.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] Fritz!Box 7270, Weiterleitung Doorline Modul auf Mobiltelefon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von DECT-Fan, 19 Feb. 2012.

  1. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    #1 DECT-Fan, 19 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23 Feb. 2012
    Hallo allerseits!

    zur Anlage:
    Ich hatte bisher eine Siemens SX205 und war glücklich. Diese hat jedoch den Geist aufgegeben und nun bin ich auf die AVM7270 mit eingebauter DECT-Basis umgezogen.
    Angeschlossen sind DECT-Mobilteile (Fritz!Fon, Siemens E45, Siemens 3000C, Siemens 2000T) sowie ein Teledoor Doorline-Modul an Fon1 und ein ELSA Microlink 56k an Fon2 für den Notfall. Der Anschluß an die Telekom ist ISDN.
    Das Doorline-Modul hat ja die Nummer **1 und ruft alle Mobilteile mit **9. Das funktioniert auch alles.

    Fragestellung:
    Wenn keiner an den Mobilteilen abnimmt, konnte meine alte Siemens dann den Ruf an mein Mobiltelefon weiterleiten. Ich konnte dann mit der Person an der Türsprechstelle die Dinge besprechen. Türöffnerfunktion oder ähnliches benötige ich nicht.
    Ich bekomme mit der Fritzbox keine Rufumleitung einer anrufenden internen Nummer nach extern hin.
    Hat jemand von den AVM Experten hier eine Idee dazu?
    Vielen Dank!
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    Ja, natürlich, sonst hätte ich es wohl auch intern nicht zum Laufen gebracht. Aber es geht nur um den Anschluß und den internen Rundruf. Zu meinem Problem äußert sich AVM in dem Beitrag nicht.
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Rufumleitungen von einem internen Ziel ging in früheren Firmwareversionen mal und wurde irgendwann mal entfernt. Anscheinend soll mit einer neuen Labor-Version so was wieder möglich sein. So richtig bin ich da nicht schlau draus geworden. Ich kann mir derzeit keine Labor drauf machen, darum komme ich da nicht weiter. Lies Dich hier doch mal ein. Vielleicht kannst Du was machen. Ein kurzer Bericht, wenn es klappt, wäre toll.

    Gruß Telefonmännchen
     
  5. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    Die DECT Lösung bringt es nicht, da bin ich ja wieder nur ein interner Teilnehmer. Interessant wäre, ob man statt der Kurzwahl auch eine volle externe Telefonnummer anbringen kann. Da bin ich aber skeptisch, ob die Teledoor diese Anzahl Stellen im Speicher ablegen kann. Nach der alternativen Firmware werde ich auf alle Fälle schauen. Aktuell ist die derzeitige Firmware Version xx.80 drauf. Ich habe das Modul als FAXgerät konfiguriert.
    Wenn ich eine freetz-Firmware probiere, komme ich da wieder zurück? Gibt es da als Notnagel sowas wie tftp mit residentem loader. Hat mir mal bei einem WRT54G geholfen, der kurz vorm Briefbeschwerer war...
     
  6. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Der Trick in dem anderen Thread war ja Fon1 auf den analogen Eingang der FB zurückzuführen. Damit entsteht quasi ein Anruf von außen, der per Rufumleitung auf dein Handy geführt werden kann. Die Eingänge der FB (analog, ISDN und DSL) liegen parallel und können auch parallel genutzt werden.
     
  7. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    Linux ist kein Problem, habe mit einer SuSE 4.4 mal angefangen. Aber welches Packet soll die Erweiterung bringen? Bei den Telefonie-Packages sehe ich nur andere Sachen.
     
  8. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    Das habe ich leider nicht ganz verstanden. Ich habe das Doorline Modul mit einem TAE-Stecker an Fon1 seitlich stecken. An dem Kabel habe ich noch zwei Adern für die Stromversorgung der LED's im Verlauf aufgeschalten. Ich habe im Haus einen ISDN-Bus verlegt. NTBA-Patchpanel-Abschlußwiderstand. Dort habe ich den S0 entnommen und auf DSL/TEL gesteckt. (DSL wird vom Linux-Server versorgt.) Dort kann ich kein analoges Signal mehr aufschalten. Die RJ11 daneben sind doch einfach parallel zu den seitlichen TAE-Anschlüssen?
    Soll ich das Signal vom TAE-Stecker noch auf den DSL-Anschluß legen, und auf welche PIN's? Soll die Box dann über den FON S0 Anschluß mit ISDN versorgt werden, also S0-Bus dort rein?
     
  9. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Ja und nein. Eigentlich ging es darum, aber im Post 30 hat stsoft beschrieben, dass er eine internen Rufumleitung setzen konnte, denn die zu wählende Nummer lässt sich in dem von ihm verwendeten DECT-Gerät nicht ändern. Er hat explizit auf die Labor-FW hingewiesen. Also irgendwas muss damit gehen. Bin nur nicht schlau daraus geworden, was.

    Gruß Telefonmännchen
     
  10. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    #10 Hans Juergen, 19 Feb. 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19 Feb. 2012
    Nein, es muss ein Spezialkabel gefertigt werden. Da die Doorline an Fon 1 steckt eben von Fon 2 an den in der DSL/Tel liegenden Analogeingang Stecker PIN 3 + 6
    @ Telefonmännchen: aber im Post 30 hat stsoft beschrieben... Nöö, davon steht da nix...
     
  11. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Doch, in dem folgenden Postwechsel schon. Er bezieht sich nicht auf das Loopback. Wenn er das täte, dann wäre es doch ganz einfach. Beim Loopback ist es ein ganz normaler eingehender Ruf von einer (vorher natürlich eingerichteten) externen Nummer. Die lässt sich auch schon mit den Standardmitteln an eine andere Nummer weiterleiten, dazu bräuchte man keine Labor, außer vielleicht für die diversen Rufziele. Siehe auch Post 32, in der explizit auf das nicht basteln nachgefragt wird. Oder stehe ich auf dem Schlauch, kann ja auch sein. Naja, egal Loopback fällt bei mir wegen des GSM-Gateways auch aus, weil ich den Eingang dafür benötige.

    Gruß Telefonmännchen
     
  12. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    Dann müßte ich mir ein Dreifachkabel anfertigen. Jetzt hat's geclickt, alle Signale sind auf dem Stecker, habe die Belegung bei AVM gefunden. Also das Kabel löten wär kein Problem.
    Habe Freetz 1.2_rc1 mal inzwischen angeschaut. Wenn ich bei make menuconfig die Optionen durchgehe, ist nix von Telefonie dabei. Müßten sie einfach so mit gepacht haben. Reicht da das "Minimalimage", da ich das Internet ohnehin über einen separate SuSE Linux laufen lasse.
    Welche Methode würdet Ihr denn an meiner Stelle bevorzugen, Freetz oder Kabel anfertigen???
     
  13. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    Ich habe das mal versucht in der Box einzustellen, geht nicht. Er fragt mich bei den Telefonieeinstellungen immer entweder Festnetz oder isdn. Gebe ich bei analog die 77777 ein, löscht er die isdn msn's. Ich brauche aber beide Anschlüsse.
     
  14. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,182
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    wenn Du den analogen Eingang für ein Gateway brauchst, dann nimm doch ein RL 500, das hat einen zusätzlichen analogen Eingang, der nur eingehend genutzt werden kann. ;)

    Grüße
    Snyder
     
  15. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    Nein, ich meine ich brauche natürlich ein funktionierendes ISDN und will den analogen Eingang für das Doorline nutzen. Wie konfiguriere ich das?
     
  16. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    #16 Telefonmännchen, 20 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 20 Feb. 2012
    Das tut er bei den alten Firmwareversionen nicht, wenn Du einfach das Hinweisfenster schließt, ohne auf eine der Schaltflächen zu klicken (nur x rechts oben). Bei neueren Firmwareversionen soll das so nicht mehr funktionieren. Es gibt aber einen Workaround dafür. Muss mal nachsehen, habe mir den irgendwo gebookmarkt.

    Gruß Telefonmännchen

    EDIT: Workaround gefunden >>>LINK<<<
     
  17. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    Das wäre super. Es geht um die aktuelle Firmware, hier mal die Statuszeile:
    FRITZ!Box Fon WLAN 7270 Firmware-Version 54.04.80
    Die Weiterleitung ans Mobiltelefon funktioniert ja sonst nicht, da das isdn ja mein Tor zur Außenwelt ist.
    Wenns so nicht geht bin ich ja sehr an dem freetz interessiert. Woher kann ich denn erfahren, wo die Funktionalität bereitgestellt wird (welche Option im Makefile). Ich habe ohnehin keine Gewährleistung mehr auf die Box, damit spielt es keine Rolle mehr etwas zu verändern.
    Allen mal einen schönen Dank für die vielen Antworten und Überlegungen, super Forum hier.
     
  18. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Für simples Loopback brauchst Du gar kein Freetz. Das geht ganz einfach mit einer simplen Rufumleitung via Webinterface. Für die FritzBox ist auch das am analogen Eingang eingehende Gespräch ein Amtsgespräch mit einer eigenen Rufnummer. Diese lässt sich in der Rufumleitung auswählen und dann auch über eine der ISDN-Verbindungen weiterleiten.

    Gruß Telefonmännchen
     
  19. DECT-Fan

    DECT-Fan Neuer User

    Registriert seit:
    19 Feb. 2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gera, Thüringen
    Dann kann ich bei Anrufe von der Rufnummer bei Art der Rufumleitung nichts angeben. d.h. sofort. Da würde nur noch das Handy klingeln.
    Ich vergebe also für das analoge Amt mit dem Trick eine MSN, dann kann ich unter Anrufe an eine Telefonnummer diese MSN auswählen und zwischen sofort, verzögert und Parallelruf wählen.
    Hab das grade mal versucht, in welchem Menü soll denn die Pseudo-MSN erscheinen. Bei Telefoniegeräte/Festnetz passiert nichts.
     
  20. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,182
    Zustimmungen:
    23
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi,

    Nö! Du kannst doch eine bedingte Rufumleitung (nur Anrufe von der >>>>internen<<< Nummer sofort auf das Handy weiterleiten) einrichten. Dann bleiben alle anderen Anrufe bei der Umleitung außen vor. ;)

    Grüße
    Snyder