[Frage] Fritz!Box OS 7.x - Willkürlicher Kanalwechsel

Ilja13

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2015
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Hallo zusammen,

mir ist bekannt, dass die FB trotz fixer Kanal-Einstellung ggf. einen anderen Kanal wählt, wenn eine Störung oder ein Radar erkannt werden.
Was ich jedoch nun festgestellt habe, verhält sich etwas anders.

Meine Konstellation:
6591 OS 7.13
2,4 GHz Kanal = Auto
5 GHz Kanal = 36

Beobachtung:
Zwischendurch (max. 1x pro Woche) wechselt der 2,4 GHz Kanal aufgrund von nachbarschaftlichen Aktivitäten (auch wenn unsinnig, da der nächste Nachbar bestenfalls mit 2 Balken empfangen wird).
Und obwohl keine Störung vorliegt, wechselt auch der 5G GHz Kanal - und zwar nicht wie erwartet auf einen sinnvoll entfernten Kanal, sondern manchmal z.B. von 36 auf 48!
Dabei gibt es kein Radar in der Nähe oder sonst irgendeine Störung. 3 Nachbarn: einer mit 2 Balken Empfang die anderen beiden noch weniger.

Setze ich den 2,4 GHz Kanal auch auf fix (egal) was, wandert keines der Bänder!

Dasselbe habe ich auch auf einer 7530-AX mit OS 7.22 beobachtet - in einer noch weniger frequentierten Umgebung.
Da war es sogar mal so, dass die Box bereits beim Neustart sich für einen anderen als den fix eingestellten Kanal entscheiden hat (52 statt 36).

Theorie:
Irgendwo bringt die Software bei der Abfrage auf "Auto" die Bänder durcheinander und verstellt den fixen mit.

Hat das noch jemand beobachten können oder hätte eine bessere Erklärung dafür?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,839
Punkte für Reaktionen
592
Punkte
113
Radar ist eh nur Kanal 116-128.

AVM hat schon lange keine fixen Kanäle mehr, werden eher als Empfehlung verstanden und teils trotzdem einfach geändert.
 
  • Like
  • Sad
Reaktionen: Karl. und sonyKatze

Ilja13

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2015
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Ich arbeite seit über 5 Jahren mit fixen Kanälen. Die haben sich nie verstellt.
Das war eher eine "lass mal 2,4 GHz aus Auto stellen, da ein Nachbar meinen üblichen fixen Kanal etwas konkurriert" Sache.
Sonst wäre ich nie dahinter gekommen.

Der Wechsel des 2,4 Kanals wird unter den Ereignissen mit entsprechender Begründung protokolliert. Der Wechsel des fixen 5 GHz Kanals wird nirgends erwähnt!
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,830
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
(auch wenn unsinnig, da der nächste Nachbar bestenfalls mit 2 Balken empfangen wird).
Was aber nicht heißt, dass der eine gerade besonders aktiv ist. Das sieht man nicht, wenn man sich nur die "Empfangsstärke" anschaut. Von daher könnte ein Kanalwechsel schon sinnvoll (gewesen) sein, auch wenn da ein anderer WLAN-AP in diesem Bereich vielleicht sogar näher liegt aber evtl. nicht so aktiv ist wie ein anderer der weiter weg ist.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,218
Punkte für Reaktionen
274
Punkte
83
Dennoch ist es eine Sauerei fix ausgewählte Kanäle zu übergehen.
Es gibt durchaus gute Gründe diese auszuwählen, etwa um automatisch eingestellte andere davon wegzuhalten oder wie bei mir daß es konfliktfrei etwa mit einem Beamer, der (zeitweise) selbst sein WLAN aufzieht, zusammenzuarbeiten.
Auch ist es sinnvoll bewußt Geräte mit 20 oder 40MHz Bandbreite arbeiten zu lassen und daran soll er sich auch halten.

Wenn es manuelle Einstellungen gibt dann müssen diese auch berücksichtigt werden (von mir aus ausgenommen Radarerkennung).
Sonst können sie sich das alles gleich sparen da völlig wertlos wenn er sowieso macht was er will.

Es geht um das Zusammenspiel mehrerer Netze wenn man da manuell eingreift und einen definierten Zustand einstellen möchte, die andern lassen es eh auf automatisch.
 

Ilja13

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2015
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Dennoch ist es eine Sauerei fix ausgewählte Kanäle zu übergehen.
Es gibt durchaus gute Gründe diese auszuwählen, etwa um automatisch eingestellte andere davon wegzuhalten oder wie bei mir daß es konfliktfrei etwa mit einem Beamer, der (zeitweise) selbst sein WLAN aufzieht, zusammenzuarbeiten.
...
Wenn es manuelle Einstellungen gibt dann müssen diese auch berücksichtigt werden (von mir aus ausgenommen Radarerkennung).

