.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Info] FRITZ!Box 7270 (ab v2) FRITZ!OS 05.50 (54/74.05.50) vom 23.01.2013

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von Flieger, 23 Jan. 2013.

  1. Flieger

    Flieger Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2005
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Version: FRITZ!OS 05.50 (54/74.05.50)

    Sprache: deutsch

    Release-Datum: 23.01.2013


    Neue Features: - Telefonbuch: aktuelle Kontakte immer und überall
    - Anrufbeantworter mit Zeitschaltung und Memos
    - MyFRITZ! jetzt als App und nur eine Anmeldung
    - FRITZ!OS macht Ihr Heimnetz fit für Smart Home
    - Neues für das Multitalent FRITZ!Fon
    - FRITZ!NAS: Inhalte mit Freunden teilen
    - Multimedia und Musik überall
    - Nutzer von WDS: bitte die Hinweise zum Update beachten

    mehr
    http://www.avm.de/de/Download/Info/...irmware/deutsch/info.txt&title=FRITZ!Box+7270
     
  2. SF1975

    SF1975 Guest

    #2 SF1975, 23 Jan. 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23 Jan. 2013
    Hallo,

    Download Firmware V2: >>>klick<<<
    Download Firmware V3: >>>klick<<<

    Hier das komplette Changelog:
    (Besonders roten Teil am Ende ;))
    Code:
    Neue Features:      
    - Telefonbuch: aktuelle Kontakte immer und überall
    - Anrufbeantworter mit Zeitschaltung und Memos
    - MyFRITZ! jetzt als App und nur eine Anmeldung
    - FRITZ!OS macht Ihr Heimnetz fit für Smart Home
    - Neues für das Multitalent FRITZ!Fon
    - FRITZ!NAS: Inhalte mit Freunden teilen
    - Multimedia und Musik überall
    [COLOR=#ff0000]- Nutzer von WDS: bitte die Hinweise zum Update beachten[/COLOR]
    
    Eine ausführliche Beschreibung zu den neuen Funktionen finden Sie auf dem Serviceportal in der Rubrik "News und Ausblick".
    
    _________________________________________________________
    
    Mit dem neuen kostenlosen FRITZ!OS 5.50 wird Ihre FRITZ!Box schneller, komfortabler und reicher an nützlichen Funktionen. Neuerungen rund um Telefonbuch, Anrufbeantworter, MyFRITZ!, Smart Home, FRITZ!Fon und NAS schaffen mehr Möglichkeiten und führen zu einem Plus an Komfort. In der Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box sehen Sie, sobald eine aktuelle Firmware bereitsteht. Mit nur zwei Klicks bringen Sie Ihre FRITZ!Box ganz einfach auf den aktuellen Stand. Das heißt für FRITZ!OS 5.50: über 100 neue Funktionen und Verbesserungen kostenlos für Ihre FRITZ!Box.
    
    Telefonbuch: aktuelle Kontakte immer und überall
    Mit dem überaus praktischen Telefonbuch der FRITZ!Box halten Sie Ihre Kontakte auf all Ihren Geräten inklusive Ihrem Smartphone stets aktuell. Denn Änderungen in Ihren Online-Telefonbüchern werden automatisch mit dem Telefonbuch der FRITZ!Box abgeglichen – und umgekehrt. Nutzer von Google Kontakte können nun auch ausgewählte Gruppen mit dem Telefonbuch der FRITZ!Box synchronisieren. Und beim Einrichten eines neuen Telefonbuchs lässt sich dieses jetzt direkt einem oder mehreren Schnurlostelefonen zuweisen.
    
    Anrufbeantworter mit Zeitschaltung und Memos
    Der vielseitige Anrufbeantworter hat ab sofort einen eigenen Menüpunkt in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box. Eingegangene Nachrichten lassen sich jetzt komfortabel direkt auf der Startseite abspielen. Auch die neue Zeitschaltung beschert ein Plus an Komfort: Legen Sie einfach die Zeiten fest, zu denen der Anrufbeantworter aktiv sein soll. Hinterlassen Sie sich oder anderen per Memo-Funktion ganz einfach eine Sprachnachricht. Ihre neuen Nachrichten und Memos können Sie auch per E-Mail weiterleiten und so überall beispielsweise am Smartphone oder Tablet abhören.
    
