[Problem] Fritz!Fax: Druck wird nicht an Frisnd32.exe übergeben

supididupi

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2008
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
6
Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit Fax4Box. Seit dem Creators Update (Windows 10 64 bit) wird der Druck aus Anwendungen nicht mehr an Frisnd32.exe übergeben. Es kommt keine Fehlermeldung. Das Fenster zur Nummerneingabe erscheint einfach nicht.

Vorher lief alles einwandfrei. Manuell lassen sich die Fritzfax und Fritzsend starten.

Für einen guten Tipp wäre ich sehr dankbar. Kann ja eigentlich kein großes Problem sein.

Gruß

supi
 

supididupi

Neuer User
Mitglied seit
14 Aug 2008
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
6
Problem gelöst. Für alle, die eventuell das gleiche Problem haben:

Nach dem Creators Update hingen Dokumente in der Druckerwarteschlange. Die müssen gelöscht werden. Dazu muss die Druckerwarteschlange gestoppt werden.
  • Geht in die Eingabeaufforderung und gebt ein: "net stop spooler" -> ENTER
  • Navigiert nun in der Eingabeaufforderung oder im Windows Explorer C:\windows\system32\spool\printers und löscht dort alle Dateien (das sind die Druckaufträge)
  • Nun geht Ihr wieder in die Eingabeaufforderung und gebt ein: "net start spooler" -> ENTER
  • Nach Windows-Neustart sollte das Fax bzw. der Drucker wieder funktionieren
Gruß

supi
 
  • Like
Reaktionen: geht_doch und Joe_57

murmer

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2014
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Leider habe ich das selbe Problem wie supididupi. Ein aus Adobe Reader heraus gestarteter Druck auf den FritzFax Drucker bleibt in der Druckerwarteschlange hängen. Das Fenster zur Nummerneingabe erscheint nicht.

Gestern hat das Faxen funktioniert, mir sind keine Änderungen am System bewußt, die der Grund für das Problem sein könnten.

Wenn ich FritzFax startet, kann ich ein gestern versendetes Fax per "Wiederholen" erfolgreich erneut versenden. Nur halt keine neuen Faxe mehr.

Meine Windows Version ist Windows 10 64 1703 (Build 15063.540).

Anbei meine Pikachu-Tool-Screenshots.
 

Anhänge

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
48
Bitte lösche zuächst die Druckwarteschlange wie in Beitrag #2 (Danke @supididupi) beschrieben.
Stelle bei "Erweiterte ISDN-Einstellungen" den ISDN-Dienst auf "Analoges Fax (Standard)" um.
Kontrolliere zusätzlich, ob TR69 in der FRITZ!Box wirklich abgeschaltet ist.

Joe
 

murmer

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2014
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke, Joe.
Meintest Du T.38 statt TR69? T.38 ist in der Box deaktiviert.

Habe Druckerqueue gemäß Ratschlag in Beitrag #2 (Danke @supididupi) gelöscht, anschließend per Pikachu-Tool auf "analoges Fax (Standard)" umgestellt.

Leider kommt noch immer keine Rufnummernaufforderung, sondern nur ein Eintrag in der Druckerwarteschlage des FritzFax-Druckers.
 

Anhänge

murmer

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2014
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Problem gelöst. Die Ursache des Problems saß vor dem Rechner. Ich hatte eine Altversion des "Fritz!Box CAPIoTCP Status Tool" (v. 2.1.0.6) von Pikachu verwendet und gehe davon aus, dass dies für mein Windows 10 ein Problem war. Nach Ersetzen durch das Fritz!Box CAPIoTCP Status Tool v. 2.1.0.10 geht jetzt das Nummernfenster von FritzFax auf und die Faxe gehen raus.

Langversion:
  1. FritzFax deinstalliert und PC rebootet
  2. Windows Firewalls deaktiviert
  3. Virenschutz deaktiviert
  4. FritzFax neu installiert (re. Maustaste als Administrator)
  5. Pikachu Tool mit aktuellen Tools gestartet und nochmal alle Einstellungen reingehämmert (kenn ich jetzt fast auswendig)
  6. Firewalls /Virenschutz an!
Nachdem es jetzt bei supididupi und auch bei mir läuft, könnten wir das Präfix des Threads auf "'Gelöst" setzen, wie geht das?
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,135
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Weil das Problem auch mit ISDN-Karte auftritt, würde es mich wundern, wenn es am CAPIoTCP Status Tool liegt.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,118
Punkte für Reaktionen
117
Punkte
63
Ich muss gestehen, dass mich als "Wenigfaxer" (~alle paar Wochen mal), der wenn es aber sehr dringend benötigt, dem W10-Update auch aufgesessen bin. Mit dem Spooler und auch Aufruf aus Adobe-Reader hing etwas im Spooler fest, was sich partout nicht löschen lies als "Auftrag". Dummerweise hatte ich den FAX-Drucker kurzerhand gelöscht, da ich in den Pikachu-Tools keinen Fehler sah! Fatal! Den hier in #2 beschrieben Weg hatte ich leider verpasst. Die CRUX neben W10 sind die imho die Updates von AV-Soft/-Suiten, deren Verhalten und Auswirkungen auch nicht beim täglichen oder wöchentlichen Update so evident rüberkommen. -Ich nutze AVAST-
Ohne das Kompendium von A bis Z abgearbeitet zu haben, habe ich es irgendwie wieder halbwegs ans Laufen bekommen? Seit W10 macht das Programm -respektive u.U. auch die FW der Fritten immer mehr Probleme? Reine FAX4Box-AnwenderInnen sind im Normalfall eh aufgeschmissen?
LG
 

