.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fehlergrund: 408 bei ausgehenden Anrufen, kein Klingeln

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Markus19, 30 Sep. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Markus19

    Markus19 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Juli 2005
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    hab eine FBF7050 und die VoIP-Flat bei 1&1. In letzter Zeit häufen sich bei mir Einträge mit Fehlergrund 408 und auch wenn ich eine Nummer wähle passiert oft gar nichts (hab auch schon Minuten gewartet).

    Kann jemand das Problem bescheinigen oder ne Lösung vorschlagen? Denn so kanns nicht gehen, ich kann meistens nicht raustelefonieren.
     
  2. scorpions_fan

    scorpions_fan Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juli 2005
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Bad Nenndorf
    Hallo,

    auch ich hatte heute erstmals diese Probleme. Schien aber nur von begrenzter Zeitdauer zu sein. Ich vermute mal, daß bei 1&1 heute wieder irgendeiner am Server rumgebastelt hat... :wink:

    Wäre interessant zu wissen, ob es sich wieder nur um ein regionales Problem handelt, oder ob das Deutschlandweit vorliegt.

    Wer dieses Problem hat, sollte mal seinen Vorwahlbereich posten. Ich bin im Gebiet 05723.
     
  3. DDD

    DDD Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,181
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich habe heute diesen Fehler auch, bin allerdings bei GMX und das passiert nur bei Anrufen an 1und1 Rufnummern.

    Gebiet 06151
     
  4. oese

    oese Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bei mir auch

    so, das problem habe ich die letzten tage auch.plz 27367, ausgehend über 1&1

    oese
     
  5. mcmuller

    mcmuller Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gestern auch in 27232....
     
  6. katzespotty

    katzespotty Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo Leute,

    habe diese Probleme jetzt schon seit Tagen hier in Hohenlimburg (58119) (Vorwahl 02334). Ich rufe an und höre nichts! Es klingelt aber beim angerufenen der nimmt auch ab, hört aber nichts und legt auf. Dann bekomme ich ein Besetztzeichen. Es kann auch vorkommen das ich bei jemand fremden lande obwohl ich die Nummer richtig eingegeben habe! Wenn mal eine Verbindung zusatnde kommt ist der Sprachqualität so schlecht das ich den anderen nicht verstehen kann. Dieser hört mich gut hat aber starke Echos. Habe das ganze bisher auf ein Problem mit den neuen Firmware 86 meine Fritzbox7050 bezogen aber ich denke auch es liegt eher an den Servern von 1&1. Wer hat noch solche Probleme seit kurzem oder bereits länger. Hat jemand schon Antwort von 1&1 dazu?

    bye

    Frank
     
  7. aerox-r

    aerox-r Guest

    Soeben festgestellt: Ausgehende Anrufe über GMX (1&1) vesucht, 408 Besetzt. - Box resettet (und damit neu auf die SIP's gereggt), Problem gelöst.

    Kann es sein, dass man, totz angezeigten Connect zum sip, auf einem Server sitzt, dem gerade der Connect zu Telefonica abhanden gekommen ist??

    Übrigens läuft gerade mal AOLphone zur Abwechslung sehr fehlerfrei [staun].
     
  8. Feuerwehr

    Feuerwehr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,724
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe jetzt seit 2 Tagen häufig Fehler 408, Vorwahl 05302. 05335 scheint auch betroffen.
     
  9. katzespotty

    katzespotty Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo Leute,

    hier in Hagen (02334) sind die Probleme immer noch da. Ich rufen jemnden an und werde dann teilweise mit einer anderen Person verbunden. Es kommt mir vor als ob auf dem Server die Gespräche vertauscht werden, bzw. nicht richtig aufgebaut werden. Kann es sein das diue Kapazität der 1&1 VoIP Server am Limit läuft? Die neue Firmware 88 hat das Problem leider nicht gelöst. Welchen Anschluß habt ihr wenn es Probleme gibt. Ich habe DSL6000 und vielleicht hängt es ja damit zusammen da die FritzBox schon einmal Probleme damit hatte.
     