Sehe ich aus so. Bei mir ist es nur aufgefallen, weil ich einen LG TV habe, der nur Kanäle 36-48 beherrscht. Als die FB auf 52 umgestellt hat, ging da nix mehr und es halt lange gedauert, bis ich herausgefunden hab, dass es am Kanal liegt und der TV so für EU so "beschränkt" wurde. Denn im Protokoll stand nichts und auf Kanäle habe ich nicht geachtet - wahr dann eher Zufall.
 
  • Like
Reaktionen: Grisu_

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,839
Punkte für Reaktionen
592
Punkte
113
Interessant, leider weisen Hersteller nicht aktiv auf sowas hin. Canon Kameras nutzen z.B. auch nur max. Kanal 11 weil es Weltweit gemeinsame Nenner ist.

Wenn ich Kanal umgestellt habe manuell, und dann wieder auf Wunschkanal passte es meistens wieder.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,218
Punkte für Reaktionen
274
Punkte
83
Richtig, deshalb brauch ich auch wegen eines Gerätetyps (gibts 2x hier) Kanal 36-48, ebenso die oberen 9-13 um 1 und 5 freizuhalten (1 für Beamer und 5 für Link nach nebenan).
Und da kann man sich nun brausen gehn wenn die Kiste macht was sie will da sie mit den eigenen MESH-Repeatern einen Konflikt erkennt.
Worauf sie die Kanäle nach Belieben wechselt auch in den Radar-Bereich, wo sie prompt Fehlerkennungen sieht und ganz ausfällt (nein hier gibts kein Radar, nur die Fritten glauben sowas zu sehn).
Hab zwar 7590 und 7582 im Einsatz aber das bescheuerte System zieht sich ja durch alle Boxen durch seit 7.19.
Hauptsache sie kann zwar alles, aber wegen Entmündigung schlußendlich gar nichts, da unbrauchbar für stabilen Einsatz und man immer nur auf der Suche ist wo es jetzt grad wieder hängt.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,839
Punkte für Reaktionen
592
Punkte
113
Ich würde im LG TV Wifi Direct abschalten, und schauen ob auch Drucker ggf. noch Wifi Direct an haben.

Gibt es sonst noch andere Geräte mit welche eigene WLAN Netz nutzen wie z.B. Sonos?

Evt. kann man so noch Störungen verringern durch weniger Geräte was die FB sieht.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,218
Punkte für Reaktionen
274
Punkte
83
Dann soll sie die extended Channels halt abdrehn, aber meinen eingestellten Control-Channel im Bereich 36-48 hat sie zu verwenden sowie die restlichen auf 80MHz, ohne wenn und aber, egal wie schwer sie sich dabei tut.
Und meine Clients (bis auf den Beamer nur zeitweise) spannen auch nichts auf, es geht darum, daß sich manche Geräte nur 1-11 bzw. 36-48 überhaupt verbinden können und ich sie deshalb sicher nicht austauschen möchte!

Denke dem TS gehts da recht ähnlich wie mir ...
 

Ilja13

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2015
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Ich würde im LG TV Wifi Direct abschalten, und schauen ob auch Drucker ggf. noch Wifi Direct an haben.

Gibt es sonst noch andere Geräte mit welche eigene WLAN Netz nutzen wie z.B. Sonos?
WiFi Direkt ist überall aus. Es wird auch nichts in unmittelbarer Nähe in der FB gelistet. Auch mit der Fritz!App WLAN ist nichts auffälliges.
Meine FB stand Jahre lang in beiden Bändern auf fix und hat nie was verstellt. Erst als ich 2,4 "naivitätshalber" auf Auto gestellt hatte, ist es aufgefallen.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,839
Punkte für Reaktionen
592
Punkte
113
Ich habe bei mir auch beides auf fixen Kanal, und meistens passt es halt. Kommt eher selten vor dass der gewechselt wird wegen angeblicher Störung.

Bin kein Fan vom Autokanal.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Könnten wir beim Thema bleiben? Ilja13, das Problem ist, dass hier im IP-Phone-Forum nur noch ganz wenige eine FRITZ!Box 6591 Cable (oder eine andere FRITZ!Box mit 160 MHz-Unterstützung) mit FRITZ!OS 7.1x laufen haben. Daher würde ich das direkt bei AVM melden. Die können prüfen, ob das ein Bug ist oder (wildes) Feature sein soll. Wenn Bug, ob das bereits gefixt wurde.
[Seit FRITZ!OS 7.19] soll sie die extended Channels halt abdrehn, aber meinen eingestellten Control-Channel im Bereich 36-48 hat sie zu verwenden sowie die restlichen auf 80MHz, ohne wenn und aber, egal wie schwer sie sich dabei tut.
Sehe ich genauso. Wenn das AVM so nicht macht, wäre das ein Fehlverhalten. Aber können wir das in dem anderen Thread abhandeln?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ilja13

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2015
Beiträge
124
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Ilja13, das Problem ist, dass hier im IP-Phone-Forum nur noch ganz wenige eine FRITZ!Box 6591 Cable (oder eine andere FRITZ!Box mit 160 MHz-Unterstützung) mit FRITZ!OS 7.1x laufen haben. Daher würde ich das direkt bei AVM melden. Die können prüfen, ob das ein Bug ist oder (wildes) Feature sein soll. Wenn Bug, ob das bereits gefixt wurde.
Wie ich geschrieben habe, betrifft es auch eine 7530-AX mit 7.22.
Ich könnte auch noch eine 7490 und eine 7590 testen (auch wenn es ja a lá Zufall evtl. dauert) - bin aber sicher, dass das Ergebnis das selbe ist.

