Festnetz als Standard für (alle) ausgehende Gespräche

Bastian911

Neuer User
Mitglied seit
25 Jan 2006
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Ich möchte bei meiner Fritz Box 7050 für alle ausgehenden Gespräche das ISDN-Festnetz einstellen. Bislang musste ich dafür immer die *11# wählen damit das Gespräch nicht über VoIP hergestellt wird.

Wie geht das? Weiß das jemand?

Danke für eure Hilfe,
Bastian
 
Wenn du analoge Telefone hast, stellst du jeder Nebenstelle die passende ISDN-Nummer las erste Nummer ein.
Bei ISDN-Telefonen und Anlagen stellst du in den Geräten die passende Festnetz-MSN als abgehende Nummer ein.
 
Hallo!

Ja, das habe ich auch so gemacht an meinem ISDN-Telefon. Dennoch kommt beim Abheben auf dem Display die Meldung "VOIP 6722...". Wenn ich dann eine Rufnummer wähle, wird diese über VoIP hergestellt und nicht autom. über das Festnetz. Und ich möchte ja dass alle abgehende Gespräche prinzipiell über Festnetz gehen und erst dann über VoIP zustande kommen wenn ich das explizit über Tastencodes wähle...

Grüße,
Bastian
 
Kann es sein, das du bei VoIP und Festentz die gleichen MSNs hast?

Dann mache Wahlregeln für 0,1,2,3,4,5,6,7,8,9 über Festnetz.
Per Tastencode kann man dann noch bei Bedarf über VoIP gehen.
 
Ja, du hast recht. An das habe ich nun überhaupt nicht gedacht. Klar, dass die Fritzbox nicht weiß, welches nun was ist.

Merci für die Hilfe!
 
Lasst doch bitte diese Not-Wahlregeln erstmal aus dem Spiel! :rolleyes:

Es ist immer besser, wenn man versteht, was man macht!
Es sollte daher lieber auf eine vernünftige Konfiguration hingearbeitet werden.

Verpasse deinem VoIP-Account einfach eine andere "Internet-Rufnummer",
die dann im ISDN-Telefon genau so als ankommende MSN eingetragen werden muß!
Als abgehende MSN mußt du im Telefon deine Festnetz-MSN programmieren.

Somit braucht man diese unsäglichen Wahlregeln überhaupt nicht!
 
Ausgedachte Nummern und zusätzlich noch doppelte MSN-Einträge im Telefon sind da aber auch nicht wirklich besser.
 
Doch, finde ich schon:
Da wird halt eine normale VoIP-Nummer intern unter einer anderen Nummer gespeichert und man hat dadurch eine klare Trennung zwischen VoIP und Festnetz.
Egal ob freenet, GMX, 1&1 oder sonst was. Da wird einfach die Nummer (MSN) intern auf eine -sagen wir mal- Wunsch-MSN gesetzt und schon kann man vom ISDN-Fon aus definieren, wann man mit welcher MSN rauswählen möchte (oder halt mit entsprechendem Tastaturcode den SIP-Account direkt auswählen).
 
... und man kann nebenbei auch noch sofort sehen,
ob der Anruf per Festnetz oder VoIP ankommt! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ok.
Ich gebe auf.
 
Hallo!


Oder einfach den LCR drauf und hier VOIP als Fallback definieren....
So tut das bei mir seit einem Jahr.
 
7170 abgehend Festnetz als Standard

Ist das wieder so ein workaround für eine Funktion, die die FBF eigentlich haben sollte oder bin ich mal wieder zu doof, die Zusammenhänge zu kapieren?

Bin nun von 1&1 zu Arcor Flat gewechselt und "brauche" somit kein VoIP mehr. Ich möchte also nun standardmäßig über ISDN rausgehen, das klappt aber nicht, es wird immer über VoIP telefoniert (hab noch 2 Wochen, bis 1&1 ausläuft).

Ich habe ein ISDN-Telefon am S0-Bus der FBF (Haupt-MSN 11111, 2.MSN 22222, abgehende nicht kurzfristig umschaltbar) und eine analoge DECT-Basis an Nebenstelle 1 (MSN 55555). MSN 11111 und MSN 22222 sind zudem als VoIP-Nummern eingetragen. Bisher ging ich immer über VoIP mit MSN 11111 raus (Festnetz als Fallback), die 2. Partei im Haus über MSN 55555, die wollen kein VoIP.

Von Arcor habe ich nun noch die VoIP MSN 33333 bekommen, über die ich abgehend aber gar nicht telefonieren will, weil ich ja eine Festnetz-Flat habe.
Allerdings könnten mich Bekannte, die mit 1&1 VoIP telefonieren darüber billiger erreichen, oder geht das nicht, da Arcor nicht im Verbund mit United Internet ist? Außerdem müßten die sich dann doch meine neue Nummer merken?

Zusammengefasst

- wie stelle ich abgehend ISDN ein
- wie bin ich ankommend - am besten über die alte MSN 11111 - per VoIP erreichbar?

TIA!
 
Nein, auf ARCOR-VoIP können dich UI-Kunden nicht günstiger erreichen!

Abgehend auf Festnetz einstellen bedeutet hier für dich ganz einfach nur,
die vorhandenen VoIP-Accounts von 1u1 aus deiner FBF zu löschen!

Wenn du möchtest, dass UI-Kunden dich kostenlos erreichen können,
registrierst du dich z.B. bei web.de und erstellst dort einen VoIP-Account,
den du nur ankommend nutzt!
 
RudatNet schrieb:
Wenn du möchtest, dass UI-Kunden dich kostenlos erreichen können,
registrierst du dich z.B. bei web.de und erstellst dort einen VoIP-Account,
den du nur ankommend nutzt!

Du meinst das FreePhone-Angebot? Da steht mir zu wenig über die Konditionen, das bekommt man erst zu lesen, wenn man siich anmeldet. Toll.

OK, wenn ich von denen einen Account in die FBF eintrage, habe ich doch wieder dasselbe Problem, oder? Die FBF will zuerst über VoIP rausgehen stsatt über Festnetz.
 
Die Fritz!Box geht nur bevorzugut per VoIP, wen nes die gleichen nummern bie Festnetz und bei VoIP gibt.
Ansonsten ist es anhander MSN klar, was genommen wird.

Du kannst aber Wahlregeln machen, das alles (0,1,2,3,4,5,6,7,8,9) über Festnetz läuft.
 
Wenn du die VoIP-MSN in deinem Telefon nicht abgehend benutzt,
wird nur Festnetz genommen. (Diese MSN sind ja schon programmiert!)

Als zusätzliche Sicherung empfehle ich in so einem Fall ausnahmsweise den (Wahlregel-)Vorschlag von mega! (Obwohl es nicht notwendig ist!)

Web.de free-phone habe ich seit ewigen Zeiten unbenutzt in meiner FBF registriert! Was soll da passieren? Wenn du eh nichts eingezahlt hast, hast du auch kein Guthaben und kannst eben nicht telefonieren - ausser kostenlose Verbindungen! ;)
 
Es kommt eben drauf an, ob die VoIP Nummern die gleichen sind wie die Festnetznummern oder nicht.
wenn die unterschiedlich sind, ist das nicht nötig.
 
Ok, ich werd's mir angucken, sobald 1&1 ausgelaufen ist. Theoretisch müßte ich auch bei web.de meine Festnetznummer als VoIP-Nummer bekommen können...
 
Naja, spontan fällt mir nichts ein, was dagegen spräche. Was hätte web.de davon, jemand anderem als mir, die von mir seit Jahren genutzte Festnetznummer als VoIP-Nummer zu geben? Somit müßte die doch auch nur von mir als solche registrierbar sein, ansonsten brach liegen.

Oder übersehe ich da irgendeinen bürokratischen Mist?
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
244,492
Beiträge
2,213,659
Mitglieder
370,977
Neuestes Mitglied
PhrasenDreher
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.