  10. Baggerlader

    Baggerlader Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Fehler 487 Fritz Fon Box 7050

    Meine Vorwahl 02330,
    hab die gleichen Fehler bei 1und 1
    Anrufer hört mich nicht , es klingelt nicht beim angerufenen.
    Fehlercode 487
    Fritz Wlan fon 7050
     
  11. Haegar99

    Haegar99 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Die gleichen Probleme im Raum 02331!
    Habe heute mit einem Hardware Techniker gesprochen, der meint, das Problem ist bekannt und man arbeite daran.
    Bleibt nur abzuwarten, wie lange das so weiter geht :evil:

    Gruß Michael
     
  12. Leeee

    Leeee Neuer User

    Registriert seit:
    13 März 2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe das Problem schon seit mehreren Wochen. Immer wenn ich die Vorwahl 02331 wähle, habe ich entweder eine andere Person am Apparat oder es passiert gar nichts. Ab und zu funktioniert es auch. Manchmal aber auch gar nicht.
     
  13. Haegar99

    Haegar99 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gestern und heute funktionierte es ohne Probs. Mal abwarten wie lange es gut geht.

    Gruß Michael
     
  14. windoof

    windoof Neuer User

    Registriert seit:
    29 Juli 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    ITSE
    Ort:
    Gevelsberg
    hier geht es seit Wochen nicht ....

    Ausgehnen Anrufe sind gluecksache ... sei ca. 4 Wochen ...

    Massive Probleme habe ich bisher beobachtet in:
    02332
    02324

    Ich habe mit bestimmt mit 10 Leuten kontakt die massiveste Probleme haben.
    Egal ob 1und1 oder GMX.
    Man wird oft falsch Verbunden, oder muss 10 mal versuchen bis es einmal klappt.
     
  15. Lobo

    Lobo Neuer User

    Registriert seit:
    18 Nov. 2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vertragskündigung wg Nichterfüllung möglich?

    Hallo!
    Es scheint sich bei den toten Leitungen bei ausgehenden Anrufen um ein generelles Problem zu Handeln.

    Ich bin im Vorwahlbereich 0263x mit der FBF5012 und einer1&1-6MBit-Leitung. Telefonieren ist reine Glückssache.
    Symptome: Anrufer wählt, Telefon zeigt an das es wählt, kein Wähl-/Klingelton, Gegenstelle nimmt ab, Leitung tot, Gegenstellte legt auf, Telefon des Anrufers meldet, dass Gegenstelle aufgelegt hat. :twisted:

    Hat jemand Erfahrungen mit Vertragskündigung wg. Nichterfüllung? Ich spiele mit dem Gedanken, mich aus dem erste letzten Monat abgeschlossenen Knebelvertrag rauszuboxen. Kennt wer einen erfahrenen Anwalt?
     
  16. aerox-r

    aerox-r Guest

    Hier tauchen jetzt die Vorteile auf, wenn KEINE Cityflat verfügbar war und der ISP die Leitungen der T-Com verwenden muss. Dann kann der ISP zwar den Port im DSLAM übernehmen, wobei dieser aber - genau wie die Leitung - vom ISP bei der T-Com nur gemietet wird. Wenn nun der geprellte Kunde des ISP's den Vertrag kündigt und der ISP das igonrieren und den Port nicht freigeben will, stellt der Kunde einfach alle Zahlungen ein. Der ISP kann dann nur den Zugang mit den, vom ISP bereitgestellten, Zugangsdaten sperren. NICHT aber den Port abschalten oder sperren. Das bedeutet, dass der geprellte ISP-Kunde sich einfach neue Zugangsdaten (zB. Congster) beschafft und damit 'seinen' Port immer noch verwenden kann. Dabei treten zwei Effekte auf: Zum einen wird der ISP so eines Tages einknicken und von der Kündigung Kenntniss nehmen müssen und sie (sofern sie gerechtfertigt ist) akzeptieren, zum anderen hat der Kunde bis dahin einen praktisch kostenlosen DSL-Port, da die T-Com den Port mit dem ISP abrechnet.

    Dieses Spielchen treibe ich jetzt seit 9 Monaten mit Freenet. Die schicken zwar laufend Mahnungen, trauen sich augenscheinlich aber nicht einen gerichtlichen Mahnbescheid auszufertigen um das zivilrechtliche Verfahren anzustossen. Mir ist es also ziemlich egal, ob sich Freenet dermassen in den DSLAM-Port verliebt hat, dass sie ihn nicht mehr hergeben wollen.

    Es ist also nicht unbegingt notwendig die Kündigung von einem Advokaten verfassen zu lassen. Bei 1&1 gibt es dazu noch die Möglichkeit, einen deutlich überdurchschnittlichen Traffic zu erzeugen um eine Vertragsauflösung zu erwirken. Das wurde bereits hier in anderen Threads besprochen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.