Fritz!Box 7590 in Verbindung mit DoorLine (inkl. Türöffner) an einer T-EUMEX 209

the score

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ziel:
  • Vom Handy aus über WLAN (via Fritz!Phone App) die Tür öffnen
  • Nebenziel (nicht Priorität): Von der DECT Basis an der Fritz!Box gezielt Telefone hinter der T-EUMEX anrufen

Folgende Ausgangslage:
  • Fritz!Box 7590 stellt die Internet Verbindung über einen DSL-Anschluss her
    • 1 DECT Basis ist über den Phone1-Port der Fritz!Box (Hintergrund: die T-EUMEX ist so alt, dass kein CLIP an allen direkt verbundenen Telefonen möglich ist) ; Phone1
  • T-EUMEX 209 ist per ISDN-Kabel mit dem S0-Port der Fritz!Box verbunden
    • 1 DoorLine ink. Türöffner sind an der T-EUMEX angeschlossen (leider konnte ich bislang noch nicht rausfinden, welches Modell, aber laut T-EUMEX 209 Anleitung muss es sich um eine Telekom 2-Draht-TFE-Schittstelle mit MFV Wahlverfahren (z.B. DoorLine T02) handeln)
    • weitere analoge Telefone sind mit den anderen Anschlüssen der T-EUMEX verbunden (unter anderem eins mit integriertem Anrufbeantworter)
  • Interne Bennenungen in der Fritz!Box (automatisch zugeordnet):
    • Phone1: **1
    • Phone2: **2
    • T-EUMEX: **51 (als ISDN-Anlage eingerichtet) ; die T-EUMEX erfodert wiederum die 0 zur Amtsholung
    • 3 externe Telefonnummern (nennen wir sie vereinfacht 999991 / 999992 / 999993)
  • Von T-EUMEX die DoorLine anrufen: 99
    • Den Türöffner aktivieren: R99
  • Von T-EUMEX einen Anruf holen: 8
  • Von der Fritz!Box einen Anruf holen: *09

Was habe ich bereits probiert / geschafft:
  • Durch Konfiguration der T-EUMEX als ISDN-Anlage in der Fritz!Box und kürzen der Nummern in der Fritz!Box auf max. 8 Ziffern (da die T-EUMEX nicht mehr kann): Anrufe von und nach extern können sowohl an Phone1 der Fritz!Box als auch allen Anschlüssen der T-EUMEX geführt werden
  • Anrufe von der T-EUMEX auf die Fritz!Box durch Vorwahl von 0 möglich: z.B. 0**1 erreicht Phone1
  • Anrufe von der Fritz!Box auf die T-EUMEX möglich: **5*999991#
  • Türruf Umleitung (Apothekerschaltung):
    • Die Umleitung auf Phone1 (*001) hat leider nicht geklappt
    • eine Umleitung auf 999991 war möglich
    • Nach Umleitung auf 999991 konnte ich den "externen" Anruf sowohl auf Phone1 als auch auf dem im WLAN befindlichen Handy annehmen und mit der DoorLine reden
    • Es war leider nicht möglich über R99 die Tür zu öffnen (das an der DECT Basis angeschlossene Handteil hat eine R Taste, die Fritz!Phone App nicht)
    • Auch die Variante mit *99 funktionierte nicht, sie führte allerdings dazu, dass die DoorLine nach dem Auflegen gleich wieder angerufen hat

Fragen:
  • Könnte ich diese DoorLine auch direkt mit der Fritz!Box verbinden (inkl. Türöffner)?
    • Laut AVM: "Die Türsprechanlage muss eine a/b-Schnittstelle bereitstellen, die das Mehrfrequenzwahlverfahren nutzt. Andere 2- oder 4-Draht-Lösungen (z.B. Telekom 2-Draht oder FTZ 123 D 12) werden nicht unterstützt."
    • Laut T-EUMEX Anleitung müsste es eie Telekom 2-Draht sein und somit inkompatibel zur Fritz!Box?
  • Wie kann ich von der Fritz!Box intern zur Doorline anrufen oder die Doorline intern an Phone1 umleiten und dann bei Bedarf über die Fritz!Phone App via *09 holen?
  • Wie kann ich den Türöffner betätigen? Eine R Taste gibt es nicht in der App und ** hat auch nicht funktioniert
  • Sollte ich den Energiesparmodus in der Fritz!Box für den S0 Bus deaktivieren?
  • Irgendwo bei AVM stand, dass man jede Nebenstelle an der T-EUMEX als ISDN-Telefon einrichten soll, wie soll ich das machen?
  • Die T-EUMEX trägt in der Fritz!Box die interne Kennung **51. Wenn ich allerdings **51 anrufe kommt nach einiger Zeit dieses Besetztzeichen oder so
  • Sollte ich eventuell den Phone2 der Fritz!Box auf eine Nebenstelle der T-EUMEX legen, dann müsste ich doch eigentlich von der Fritz!Box über Phone2 intern auf der T-EUMEX anrufen können und somit über 99 auf die DoorLine?
  • Interessanterweise fuktioniert der Türöffner nicht von allen analogen an der T-EUMEX angeschlossenen Telefonen über R99

