FRITZ!Box Fon WLAN 7270 AVM Streaming Stick Version xx.04.80-16540 vom 25.02.2010

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
C

colonia27

Guest
Leistungsmerkmale auf einen Blick
  • AVM Streaming Stick verbindet USB-Abspielgeräte (digitale Bilderrahmen, DVD-Player, Hifi-Anlagen etc.) mit Inhalten aus dem Internet und aus dem Heimnetzwerk
  • AVM Streaming Stick stellt für das USB-Abspielgerät einen USB-Speicher mit den folgenden Inhalten dar:
    - Inhalte eines an die FRITZ!Box angeschlossenen USB-Speichers über AVM Streaming Stick
    - Inhalte eines über WebDAV erreichbaren Online-Speichers
    - Webradiostationen
  • Ausführliche Details finden Sie in dem der Laborversion beigefügten White Paper
Verbesserungen in der Version xx.04.8098-16540
  • Enhält alle Leistungsmerkmale des Release xx.04.80
  • Enthält alle Merkmale des NAS-Labors
  • Unterstützt für die Inhaltequelle Online-Speicher nun auch das Springen an Stellen einer Datei, die noch nicht komplett heruntergeladen wurde
  • Für die Inhaltequelle USB-Speicher können nun auch NTFS formatierte Datenträger verwendet werden
Download

Thx to Wotan-Box / Skyteddy
DSL-Treiber: 1.52.40.21
DECT-Basis: 2.38

- Nicht geeignet für 7270-v1!
- Brandings in der 54.04.80-16540: avm / 1und1
- Brandings in der 74.04.80-16540: avm / 1und1 / otwo
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

staubsauger-nono

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2005
Beiträge
1,519
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Na wenn das mal alles sauber läuft, was AVM sich da so ausdenkt, wird da ne richtig geile Fw :)
 
C

colonia27

Guest
Wobei mir das gleichzeitige "Einbinden" der NAS-Labor vielleicht etwas frühzeitig erscheint. So häufen sich imo die potentiellen Fehlerquellen.
 

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Warum, paßt doch. Schau mal auf die Build-Nummer der NAS-Labor.

Noch als Ergänzung für das erste Posting:
- Nicht geeignet für 7270-v1!
- Brandings in der 54.04.80-16540: avm 1und1
- Brandings in der 74.04.80-16540: avm 1und1 otwo


Happy computing!
[email protected]

PS: Das mit dem jünger und älter muttu noch üben ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wotan-Box

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Jan 2008
Beiträge
3,485
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
48
DSL-Treiber : 1.52.40.21
DECT-Basis: 2.38
FRITZ!Mini läuft auch 1A
 

mawil

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2009
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin zusammen,
hab da mal ne kurze Frage.
Ich hab auf einer 7270 die Aktuelle Firm drauf.
Würde nun gerne mal den Streaming Stick testen.
Ist es möglich die Einsellungen der aktuellen Firm zu sichern, dann die Labor flaschen und die Sicherung dann wieder einzuspielen so das meine ganzen Einstelungen wie Dect, Sip und co erhalten bleiben??

Sind irgendwelche gravierenden Bugs in Bezug auf die "normalen" Box funktionen wie Dect Telefonie oder Callthrough ,DynDNS ???
(in bezug auf die Vergangenen Versionen, da diese Version ja ganz neu ist)

Vielen Dank schon mal
mawil
 
Zuletzt bearbeitet:
3

3949354

Guest
Du solltest auf jeden Fall vor dem Installieren der LW eine Sicherung Deiner Einstellungen machen und dann die LW als Update einspielen.

In der -zip Datei ist eine Release-FW, die 54.04.80 (FRITZ.Box_Fon_WLAN_7270.54.04.80.image). Die kannst Du bei Nichtgefallen zurück spielen und dann die alte Sicherung wiederherstellen.

Nach dem Install der LW sind Deine bisherigen Einstellungen erhalten. Nur anders herum evtl. nicht.

Im Anhang: Info.txt von AVM

Mit der NAS-LW gab es bisher keine Bugs / Probleme :)
 

Anhänge

lee181

Neuer User
Mitglied seit
19 Jan 2006
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo.

In dieser Streaming-Stick-Labor tritt bei mir der selbe Fehler auf, wie in der vorherigen:

Mein Angeschlossener Intenso-USB-Stick (32GB, FAT32-formatiert) wird als Streaming-Stick nur mit 4 GB angezeigt. Dateien, die über dieser Kapazitätsgrenze gespeichert sind, werden einfach ausgeblendet.

Hat irgendjemand einen USB-Stick größer als 4GB dranhängen und kann meinen Fehler verifizieren?

Grüße, MicHA

Edit:
Habe gerade mal den Stick auf NTFS umgewandelt. Bringt auch keine Besserung. Schade
 
Zuletzt bearbeitet:

Flieger

Mitglied
Mitglied seit
4 Mai 2005
Beiträge
333
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich blicks nicht
- diese Firm ist drauf
- Stick ist umprogrammiert
- an der Box hängt ein 16 GB Stick

wenn ich den rausziehe und den WLAN Stick reinstecke, sollte doch die Infolampe ausgehen und die WLAN Einstellungen übertragen werden.

da passiert aber nix trotz mehrerer Neustarts. Stick & Surf ist aktiviert. Lampe geht nicht aus.

