sendet Fax, doch es kommt nur Besetztzeichen. (etwa 10 Versuche ergebnislos)

    Meine Fragen:
    1. Woran kann es liegen? Die zuvor gegebene Antwort auf scheinbar das gleiche Problem, erscheint mir wenig sinnvoll. Bei freenet gibt es nur ein Passwort für alle Dienste (DSL-Zugang, das gleiche gilt für alle Telefonnummern) oder kann man das irgendwo seperat einstellen?

    2. Woran kann es liegen, dass der Faxempfang mit dem neuen Canongerät MFC 4270 praktisch nie funktioniert und es immer zu Abbrüchen kommt? Ich habe ja schon oft gelesen: ECM abschalten, sowie Baudrate auf 9600 reduzieren. Doch solche Einstellungen können an dem Gerät nicht gemacht werden. Der Canon Support empfiehlt: Übertragungsrate bei der Gegenstelle reduzieren. Ziemlich lächerlich!!

    3. Sind meine Dämpfungswerte der DSL - Verbindung zu schlecht für Faxübertragung. Bei meinen Eltern (am Stadtrand) Leit.Dämpfung: 44dB/39dB? Bei meinem Anschluss in meiner eigenen Wohnung (direkt in der Stadt) sind die Werte viel geringer.

    Ich habe zur Zeit die neueste Laborversion für die fritzbox WLAN 7170 drauf, weitere Infos siehe Signatur.

    Vielleicht hat hier noch jemand einen guten Tipp. Ich bin schon fast dabei, bei der Telekom einen Analoganschluss in Auftrag zu geben, denn nach mehreren kompletten Wochenenden und Feierabenden, die ich jetzt schon damit zubringe, habe ich keine Zeit und Geduld mehr...

    Grüße,

    Matthias
     
  14. matze_dd

    matze_dd Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    #14 matze_dd, 1 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dez. 2008
    noch ein paar anmerkungen:

    1.) interner Faxempfang ist derart konfiguriert, dass Faxe auf USB Stick gespeichert werden. Hat wie gesagt bei Faxen (auch bis zu 5 Seiten) von der einen Gegenstelle (Analogfax an ISDN-TK-Anlage) sowie bei Faxen von freenet.de immer funktioniert. Bei Faxen, die von web.de gesandt wurden, wurde einmal nur das halbe Fax geschickt, sonst immer alles komplett.

    2.) Hat es irgendwelche Auswirkungen, dass die Fritzbox auf 1&1 gebrandet ist? Ich habe bei den Zugangsdaten "anderer Anbieter" ausgewählt und dort alles manuell eingetragen. DSL und "normale" Telefonie funktionieren ja. Telefonieren hatte zu Beginn sehr schlechte Qualtität, ist aber seit ich SIP- und RTP Pakete kennzeichnen auf 5 gestellt habe wesentlich besser geworden.

    3.) T.38 hatte ich bisher meist eingestellt (wird ja überall, auch von freenet, empfohlen). Soeben habe ich nochmal mal getestet, was passiert, wenn T.38 ausgeschalten ist. Ein Fax von freenet.de brach beim ersten Sendeversuch ab, beim zweiten ging es durch. In der Tabelle Sprachübertragung wird eine Verzögerung von 36 ms angezeigt.

    4.) Hat jemand Erfahrungen mit Sipgate oder ähnlichem Anbieter? Sprich, falls bei jemandem Faxen über freenet u.ä nicht ging, hatte er/sie dann Erfolg über sipgate.de - Faxnummer?
     
  15. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    @matze_dd

    Willkommen im Forum, toll dass du gleich eine Signatur angelegt hast.
    Doppel-Postings sind jedoch unerwünscht, zukünftig einfach auf ändern gehen und den "letzte" Eintrag dann einfach erweiteren.

    Deine Leitungen sind nicht die besten, das wirst du aber selbst schon wissen.

    Um Faxe zu empfangen gibt es jedoch eine einfachere Möglichkeit.
    hol dir bei web.de einen kostenlosen Freemail-Account und dort kann man sich eine (kostenlose) Fax-Nummer geben lassen.
    Somit hättest du den Empfang komplett ausgelagert und zukünftig keinerlei Probs mehr.
    Gerade bei einer solchen Datenleitung wie bei dir evtl. "DIE Lösung" ;-)
     
  16. matze_dd

    matze_dd Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Dresden
    Ja, am liebsten würde ich aufs Faxen komplett verzichten.

