Fritz!Box 7590 von kdg auf AVM OS 'umfritzen'

EricL

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Community,

ich habe mich selbst abgeschossen. In Ebay habe ich mir eine FB 7590 gekauft, um die in meinem Heimnetz als Mesh Repeater einzusetzen bzw. als Reserve fuer meine Haupt-FB zu haben, sollte die mal ausfallen. Von der Angebotsbeschreibung war es mir sowas von klar, dass das eine originale FB ist, dass ich nicht mal auf die Idee kam nachzufragen, ob die evtl. von einem Provider Vertrag kommt. Hab' sie bekommen, angeschaltet und sofort gesehen, dass sie nicht als Mesh Repeater eingesetzt werden kann. Also doch gebrandet (kdg).

Dumm, dachte ich, aber kein echtes Problem, da ich schon 2 gebrandete FB'en in originale 'umgefritzt' habe. Also habe ich das wie damals gemacht (ADAM2) und das Recovery Image aufgespielt. Seither ist die FB im Bootloop.

Dann hab' ich mich auf die Suche gemacht (speziell hier im Forum) und hab' gelesen, dass das 're-fritzen' auf Original AVM OS bei den 7290 und 7390 noch einfach funktionierte (was ich ja auch erfolgreich gemacht hatte), aber bei den neuen 7590 nicht mehr. Hab' in mehreren Threads herausgelesen dass das doch, wenn auch schwierig, gehen sollte, aber nirgends wie das exakt gemacht wird. Hab' auch keine Erfahrung mit Freetz oder Linux (komme aber mit FTP/ADAM2 auf die Box). Hab' trotz langer Suche keine Anleitung gefunden, mit der ich eine Chance haette, das mit meinem Know-how selbst hin zu bekommen.

Deshalb jetzt die Frage an die Community: Hab' ich DEN Thread einfach nicht gefunden (oder ueberlesen) der beschreibt, was ich hier Schritt-fuer-Schritt zu tun habe oder ist das je nach Fall (FB Modell, Baujahr, Serien Nummer) unterschiedlich? Waere jemand gewillt, mich entweder remote anzuleiten (ich kann Remote Access auf den Boot Loader geben) oder das fuer mich zu machen, wenn ich die FB zusende? Oder klar zu sagen dass das bei den 7590'ern nicht mehr geht. Ich wuerde gerne verhindern, dass eine nagelneue FB direkt dem Recycling zugefuehrt werden muss.

Danke, Eric
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,008
Punkte für Reaktionen
542
Punkte
113
Es gibt keine Fritzbox 7590 mit Branding kdg, genauso wenig wie es eine Fritzbox "7290" gab.
Was du genau in ADAM2 gemacht hast, erschließt sich mir nicht. Mache es einfach wieder rückgängig, dann bootet die Box wieder.
Es gibt keinen Grund, das Branding bei einer Fritzbox 7590 zu ändern.
 

EricL

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Zuerst mal Danke dass Du Dir die Zeit nimmst, hier hinein zu sehen!

Also:

RE: ' ...genauso wenig wie es eine Fritzbox "7290" gab.'
=> Hast recht, das war' ne 7270 (Type, sorry)

RE: '... Es gibt keine Fritzbox 7590 mit Branding kdg...'
=> Also das sagt mit ADAM2:

ftp>
C:\WINDOWS\system32>ftp
ftp> open 192.168.178.1
Verbindung mit 192.168.178.1 wurde hergestellt.
220 ADAM2 FTP Server ready
530 not logged in
Benutzer (192.168.178.1:(none)): adam2
331 Password required for adam2
Kennwort:
230 User adam2 successfully logged in
ftp> quote getenv provider
provider kdg

200 GETENV command successful

Die Recherche sagt mir dass 'kgd' ein Vodafone Branding ist. Oder hab' ich da was falsch verstanden?