aktuelle Konfiguration.png
 
Zuletzt bearbeitet:

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
Sind viele Fragen.
1.Tür öffnen ausserhalb von den Eumex Nebenstellen geht nicht.
2.Von der FB zur Eumex. In der FB ISDn Nst aufmachen (es geht 52-57). Die NST(52) in der Eumex als MSN einrichten und der oder den NST in der Eumex zuordnen. Aus der FB rufen dann **52.
Eine Nst ist ja schon da die **51. mit der geht es genau so.
3.Türruf in die FB.
Von der Eumex eine Nst die Türruf hat mit Y Kabel auf den POTS Eingang der FB. Festnetz aufmachen und den NST der FB zuordnen. Kann da auch weitergeleitet werden zum Handy über Mobilfunk.
4.An die FB geht die TFE nicht. Da braucht es einen Vorsatz Doorline der a/b Anschluss unterstützt.
 
  • Like
Reaktionen: the score

the score

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber gemäß Boardregeln entfernt by stoney

2. Wie meinst du das mit der Nst aufmachen? Also quasi die 52 als MSN an der T-Eumex einrichten (wie schon die 999991-3) und in der T-Eumex z.B. nur die Nst mit der 12 reagieren lassen?
Ich hatte Mal die 51 als MSN eingerichtet, hat aber auch nicht geklingelt.
3. Soweit ich weiß, haben alle Nst Türruf, zumindest kann ich von jeder über die 99 die Tür erreichen. Musste gerade erstmal POTS googlen. D.h. der TAE-F Stecker in die Dose der Nebenstelle und das andere Ende in den Phone 2 Port der Fritzbox? Ich habe noch das Y-Kabel, aber ginge nicht auch ein TAE-F zu RJ11? Und muss ich das speziell konfigurieren?
Weiterleitung an Mobilfunknummer brauche ich gar nicht, ich will die Tür nur öffnen können, wenn ich im WLAN bin.
Aber müsste ich über die Variante nicht sogar alle Nebenstellen der T-Eumex erreichen? Ich könnte doch dann von der DECT Basis auf Phone2 anrufen, dass wiederum eine Nst der T-Eumex ist.

Wie bekomme ich denn dann die R Taste in der App hin? Ist das quasi **?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
2. So wie Du die 99999 benutzt kenne ich das nicht. sie ist eigentlich nur um auf dem S0 Port Hauszeichen zu bekommen wenn in der FB der TFE an ISDN Modus aktiviert ist. Wenn es bei Dir aber so geht ist es für Dich richtig.
Erreichen zur FB ist eigentlich 0**1 wie Du es machst. Gut das Du Amtsholung 0 hast.
Erreichen zur Eumex wäre **51 bis **58. Als MSN Eingetragen in der Eumex und nur einer NSt zugeordnet kann man gezielt rufen. Ist natürlich begrenzt in der Eumex durch Anzahl der MSN.
3. Hab ich schon gechrieben Tür auf geht nur innerhalb der Eumex wegen R Taste. Aus Wlan und FB geht das nicht.
Verbinden geht nur mit dem Y Kabel. eine Seite in den POTS Festnetzeingang der FB (DSL Buchse) und die andere Seite Eumex a/b Port. Das mit dem Y Kabel ist nur um NSt in der FB zu rufen weil die TFE in der Eumex nur viele interne NSt rufen kann. Sonst nach FB wäre es ein Ruf nach Extern und dann geht viele Intern nicht mehr.
Aber Tür auf geht nicht. Ich kann das auch mal aufmalen wenn Du es trotz Tür zu doch brauchst.
Es ist auch nicht nur stecken. Mußt schon einrichten und Zuordnen.
Es gibt a/b Tfe die kann man hinter vorhandene Blenden einsetzen und kann wg a/b dann an die FB anschalten.
Da geht es dann auch überall zu öffnen. ZB bei Auerswald TFE universal a/b.
 