cutrofiano

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2014
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich hole das mal wieder hoch.
Das Problem ist soooo nervig!
Nach jedem Windowas 10 Update geht das Theater von vorne los, man kann gewissermaßen die Uhr danach stellen:
Drei Tage geht der Faxversand über Direktaufruf von Frisnd32.exe aus einer Anwendung heraus (Word, Acrobat Reader etc.) nicht mehr, dann auf einmal geht wieder alles - bis zum nächsten Update - üblicherweise am Dienstag ("bugfix tuesday").
Komischerweise hat mein Bürorechner erst vor zwei Wochen auf die Version 1809 ubgedated, obwohl der PC auf Auto Update steht.
Seither besteht das Problem wieder, diesmal leider hartnäckiger, als gewohnt.
Mein 32-bit PC zuhause mit 1809 und Fritz!Card PCI hat dagegen kein Problem.
Ich hatte auch schon mit Avira (Antivir) Kontakt, weil ich den Verdacht hatte, dass die immer ein paar Tage nach den Windows Updates hinterher kehren (müssen).
Diesen Zusammenhang konnte oder wollte man mir bei Avira allerdings nicht bestätigen.
Jetzt bin ich im Büro schon wieder seit 2 Wochen ohne Faxversand, kann glücklicherweise aber auf das große Fax der Kollegen ausweichen.
Wie eingangs geschrieben: Das nervt!
Grüße,
Moritz
 
  • Like
Reaktionen: Micha0815

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,135
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Bei mir ist es auch so. Ich behelfe mich inzwischen mit einen Script, das den Spooler leert, danach geht es dann meistens wieder:

net stop spooler
ping -n 3 localhost > null
del /Q /F C:\WINDOWS\system32\spool\PRINTERS\*.*
ping -n 3 localhost > null
net start spooler
 

cutrofiano

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2014
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Mit dem Spooler hat es bei mir gar nichts zu tun:
Ich habe den Fritz!Fax Drucker unter den "Druckereigenschaften" -> "Erweitert" auf "Druckaufträge direkt zum Drucker leiten" eingestellt.
War ein Tip aus einem anderen Forum, der bei mir eine gewisse Zeit Abhilfe geschaffen hat.
Der Vorteil dieser Einstellung ist auf jeden Fall, dass man nicht jedesmal den Spooler leeren muss, sondern es reicht, über den Task Manager die eingefrorene Anwenung zu schließen, die versucht hat, Frisnd32.exe zu öffnen.
Einmal fehlgeschlagen, nützt aber ein weiterer Versuch jedenfalls so lange nichts, wie nicht Windows neu hochgefahren wurde.
Im Moment hilt leider auch das nichts :(
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi zusammen,
hat vielleicht noch jemand eine Idee, wie man das Problem lösen kann? Seit ein paar Tagen läuft jedes Fax über den Fax Drucker in der Druckerwarteschlange auf und der Nummerndialog erscheint nicht.
Das Fax und die Box scheinen zu laufen, denn bereits vorhandene Faxe im Journal kann ich ohne Probleme erneut senden. Es bleibt halt nur alles im Spooler hängen.
net Stop Spooler und löschen der Aufträge bringt auch kein Erfolg.
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
417
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
hat vielleicht noch jemand eine Idee, wie man das Problem lösen kann?
Ja. Du könntest mal die Software RogerRouter installieren und testen. Die Version 2.1 funktioniert bei mir unter Windows 10-1809 (64bit) im Zusammenspiel mit einer FB 7490 (FW 7.01) sehr zuverlässig. Die Installation und Einrichtung verlief problemlos. Der Faxversand (auch mehrseitig) klappte bisher immer ohne Fehler.

Link: https://tabos.gitlab.io/project/rogerrouter/
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für den Hinweis, nette Software.
Leider bleibt das Teil nur beim Status: Verbinden stehen, sobald ich Faxe schicke. Mit Fax4Box und Fritzbox UI klappt es ohne Probleme
Die Tests habe ich übrigensauf einem anderen PC gemacht, auf dem das AVM Fax läuft.
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
417
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
28
Die Tests habe ich übrigensauf einem anderen PC gemacht, auf dem das AVM Fax läuft.
Welches Betriebssystem ist denn auf diesem PC installiert? Welche Fritz!Box mit welcher Firmwareversion wird verwendet?
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Es muss irgendwas mit Windows10 zu tun haben. Habe 3 Windows 10 1809 und dort läuft es. Die Win10 19xx macht Probleme. Nur kann man irgendwie das Problem gar nicht angehen, denn manchmal geht es auf besagten Rechner und manchmal nicht.
Ich habe natürlich alle Problemlösungen, die bei sonstigen Fehlern mit Fax auftauchen durchgearbeitet, auch mit den Pikatchu Tools alles überprüft. Aber auf diesen einen Rechner will es einfach nicht laufen.
Fritzbox ist die 7490 mit Version 07.11
Ich habe hier im Forum nun auch 2 weitere Beiträge mit dem Problem gefunden, aber gelöst wurde es in keinem
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
48
Zeig doch mal einen Screenshot deiner Einstellungen mit dem Pikachu-Tool.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,031
Beiträge
2,018,099
Mitglieder
349,318
Neuestes Mitglied
H. Bert