.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] FRITZ!Box Fon 7320: Telefonie über Mobilfunk (UMTS - GSM Gateway) funktioniert nicht

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von winko, 22 Apr. 2012.

  1. winko

    winko Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Welt,
    nach dem ich im Forum von der Möglichkeit erfahren habe, mittels FBF über Mobilfunk telefonieren zu können habe ich mir ein UMTS-Stick geholt und anschließend festgestellt, dass es doch nicht klappt :-( Aus diesem Grund wollte ich hier im Forum die Infos austauschen, um das Problem gemeinsam zu lösen.

    Hardware, Firmware, Software:
    FRITZ!Box Fon WLAN 7320 - Firmware: FRITZ!OS 05.20 (100.05.20) (kein Mod also)
    USB-Stick UMTS Broadband Huawei K3765-HV (Vodafone) - Firmware: 11.126.03.09.00 (die neuste nach http://www.vodafone.de/business/hilfe-support/firmware-usb-sticks_178074.html)

    Ich habe zwei Anläufe gemacht:
    1. In den Stick die SIM-Karte eingesteckt. Den UMTS-Stick ohne irgendwelche "Anpassungen" in die Fritzbox eingesteckt, über das WebUI -> Internet -> Mobilfunk die PIN angegeben. Die Anmeldung am Mobilfunknetz hat sofort funktioniert, Status: bereit. "Telefonie über Mobilfunk" aktiviert. Unter "Rufnummer" die Rufnummer der SIM-Karte angegeben (0176.....) und das Feld Anzeigename leergelassen. Auch habe ich das Häkchen bei "Ortsvorwahl verwenden" nicht aktiviert. Anschließend eine Wahlregel eingestellt, dass beim Anrufen einer bestimmter Mobilfunkrufnummer, die Verbindung über das Mobilfunk aufgebaut werden soll.

    Resultat: Wenn ich über die Fritzbox die bestimmte Mobilfunkrufnummer wähle, dann bleibt der Hörer stumm.
    Wenn ich von anderer Rufnummer die Rufnummer der SIM-Karte wähle, dann ertönt genau ein Signal als ob auf der Gegenseite klingeln würde und anschließend ertönt die Stimme "Ihr Gesprächspartner ist zur Zeit leider nicht erreichbar ...".

    Reaktion: Ich dachte, dass das UMTS-Stick nicht telefonie-fähig ist. Um das zu prüfen, habe ich diesen in ein Windows-Rechner eingesteckt, die "Mobile Partner"-Software gestartet und es zeigte sich, dass man damit problemlos hin- und her- telefonieren kann...

    2. Beim zweiten Anlauf bin ich nach der Anleitung hier http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=240840&page=28&p=1805207&viewfull=1#post1805207 vorgegangen. Leider war das Resultat das gleiche :-(


    Hat jemand noch welche Tipps?

    Woran ich inzwischen zweifle, ist ob die 7320 überhaupt fähig ist Telefonie über Mobilfunk zu führen. Ich habe das Internet durchgoogelt und leider keinen Hinweis dafür gefunden...

    Gruß
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Herzlich willkommen im Forum, winko!

    Hast du schon einmal nachgesehen, was AVM zu dem Thema zu sagen hat? Du findest ein paar Artikel hier.
    Dort sind viele Deiner Fragen beantwortet.
     
  3. waldoo

    waldoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Jan. 2006
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 waldoo, 22 Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22 Apr. 2012
    Hast du noch ne andere Sim karte von nem anderen Provider?
    Bei mir selber läuft das ganze ja über asterisk und chan_dongle, aber ich hatte damals mit chan_datacard ein ticket eröffnet mit folgendem Hinweis:
    Das die Nummer übertragen wird ist ja nicht so wichtig, aber ich glaube bei mir hat sich das mit den "call waiting" ganauso wie bei dir geäussert.
    Keine Ahnung, wie AVM das/wenn überhaupt umgesetzt hat, oder ob das immer noch gebraucht wird.

    Jetzt ist die entscheidende Frage: wie kannst du AT Befehle ans modem schicken?
    => http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=240840&p=1805417&viewfull=1#post1805417
    echo -e "AT+Cops?\r" > /dev/ttyUSB0
     
  4. winko

    winko Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auf der AVM-Seite alles mögliche durchsucht und nichts verwendbares gefunden. Ich habe jetzt eine Anfrage an das Support geschrieben.
    Posting 2 nach 5 Min.
    Ich vermute, dass der einzige Weg um AT Befehle einzugeben darüber führt, dass ich auf die Fritzbox eine modifizierte/erweiterte Firmware wie Freetz aufspiele, oder? Wenn ja, was für Firmware (bzw. einfache Anleitung dafür) könnt ihr empfehlen?
     
  5. waldoo

    waldoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Jan. 2006
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    eigentlich müsste auch langen, wenn du telnet auf der Box aktivierst.
    Telefoncode habe ich gerade nicht zur Hand, aber via suche müsstest du findig werden
     
  6. winko

    winko Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe über telnet folgendes eingegeben:
    echo -e "AT+CCWA=0,0,1" > /dev/ttyUSB0
    Als Ausgabe kam ein ERROR und anschließend OK in einer Endlosschleife.

    Leider hatte es keinen Einfluss auf das mangelhafte Verhalten der Fritzbox.
    Posting 2 nach 10 Min:

    Die Antwort vom AVM-Support:

    Guten Tag XXXXX YYYYYY,

    vielen Dank für Ihre Anfrage an den AVM-Support. Beim Einsatz der FRITZ!Box
    7320 mit einem Mobilfunk-Modem (UMTS-Stick) unter Verwendung der aktuellen
    Firmware kann die Mobilfunk-Rufnummer der verwendeten SIM-Karte für die
    Telefonie mit FRITZ!Box verwendet werden.

    Voraussetzungen für die Nutzung ist, dass das Mobilfunk-Modem das
    Leistungsmerkmal "CSV" (Circuit Switched Voice) unterstützt und dass der
    verwendeten SIM-Karte eine Mobilfunk-Rufnummer zugeteilt - , die für den
    Sprachdienst freigeschaltet ist (tarif- und anbieterabhängig).
    Dies konnten Sie bereits mit einer entspr. Software sicherstellen.

    Bitte überprüfen Sie, ob Sie Ihre FRITZ!Box korrekt für das Internet über
    Mobilfunk eingerichtet haben. Bitte gehen Sie dazu wie im folgenden Link
    beschrieben vor:
    http://ilvy.avm.de/skb-suchmaske/de...uer-Internetzugang-ueber-Mobilfunk-einrichten


    Anschließend gehen Sie so vor, wie Sie bereits beschrieben haben, also: In
    der Benutzeroberfläche unter "Internetzugang > Mobilfunk" die Option
    "Telefonie über Mobilfunk aktivieren", Rufnummer und Anzeigename (frei
    wählbar) eintragen und "Übernehmen" klicken. Jetzt wird die
    Mobilfunk-Rufnummer auf der "Übersicht" und unter "Telefonie > Eigene
    Rufnummern" angezeigt. Weisen Sie Mobilfunk-Rufnummer einem oder mehreren
    Telefoniegeräten zu.

    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

    Freundliche Grüße aus Berlin

    ZZZZZ AAAAAAA (AVM Support)


    Diese Antwort war schon soweit hilfreich, das es mir klar machte, dass ich vergessen habe die Mobilfunknummer einem Telefoniegerät zuzuordnen (unter -> Telefonie -> Telefoniegeräte). Nachdem ich das gemacht habe, empfängt die Fritzbox Anrufe von außen über die Mobilfunknummer!

    Leider besteht weiterhin das Problem, dass ich immer noch nicht mittels der Mobilfunknummer nach außen anrufen kann :-(

    Hat jemand noch welche Ideen?
    Posting 3 nach 12 Min:
    Übrigens ist der vom Support angegebene Link falsch. Der richtige lautet:
    http://service.avm.de/support/de/SK...uer-Internetzugang-ueber-Mobilfunk-einrichten
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,587
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn Du *13#Zielrufnummer wählst, geht es denn dann?
    Wie hast Du denn die Wahlregel eingetragen? Gibt es evtl noch eine andere Wahlregel die damit kollidiert?
     