RE: 'Es gibt keinen Grund, das Branding bei einer Fritzbox 7590 zu ändern.'
=> wie gesagt, die wollte ich primaer als Mesh Repeater einsetzen und als Reserver fuer meine Haupt-FB verwenden. Im Original UI gab's weder die Option Mesh Repeater noch konnte ich die Config meiner Haupt-FB laden. Ich hatte noch keine 7590 von einem Provider in meinen Haenden, deshalb 'interpretiere' ich das gesehene halt als 'Branding'. Jedenfalls kann ich die 7590 so wie sie war nicht verwenden (und jetzt auch nicht wegen dem Boot Loop).

RE: Mache es einfach wieder rückgängig, dann bootet die Box wieder.'
=> Egal welchen Provider oder Firmware_Version ich setze, beim naechsten Boot ist das wieder zurueck gesetzt. Die FRITZ.Box_7590-07.21-recover.exe fuehrt zum Boot Loop. Eine andere Recovery Version habe ich nicht (bzw. kenne ich nicht).
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,008
Punkte für Reaktionen
542
Punkte
113
Die Recherche sagt mir dass 'kgd' ein Vodafone Branding ist. Oder hab' ich da was falsch verstanden?
'kgd' (Type, sorry). Dabei handelt es sich um ein Provider additive in der Fritzbox. Das Vorhandensein dieses Provider additive soll ein Recovery verhindern.
Egal welchen Provider oder ich setze, beim naechsten Boot ist das wieder zurueck gesetzt.
Diese Verhalten ist gewollt, weil die Variablen im Bootloader persistent gespeichert sind. Was steht denn in der Variablen firmware_version drin?
Welche Firmware-Version war auf der Box, als du sie erhalten hast?
 

EricL

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Was steht denn in der Variablen firmware_version drin?
Welche Firmware-Version war auf der Box, als du sie erhalten hast?

Dieser Log ist von gerade eben:

ftp>
ftp> debug bin
Debugging EIN .
ftp> quote getenv provider
---> getenv provider
provider kdg

200 GETENV command successful
ftp> quote getenv firmware_version
---> getenv firmware_version
firmware_version avm

200 GETENV command successful
ftp>

Wie gesagt, dies ist nach dem Aufspielen des AVM Recovery Image.

Dies ist ein Log von der originalen Einstellung:

ftp> quote getenv provider
provider wilhelmtel_provider_profile_7590_20180806

200 GETENV command successful
ftp>

Danach:
ftp> quote unsetenv provider
---> unsetenv provider
200 UNSETENV command successful
ftp> quote getenv provider
---> getenv provider
501 environment variable not set
ftp> quote SETENV firmware_version avm
---> SETENV firmware_version avm
200 SETENV command successful
ftp> quote getenv provider
---> getenv provider
501 environment variable not set
ftp> quote SETENV firmware_version avm
---> SETENV firmware_version avm
200 SETENV command successful
ftp> quote reboot
---> reboot
221 Thank you for using the FTP service on ADAM2
221 Goodbye.
Verbindung beendet durch Remotehost.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,351
Punkte für Reaktionen
270
Punkte
83
oder ist das je nach Fall (FB Modell, Baujahr, Serien Nummer) unterschiedlich?
Das ganze ist abhängig von der Bootloader-/Urlader-Version. In dem Thread https://www.ip-phone-forum.de/threads/anleitung-zum-Ändern-des-branding-bei-fritzbox-auch-für-daus.203652/page-97#post-2395785 wirst Du fündig.
LG
Nachtrag:
Code:
...quote UNSETENV provider
setzt die Schutzvariable imho temporär ausserkraft, weshalb ein sofortiges Ausführen einer Recovery zum Erfolg führen sollte.
Falls ein älteres Recovery zum Einsatz kommt, sollte es ein DE sein und nicht eines für die int. Version.
 
