[Problem] Fritz!Box Fon WLAN 7570 MNet VOIP Anbieter gesperrt

klangmeister

Neuer User
Mitglied seit
13 Mai 2012
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und was war beim 100. Versuch anders? :confused:
Vermutlich hat er endlich die Nummer bei Sipgate aktiviert, bei seinem Bild im Posting davor ist die Sip-Nummer nämlich noch offline ;-)
Typischer Fehler, der auch mir anfangs unterlaufen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

user224

Neuer User
Mitglied seit
21 Nov 2012
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vermutlich hat er endlich die Nummer bei Sipgate aktiviert, bei seinem Bild im Posting davor ist die Sip-Nummer nämlich noch offline ;-)
Typischer Fehler, der auch mir anfangs unterlaufen ist.

Eigentlich habe ich nichts anders gemacht. Ich habe zwar nach deinem Tipp geschaut, ob es eine solche Funktion gibt, aber keine gefunden. Wahrscheinlich habe ich sie "unabsichtlich" aktiviert ;-). Wobei ich es testweise auch mit einem dus.net Account versucht habe, bei dem es auch nicht funktioniert hat. Aber das Wichtigste ist ja, dass es jetzt endlich funktioniert.
 

hans2k4

Neuer User
Mitglied seit
28 Jul 2006
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Servus zusammen!
Hatte genau das gleiche Problem. Die beschriebene Lösung funktioniert teilweise, ich kann angerufen werden. Raustelefonieren funktioniert allerdings nicht, es kommt immer besetzt.
Hat jemand eine Idee?
 

Wäldler.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Jul 2008
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Kannst Du mal die Box Info,hergestellt mit dem ruKernelTool,hier einstellen.
Sicherheitsrelevante daten löschen.
 

thomaszeitler

Neuer User
Mitglied seit
19 Aug 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir hat die Einrichtung der Sipgate-Nummer nach der Anleitung von klangmeister geklappt. Ein eingehender Anruf erscheint auch in der Anrufliste. Allerdings kann ich in der Gerätekonfiguration die Sipgate-Nummer weder für eingehende noch ausgehende Anrufe verwenden. Hat jemand eine Idee?

Update/Antwort: Man muss in der Konfiguration der Rufnummer noch einen Anzeigenamen eintragen, dann funktioniert auch die Zuordnung mit den den Geräten.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaosKatte

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2009
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hat auch mit einer FritzBox 7390 an einem M-Net Glasfaseranschluss mit den Daten von telmy (zum billigeren Heraustelefonieren, keine Rufannahme) funktioniert.
Damit die FritzBox dieselbe Nummer bei telmy und M-Net unterscheiden kann, z.B. beim Festlegen der Wahlregeln "Ausland" und "Mobilnetze" über telmy, müssen diese unterschiedliche Namen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Samy234

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2013
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Zusammen,
Vielen Dank für die hilfreichen Anleitungen.
Ich hab es geschafft über den .export konfigurationsdatei und die Wiederherstellungsfunktion meinen sipgate account in der mnet Fritz!Box 7360 einzurichten.
Nun sind auch beide Rufnummern aktiv, jedoch deaktiviert die Fritzbox nach unbestimmter zeit (Stunden) meinen Sipgate account. (er wird grau und es steht daneben Rufnummer nicht Registriert). Nach einem Neustart der Box geht wieder alles. Jemand eine Idee woran es liegen könnte? (In den Ereignissen wird keine Fehlermeldung angezeigt)
 

g4tom

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2013
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mich haben die Einschränkungen mit der Provider-Fritzbox auf Dauer genervt, so dass ich jetzt die Zugangsdaten ausgelesen habe und in eine normale 7360 eingetragen habe. Damit habe ich jetzt endlich wieder eine normale Fritzbox, in der ich beliebig meine Sipgate Accounts betreiben und jederzeit leicht ändern kann. Funktioniert ohne Probleme.
 

andreasauer

Neuer User
Mitglied seit
13 Mai 2013
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hatte dasselbe Problem. Mit obiger Anleitung hat's super geklappt. Herzlichen Dank dafür!

Vorher hatte ich bei mnet angerufen und darauf hingewiesen, dass ich an meine Fritzbox gerne ein VOIP-Telefon anschließen möchte und was ich tun muss... Der "nette Herr" hat dann tatsächlich erzählt, dass das aufgrund des Glasfaserkabels technisch nicht geht. Geht nur bei Kupferleitungen. Wenn ich eine weitere Nummer möchte, müsste ich das über mnet dazu buchen... [Piiieeeep, Novize].
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Samy234

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2013
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Villeicht noch ne wervolle Information für Leute die gerne ihre sip einstellungen auf die m-net fritz!box bekommen möchten:

Man muss kein telnet oder 3. software verwenden um die versteckten Einstellungen vorzunehmen. Einfach über "System->Einstellungen Sichern" eine .export datei herunterladen, mit einem beliebigen text editor die in diesem thread beschriebenen Änderungen vornehmen, zusätzlich oben in der datei unter die zeile "Language=de" eine Zeile mit "NoChecks=yes" einfügen, die datei speichern und über die web oberfläche der fritz!box aus dieser veränderten datei die einstellungen wiederherstellen.
 