    MyFRITZ! jetzt als App und nur eine Anmeldung
    Mit der neuen MyFRITZ!App (aktuell für Android, iOS folgt) haben Sie Ihr Heimnetz auch unterwegs im Blick. Auf Ihre Anrufe, AB-Nachrichten, Ihre mit FRITZ!NAS gespeicherten Daten sowie Ihre Smart-Home-Geräte haben Sie so komfortabel Zugriff. Der beliebte, kostenfreie MyFRITZ!-Dienst – die Cloud, der man traut – ist ab sofort noch einfacher und komfortabler, aber sicher wie eh und je: Mit 
    dem neuen FRITZ!OS 5.50 benötigen Sie selbst unterwegs nur noch eine einzige persönliche Anmeldung für die drei Dienste MyFRITZ!, FRITZ!NAS und fritz.box. So können Sie per Smartphone oder vom PC am Arbeitsplatz schneller denn je über das Internet auf die heimische FRITZ!Box zugreifen.
    
    FRITZ!OS macht Ihr Heimnetz fit für Smart Home
    FRITZ!OS 5.50 ergänzt die vielfältigen Möglichkeiten Ihres FRITZ!Box-Heimnetzes um den neuen Bereich Smart Home. Zusammen mit der neuen intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 lassen sich Ihre elektrischen Geräte komfortabel schalten – sei es per PC, Tablet oder mit Ihrem FRITZ!Fon. In Kombination mit der neuen MyFRITZ!App für Android (iOS folgt) wird auch die Bedienung per Smartphone ganz einfach. Intelligente Schaltprogramme machen Ihr Leben mit dem FRITZ! Smart Home noch angenehmer – und mit Funktionen wie der Zufallsschaltung auch sicherer. Überlassen Sie FRITZ!DECT 200 mit der Astrofunktion das Schalten zu Sonnenauf- und -untergang oder setzen Sie Ihren Google-Kalender für die Schaltbefehle ein. FRITZ!DECT 200 misst zudem Energieverbrauch und -kosten angeschlossener Geräte auch über längere Zeiträume und sendet Ihnen diese Infos auf Wunsch per E-Mail zu.
    
    Neues für das Multitalent FRITZ!Fon
    FRITZ!Fon verfügt jetzt über Favoriten, die Ihnen den Zugang zu Ihren Lieblingsfunktionen wesentlich komfortabler machen. Hier finden Sie auch den neuen Mediaplayer (siehe Multimedia), Smart Home und Ihr Webradio. Neu für FRITZ!Fon MT-F ist zusätzlich der Startbildschirm. Damit haben Sie die wichtigsten Ereignisse wie eingegangene Anrufe, E-Mails oder AB-Nachrichten sofort im Blick. Und im Telefonbuch finden Sie mit der neuen Suchmöglichkeit nach Vor- und Nachnamen schneller den gewünschten Kontakt.In Verbindung mit dem neuen FRITZ!DECT 200 wird Ihr FRITZ!Fon außerdem zur 
    Fernbedienung für sämtliche an die Steckdose angeschlossenen Geräte. Damit schalten Sie schnell und komfortabel Ihre Smart-Home-Geräte ein und aus oder informieren sich über den aktuellen Stromverbrauch.
    
    FRITZ!NAS: Inhalte mit Freunden teilen
    Mit FRITZ!NAS, Ihrem Speicher im Heimnetz, können Sie Dateien oder Ordner jetzt als Link mit Ihren Freunden teilen. Ein Klick genügt! Ebenfalls neu: Da die Weboberfläche von FRITZ!NAS für Mobilgeräte optimiert ist, haben neben Tablets und PCs auch Smartphones Zugang zu allen Funktionen. Ein aktueller Internetbrowser reicht dazu aus. Außerdem können nun FRITZ!Box-Benutzer mit eigenen Speicherbereichen und Berechtigungen eingerichtet werden.
    