  8. tokelau

    tokelau Neuer User

    Registriert seit:
    17 Nov. 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    erik hat recht: ich wähle immer *13#Z-NR# und es funktioniert abgehend. Ankommend funktioniert es tatsächlich nur, wenn die Mobilfunknummer jenen Telefongeräten zugeordnet ist, auf denen der Anruf abgeommen werden soll. Mangelhaft ist bisher noch die Rufumleitung vom Festnetz auf das Mobilnetz. In der Umleitungs-Auswahlliste wird die Mobilfunknummer des Stick nämlich nur dann angezeigt, wenn als Parallelruf umgeleitet wird. Ich habe das als Feedback an AVM gemeldet. Ich verwenden den K-3715 für Mobilfunk-Telefonie. Vorhanden ist noch ein (nicht telefoniefähiger) Novatel MC950, über den aber Datenverbindungen problemlos funktionieren.
     
  9. winko

    winko Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    *13# hilft nicht. Wofür steht eigentlich *13#?

    Die Wahlregeln sind an dem Verhalten nicht schuld. Egal, ob ich der Mobilfunknummer nur eine spezielle Rufnummer oder den ganzen Mobilfunkbereich zuordne. Auch hilft nichts, wenn die Mobilfunknummer als einzige Wahlregel in der Liste steht.


    Das Support von AVM will jetzt die Support-Daten von meiner Fritzbox haben. Nach dem ich diese erstellt und verschickt habe, haben sie bemerkt, dass ich über die Konsole mit der Fritzbox kommuniziert habe. So musste ich vor der Erzeugung der Support-Daten das Wiederherstellungsprogramm durchführen. Ich warte jetzt auf die Antwort.
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,587
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Damit wählt man manuell den USB-Stick, so wie mit *10# das analoge Festnetz oder mit *121# den ersten VoIP-Provider.
     
  11. winko

    winko Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Anbei die aktuelle Kommunikation mit AVM-Support:

    AVM:
    Das interne Klären hat ergeben, dass wir die "Telefonie über Mobilfunk" mit
    dem
    Huawei K3765-HV nicht garantieren können bzw. diese Funktion für dieses
    Modell nicht freigeben ist.
    Deshalb können wir Ihnen leider auch keine konkreten Tipps aus unserer
    Supporterfahrung zu möglichen
    externen Fehlerursachen geben.
    Ihre Problembeschreibung mit dem Huawei K3765-HV liegt uns vor und wird ab
    jetzt
    als "Verbesserungsvorschlag" betrachtet. Eventuell wird es mit einer
    zukünftigen
    Firmware-Version möglich sein, mit diesem Gerät Telefonie über Mobilfunk zu
    betreiben.

    Ich:
    danke für die Infos. Schade, dass es gerade mit meinem UMTS-Stick nicht funktioniert. Abschließend hätte ich dann noch zwei Fragen:
    1. Können Sie eine grobe Schätzung angeben, wann die verbesserte Firmware zu erwarten wäre?
    2. Können Sie mir einen (oder mehrere) UMTS-Sticks nennen, mit denen die Telefonie über UMTS an der Fritzbox 7320 auf jeden Fall vollständig unterstützt und garantiert wird?

    AVM:
    gerne beantworte ich Ihnen Ihre zwei Fragen:

    1.) Ich kann Ihnen leider nicht mitteilen, wann ungefähr mit einer
    entsprechenden Firmware
    zu rechnen ist. Über Updates und andere Themen informiert Sie der
    AVM-Newsletter, den Sie auf
    der AVM-Internetseite http://www.avm.de unter "AVM Newsletter" abonnieren
    können.

    2.) Die "Telefonie über Mobilfunk" wurde von AVM mit den
    Mobilfunk-Modems ZTE MF 190V und
    Huawei K3750 getestet und auch nur für diese offiziell freigegeben.