  • Like
Reaktionen: the score

the score

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber

Achso ich meinte mit 999991 die Festnetznummer.
In der Eumex sind aktuell 3 MSN eingerichtet:
999991
999992
999993


D.h. ich müsste jetzt noch als weitere MSN die
**51 (oder nur 51?)
**52
usw. einrichten? Ich hatte letztes Mal die 51 ohne ** eingerichtet und das hat keinen Erfolg gebracht.

Achso, also statt dem Standard DSL Kabel wieder den Y-Stecker, wie zur ISDN Zeit benutzen. Eine Seite in die Fritz!Box und die andere in den a/b Port. Und natürlich trotzdem noch das ISDN Kabel an den S0 Ausgang der Fritz und S0 Eingang der Eumex? Und das funktioniert? Bis eben auf die R Taste. Aber welchen Vorteil hat das dann?

Auf Dauer wird wohl Mal eine neue Doorline her müssen, aber vorerst wollte ich es so lassen. Notfalls ohne Türöffner.

Aktuelle Konfiguration
aktuelle Konfiguration.png
Bild gemäß Boardregeln als Vorschaubild eingebunden by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
1.Bei 99999 habe ich angenommen MSN im Zusammenhang mit TFe FB. Entschukldige.
2.Ob es Vorteil mit YKabelist weiß ich nicht aber Du kannst die Tür überall in Eumex und Fritz klingeln lassen und abfragen. Also Y Kabel nur wg Türruf zu allen App und Fon in der FB ohne Tür auf. wg #4 unter 3.
3. Deine ISDn Nst **51 bis **58 werden in der Eumex als MSN eingetragen und ---zugeordnet--..
Das geht und wenn es nicht geht hast Du es nicht richtig gemacht.
Mit **51 rufst Du zB die 11 und mit **52 die 12 usw. Kommt drauf an wieviel Du gezielt rufen willst und wie zugeordnet ist.
Hab Dein Bild eben gesehen und ist so wie ich von ausgegangen bin.
Das mit den 5 mal die 9 hat mich im Text zuerst stark verunsichert.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: the score

the score

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber gemäß Boardregeln entfernt by stoney
Dankeschön, probiere ich Mal aus. Dann würde es zumindest noch an Phone 1 klingeln, wie früher. Das wäre auch schon was.

Achso, vllt lag es daran. Ich hatte als MSN nicht **51 sondern nur 51 eingetragen und das hat nicht geklappt.
Allerdings muss ich seit kurzem per Telefon programmieren, weil der einzige verbliebene PC mit COM Port nicht mehr will.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
Das ist nicht so schön mit dem Einstellen ohne Konfig. Muß man ja manchmal erst Plätze löschen bevor neue Einträge. Ist etwa so wenn man es im dunkeln macht.
In Eumex MSN auch ohne Sternchen eintragen.
Du kannst es in der FB auch an allen klingeln lassen. Mußt die Festnetz Nr nur auch dann da zuordnen.
Fang erst mit einer zB die 51 an. Dann ist besser nachzuvollziehen ab wann was nicht geht. Als wie alles und jetzt geht es nicht.
Alles Schritt für Schritt und zwischen immer probieren was geht oder nicht mehr geht.
Mal so als Muster.
1.Y Kabel einschleifen, Da gibt es probem mit richtigem Steckern nach Festnetz.. Schauen ob DSL wieder geht.
2.Festnetz analog einrichten mit der Nst 18 ? von der Eumex und Den NSt zuordnen.
Schauen ob sie in der FB ankommt. in der Eumex 18 rufen.muß in FB klingeln.
51 in Eumex als 4 MSN eintragen. Diesen Index der Nst 11 zuordnen.
Von FB **51 rufen ob 11 klingelt.
 
