[Gelöst] FRITZ!Box WLAN 3370 nach Flashen mit Freetz-Image nicht mehr erreichbar

julizyfflich

Neuer User
Mitglied seit
24 Feb 2018
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,

ich habe derzeit ein kleines Problem mit meiner FRITZ!Box WLAN 3370 und einem Freetz-Image. Ich habe im Freetz-Image die Option "Replace Kernel" ausgewählt, um VLAN Support aktivieren zu können (Konfiguration siehe Anhang, sofern relevant). Allerdings bootet die FRITZ!Box nach dem Flashen nun nicht mehr korrekt, der Ablauf ist Folgender:

1. FRITZ!Box ist ausgeschaltet und wird nun eingesteckt (oder der Power-Knopf wird gedrückt)
2. Alle LEDs leuchten kurz auf (< 1 Sek), Power und Info orange, der Rest grün, und schalten danach alle wieder ab.
3. Die Power-LED blinkt nun 3 Mal langsam grün auf und bleibt dann konstant grün eingeschaltet
4. Nach ca. einer Minute erlischt die Power-LED, die FRITZ!Box hat sich anscheinend abgeschaltet. Durch das Drücken der Power-Taste beginnt der Ablauf wieder von vorne.

Die Box ist nun nicht mehr über die reguläre IP-Adresse "192.168.178.1" erreichbar. Wenn ich mich per LAN-Kabel mit der Box verbinde (LAN-Port 1), erhalte ich allerdings die IP-Adresse "169.254.47.104", jedoch wird kein Gateway definiert. Das manuelle Einstellen der IPv4-Adresse, sowohl auf "169.254.1.100" mit Gateway "169.254.1.1", als auch "192.168.178.100" mit Gateway "192.168.178.254" hat nicht geholfen.

Auch das AVM Recovery-Tool habe ich mit diversen FRITZ!OS-Versionen ausprobiert, hier wird die Box aber, trotz korrektem Vorgehen, nicht gefunden. Dieses Verhalten hatte ich allerdings auch bereits zuvor, wenn ich ein Freetz-Image verwendet habe. In diesen Fällen habe ich die Box über das AVM-Webinterface auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt, dann wurde sie vom Recovery-Tool wieder gefunden. Allerdings ist mir das gerade ja nun nicht mehr möglich...

Per Telnet bekomme ich auch keine Verbindung aufgebaut, geschweige denn per SSH...

Hat jemand ne Idee, was hier los sein könnte? Die Box ist ja nicht vollständig tot, sodass alle LEDs dauerhaft leuchten würden, oder die Box überhaupt nicht mehr reagieren würde...


Danke schon mal für eure Ideen und Hilfestellungen.
 

Anhänge

julizyfflich

Neuer User
Mitglied seit
24 Feb 2018
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi, danke für deine schnelle Antwort und den Link zu dem wirklich informativen Post.

Leider haben mir die Vorgehensweisen dort nicht helfen können. Ich habe das "dhcpmediasense=disabled", sowie das Setzen einer statischen IP-Adresse bereits ausprobiert, das Resultat ist jedoch jedes Mal "Auffinden der FRITZ!Box WLAN 3370 gescheitert(1460)!".

Firewall war deaktiviert, alle anderen Netzwerkverbindungen getrennt.

Was wohl interessant ist:
Konfiguriere ich die IP-Adresse statisch (getestet mit "169.254.1.100", "169.254.47.100" und "192.168.2.100" - Gateway jeweils .1), so bekommt das Recovery-Tool das Starten der FRITZ!Box überhaupt nicht mit, sondern bricht nach ca. 10 Sekunden direkt mit dem oben genannten Fehler ab. Lasse ich die IP-Adresse des LAN-Interfaces dynamisch, so bekommt das Tool das starten mit, lauscht in der ersten Runde auf "169.254.47.1", in der Zweiten und jeder darauf folgenden auf "0.0.0.0" und zeigt nach ca. 20 Durchgängen dann auch die Fehlermeldung an.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,615
Punkte für Reaktionen
463
Punkte
83
Bereits mit statsischer 169.254.1.2 / 255.255.0.0 / 169.254.1.1 als Client versucht?
 

julizyfflich

Neuer User
Mitglied seit
24 Feb 2018
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi, vielen dank für deine Antwort.
Diese Kombination hatte ich bisher noch nicht getestet, leider funktioniert sie aber ebenfalls nicht... Das Starten der FB wird wieder nicht erkannt.

Wenn ich den von NDiIPP verlinkten Beitrag richtig verstanden habe, dann sollte jede x-beliebige AP-Address-Konfiguration ausreichen, solange diese direkt nach dem Start der Suche im Recovery-Tool verfügbar ist und nicht erst ausgehandelt werden muss.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,615
Punkte für Reaktionen
463
Punkte
83
Welchen Weg / welche Wege bist Du denn mit welchem Ausgang (Screenshots oder/und Terminallogs anhängen) bisher gegangen.

Manuelles anhalten im Bootloader via ftp / adam2 funktioniert auch nicht? (Denn dann muss das Recovery die Box nicht anhalten.

Hast Du es bereits mit einem Switch dazwischen probiert? (Damit die LAN-Karte aktiv/verbunden ist?)
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
8,004
Punkte für Reaktionen
393
Punkte
83
Zuletzt bearbeitet:

julizyfflich

Neuer User
Mitglied seit
24 Feb 2018
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi, danke für eure Antworten und Bemühungen :)

Ich war - nachdem ich durch die Woche recht wenig Zeit dafür hatte - gerade dabei, alle oben aufgeführten Szenarien nochmal durchzuführen detailliert mit Screenshots zu dokumentieren. Bei Szenario 6, welches das Definieren der statischen IP-Adresse "192.168.178.100", Subnetzmaske "255.255.255.0" und Gateway "192.168.178.254" vorsah, funktionierte das Wiederherstellen plötzlich, obwohl es ursprünglich in genau dieser Konfiguration nicht funktioniert hat o_O

Hier sind meine Einstellungen noch einmal aufgeführt, falls es irgendwann nochmal jemandem helfen sollte:

Firewall-Einstellungen.PNG
Firewall deaktiviert (nur die Windows-Eigene vorhanden)

Setup_06_-_IPv4_Einstellungen.png

Setup_06_-_ipconfig.png

Setup_06_-_Ergebnisse_Teil_1.png

Setup_06_-_Ergebnisse_Teil_2.png


Danke noch einmal an euch alle, damit kann der Thread geschlossen werden. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,615
Punkte für Reaktionen
463
Punkte
83
Super, dann setz bitte den Präfix von [Problem] auf [Gelöst] und tausche die Vollansicht der Bilder gegen die Miniaturansicht.