.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Info] FRITZ!Box 7590 - Labor 154.07.08-65088 vom 25.01.2019

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von penum, 25 Jan. 2019.

  1. penum

    penum Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    34
    Punkte für Erfolge:
    28
    Beruf:
    Fotograf / Dipl. Informatiker
    #1 penum, 25 Jan. 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25 Jan. 2019
    DECT: 5.74
    VDSL: 1.180.129.87
    FritzFon C4/C5 erhalten automatisch Update auf 4.20


    Download : https://avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Labor/Download/
    Download: https://avm.de/fritz-labor/fritz-la...wlan-repeater-1750e-und-fritzpowerline-1260e/

    Zurück zur vorherigen Installation ohne Recovery/Datenverlust


    //edit by stoney: [QUOTE] TAG [/QUOTE] gesetzt und Deeplink "entschärft"
     
  2. Dolde

    Dolde Mitglied

    Registriert seit:
    21 Mai 2014
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    WPA Modus immer nur noch CCMP auswählbar Schalter immer noch defekt
    Erste Beta von 7.08 ging noch seidher nicht mehr
     
  3. FB1907-

    FB1907- Neuer User

    Registriert seit:
    6 Juli 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    3
    Wofür braucht man noch WPA wenn man keine Geräte aus der Steinzeit hat
     
    espresso7 und Meeeenzer gefällt das.
  4. HarryP_1964

    HarryP_1964 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Aug. 2017
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Läuft bei mir bisher ganz gut,
    allerdings die doppelten Einträge in der Heimnetzübersicht nach einem Neustart der Geräte ist immer noch da! :rolleyes:

    Harry
     
    DickS gefällt das.
  5. goa-inge

    goa-inge Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2005
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    #5 goa-inge, 25 Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25 Jan. 2019
    Der neue Samba kommt nun scheinbar mit Umlauten zurecht, aber so ganz sicher bin ich mir noch nicht, denn er steigt bereits nach wenigen Minuten unter Schreiblast aus. Erst ein Reboot der Fritte erweckt ihn wieder.

    Der NTFS-Treiber scheint auch wieder zickig zu werden.


    CHKDSK hat freien Speicher gefunden, der in der MFT-Bitmap (Master File Table) als zugeordnet gekennzeichnet ist.

    Es wurden Korrekturen am Dateisystem vorgenommen.
    Es sind keine weiteren Aktionen erforderlich.
     
  6. peter2006

    peter2006 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Mai 2006
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    18
    Also noch warten ... bis man wieder mit testen kann ;)

    Samba und Heimnetzübersicht sind wichtig für mich, das muss dann bis auf Kleinigkeiten schon passen, bevor ich dabei bin.
     
  7. digi1

    digi1 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Aug. 2005
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    #7 digi1, 25 Jan. 2019
    Zuletzt bearbeitet: 25 Jan. 2019
    Das Fritz-NAS läss sich nun auf meinem Enigma2-Receiver gar nicht mehr mounten (als CIFS-Freigabe), in der vorhergehenden Labor ließ es sich mit Eintrag in den Mountoptionen "vers=3.0" noch dazu überreden.

    Bin wieder auf die vorherige Labor zurück, da läuft wieder alles. Konnte ohne Probleme downgraden.
     
  8. chronos42

    chronos42 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Aug. 2015
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    8
    Aber nur kurz, ein paar Minuten nach dem Update hat sich alles wieder normalisiert bei mir, also nicht wirklich schlimm.
     
  9. fritz-fuchs

    fritz-fuchs Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2018
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    28
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Starte mal einen oder beide deiner Repeater 1750 neu und schaue dir danach die Mesh-Übersicht in der FB 7590 an ;). Bei mir werden (wie bereits in der letzten Labor) alle Mesh-Clienten nach einem Neustart in der Übersicht doppelt angezeigt.
    Weiterhin werden zeitweise die bestehenden Verbindungen in der Mesh-Übersicht falsch angezeigt (die Übersicht springt auch manchmal um und zeigt alles richtig an).
    Z. B.: Mein Repeater 1750E ist als WLAN-Brücke mit dem Router FB 7590 verbunden. In der Mesh-Übersicht wird er dargestellt, als wäre er mit meinem Mesh-Clienten 7590 per LAN verbunden :confused::

    Mesh-Übersicht.JPG
     
  10. Kopeng

    Kopeng Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Für Leute mit NAS Anmeldeproblemen:
    Schaut mal in das Fritz!Box Ereignislog auf der WebUI. Dort gibt es jetzt besserd Fehlermeldung warum eine Anmeldung gescheitert ist.

    Welche Fehlermeldung liefert der mount Befehl?
     