EDIT:
der Schlüssel wurde wohl doch übertragen. Wenn ich den Stick nun am Notebook anschliesse, wird kurz ein Laufwerk erkannt, in der Box wird ein weiteres WLAN Gerät erkannt, beide LEDs am Stick leuchten. Die Box wird dann träge und das NB auch und die Verbindung geht verloren. Ist wohl alles nicht so ausgereift. schade
 
Zuletzt bearbeitet:

mawil

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2009
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin,
so habs mal gewagt die Labor auf meine Box zu schmeißen!
Soweit sogut!
Probleme die mir bis jetzt aufgefallen sind:
1. Leider verlieren meine Dect Telefone sporadisch immer mal wieder den Kontakt zur Box!!!
2. Ich komme nicht mehr auf meine Festpatte die an der Box hängt
3. in Webinterface der Box scheine ich per Wlan auch nicht mehr zu kommen.
Mozilla arbeitet arbeitet und arbeitet aber nichts tut sich!

Den Stick konnte ich noch nicht testen weil mein holdes Weib den DVD Player blockiert!
Was mich auch verwundert ist, (kann aber auch einbildung sein) das die Wlan verbindung wesentlich schneller ist!!

Soweit erstmal die ersten Tests!

Gruß
mawil

Edit: lustig lustig ;-)
Hab die box nochmal (das 3x) stromlos gemacht und neu booten lassen! Hab sie dann mal ne halbe Stunde in Ruhe gelassen!
Und siehe da Sie läuft! Die oben aufgeführten Fehler sind bis jetzt nicht wieder aufgetaucht!
Ich beobachte dann mal weiter! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mopedmeister

Mitglied
Mitglied seit
25 Dez 2008
Beiträge
205
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

was mich etwas verwundert ist die Nummerierung der Firmware. Ich dachte immer je höher die Nr. desto aktueller die FW. Nun hat aber die Labor FW vom 23.02.2010 mit der Nummer 16.561 eine höhere Nr. als die hier diskutierte FW. Allerdings ist der Name .98 von der Versionsnummer wiederum deutlich höher, als die eigentliche Datei, die man dann lädt .80 16560.

Kann mich bitte mal jemand aufklären, warum man zu einer .98 FW ein .80 FW File lädt und wie das ganze mit den Versionsnummern funktioniert?

Danke und viele Grüße
Mopedmeister
 

NN

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Okt 2004
Beiträge
1,092
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
98 stimmt doch gar nicht - da ist doch wohl nur der Text falsch...
 

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Hallo großer Meister :)

Ich versuch es mal zu erklären und mal schauen, ob ich es aus dem Kopf noch zusammenbringe.

Labor-Versionen hatten früher ausschließlich 9x-Nummern hinten raus, also xx.04.9x.

Das hat den einfachen Grund, daß man keinen Firmware-Downgrade mehr machen kann, also von einer xx.04.98 auf eine xx.04.80. Dies verhinderte ebenfalls, dass man nicht irgendwelche falschen oder eventuell nicht mehr gebrauchten Einstellungen von einer Labor-Firmware in eine Release-Firmware übernehmen kann.

Es gehen also immer nur Upgrades, also von einer niedrigen Zahl auf eine höhere Zahl. Also von z.B. 58.04.76 auf 58.04.80, aber nie der umgekehrte Weg. Dazu braucht man immer die Recovery.exe oder ein adäquates Tool. Ich kenn da eins ;-)

Die Labor-Versionen gab es mal in verschiedene Geschmacksrichtungen. Also xx.04.yy, wobei ich folgende yy kenne:

94 IPv6
95 NAS
97 Telefon
98 WLAN / Streaming Stick
99 DSL

und seit ein paar Monaten kommt AVM auch auf die Idee, sich nicht mehr wirklich an ihr eigenes Schema zu halten und bringt einfach Labor-Versionen raus, die auf einer Release-Version basiert (z.B. die Telefon- oder die NAS-Labor) und veröffentlichen einfach diese mit dem sogenannten Checkpoint oder Build-Versionsnummer. Das ist die 5-stellige Zahl am Ende.

Tja und diese 5-stellige Zahl ist quasi Build-Versionsnummer. Diese sagt in Zusammenhang mit den letzten beiden Zahlen (in meinem Beispiel yy) pauschal mal die Funktionalität und den Entwicklungsstand der Firmware aus.

Release-Firmwaren haben immer nach außen eine -0, z.B. 54.04.80(-0), hat aber intern natürlich auch den 5-stelligen Checkpoint.

Gern gemachter Fehler ist nun, dass nur die Checkpoint-Zahl betrachtet wird, was aber falsch ist. Firmwaren werden parallel entwickelt, also Features, wie NAS, Telefonie etc. Wenn diese dann einzeln in den Labors getestet wurden, werden sie später wieder zu einer Release-Firmware zusammengeführt. Das muß aber nicht zwangsweise heißen, daß alles aus den Labors auch in die Release-Firmware einfließt.