  • Like
Reaktionen: the score

ip-phoneforum72

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2020
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
16
Punkte
18
Nur am Rande:
Dir einen „herzlichen Glückwunsch“!

du hast mit der Eumex 209 noch immer eine Anlage im Einsatz, die eine der ersten ISDN Anlagen nach der EuroISDN Norm (DSS1) gebaut wurde.

das war ca. 1995 und ist somit über 25 Jahre her.

ob das die Telekom (und der eigentliche Hersteller „Agfeo“) damals so bewusst war, dass deren Anlagen so lange halten…

Allerdings, die ist heute natürlich hoffnungslos veraltet.
Hat nicht mal Clip an den a/b-Ports…

Was hält dich diese uralte Anlage noch weiterzubenutzen?
 

the score

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote vom Beitrag direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Dankeschön und fast so lange ist die Anlage auch schon problemlos im Einsatz. Ich glaube ein oder zweimal musste ich sie durch Stecker raus und rein neustarten, weil irgendwas gar nicht mehr ging.

Tatsächlich habe ich vor paar Jahren speziell wegen CLIP Mal nach Ersatz geschaut. Die Anlagen mit 8 Nebenstellen kosten aber 500 €+ (wenn man damit hinkommt). Getreu dem Motto "never change a running system" und weil bis auf CLIP alles läuft, haben wir sie nicht ausgetauscht.
Wenn ich jetzt anfange die Eumex auszutauschen, muss als nächstes die Doorline getauscht werden usw..
Als Zwischenlösung habe ich das Haupttelefon von der Eumex Nebenstelle auf Phone1 der Fritzbox verlegt. Jetzt zeigt wenigstens das Haupttelefon die Rufnummer an.

Da inzwischen nicht mehr alle Nebenstellen gebraucht werden und das Fax schon seit Jahren über Fritzbox intern ersetzt wurde, überlege ich eher nur die Doorline zu tauschen. Dann müssten die DECT Telefone direkt an der Fritzbox registriert werden und die zwei/drei anderen Nebenstellen eventuell doppelt auf eine der beiden Fritzbox a/b Anschlüsse aufgelegt werden.

Ich habe gestern Mal auf die Schnelle eine Nebenstelle von der Eumex direkt mit Phone2 der Fritzbox verbunden. Hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. **2 18 kam nicht ab der Nebenstelle 18 raus. Auch hat die Doorline nicht an der Fritzbox geläutet und ich konnte sie auch nicht holen. Allerdings fällt mir gerade ein, dass ich mit der 8 und nicht der*9 versucht habe den Ruf zu holen.
Werde bald Mal die Y-Stecker Variante probieren. Wenn's nicht geht, geht's eben nicht. Wäre schön gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo. Nur so Info damit nichts kaputt geht.
Die Nst an der 209 sind alles Ausgänge und die Fon an der Fritz auch.
Der Festnetzeingang an der FB ist ein Eingang.
Ein Ausgang gehört auf Eingang. Zwei Ausgänge zusammenschalten kann leicht etwas kaputt gehen.
Ist bei ISDN auch so. Int S0 an der Fritz ist NT Mode und S0 an der Eumex ist TE Mode.
S0 Festnetz FB ist TE Mode.
 
Zuletzt bearbeitet:

the score

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2013
Beiträge
20
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote vom Beitrag direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]
Danke für den Hinweis. Ich habe gedacht, ist Niederspannung, da wird schon nichts kaputt gehen, selbst bei Ausgang auf Ausgang. Ich will die alte T-Eumex 209 nicht künstlich zerstören.

Dann aber nochmal eine Frage zum Y-Kabel. Ich habe mir das Original Y-Kabel der Fritz!Box angeschaut. Da waren nur zwei Adern für DSL belegt. Also vermutlich ist dieses Y-Kabel dann für meine Zwecke ungeeignet, oder müsste ich dann mit den zwei DSL Adern in die Hausanschluss-Dose gehen und die beiden anderen Enden jeweils an Fritz!Box und T-Eumex hängen?
D.h. der DSL Port der Fritz!Box ist auch gleichzeitig ein Eingang für Telefongespräche?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
416
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
Eingänge für DSL, ISDN und Analog ist alles in der DSL Buchse untergebracht. Dsl 2 Pin, ISDN 4 Pin, Analog 2 Pin.
Damit man die Buchse richtig verwenden kann braucht man das Y Kabel.
Im Link ist die Beschaltung vom Y Kabel.
Hab mal ein Bild gemacht mit der Zuordnung wg Erreichbarkeit und TFE Ruf untereinander.
001.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: the score

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via