Zuletzt bearbeitet:

EricL

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Yep, den Thread hatte ich auch schon angesehen... mit 1926 Posts. Aber... hier kommen wir genau auf mein Ausgangsproblem zurueck (->' ... Hab' trotz langer Suche keine Anleitung gefunden, mit der ich eine Chance haette, das mit meinem Know-how selbst hin zu bekommen.'). Du siehst, ich bin nicht ganz unwissend, aber sicher weit weg von Deinem Wissen und Koennen und komme so nicht weiter. Mit den Tausend wenn's und aber's in o.g. Thread komme ich alleine nicht zurecht. Helfen wuerde dass Du oder jemand anderes mir genau sagt was zu tun ist oder sich direkt auf die Box setzt und das selbst macht.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,351
Punkte für Reaktionen
270
Punkte
83

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,008
Punkte für Reaktionen
542
Punkte
113
Dies ist ein Log von der originalen Einstellung:

ftp> quote getenv provider
provider wilhelmtel_provider_profile_7590_20180806
Auf welch mysteriöse Weise ist denn anschließend ein
ftp> quote getenv provider
---> getenv provider
provider kdg
da hereingekommen? Das kannst du ja nur selbst gemacht haben. Aber zu welchem Behufe? :confused:

Lösche die Variable noch einmal.
ftp> quote unsetenv provider
---> unsetenv provider
200 UNSETENV command successful
ftp> quote getenv provider
---> getenv provider
501 environment variable not set
Dann sollte die Box wieder hochlaufen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,833
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Dabei handelt es sich um ein Provider additive in der Fritzbox. Das Vorhandensein dieses Provider additive soll ein Recovery verhindern.
Ein Provider-Additive (im TFFS) verhindert nicht die Verwendung des Recovery-Tools. Das macht nur die (i.d.R.) dazugehörige "Schutzvariable" im Bootloader-Environment.

Es könnte also bspw. die Schutzvariable für ein Provider-Additive (noch) vorhanden sein (und somit auch ein Recovery verhindern) obwohl kein Provider-Additive mehr vorhanden ist oder aber es fehlt die Schutzvariable aber das Provider-Additive selbst (im TFFS) ist noch vorhanden (solange man bspw. kein Recovery-Tool anwendet). Ein Provider-Additive könnte jedoch (muss aber nicht) bei einem regularen (Re)-Boot dafür sorgen, dass diese Schutzvariable wieder angelegt wird (falls nicht vorh.).

@EricL
Kurzum, das Vorhandensein einer Variable "provider" mit dem Wert "kdg" auf eine 7590 macht mich jetzt schon stutzig. Das wäre mir neu, dass es von der VFKDG so etwas gegeben haben sollte (würde es jetzt aber nicht mit 100% Sicherheit ausschließen). Vielleicht hat da aber einer (bspw. Vorbesitzer) "nur" beim Branding/Debranding etwas missverstanden und auf Verdacht bei einer 7590 diese Variable mit diesem Wert gesetzt. Das würde aber so keinen Sinn ergeben. Die Artikel-Nr. dieser 7590 wäre ja mal interessant (steht auf der Rückseite). Edit: Hat sich erledigt, siehe unten.


Edit:
Man sollte vorher zu Ende lesen...
ftp> quote getenv provider
provider wilhelmtel_provider_profile_7590_20180806
Also ist das wohl eine 7590 vom Anbieter wilhelm.tel. Also nichts mit "kdg". Damit verweiße ich mal auf folgende (angepasste/zusammengeklaute) Anleitung:
https://www.ip-phone-forum.de/threa...n-wegen-provider-additive.252148/post-2393872


BTW:
ftp> debug bin
Debugging EIN .
Diesen Unsinn kannst du dir sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:

EricL

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Zuerst mal Danke fuer Eure Muehe, dieses Puzzle mit zu loesen!

Wie das mit den Provider Additives ist ist mir selbst ein Raetsel. Wann immer ich 'quote unsetenv provider' gemacht hatte, kam nach dem Reboot ein Wert zurueck. Deshalb dachte ich der ist irgendwo gespeichert und wird nach einem Reboot wieder geladen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,833
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Das ist normal. Siehe 2. Satz im 2. Absatz von #10.
 

EricL

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So, ich denke ich hab' den Knoten geloest. Danke an alle die mitgeholfen haben, mich auf diesen Weg zu bringen!

Nochmal zum re-cap:
- hatte ne FB 7590 ueber Ebay gekauft und dachte das sei eine Original AVM FB
- dem war nicht so, die Funktionalitaet war sehr eingeschraenkt
- deshalb dachte ich, die kommt von einem Vertrag und hab' sie 're-fritzed' wie ich das schon frueher (mit aelteren Modellen) gemacht hatte. Dabei habe ich auch FRITZ.Box_7590-07.21-recover.exe aufgespielt
- danach befand sich die FB im Boot Loop, ich konnte nur noch mit FTP/ADAM2 darauf zugreifen
- in meiner Verzweiflung hab' ich mich hier an das Forum gewandt und hab' die Methode von KunterBunter (#9) nochmal versucht
- dann hab' ich die FRITZ.Box_7590-07.21-recover.exe aufgespielt, diesmal aber ohne vollen reboot der FB, sondern hab' die beim Booten schon mit der Recover.exe abgefangen (Note: Zuvor hatte ich immer einen vollen Boot durchlaufen lassen, der dann immer im Boot Loop endete.)
- das hat dann geklappt. Ich komme auf das UI in vollem AVM Funktionsumfang!

Nochmal zum mitschreiben:

LAN Interface des Laptop auf fixe IP 192.168.178.2 100 Mb/s HalfDuplex eingestellt, FB mit LAN Kabel an Laptop angeschlossen

mit FB per FTP verbunden:

ftp> open 192.168.178.1
Verbindung mit 192.168.178.1 wurde hergestellt.
220 ADAM2 FTP Server ready
530 not logged in
Benutzer (192.168.178.1:(none)): adam2
331 Password required for adam2
Kennwort:
230 User adam2 successfully logged in
ftp> debug bin
Debugging EIN .
ftp> quote unsetenv provider
---> unsetenv provider
200 UNSETENV command successful
ftp> quote reboot
---> reboot
221 Thank you for using the FTP service on ADAM2
221 Goodbye.
Verbindung beendet durch Remotehost.
ftp>

dann, bevor die FB gebootet hat die Recovery gestartet:
FRITZ.Box_7590-07.21-recover.exe

das ist dann der Log der Recovery:

FRITZ!Box 7590 suchen an: 192.168.178.1
Eine Anlage gefunden! - Ermitteln der aktuellen Version.
Version erfolgreich ermittelt!
Hardware: FRITZ!Box 7590
Urlader: 3258
Firmware: 154.07.12
Flashbereich (mtd8)
Lösche Flashbereich (mtd8)
Restauriere Flashbereich (mtd8)
Restauriere Flashbereich (mtd1)
FRITZ!Box 7590 erfolgreich wiederhergestellt!
Die Wiederherstellung ist nach einem Neustart des Gerätes abgeschlossen.

Nach dem Reboot konnte ich mich mit dem Factory Passwort einloggen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,833
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Nochmal zum mitschreiben:
Eine geeignete Anleitung ist bereits in #10 verlinkt.

ftp> debug bin
Debugging EIN .
Wie in #10 bereits geschrieben, ist das überflüssig.

ftp> quote reboot
Wie in der in #10 verlinkten Anleitung beschrieben, gibt es eine angenehmere/bessere Methode als der Reboot zu diesem Zeitpunkt. Denn wenn man da nicht schnell genug reagiert, bootet die Box normal und die Schutzvariable ist wieder vorhanden. Also besser ganz ohne Hektik/Zeitdruck arbeiten und statt REBOOT eben BYE oder QUIT verwenden.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
237,889
Beiträge
2,102,393
Mitglieder
360,391
Neuestes Mitglied
Knut894

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via