  11. digi1

    digi1 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Aug. 2005
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Keine Meldung im Ereignislog. Übrigens, auch in Win10 wurde FritzNAS nicht bei Netzwerk aufgeführt, so wie es es erst bei der vorhergehenden Beta war. Das konnte ich damals aber durch aktivieren von "SMB Direkt" in den Windows Futures beheben. Auch beim Netzwerk durchsuchen in Windows gibt es keine Fehlermeldung auf der Box. Von Android konnte ich mich ins NAS einloggen, allerdings nur mit dem ES-Dateiexlorer. Mit Totalkommander und diversen anderen Apps, die Samba2 unterstützen sollen, funktionierte es nicht.
     
  12. PCusta

    PCusta Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2009
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nach dem Update ein paar kleine Probleme wieder Zugang zum NAS über SMB zu bekommen. Was mich aber mehr stört ist der große Performance Einbruch beim Lesen zu Gunsten des kleinen Performance Gewinn beim schreiben.
    20MB/s weniger beim Lesen für 5-10MB/s beim Schreiben :(

    Zum Problem mit dem Zugang über SMB (unter Windows)
    1. Altes Netzlaufwerk trennen
    2. Neue Netzlaufwerk mit \\Fritz.Box\FRITZ.NAS\...... verbinden (eventuell vorher ein neues Fritz!Box-Benutzer Kennwort vergeben)
    3. Das USB-Device einmal über USB-Geräte/Alle sicher entfernen aus und wieder anstecken. Ansonsten hängt sich das NAS nach kurzer Zeit auf.
     
  13. HarryP_1964

    HarryP_1964 Mitglied

    Registriert seit:
    5 Aug. 2017
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    28
    Die Aussagen von @fritz-fuchs in #9 kann ich zu 100% bestätigen.

    Meine Box7590 hat heute Nacht mit der aktuellen Box einen spontanen Neustart hingelegt, ich hoffe, dass wird kein Dauerzustand!:mad:

    Harry
     
  14. Kopeng

    Kopeng Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Dann hat die Verbindung die Box nie erreicht.

    1. Welchen Hostnamen / IP gibst du an?
    2. Hast du weitere Fritz!Boxen im Netzwerk?
     
  15. digi1

    digi1 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Aug. 2005
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Keine weiteren Fritzboxen im Netz, IP stimmt (Netzwerktest des Receivers i.O.), fritz.nas.
    Hab ja nichts verändert, außer die neue Labor geflasht. Nach Rückflashen der alten Labor lief es ja sofort wieder.
    Fritz.nas wird ja bei der Netzwerksuche nicht gefunden, weder am Computer, noch am Receiver. Das heist, die Fritte schon, auch der Mediaserver, nur das NAS wid nicht gelistet.
     
  16. Kopeng

    Kopeng Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    "IP Stimmt"

    Was genau trägst du denn ein, wenn du dich zur Box verbindest. Also der \\... String.
     
  17. Lecter

    Lecter Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    18
    Was habt Ihr denn mit diesem Samba? Ich verwende das FTP-Protokoll und bin erstens viel schneller und zweitens fehlerfrei unterwegs. Egal ob Android-TV, Linux-Laptop oder Handy...läuft 1A!
     
    espresso7 gefällt das.
  18. TonyTough

    TonyTough Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2015
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    8
    Als neue Funktion in der Labor-Version wird ja beworben:
    Unter "Telefoniegerät einrichten" -> "Türsprechanlage" wird als Anschlussmöglichkeit weiterhin nur FON1, FON2 oder LAN/WLAN, aber nicht DECT angeboten.

    Was versteht AVM hier unter "Unterstützung für DECT-Türsprechstellen"?
     
  19. digi1

    digi1 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Aug. 2005
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Gemountet wird automatisch mit automount.xml

    <mount>
    <active>True</active>
    <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
    <ip>192.168.178.1</ip>
    <sharename>NASVUplus</sharename>
    <sharedir>FRITZ.NAS/FritzStick/vuPlus</sharedir>
    <options>rw,vers=3.0</options>
    <username>digi1</username>
    <password>xxxxxxxxxxxxx</password>
    <mount_system>classic</mount_system>
    </mount>
    </cifs>
    <cifs>
    <mount>
    <active>True</active>
    <hdd_replacement>False</hdd_replacement>
    <ip>192.168.178.1</ip>
    <sharename>FRITZNAS</sharename>
    <sharedir>FRITZ.NAS</sharedir>
    <options>rw,vers=3.0</options>
    <username>digi1</username>
    <password>xxxxxxxxxxxxxx</password>
    <mount_system>classic</mount_system>
    </mount>
    </cifs>
    </mountmanager>

    Sorry für die späte Antwort, musste erst mal das weiße Zeug vor der Haustür wegschippen.
     
  20. bolitho

    bolitho Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Das frage ich mich auch - hate mich schon gefreut da es bislang z.B. ja nicht möglich ist der DECT TSA einen separaten (internen) Rufton zuzuweisen oder eine Weiterleitung nach extern einzurichten.