Gemeldet habe ich es, und 3x "nacherklärt" (Ticket-ID 4154358, falls jemand Zugriff drauf hat).
Es wird nur auf FAQ zum WLAN optimieren verwiesen und wenn ich Probleme mit meinem WLAN hab, ich Support-Daten zusenden soll.
Das ging alles voll am Thema vorbei!

Zitat aus der letzten Mail:
"Wenn Ihr Fernseher nur die Kanäle 36-48 beherrscht, so ist dennoch in der FRITZ!Box 6591 Cable
keine Einschränkung auf einen betreffenden Kanal / betreffende Kanäle nötig.
Insofern ist dies kein Bug."

Wem soll das helfen?
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,520
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Der AVM-Support legt mir etwas zu gerne die Fehl-Motivation an den Tag, die Software-Entwicklung (vor dem Kunden) zu schützen. Bei solchen Dingen bleibt Dir nur eine Beschwerde an die Geschäftsführung zu schreiben, dass sich die Entwicklung das trotzdem mal anschauen sollte – ob es denn ein Feature ist. Du könntest es selbst testen: Stell die FRITZ!Box 7530 AX auf 5 GHz fix auf Kanal 36 (2,4 GHz aus). Du ziehst Dir eine große Datei, besser gleich mehrere Dateien von einem Heim-Server. Dieser Download darf gerne mehr als zehn Minuten dauern. WLAN-Client muss 802.11ac oder besser unterstützen – also 80 MHz Kanalbreite. Währenddessen schaltest Du die FRITZ!Box 6591 Cable ein (vorher konfiguriert ebenfalls fix auf Kanal 36; 2,4 GHz auf Auto; andere SSID). Wenn jetzt die FRITZ!Box 6591 Cable auf Kanal 52 oder höher springt, hast Du das vom AV_Support gewünschte „Problem in Deinem WLAN“. Das allein wäre schon eine Meldung wert. Dann den selben Aufbau diesmal mit 2,4 fix.
betrifft auch eine 7530-AX mit 7.22
Diese FRITZ!Box ist noch arg neu. Kann sein, dass das ein anderes Problem nur mit gleichen Symptomen ist. Daher würde ich mich erstmal auf das Verhalten der FRITZ!Box 6591 Cable stürzen. Die „andere“ FRITZ!Box benutzt Du nur als WLAN-Access-Point mit viel Traffic, also als Trigger für die vermutete Automatik.
 

maruschade

Neuer User
Mitglied seit
29 Okt 2013
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich hab Fritz!Box 7490 mit v7.21 und fixe Kanäle eingestellt für 2,4 Ghz Kanal 6 und 5 Ghz Kanal 36, auf denen fremde Router wenig traffic haben. Gelegentlich wechselt die FritzBox trotzdem die Kanäle, d.h. die fixen Kanäle bleiben in den Einstellungen zwar wie ich sie gesetz habe, die tatsächliche Verbindung zeigt aber andere Kanäle an. Funktionieren tut alles zum Glück trotzdem immer.
 

rst-cologne

Mitglied
Mitglied seit
11 Mrz 2011
Beiträge
302
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Dieses dämliche Verhalten ist bei AVM sogar in der Wissensdatenbank dokumentiert.
Ich habe bei mir deswegen eine 4040 gegen ein nicht AVM Gerät getauscht.
 
  • Like
Reaktionen: betaman2

maruschade

Neuer User
Mitglied seit
29 Okt 2013
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich finde das Verhalten ja gut, weil mein manuell gewählter Kanal meistens am Besten ist, es sei denn es gibt Störungen, dann soll die Box natürlich zeitweise auf einen anderen Kanal ausweichen.

Aber in der Benutzeroberfläche ist das nicht gleich ersichtlich, drum kann es verwirren.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,909
Punkte für Reaktionen
20
Punkte
38
Gelegentlich wechselt die FritzBox trotzdem die Kanäle, d.h. die fixen Kanäle bleiben in den Einstellungen zwar wie ich sie gesetz habe, die tatsächliche Verbindung zeigt aber andere Kanäle an. Funktionieren tut alles zum Glück trotzdem immer.
Teste mal mit einem WLAN-Client bei dem Du auch den fixen Kanal konfigurieren kannst, ob deine FritzBox dann auch noch den Kanal wechselt. Die Frage ist, ob die vorhandene WLAN-Verbindung zwischen WLAN-Client und der FritzBox, am "erkennen der starken Störquelle (auf dem Kanal)" mit beteiligt ist.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
237,879
Beiträge
2,102,242
Mitglieder
360,374
Neuestes Mitglied
ffwit

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse