[Problem] Fritz!Fax: Druck wird nicht an Frisnd32.exe übergeben

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
613
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
AVM hat in der FW-Version 7.10 einen weiteren (sechsten) Controller hinzugefügt. In deinem Screenshot ist das auch gut zu erkennen. Schau mal in den Einstellungen von Fritz!Fax nach, und stelle den Controller ggf. von "Internet" auf "Internet 2".

Diese Information ist hier im Forum zu finden/verlinkt. Siehe dazu auch:

 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
613
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
@FuXXz2

Du könntest auch mal versuchen anstelle des Punktes "Fritz!Box Internet" den Punkt "ISDN Controller" auszuwählen und dort die Ziffer "6" einzutragen. Ich glaube, dass der Controller mit der Nummer fünf dem Controller "Fritz!Box Internet" entspricht. Demzufolge sollte/könnte der neu hinzugefügte Controller die Nummer sechs haben.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,918
Punkte für Reaktionen
352
Punkte
83
Ich hatte vorgestern ebenfalls Probleme beim Faxversand via FritzFax, bei mir war der ISDN-Controller (welche Nummer, müsste ich jetzt lügen, jetzt steht die "1" drin) noch gewählt, nach umstellen auf FRITZ!Box Internet funktionierte der Faxversand wieder Problemlos (7590 mit 7.10) mit T.38

isdn-controller.PNG FRITZ!versionen.PNG

Der Versand wurde mit folgender Info abgebrochen: 34A2/Kein Kanal verfügbar

FRITZ!Fax Version 3.07.61 / CAPI 3.11.07
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Bei mir ist es ja so, dass die Faxe ohne Probleme gesendet werden. Solange ich sie im Journal habe und wiederholen klicke.
Ich habe ja das Problem mit der Druckerwarteschlange bzw. die Weitergabe vom Dokument über den Fritz Drucker.
Gibt ja hier im Forum den einen oder anderen Beitrag dazu, aber nirgends eine Lösung.

Leider wird hier nur oft recht stumpf auf irgendeine Anleitung oder Standardlösungen verwiesen. Aber es gibt genug Konfigurationen, die ordnungsgemäß durchgeführt sind.
Es liegt halt manchmal wirklich nur an diesem riesen Haufen Scheiße von Software :)
Die Welt entwickelt sich weiter, Fax4Box aber nicht^^

Trotzdem hoffe ich noch eine Lösung zu finden und danke für eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
48
Wenn die Faxe aus dem Journal problemlos gesendet werden können, neu erstellte Fax-Aufträge jedoch in der Print-Queue angesammelt werden liegt die Vermutung nahe, dass dabei zwei verschiedene Queues oder Queue-Ziele verwendet werden.
Prüfen kannst du das, indem du versuchst ein Fax aus dem Journal zu versenden und auch ein neues Fax.
Dabei darf in beiden Fällen aber keine Internet-Verbindung bestehen (sonst bleibt das Journal-Fax nicht in der Queue)!
Jetzt kannst du die beiden Queue-Einträge genau vergleichen um den Fehler zu finden.
Ansunsten hilft wohl nur, FRITZ!Fax komplett zu deinstallieren, alle zugehörigen Registry-Einträge manuell zu entfernen und eine Neuinstallation (mit rechter Maustaste "als Administrator...") durchzuführen.
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das mit dem neu Installieren war ja auch mein erster Ansatz. Habe es in allen Varianten versucht. als Admin ausführen, Kompatibilitätsmodus, Komplett als Administrator Benutzer, Monitor nach links gedreht, Maus aufn Kopf gestellt :)
Eigentlich habe ich alles durch und immer mit Pikatschu Tool alles überprüft. Auf allen Rechnern klappt es wunderbar, nur auf diesem nicht.
Der einzige Unterschied ist, dieser Rechner hat die neuste Win10 Version, die anderen haben noch Win 10 1809
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
48
Mein Rechner hat auch die "neueste Win10 Version", die konkrete Nummer meiner Version lautet: Build 18362.19h1_release.190318-1202
FRITZ!Fax funktioniert damit einwandfrei!
Hattest du vor der Neuinstallation von FRITZ!Fax auch alle Registry-Einträge "von Hand" entfernt?
 

armin56

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2009
Beiträge
221
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
18
Spuckt da eventuell wieder einmal eine Security Suite in die Suppe?
Das gab es doch schon des öfteren, dass die irgend etwas verhindert hat.
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Security Zeugs ist nichts drauf, ausser Stock Win10 Defender. Diesen hatte ich aber auch deaktiviert, zudem sind in der Firewall die richtigen Einträge für die Fritzsoftware ohne Beschränkung.

Registry hatte ich gesäubert, genau wie die Printer Einträge und die Spooler Einträge. Es ist einfach verhext.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
48
Sorry, dann fällt mir auch kein Lösungsansatz dazu mehr ein...
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,142
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
48
warum wurde die Standard-IP verändert? das führt in der Regel nur zur Problemen
des weiteren ist die Anzahl der Controller zu hoch, vielleicht hat @Pikachu eine Idee
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich bin dankbar für jeden Tipp, wirklich und es ist nicht böse gemeint. Aber was soll eine korrekt eingetragene IP mit dem Druckertreiber zu tun haben? Zumal alle anderen Indizien eben nicht auf die IP hinweisen. Gäbe es ein Problem mit der IP, dann könnte ich nichts aus dem Journal drucken und die anderen Rechner hätten dann auch ein Problem. Zudem ist die IP während der Installation und in der Registry erkannt worden.

Was die Controller betrifft, keine Ahnung, die Zahl steht da ja einfach nur, ohne dass ich sie hätte ändern können.
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
613
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Die Welt entwickelt sich weiter, Fax4Box aber nicht
Genau. Die AVM-Software Fritz!Fax ist nun mal ein "unsupported" Tool. Und meiner bescheidenen Meinung nach ist diese Entscheidung des Entwicklers auch durchaus nachvollziehbar.

Aber die von dir benutzte Software ist ja nicht "alternativlos".
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich würde sofort jede Alternative nutzen, wenn du mir eine nennen würdest :)
 

pw2812

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
613
Punkte für Reaktionen
61
Punkte
28
Gern. Da wäre z.B.

- RogerRouter

Das hattest du ja bereits getestet und es funktioniert bei dir leider nicht. Ich hatte ja bereits zu einem Thema verlinkt, in dem geschrieben wurde, was sich mit Fritz!OS ab Version 7.10 geändert hat. Für Windows gibt es da wohl noch keinen "fix" durch den Entwickler. Schade.

- T.38 Printer

Das habe ich selbst noch nicht getestet. Es wird ebenfalls ein virtueller Faxdruckertreiber installiert. Das Programm kann zum Testen kostenlos heruntergeladen werden.

- HylaFAX

Diese Software funktioniert nur unter Linux-Systemen. Es gibt Anleitungen im www, wie man einen HylaFAX-Server auf einem RaspberryPi installiert. Das ist natürlich mit Aufwand (zeitlich und finanziell) verbunden. Ich meine es gibt hier auch Nutzer im Forum, die das so benutzen bzw. benutzt haben.
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,145
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Befinden sich verschiedene capi2032.dll im System, in verschiedenen Verzeichnissen? Evtl. mal die überschüssigen löschen.
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Nein, keine!
Ich habe nun alles deinstalliert, Ordner, Capis, Registry usw.
Anschließend den Administrator aktiviert, auf diesen umgeloggt und dort installiert.
Direkt nach der Installation nichts verändert (dementsprechend gab es laut Pikachu Tools die capi2032.dll nur im Fritz! Ordner, nicht unter System32 o. SysWow64)
Unter dem installierten Administrator Konto klappt alles wunderbar, umgemeldet auf Benutzer, klappt auch alles.
PC Neustart, Benutzer altes Problem, Administrator Nutzer klappt alles weiterhin, trotz falsche Capi Einträge.

Also liegt es irgendwie am Nutzer? Der Nutzer ist Mitglied von Administratoren, jedoch nicht DER Administrator.

Was kann ich also nun tun? Und sollte ich die Capi Einträge mit dem Pikachu Tool trotzdem setzen?
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,439
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
48
Du musst natürlich mit dem Pikachu-Tool den Capi-Eintrag unter Fritz! entfernen und die beiden in System32 und SysWow64 neu erzeugen!
Es sollte dann alles genau so aussehen wie in den Screenshots der Installationsanleitung.

Möglicherweise reicht das freigeschaltete Admin-Konto auch nicht aus.
Der mit "rechter Maustaste als Administrator..."-Account hat mehr Rechte als ein Admin-Konto!
 

FuXXz2

Neuer User
Mitglied seit
23 Mrz 2017
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Auf der letzen Seite sieht man ja, das ich an diesem Punkt längst war, es jetzt aber von vorne versucht habe. Der aktivierte Administrator ist die höchste Instanz, dies ist kein erstelltes Benutzerkonto, sondern das System Admin Konto, höher geht es nicht.
Die noch nicht gesetzten Capi Einträge dienten nur der Fehleranalyse und der Erkenntnis daraus, dass es daran nicht liegt. Zumindest bei meinem Problem nicht.

Da meine Faxe irgendwo zwischen fax drucker und FritzFax hängen bleiben, kann ich dort auch nichts mit rechter Maustaste als Admin starten.
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,366
Beiträge
2,021,613
Mitglieder
349,943
Neuestes Mitglied
kaelteschutzgebiet