    Multimedia und Musik überall
    FRITZ!OS 5.50 stattet Ihr FRITZ!Fon erstmals mit einem Mediaplayer aus. Dieser spielt Ihre auf der FRITZ!Box oder anderen Medienservern gespeicherte Musik komfortabel ab. Mit FRITZ!Fon steuern Sie außerdem die Musikwiedergabe auf anderen UPnP-fähigen Geräten, beispielsweise dem FRITZ!WLAN Repeater N/G oder WLAN-fähigen Lautsprechern. Oder Sie setzen Ihr Android Smartphone bzw. FRITZ!App Media als komfortable Steuerung für Ihre Mediensammlung ein.
    
    Neue Funktionen und Verbesserungen in FRITZ!OS 5.50
    
    Telefonie
    NEU: Suchfunktion für das Telefonbuch und Scrollen
    NEU: Online-Telefonbuch mit Gruppenauswahl für Google-Kontakte
    NEU: Anrufbeantworter als eigener Menüpunkt sowie auf der Startseite
    NEU: Hochladen von Ansagen für den Anrufbeantworter
    NEU: Zeitschaltung für den Anrufbeantworter
    NEU: Anzeigetext für Weckruf einstellbar
    NEU: IP-Telefone mit Option für Anmeldung aus dem Internet
    NEU: Expertenoption "Anmeldung immer über die Internetverbindung" pro Internetrufnummer
    NEU: GSM-Telefonie mit dedizierten Mobilfunk-Modems, auch automatisch bei Ausfall der VoIP-Verbindung Sprachqualität an analogen Festnetzanschlüssen optimiert
    
    Internet
    NEU: Neue Einstellmöglichkeit FRITZ!Box-Dienste für die Aktivierung von HTTPS und FTP im Internet 
    NEU: Ausnahmeliste für IP-Adressen beim Filtern von Internetseiten
    NEU: Übersicht der Kindersicherung angeglichen an die Netzwerkübersicht vom Heimnetz
    NEU: Kindersicherung trennt nach Ablauf der Surfzeit sofort, auch bei laufender Verbindungen verbesserte Darstellung von IPv6-Funktionen Kindersicherung Whitelist weniger restriktiv für verteilte Webseiten
    Internet Performance bei aktivierter Kindersicherung verbessert Versand von IPv4-Multicast mit lokalem Scope ins Internet verhindert Korrektur für den Dynamic DNS-Anbieter DNS4BIZ Ping auf öffentliche IP-Adresse der FRITZ!Box aus dem LAN ist wieder möglich
    
    DSL
    NEU: Verbesserungen bei ADSL-Interoperabilität und Synchronistationsverhalten
    NEU: DSL-Spektrum-Grafik zeigt nun max- und min-Werte für die Leitungsqualität an
    NEU: Leitungstest prüft die physikalische Verbindung zur DSL-Gegenstelle
    
    WLAN
    NEU: komplett neue Repeaterfunktion zur Reichweitenverlängerung
    [COLOR=#ff0000] Achtung: Wenn Sie bisher WDS nutzen, lesen Sie bitte die Hinweise zu dieser Änderung bevor Sie das Update durchführen[/COLOR]
    NEU: Übernahme der Nachtschaltungsparameter für Repeater verbesserte Stabilität und Performanceverbesserungen Blinkende WLAN-LED wenn im Repeatermodus nicht verbunden
    
    DECT/FRITZ!Fon: 
    NEU: Mediaplayer für Musikwiedergabe an FRITZ!Fon und externen Ausgabegeräten
    NEU: Unterstützung von Smart Home (FRITZ!DECT 200) 
    NEU: Eigene Memos im Anrufbeantworter speichern
    NEU: Navigation für Ereignis-Startbildschirm bei FRITZ!Fon MT-F *
    NEU: Annahme von Durchsageverbindungen von anderen Handgeräten *
    NEU: Einstellung des Weckerklingeltones/Internetradio am Handgerät*
    NEU: konfigurierbare Favoriten 
    NEU: Kompatibilität mit Webradiostationen verbessert
    NEU: Telefonbuch ermöglicht Suchen nach Vor- und Nachnamen
    Behoben: Tastensperre nicht mehr deaktivierbar bei Webradio + eingehender Anruf
    
    Heimnetz
    NEU: Neuer Anwendungsbereich Smart Home erweitert das Heimnetz
    NEU: Smart Home Steuerung per Browser von Zuhause und Unterwegs über das Internet
    NEU: Integration der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 in das FRITZ!OS**
    NEU: FRITZ!DECT 200 manuell und automatisch schalten, aus dem Heimnetz und von Unterwegs  
    NEU: FRITZ!DECT 200 misst den Energieverbrauch der angeschlossenen elektrischen Geräte
    NEU: FRITZ!DECT 200: Alle Infos zu Status und Energieverbrauch per Mailversand
    NEU: Anzeige von Verbindungsdetails in der Netzwerkliste für über Repeater/Powerline verbundene Geräte
    NEU: Eigener Zeitserver in der FRITZ!Box teilt Geräten im Heimnetz die aktuelle Uhrzeit mit Verbesserungen für die Darstellung von FRITZ!Powerline Firmware-Update für angeschlossene FRITZ!Powerline-Adapter 
    Anzeige der Geräte-Details erweitert 
    Anzeige der LAN-Ports in der Netzwerkübersicht
    Ausnahmen für DNS-Rebind-Schutz jetzt einstellbar
    
    MyFRITZ!
    NEU: MyFRITZ!-Benutzer melden sich komfortabel mit nur einem Kennwort an MyFRITZ!, fritz.box und fritz.nas an
    NEU: Verbesserte MyFRITZ!-Startseite für Mobilgeräte, Integration von Smart Home
    NEU: Unterstützung für MyFRITZ! App (Android). Die App vereinfacht die Nutzung unterwegs
    NEU: MyFRITZ!-Freigaben für den einfachen weltweiten Zugang zu Heimnetzgeräten via Subdomainname
    NEU: Bei Neuanmeldung einer FRITZ!Box an myfritz.net wird der FRITZ!Box-Namen in die MyFRITZ!-Geräteliste übernommen
    
    Speicher(NAS) und USB
    NEU: Einfache Freigabe von Dateien und Ordnern über einen Freigabelink
    NEU: Unterschiedlicher Freigabeordner und Schreib-/Leserechte für jeden FRITZ!Box-Benutzer
    NEU: Datei Up- und Download nun ohne Java realisiert, Kompatibilität zu HTML5-fähigen Browsern (PC, Mac, iOS, Android, ...)****
    NEU: USB-Speicher können jetzt einzeln getrennt werden
    Verbesserungen bei USB-Geräteerkennung und -Kompatibilität
    
    Mediaserver
    NEU: mit FRITZ!Fon Musik vom Mediaserver abspielen*
    NEU: Einbindung des 1&1 Medienservers - Musik und Fotos vom 1&1 Online-Speicher über UPNP AV abrufen
    NEU: Verbesserte Formatunterstützung (FLAC, M4A)
    NEU: Sofortindexierung von Mediendateien in besonders markierten Ordnern *****
    
    System
    NEU: Startseite erneuert, schneller Zugang zu Sprachnachrichten und Konfortfunktionen
    NEU: FRITZ!Box-Benutzer mit unterschiedlichen Berechtigungen für Einrichtung, Telefonfunktionen und FRITZ!NAS
    NEU: Push Service sendet eine Mail, wenn neue Firmware verfügbar ist
    NEU: Anzeige der Sprachnachrichten auf der Startseite rechts unten
    NEU: FRITZ!Boxname wird als Absendername für die Push Service-Mails vorbelegt
    NEU: Hinweis auf aktive Gespräche vor dem Firmware-Update
    Info-Anzeige für WLAN-Gastzugang
    verbesserte Performance der Benutzeroberfläche
    Speicheroptimierungen und verbesserte Stabilität
    Übernahme der Einstellungen erweitert um IPv6-Einstellungen und alternative DNS-Server
    Probleme mit der Kindersicherung nach Wiederherstellung alter Einstellungen beseitigt 
    Apps/TR-064: Anrufliste enthält aktive Gespräche
    Kompatibilität zu diversen Mailservern beim PushService verbessert 
    Cacheprobleme bei Einstellungen in der Zeitsteuerung der WLAN-Nachtschaltung und im WLAN-Scan
    Komfortfunktionen auf der Startseite erweitert um Informationen zum LAN-Gastzugang und SmartHome
    Gültigkeit der Anmeldung an der Benutzeroberfläche auf eine Stunde verlängert
    LAN-Einstellungen entfernt
    Energiemonitor Statistik vereinfacht 
    Push-Service-Mail umgestellt auf HTML ohne alternatives Textformat
    Bei Namensänderung in der Heimnetzübersicht bzw. Trennung des Onlinespeichers keine unnötige Push Service Mail
    Verbesserte Stabilität durch den automatischen Fehlerbericht***
    