Das hat mehrere Gründe. Einer ist der mangelnde Flashplatz auf den bisherigen Boxen. Viele haben 8 MB die alten nur 4 MB. Alle neuen Boxen haben doppelt so großen Flash-Speicher, also 16 MB. Da ist es momentan noch nicht so dramatisch, da ist noch Luft nach oben. Die aktuelle Labor hat ~ 10,5 MB kernel.image!

Und nicht alles, was in einer xx.04.76 enthalten ist, muß auch in allen xx-en vorhanden sein. Z.B.: xx=29 für 7170 oder xx=54 für 7270 oder xx=75 für 7570. Auch da kann es Firmware-Unterschiede geben, aufgrund der unterschiedlichen Hardware und dem Entwicklungszeitpunkt. Sie kommen ja nicht alle parallel raus für alle Fritzbox-Modelle, sondern nach und nach. Daher fliesen Bugfixes natürlich gleich mit ein. AVM ist schon bemüht, ähnliche Funktionalität bei gleichen Firmware-Nummern herzustellen. Es klappt halt nicht immer.

Ich hoffe, ich habe das richtig und verständlich erklärt.

Und warum die Labor Streaming Stick später veröffentlicht wurde, als die NAS-LAbor weiß ich nicht. Die Inhalt ist jedenfalls älter, was man am Checkpoint und am Datum sieht:

Code:
16561, 54.04.80-16561, 7270_v2+3, Labor NAS,             veröffentlicht: 23.02.2010, Kernel-Datum: 23.02.2010 09:49:54
16540, 54.04.98-16540, 7270_v2+3, Labor Streaming Stick, veröffentlicht: 25.02.2010, Kernel-Datum: 19.02.2010 15:08:26
Happy computing!
[email protected]

@NN: Guckst Du: Klick mich
 
Zuletzt bearbeitet:

mali2008

Neuer User
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

kurzer Zwischenstand bei mir.

Seit der neuen FW funzt es endlich zum 1. Mal bei mir.
- USBStick wird angesprochen und kann mp3 wiedergeben
- Internetradio funzt auch

Alles am USB Port der Samsung HT-X 710 T.

EDIT: Philips BDP 7300 geht auch, aber mkv streamen ist zu ruckelig.
 
Zuletzt bearbeitet:

VCCS-vfg-QERPX

Neuer User
Mitglied seit
28 Dez 2009
Beiträge
83
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ist das sicher, dass V1 nicht geht?

Ich hatte schon länger auf die Version gewartet.

Wird es was für V1 geben?

Das war doch aber bei den früheren Stream-Versionen aber nicht so?
 

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Probier es doch einfach aus, wenn Du mir nicht glaubst!

Es gibt mehrere Gründe warum es nicht geht.

Happy computing!
[email protected]
 

koronth

Neuer User
Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Meine (derzeitige) Erfahrungen mit v74.04.80-16540:

Minis funktionieren wieder, ABER NUR, wenn kein MAC-FIlter aktiviert ist. Außerdem scheint auch irgendwas verdreht: Wenn ich nämlich den MAC-Filter DEAKTIVIERE, dann kommt eine Meldung, die besagt, daß ich nun keine neuen Minis mehr anmelden kann :-o.
Sollte ich mal wieder dringend ein Recover machen, oder sind das allgemeine Probleme?

Die Benutzung von Minis führt zu spontanen Reboots der Box. Gestern zweimal erlebt: Einmal bei der "Einrichtung" mit Gini und das zweite Mal, als ich vom Media-Server (USB-Stick an der 7270) ein MP3 abspielen wollte (nach Auswahl des MP3). Das hatte ich seit langer Zeit nicht mehr erlebt - das letzte Mal bei einer 7141 mit 76er Firmware :-(.

[Streaming Stick blieb völlig ungetestet]
 

Wishbringer

Neuer User
Mitglied seit
18 Jul 2005
Beiträge
148
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Also bei mir klappt das Umprogrammieren des WLAN-Sticks 1.1 nicht.
Stick ist normal installiert und erkannt.

Tool wird gestartet, verlangt dann, den Stick abzuziehen und wieder anzuschließen.
Neuerkennung wird gestartet (steht so im Tools, soll mehrere Minuten dauern).

Hab es mal die ganze Nacht über laufen lassen, Neuerkennung läuft immer noch....

Hab Win7 x64, liegts daran?
 

mali2008

Neuer User
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ja, liegt an x64. Muss in einer 32bittigen Umgebung umprogrammieren.


___

Hat jmd Ahnung wie ich die voreingestellten Internetradiosender auf dem Stick ändern kann?
Möchte gerne meine Favoriten hinzufügen.
 

koronth

Neuer User
Mitglied seit
21 Nov 2008
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Ändern von Internetradiosendern:

http://fritz.box => Erweiterte Einstellungen => DECT => Internetradio
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.