    Doch hier handelt sich als Benutzer um meinen Vater (und der ist fast 60 und ziemlich Technikfeindlich)

    Die für ihn beste Lösung wäre natürlich nur das Fax zu bedienen. Blatt auflegen, Knopf drücken bzw die gedruckten Blätter entnehmen. ;-)

    Jetzt hab ich mir Mühe ihm erklärt, wie er die Faxe am Rechner öffnet... Link auf Desktop usw. Allgemein ist das ziemlich umständlich, vor allem, dass er jetzt jeden Tag den Rechner anmachen muss. Meine Idee war ja, dass ich von extern drauf zugreife und ihm die Faxe an seinem Drucker sende (funktioniert auch, zur Zeit noch manuell, müsste ich nen kleines Programm schreiben, was dies automatisiert)

    Faxe senden muss er unbedingt weiter über das Faxgerät, denn die Seiten erst zu scannen und dann zu versenden, kann ich von ihm nicht verlangen. Vor allem: kommt was dazwischen, dann muss ich wieder antanzen...

    Und es wäre jetzt schon wieder sehr ungünstig, wenn ich schon wieder eine neue Vorgehensweise vorschlage. Vor allem sollte sich die Telefonnummer nicht mehr ändern, denn er hat diese schon allen Kunden mitgeteilt.

    Außerdem ist bei web.de die Faxnummer dann eine 01805 - Nummer und diese mit höheren Kosten für die Kunden meines Vaters verbunden.

    Am liebsten würde ich den ganzen freenet - Account kündigen und zum Beispiel zurück zur Telekom oder auch zu Arcor gehen. VoIP ist meiner Meinung nach nicht alltagstauglich bei den gestiegenen Anforderungen (Faxen, Telefonieren gleichzeitig), den gegebenen Randbedingungen (ein Dorf am Stadtrand von Dresden). Vielleicht geht es wenn man die notwendigen Investitionen in hochwertige Technik macht (nix AVM fritzbox), doch das ist in dem Fall auch nicht sinnvoll.
    Doch da ist noch eine Vertragsbindung bis 02/2010, in der mir die Hände gebunden sind.

    Deswegen brauche ich eine Lösung, mit der auch mein technikfeindlicher Vater zurechtkommt und die möglichst auch noch kostengünstig ist.
     
  17. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    also web.de hat 03232 Nummern.
    mach einfach eine RUL von der jetzigen auf die 03232 und der Empfang ist erledigt.

    Outlook eine Regel einrichten, d.h. dein Dad braucht nur noch PC starten und Outlook/Mails checken und die Faxe laufen.

    Da es sich ja eher "grundsätzlich" um ein Freenet-Problem handelt, solltest du hier im Forum im entsprechenden "Bereich" die Einstellungen mit Leidgenossen besprechen.
    Bzw. wende dich an Freenet, dass von einem normalen Endgerät kein faxen möglich ist.
     
  18. herrsheng

    herrsheng Neuer User

    Registriert seit:
    11 März 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit frank_m24: Sinnfreies Fullquote vom Beitrag #14 gelöscht. Lies noch mal die Forumregeln.]

    Hallo, allerseits, Hier schreibe ich meinen ersten Beitrag überhaupt. Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch.
    Mit Sipgate-Nummern geht mindestens der FAX Empfang,bei meinem 7170, und kostet nichts. Aber die Nummer dient bei mir ausschließlich nur zum Faxempfang. Ich lasse die Nummer sogar auf eine leere Leitung laufen, und damit die FAXE automatisch zu meiner Email-Adresse weiterleiten. Funktiontioniert auch bei 24 Seiten Texten, vor allem mit Unterbrechungen.

    und noch eine Frage zum Faxsendung mit Freenet und FBF 7170, wie viel kostet es eigentlich ?
     
  19. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    Willkommen !

    Fax kostet soviel wie normales Telefonat, wenn du Flat-Tarif hast, dann 0 ¤.

    PS: bitte nicht vollen Text kopieren (Vollzitat)