    Mobilfunk
    NEU: Option zum Anmelden von Internetrufnummern über die mobile Internetverbindung
    NEU: intelligente Mobilfunk-Modemerkennung
    
    [COLOR=#ff0000]Wichtige Hinweise zum Update:
    
    Empfehlung: Verwenden Sie für die Nutzung der neuen Funktionen einen Webbrowser mit HTML5-Unterstützung, zum Beispiel die aktuellen Versionen von Chrome oder Firefox.
    
    * Aktualisieren Sie auch die Firmware für Ihr FRITZ!Fon, um alle neuen Leistungsmerkmale nutzen zu können. Weitere Informationen zu den neuen Leistungsmerkmalen der FRITZ!Fon-Familie finden Sie im jeweiligen FRITZ!Fon Service Portal.
    
    **Für diese Funktion wird die intelligente Steckdose FRITZ!DECT 200 benötigt.
    
    *** Im Fehlerfall kann die FRITZ!Box automatisch einen Bericht an AVM mit Informationen zum aufgetretenen Problem senden. Dieser Bericht enthält keine persönlichen Daten und hilft AVM die Stabilität der Firmware zu verbessern. Die Einstellungen zum Fehlerbericht können Sie vornehmen über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box unter Inhalt/AVM-Dienste.
    
    **** Funktionalität ist browserspezifisch, bitte verwenden Sie für einen aktuellen Internetbrowser. Der Upload von Ordnern ist aktuell nur mit dem Google Chrome möglich. Wenn Sie mehrere Dateien gleichzeitig herunterladen, wird eine Zip-Datei erzeugt, die die Dateien enthält. Alternativ können Sie Dateien und Ordner über Samba oder FTP auf FRITZ!NAS hoch/herunterladen.
    
    ***** Erstellen Sie hierfür über fritz.nas einen Ordner, der die Stichworte "automatic", "automatisch", "sofort" oder "instant" im Ordnernamen enthält. Mediendateien die in diesen Ordner kopiert werden, stehen sofort über UPNP zur Verfügung.
    
    Achtung! 
    Mit diesem Update wird eine neue Funktion zur WLAN-Reichweitenverlängerung eingeführt. Sie ist nicht mit dem bisher verwendeten WDS (Wireless Distribution System) kompatibel. Bitte beachten Sie die Hinweise zur neuen Funktion unter http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Labor/7390_frisch_aus_der_entwicklung/labor_repeating.php
    
    Achtung! Mit diesem Update wird das Modell für die Zugriffsrechte zu Ihrer FRITZ!Box geändert. Bitte beachten Sie zu Ihrer Sicherheit die folgenden Hinweise:
    
    1) Überprüfen Sie in jedem Fall nach dem Update unter System/FRITZ!Box-Kennwort die Einstellungen für den Zugang zu Ihrer FRITZ!Box und passen Sie ggf. die Einstellungen Ihren Wünschen an.
    
    2) Anwender, die FRITZ!NAS-Dienste im Internet freigegeben haben, müssen sich nach dem Update mit dem Usernamen ftpuser-internet anstatt mit dem bisherigen Namens "ftpuser" anmelden. Sie haben darüber hinaus jetzt die Möglichkeit, mehrere Benutzerkonten mit verschiedenen Zugriffsrechten unter System/FRITZ!Box-Kennwort zu vergeben.
    