    Kann mir jemand bei folgender Überlegung helfen?
    Soll ich mir ein von den empfohlenen Mobilfunk-Modems besorgen, oder soll ich auf irgendein Fritzbox-Mod umsteigen, der den K3765-HV unterstützt?
     
  12. waldoo

    waldoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Jan. 2006
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das kannst nur du beantworten, denn es gibt ja nur 3 Möglichkeiten.
    1.) von AVM freigegebene und getestete Mobilfunk modems erleichtern dir das doing mit der Einrichtung im Webinterface
    2.) Möglichkeit ist, du modifizierst die Fritzbox, erhältst keine offizielle AVM unterstüztung (d.h du müsstest wissen, was du machst) und es kann nicht garantiert werden, dass du zuverlässig zum Ziel kommst.
    3.) du wartest auf die nächste AVM Firmware
     
  13. winko

    winko Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke waldoo, ich habe mich für die Möglichkeit 1.) entschieden. Da es ungewiss ist wann das neue Update herauskommt, wollte ich eins der empfohlenen Mobilfunk-Modems kaufen. Ich habe es lange versucht, aber ich finde diese Modems nicht! Ich habe inzwischen alle Online-Shops "durchgooglet" aber diese Produktkennzeichnungen sind dort nicht auffindbar. Im Falle von ZTE MF 190V finde ich nur Modems ohne das V am Ende, also "ZTE MF 190". Kann ich auch so einen bei mir einsetzen?

    Was mich noch mehr wundert: Das Modem Huawei K3750 befindet sich sogar NICHT auf der von AVM veröffentlichten Liste der unterstützten Modems: http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/16362.php3

    Ich vermute, dass sich hinter den unauffindbaren kryptischen Bezeichnungen Mobilfunk-Modems verstecken, die auf dem Markt ganz andere Namen haben. Stimmt das?
     
  14. waldoo

    waldoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Jan. 2006
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das "V" bedeutet ja eigentlich nur Vodafone gebrandet.

    weiter infos:
    http://3g-modem.wetpaint.com

    kommt ein stick auf ebay nicht auch in Frage? schau da doch mal...
     
  15. winko

    winko Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK. Dann suche ich noch eben bei ebay.

    Anbei noch die Antwort von AVM-Support zur obigen Anfrage. Eigentlich sehr unzufriedenstellend:

    "
    Ich kann Ihre Nachfrage verstehen, jedoch bedenken Sie, dass die in dem
    Link aufgeführten Mobilfunk-Modems zwar
    erfolgreich mit der FRITZ!Box getestet wurden, jedoch die Liste
    unverbindlich ist und keinen Anspruch auf
    Vollständigkeit erhebt. AVM gibt keine generelle Funktionsgarantie, da sich
    jedes Mobilfunk-Modem mit einer
    anderen als der zum Testzeitpunkt verfügbaren Firmware anders verhalten
    kann.

    So kann es z.B. auch sein, dass sich die Namen der Mobilfunk-Modems
    geändert hat, eventuell heißt das "ZTE MF 190V"
    jetzt nur noch "ZTE MF 190". Ich weiß es aber leider nicht und kann Ihnen
    dazu auch keinen weiteren Tipp geben.

    Bezüglich des Huawei K3750-Modems habe ich Ihren Hinweis, dass dieses nicht
    in "unserer"-Liste aufgeführt ist,
    intern weitergeleitet, damit es aufgenommen werden kann.

    Ich wünsche Ihnen bei der Suche nach einem geeigneten Mobilfunk-Modem viel
    Erfolg.
    "
     
  16. winko

    winko Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ganz sicher?
    wieso wird denn auf der AVM-Seite (http://www.avm.de/de/Service/FAQs/FAQ_Sammlung/16362.php3) unterschieden zwischen:
    ZTE MF 190
    und
    ZTE MF 190V (ab Firmwareversion xx.05.20)
    ?


    Die Seite bringt nicht, beide Modems sind dort nicht aufzufinden

    Auf ebay gibt es nur ZTE MF 190