Samy234

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2013
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich weiß mittlerweile woran es lag das meine sip-accounts immer wieder deaktiviert wurden. M-net hat versucht remote ein Update zu pushen, was fehlschlug da die standard konfiguration von mir geändert wurde. Nun hab ich einfach einen werk reset durchgeführt, wodurch die m-net firmware in der neusten Konfiguration neu auf die Box gepusht wird, anschließend habe ich wieder wie beschrieben meine sip-accounts eingetragen und siehe da es funktioniert nun alles ohne probleme.
 

AndreasMeier

Neuer User
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

auch ich habe gestern eine neue Fritzbox 7360 von MNet für meinen SurfFlat-Vertrag erhalten.
Internet läuft, aber meine sipgate-Nummer kann ich nicht eintragen.

Jetzt nehme ich aufgrund dieses Threads an, dass auch ich mit demselben Problem dastehe, dass die von MNet vorkonfigurierten FBs VoIP-Eintragungen nicht zulassen, ist das richtig?

Wenn ich das Thema dann weiterhin richtig überschaue, hab ich die Möglichkeit, wie sie Klangmeister beschrieben hatte:
- Konfig exportieren
- mit FBEditor die Eintragungen für sipgate vornehmen
- wieder einspielen
- mögliche FW-Update-Pushs von MNet schlagen dann fehl, aufgrund manipulierter Firmware und de-registrieren meine sipgate-Nummer
- erst nach Werksrückstellung kann Push-Update von MNet erfolgen und wiederholte Konfig-Einspielung durch mich nötig

Frage dazu:
- stimmt der oben beschriebene Ablauf?
- die Fritzbox ist ja nur eine "Leihgabe" während des Vertrages - hat MNet gegen mich durch die Eintragung eine Regreßmöglichkeit?

Weitere Möglichkeiten:
- zweite Fritzbox hinter 7360 hängen und dort die VoIP-Einstellungen vornehmen
- in meinem Siemens Gigaset C470IP die sipgate-Einstellungen vornehmen und parallel zu FB7360 laufen lassen

Die Möglichkeit mit dem Gigaset-Telefon sieht mir einfacher aus, als die Konfig-Einspielung, vor allem hinsichtlich der Update-Geschichte durch MNet.

Was würdet ihr mir raten?

Danke und Gruß
Andreas
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,840
Punkte für Reaktionen
690
Punkte
113
Wenn du sipgate nur auf deinem IP-Telefon benötigst und es damit funktioniert, dann mach es doch einfach so.
 

AndreasMeier

Neuer User
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo KunterBunter,

nun, die Idee mit dem IP-Telefon ist nur aus der Not heraus geboren, weil mir die Konfig-Änderung hinsichtlich MNet heikel erscheint.

Mir wäre die Einrichtigung von sipgate in der Fritzbox schon lieber, weil ich auch mein Smartphone direkt an die Fritzbox (als weiteres Mobilteil) gekoppelt habe und die weiteren Vorteile der FritzBox nutzen könnte.

Wie kritisch ist denn diese Konfig-Änderung über den FBEditor nun wirklich?
Gibt es mit der Konfig-Änderung irgendwelche Probleme mit MNet (gleich oder nach Kündigung)?

Danke und Gruß
Martin

PS: mein Vertrag hat keine MLZ.
Die Fritzbox ist für IPv6 zu MNet ausgelegt, genaue Firmware-Version kann ich leider erst später auslesen.
Zugangsdaten hab ich keine erhalten, sind in der Fritzbox vorkonfiguriert gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,840
Punkte für Reaktionen
690
Punkte
113
Die Konfig-Änderung mit dem FBEditor ist unkritisch, wenn du alles so wie beschriebn machst.
Mit MNet gibt es da keine Probleme, weder gleich oder nach Kündigung.
 

Wäldler.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Jul 2008
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
M-Net hat in der Regel eine Enviroment Variable in der Firmware
Wenn man diese entfernt,kann man dann auf die Box eine ganz normale AVM Firmware
flashen und alle Möglichkeiten der Box nutzen.Die Anbieterdienste sollte man deaktivieren.
Wenn man die Zugangsdaten für M-Net nicht hat ,sollte man nach entfernen der Enviroment Variable
mit dem ruKernelTool die neuste AVM FW flashen.Dabei sollte der Haken beim "Clear MTD 3+4" entfernt werden,damit die Zugangsdaten erhalten bleiben.
Wie die Enviroment Variable entfernt wird findet man hier:
http://www.da-cube.net/showthread.p...ht-!!!-Fehlermeldung-über-additive-(-)-kommt-!!!
 

AndreasMeier

Neuer User
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@KunterBunter: Danke!!

@Wäldler:
Ich will eigentlich gar keine "normale" Firmware in die Fritzbox einspielen, da der vorhandene Funktionsumfang (bis jetzt) ausreicht.
Zudem weiß ich ehrlich gesagt nur bedingt, was an der MNet-Version beschränkt ist...
Wenn ich die MNet-Version behalte, muss ich dann das von Dir Geschriebene dann noch beachten?
 

Wäldler.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Jul 2008
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Schau erst mal nach,welche FW z.Z. auf der Box ist.
 

AndreasMeier

Neuer User
Mitglied seit
24 Apr 2013
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, meine 7360 hat FRITZ!OS 05.51 sowie Firmware-Version: 111.05.51.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse