Fritz 7270 V3 nach einiger Zeit im Telefon starkes Rauschen, Knacken und Prasseln

pklausolaf

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Gemeinde,

nach einiger Zeit des nur lesens hier im Forum habe ich nun ein Problem.

Seit Jahren benutze ich eine Fritz!Box 7170 (Festnetz Telekom, DSL und Telefonflat über Congstar) ohne Probleme und wollte nun, wegen dem USB 2.0 Anschluss auf die 7270 V3 umrüsten.

Soweit klappt auch alles bis auf das telefonieren.

Wenn die Box gebootet hat, kann ich für ca. 1 bis zu 5 Stunden danach ohne Probleme telefonieren. Kein Rauschen, kein nichts, super Verbindung und Sprachqualität.

Nach ca. 1-5 Stunden jedoch, ist ein normal lautes Freizeichen, ein gleichzeitiges Besetzzeichen und ein sehr lautes Rauschen, Knacken und Prasseln, das noch in ca. 1 mtr. Entfernung gut im Telefonhörer zu hören ist. Dieses passiert auch während eines Telefonates, wobei dann nur ich das laute Geräusch habe, nicht jedoch die Gegenstelle.

Internet geht weiterhin mit der vollen Geschwindigkeit (16.000).

Neu einem Neustart der Box geht wieder alles für eine Zeit, dann das selbe wieder.

Ab und zu ist nach dem abheben des Hörers auch nichts zu hören, Telefon einfach tot, kein wählen möglich. Oder nach Abheben des Telefonhörers (jeweils immer nach ca. 1-5 Stunden) einfach selbstständiges rebooten der Box.

Da dieses nun die 3. Fritzbox ist, wo ich das Problem mit habe, glaube ich an eine Funktionsstörung der Box nicht mehr, es muss also was anderes sein.

Folgende Firmware habe ich versucht:

04.80, 04.86, 04.88, 05.05 und Labor: 20870 v. 20.10., 21253 v. 07.12 und 21320 v. 16.12.

Darunter auch Recoverimages und Rückstellung auf Werkseinstellungen, keine Änderung.

Egal ob am Anschluss 1, 2 oder 3

Weiterhin habe ich die Wanddose getauscht, Kabel zum Splitter, Splitter selber, Leitungen zur Fritzbox, andere Analogtelefone incl. Kabel ebenso.

Wie gesagt, die 3. Fritzbox incl. 3 Netzteile.

Ich bin mit meiner Weissheit am ende.

Hat jemand vielleicht noch eine Idee wodran es liegen könnte?

Z.Zt. habe ich wieder die 7170 dran, mit der Funktioniert alles.

Vielen Dank schonmal im voraus

Gruss Klaus
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Darunter auch Recoverimages und Rückstellung auf Werkseinstellungen, keine Änderung.
alte Konfig. eingespielt oder manuell neu eingetragen?
verdrehte Adern evtl.?
Splitter mal getauscht?
jeweils wurden aber die Kabel/Netzteile verwendet, die dabei lagen.
 

pklausolaf

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[Fullquote gelöscht, ein @KunterBunter hätte auch gereicht, siehe Forumsregeln]

Siehe: Weiterhin habe ich die Wanddose getauscht, Kabel zum Splitter, Splitter selber, Leitungen zur Fritzbox, _andere Analogtelefone_ incl. Kabel ebenso.

Posting 2:

[Fullquote gelöscht, ein @informerex hätte auch gereicht, siehe Forumsregeln]

automatisch Eingetrage und manuell (nach Werkseinstellung, bzw. Recoverimage) erstellt,

Adern auch getauscht, anderer Splitter benutzt

Leitungen der jeweiligen neuen Box benutzt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
... Nach ca. 1-5 Stunden jedoch, ist ein normal lautes Freizeichen ... ein sehr lautes Rauschen ... nicht jedoch die Gegenstelle ...
Die Hardware hast Du ja nun getauscht - bis auf die Box. Das Netzteil wurde auch jedesmal getauscht? Wie vergehen die 1-5 Stunden? Auch über Nacht? Wie ist die Box aufgestellt? Wie warm ist beim Ausfall die Rückseite? 20°C + Zimmertemperatur oder höher?
Ist das immer die gleiche Tageszeit?
 

pklausolaf

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Hardware hast Du ja nun getauscht - bis auf die Box. Das Netzteil wurde auch jedesmal getauscht? Wie vergehen die 1-5 Stunden? Auch über Nacht? Wie ist die Box aufgestellt? Wie warm ist beim Ausfall die Rückseite? 20°C + Zimmertemperatur oder höher?
Ist das immer die gleiche Tageszeit?
Zu der Box: wie oben schon geschrieben ist es schon die 3. Box, das 3. Netzteil und ich nehme an, das es nicht an der Box liegt. Es sei denn, es ist ein Serienfehler, was ich aber nicht glaube. Sonst wären hier bestimmt mehrere, die dieses Problem haben.

Die Ausffälle sind Tageszeitunabhängig. Die Box ist jedesmal Handwarm, also nicht heiss. Zimmertemperatur auch immer im normbereich.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Adern auch getauscht
wirklich durchgeführt (sprich an der Dose getauscht)?
von der Dose bis zum Übergabepunkt, Leitung geprüft?

Deine Schilderung hört sich einfach so an, wie wenn die Box sich "störungstechnisch - Spannung" hochschaukelt.
 

rst-cologne

Mitglied
Mitglied seit
11 Mrz 2011
Beiträge
259
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Welche Telefone hast du probiert? DECT Geräte? Kabelgebunden?
In deiner Signatur steht:
"Anbindung: Telecom | Analog, Flat Congstar mit VIOP 16000k/bit"
Mit was Telefonierst du denn jetzt? Analogleitung oder VoIP?
Und was meinst du mit "Egal ob am Anschluss 1, 2 oder 3" ? Die 7270 hat, falls du das meinst, nur 2 Fon Anschlüsse.
Ansonnsten mal ALLES von der Box abstecken (ausser Netzteil :lol: und ein Telefon wenn es Kabelgebunden ist), und prüfen ob es damit besser wird.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,817
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Ich hatte das in ähnlicher Form mit meiner Siemens Gigaset DECT Station.

Weil ich keine große Lust und Zeit auf eine Ursachensuche hatte, habe ich die DECT Station ausgetauscht und der Fehler war weg. Hat mich damals 11 ¤ bei der Bucht für eine neue Siemens Station gekostet.

Probiere doch einmal testweise ein ganz normales schnurgebundenes TAE Telefon aus dem Baumarkt für 10 ¤.

Ich vermute mal stark, dass dein Telefon einen Defekt hat.
 

pklausolaf

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe 4 normale kabelgebundene Analogtelefone ausprobiert, an 2 Seitenanschlüssen und den 2 Anschlüssen mit Western-Plug, also 4 Anschlüsse, wobei diese intern wohl paralell angeschlossen sind.

Raus telefoniere ich über VOIP, rein über Telecon, auch über die Box. Dabei ist es egal, ob rein oder raus, nach ner gewissen Zeit ist der Krach da.

DECT ist abgeschaltet, da ich solche Telefone nicht habe.

Auch wenn alles abgeklemmt ist, ausser Netzteil, Y-Kabel, Analogtelefon ist nach ca 1-5 Stunden das Rauschen da.

Mich wundert halt, das es über die 7170 alles wunderbar funktioniert und bei der 7270 halt diese Probleme habe
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
wie sind deine DSL-Info-Werte?
hast du evtl. einen grenzwertigen Anschluss, aber dann müssten ja eingehende Telefonate trotzdem fehlerfrei ankommen.
evtl. nochmals FW-Update.

darf ich dich nochmals auf #7 hinweisen

die Boxen sind teilweise ja grundsätzlich unterschiedlich, somit kann man keine Vergleiche anstellen, mit der xx geht es mit der xx nicht.
 

rst-cologne

Mitglied
Mitglied seit
11 Mrz 2011
Beiträge
259
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Sind es 4 die gleichen kabelgebundenen Analogtelefone ? Diese haben auch keine eigenen Netzteile? Vielleicht mal das Modell nennen, vllt. hat es ja hier im Forum einer im Einsatz. Du sagst die FB legt manchmal sogar ein reboot hin beim Abheben - da würde ich auch auf ein Problem bei deinen Analogtelefonen tippen. Aber falls es 4 verschiedene sien sollten eher nicht.
Probier auch mal die Telefone ab und wieder anzumelden/neu einrichten - bewirkt zumidest bei den DECT Geräten manchmal Wunder....
 

pklausolaf

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es sind telefone ohne Netzteile, z.b. IQ-Tel2 ( 2 stück), ein Actron c2 und ein Actron c1 (vom Nachbarn)

FW? uhi... ne neue... werde ich heute abend gleich mal draufpacken.

Ein Mensch von der Telekom war vorgestern hier und hat mir die Erstdose getauscht, gleichzeitig wieder ein neuer Splitter, keine Änderungen.

Danach habe ich nochmals die Adern in der Erstdose getauscht (richtiges Steckwerkzeug vorhanden). Auch keine Änderung.

Telefone in der Box ab- und wieder angemeldet, auch nix :)

@informerex: Welche DSL-Werte bräuchtest Du?
 

pklausolaf

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

rst-cologne

Mitglied
Mitglied seit
11 Mrz 2011
Beiträge
259
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Das sieht ja aus wie aus einem Bilderbuch. Leistungsreduzierung ist sogar an. So sieht deine leitung wirklich sehr gut aus.
 

pklausolaf

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@informerex: Die neue Labor-Soft brachte leider auch nichts, keine Besserung :-(
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
deine DSL Werte ** sind ok, die Dose & Co hast du ja getauscht, ebenso wie der Test der Adern.

sorry dann weiß ich auch nicht weiter.

** der screenshot ist kurz nach Start erfolgt - stell mal die Werte nach 2-3h hier ein, ob man dann eine Abweichung "sieht".
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,870
Beiträge
2,066,974
Mitglieder
356,840
Neuestes Mitglied
FH2020