    3) Wenn Sie das Netzwerkprotokoll Samba für den Zugriff auf Daten an der FRITZ!Box nutzen, stellen Sie bitte sicher, dass der Benutzer "ftpuser" nicht gelöscht oder umbenannt wird. Alternativ können Sie unter System/FRITZ!Box Kennwort den neuen Modus "Anmeldung mit Benutzernamen und Kennwort" verwenden und eigene Benutzer mit NAS-Rechten erstellen. 
    
    4) Nur für Anwender wichtig, die bislang den MyFRITZ!-Dienst oder die FRITZ!Fernwartung genutzt haben: Bislang war für die Konfiguration Ihrer FRITZ!Box aus dem Internet neben den https-Zugangsdaten noch zusätzlich Ihr FRITZ!Box-Kennwort notwendig. Nach dem Update genügen hingegen die https-Zugangsdaten auch für die Konfiguration der FRITZ!Box. Passen Sie bitte die Rechte ggf. an oder legen sie einen neuen Benutzer mit eingeschränkten Rechten an.
    
    5) Nur für Anwender wichtig, die Ihre FRITZ!Box als IP-Client nutzen und die https-Fernwartung aktiviert haben: Bislang wurden beim https-Zugriff auch im IP-Client-Modus die Zugangsdaten für die Fernwartung abgefragt. Dies entfällt nun. Alle Zugriffe auf den IP-Client werden als lokale Zugriffe behandelt. Richten Sie die lokale Anmeldung mit FRITZ!Box-Benutzernamen und -Kennwort ein, bevor Sie eine FRITZ!Box im IP-Client-Modus aus dem Internet zugänglich machen (via vorgelagerter Firewall-Portfreigabe o.ä.).
    
    Zu Fremdanbietersoftware: Aufgrund von Schnittstellenänderungen in der Firmware müssen Fremdanbieter Ihre Software auf die neuen Schnittstellen anpassen. Dokumentationen zu den Schnittstellen der FRITZ!Box finden Anbieter auf den Internetseiten von AVM (http://www.avm.de/de/News/artikel/schnittstellen_und_entwicklungen.php). Fragen Sie bei Ihrem Anbieter nach einer angepassten Version und verwenden Sie ältere Versionen insbesondere dann nicht weiter, wenn dadurch ein Zugriff auf die Benutzeroberfläche durch ständige Aufforderungen zur erneuten Anmeldung erschwert oder sogar vollständig verhindert wird.
    
    Zu FRITZ!Box Monitor: FRITZ!Box Monitor wird schon seit geraumer Zeit nicht mehr von AVM angeboten und ist nicht kompatibel zu FRITZ!Boxen mit aktuellem FRITZ!OS.[/COLOR]
    
     
  3. DickS

    DickS Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,030
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Bayern
    Build: 24454
    DSL: 1.52.53.29
    DECT: 4.13

    Update erfolgreich, hoffe das vielleicht die DECT-Probleme weg sind aber vermute es liegt an der DECT 4.11 im Repeater.
     
  4. Mister79

    Mister79 Mitglied

    Registriert seit:
    27 Nov. 2010
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    DickS

    Da wir ja die gleichen Probleme haben stellt sich nur eine Frage...

    Hast du diese Version schon getestet? :)
     
  5. DickS

    DickS Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,030
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Bayern
    Ich werde die Tage berichten ob DECT funktioniert. Meine Familie ist das beste QA-Lab was es gibt ;)

    PS: Passe deine Signatur mal an, hast du noch die 7270 mit der alten .22 FW?
     
  6. eisbaerin

    eisbaerin IPPF-Promi

    Registriert seit:
    29 Sep. 2009
    Beiträge:
    6,566
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Ursa maritimus
    Ort:
    Nordpol
    Was neu ist:

    Es geht Gastzugang über LAN4, auch wenn sie nicht über DSL angeschlossen ist,
    sondern über LAN1 als NAT-Router, wie z.B. an den Kabelmodems.

    Bisher (54.05.22) ging bei einem solchen Anschluß nur der Gastzugang über WLAN.
     
  7. DickS

    DickS Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,030
    Zustimmungen:
    56
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Bayern
    So lange musste ich nicht warten. Das erste etwas längere Gespräch und ein heftiges Rauschen auf meiner Seite. Nach 5 Sek. war es wieder weg. Lustig ist das nicht. Liegt am DECT oder das MT-F. Ein an FON1 angeschlossenes Telefon hat dieses Problem nicht. Mit der Firmware .22 gab es keine Probleme.
     
  8. fisch-li

    fisch-li Mitglied

    Registriert seit:
    16 März 2008
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Kennt jemand die Unterschiede zur letzten Labor?
     
  9. SchonRichtig

    SchonRichtig Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16


    Nõ, leider nicht, grade mal bei einer v2 geguckt: Der Gastzugang steht nur dann zur Verfügung, wenn die Internetverbindung direkt über das integrierte Modem........
     
  10. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,183
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Was fehlt da?

    voipd.
     
  11. SnoopyDog

    SnoopyDog Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2005
    Beiträge:
    2,608
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    48
    #11 SnoopyDog, 23 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23 Jan. 2013
    Ich muß wieder die letzte Release-Version verwenden. Die Option "wichtig" im Telefonbuch wurde bisher immer vom "ersten Telefonbuch" (das der Box) auf gleichlautende Einträge in meinen Google-Kontakten vererbt. Meine DECT-Telefone an der Box verwenden alle das Google-Telefonbuch und bei Personen mit "wichtig" im Haupttelefonbuch haben sie trotz Rufsperre mit anderem Klingelton geklingelt. Dies funktioniert jetzt nicht mehr. Folge: Personen, die mich trotz Rufsperre erreichen müssen, kommen nicht mehr durch. Der neue Filter für Kontaktgruppen beim Google-Telefonbuch ist zwar ganz nett, aber nicht wirklich notwendig. Gut wäre dagegen z.B. gewesen: Alle Personen, die im Google-Telefonbuch der Gruppe "VIP" angehören (o.ä.) haben den Status "wichtig" - oder es halt so belassen, wie es vorher war und sich bewährt hatte.

    Schade, dann muß ich wieder die letzte Release einspielen und die geplante Anschaffung der Fritz!dect 200 Steckdosen bleiben lassen. :(
     
  12. eisbaerin

    eisbaerin IPPF-Promi

    Registriert seit:
    29 Sep. 2009
    Beiträge:
    6,566
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Ursa maritimus
    Ort:
    Nordpol
    #12 eisbaerin, 23 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23 Jan. 2013
    Ja, so steht es geschrieben, aber ich kann den Haken setzen und es funktioniert!
    Selber getestet!

    System/Energiemonitor/Einstellungen
     
  13. SchonRichtig

    SchonRichtig Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei mir leider nicht!?!
    Hab zum testen mal den Zugang über internes Modem gewählt, dann die vorher ausgegraute Option für den Gastzugang ausgewählt und bekomme beim
    zurückstellen auf Internet über Lan1 die Meldung, dass der Gastzugang in dieser Betriebsart nicht mehr zur Verfügung steht und abgeschaltet wird!
    Geht das vielleicht erst ab irgendeiner Seriennummer!?!?
     
  14. eisbaerin

    eisbaerin IPPF-Promi

    Registriert seit:
    29 Sep. 2009
    Beiträge:
    6,566
    Zustimmungen:
    161
    Punkte für Erfolge:
    63
    Beruf:
    Ursa maritimus
    Ort:
    Nordpol
    #14 eisbaerin, 24 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24 Jan. 2013
    Ich habe nicht "Internet über LAN", sondern:

    2 mal "andere",
    dann "Externes Modem oder Router",
    Betriebsart: Internetverbindung selbst aufbauen
    Zugangsdaten: Nein

    Kann aber auch sein, daß es an meiner alten Konfig liegt.
     
  15. mr999

    mr999 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    #15 mr999, 24 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24 Jan. 2013
    Das Autoupdate schlug zuerst fehl mit einem unbekannten Fehler. Dann konnte ich die Auswahl tätigen, Fritz Box neu starten oder das update wiederholen. Ich hatte sie neu gestartet und dann das Autoupdate erfolgreich installieren können, im zweiten Anlauf.

    Aber was ist mit dem neuen Feature?
    NEU: "Leitungstest prüft die physikalische Verbindung zur DSL-Gegenstelle"
    http://www.avm.de/de/Service/Servic...ch_aus_der_entwicklung/labor_leitungstest.php

    Ich hatte mal den DSL Stecker gezogen, aber ich finde diese neue Feature nicht im Fritz Box Menü um es zu testen.
     
  16. SchonRichtig

    SchonRichtig Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So, nun mal die ar7.cfg bearbeitet:

    Im DSL Betrieb mal geguckt was passiert, dann wieder zurück auf Zugang per LAN1 und in der ar7.cfg "ethport4_mode = mode_guestbridge;" wieder gesetzt, ohne gastzugang stehen alle auf "mode_normal;"

    (fast am Ende der ar7)

    eth_port_config {
    ethport1_mode = mode_normal;
    ethport2_mode = mode_normal;
    ethport3_mode = mode_normal;
    ethport4_mode = mode_guestbridge;
    }

    Nach einem Neustart der Box kann ich per Webinterface zwar nichts ändern, sehe aber den grauen Hacken bei "Gastzugang für LAN 4 aktiv".
    Ein angeschlossener PC bekommt auch die IP Adresse 192.168.189.20 GW/DNS: 192.168.189.1

    Alles gut :)
     
  17. SF1975

    SF1975 Guest

    Hallo,
    Könnte man damit eigentlich den gastzugang von Lan4 auf Lan 1-3 ändern :gruebel:
     
  18. SchonRichtig

    SchonRichtig Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bestimmt, aber leider hatte ich grade was anderes im Webinterface geändert und die Einstellung wurde wieder zurückgesetzt.
    Hält also nur solange, bis man eine irgnedwas im Webinterface ändert, was auch in der ar7.cfg gespeichert wird.
     
  19. achim-e

    achim-e Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #19 achim-e, 24 Jan. 2013
    Zuletzt bearbeitet: 24 Jan. 2013
    Ich habe heute auch den Update gemacht und befürchte jetzt auch Schlimmes :mad: ... Habe fast exakt die gleiche Konfig bei mir:
    • Basis: 7270-v2 (DECT, WLAN-Basis) mit FRITZ!OS 05.50
    • Repeater1: 7390 (DECT Repeater, WLAN-Basis) mit FRITZiOS 05.50
    • Fritz!Fon MT-F: 1.02.90 (denke mal dass die offizielle 90 der 90RC4 entspricht)
    Ich kenne das Rauschen/Krachen-Problem auch von meinem letzten Test, da hatte ich auf der 7270 noch die 5.22, auf der 7390 die 5.50. Sobald das MT-F auf der 88er Firmware lief, hatte ich das Krachen/Rauschen. Nach manuellem Downgrade auf die 75er Firmware war das Krachen weg. Daher würde ich das hier auch erst mal als Ansatz versuchen. Oder war die 90er MT-F-Firmware in Kombi mit der 5.22 auf der 7270 bei Dir problemlos am laufen (würde mich nach meiner Erfahrung wundern).

    Ich habe zusätzlich das Problem (zumindest bisher), dass die 7390 als DECT-Repeater öfters kurzzeitig die Verbindung zur DECT-Basis verliert (Info-LED blinkt dann, wenn man sie auf DECT-Anzeige stellt). Da hatte ich AVM alle Support-Dateien usw. zur Verfügung gestellt, leider konnten sie mir keine Lösung nennen.

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass das Problem mit dem Rauschen/Krachen durch den Repeater-Betrieb kommt. Ich habe mir mal den DECT 100 Repeater bestellt, falls der irgendwann mal geliefert wird würde ich mal umkonfigurieren: DECT-Basis der 7270 aus, 7390 wird zur Basis, DECT 100 wird Repeater.
     
  20. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    In diesem Thread sollen Erfahrungen ausgetauscht werden und keine Befürchtungen :-Ö