[Problem] FRITZ!Fax-Software, Umstellung auf Windows 10: Faxempfang funktioniert nicht mehr

phoneFoxy

Neuer User
Mitglied seit
18 Jan 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ein erstes Hallo allerseits,

und wie schön, dass es Euch alle gibt ;).

Betreue eine komplexere Netzwerk/Telefon-Infrastruktur, die von Windows 7 auf Windows 10 Pro (Server Windows 2019 Essentials) umgestellt wurde. Bisher funktionierte die FRITZ!Fax-Software einwandfrei. An der Netzwerk/Telefon-Infrastruktur wurde nichts geändert.

Über die FRITZ!Fax-Software ist der Faxversand möglich, der Faxempfang aber nicht.

Ich verwende seit vielen Jahrzehnten FRITZ!Boxen, aktuell eine 7490. Die Option mit internem Faxempfang verwende ich selbst und ist somit bekannt. Habe vereinfacht die Infrastruktur nachgebaut mit einem PC (Windows 7) und einem Netbook (Windows 10). Die Installation auf dem Netbook war völlig problemlos und die FRITZ!Fax-Software läuft bei mir einwandfrei.


Die Netzwerk/Telefon-Infrastruktur besteht aus einer FRITZ!Box 7490 verbunden mit einer ISDN-Telefonanlage sowie einer FRITZ!Box 7170. An letzterer ist ein Faxgerät angeschlossen (mit entsprechend konfigurierter MSN, gleiche Nummer wie in der FRITZ!Fax-Software) und sie ist mit der FRITZ!Box 7490 per LAN verbunden.
Verkabelung der ISDN-Telefonanlage mit der FRITZ!Box 7170 ist nicht ganz klar. Auf jeden Fall werden alle MSNs von der FRITZ!Box 7490 (FON S0) an die Telefonanlage durchgereicht.
Es ist ein VoIP-Anschluss der Telekom.

Es gibt die PCs A, B und C und den Server S. Fernzugriff bisher auf die PCs B und A um die betriebsinternen Abläufe nicht unnötig zu stören.

1. Dialog FRITZ!Fax-Einstellungen, Reiter "ISDN", ISDN-Controller, FRITZ!Box-Internet
Diese Einstellung ist eigentlich nicht auswählbar. Ich habe es nur einmal geschafft, da war bei PC A sie auswählbar. Trotzdem hat der Faxempfang nicht funktioniert.
Auch Start der FRITZ!Fax-Software mit Parameter -c5 hat nichts gebracht. Aber ISDN-Controller 5 soll dem ja entsprechen. Jetzt bekomme ich nach Start der FRITZ!Fax-Software die Fehlermeldung "Empfangsbereitschaft kann nicht aktiviert werden" angezeigt.

2. Port 5031 (TCP ausgehend, UDP ein- und ausgehend):
Wenn die FRITZ!Fax-Software gestartet ist, ist über netstat ein TCP-Eintrag vorhanden, aber kein UDP-Eintrag.
Die FRITZ!Box 7490 habe hier als Beispiel die IP-Adresse xxx.yyy.zzz.490 und die FRITZ!Box 7170 die IP-Adresse xxx.yyy.zzz.170. PC A xxx.yyy.zzz.AAA und PC B xxx.yyy.zzz.BBB. Letzte Zahl ist der PID (Process identifier):
TCP xxx.yyy.zzz.AAA:56639 xxx.yyy.zzz.170:5031 WARTEND 0
TCP xxx.yyy.zzz.AAA:56641 xxx.yyy.zzz.170:5031 HERGESTELLT 5980

TCP xxx.yyy.zzz.BBB:50007 xxx.yyy.zzz.170:5031 HERGESTELLT 4832

Es wird also (nur) mit der FRITZ!Box 7170 kommuniziert.
Kann ich davon ausgehen, dass das so in Ordnung ist? Es scheint auf den Rechnern keine (Windows-)Firewall aktiv zu sein.

3. Installation der FRITZ!Fax-Software
Während einer Neuinstallation wurde immer nur die FRITZ!Box 7490 erkannt (im Dialog angezeigt). Ich habe die Installation dann mit FRITZ!fax_3.07.04.exe -ip:xxx.yyy.zzz.170 für die FRITZ!Box 7170 probiert. Keinerlei Unterschiede. Es wird nach wie vor die FRITZ!Box 7490 erkannt.

4. Registry-Einträge
Die waren bei beiden Rechnern nicht vorhanden. Prinzipielle Frage: Muss bei Veränderungen der Rechner neu gestartet werden? Oder reicht ein Neustart der FRITZ!Fax-Software? Diese wurde natürlich vor der Veränderung der Registry beendet.
Ich habe es mit beiden IPs versucht, also xxx.yyy.zzz.170 und .490. Für was wird die IP überhaupt benötigt?
Der Name ist ja FoundFritzBoxes, ...BoxeS - also Mehrzahl. Lassen sich auch mehrere IPs eintragen und wenn ja wie bzw. mit welchem Trennzeichen?
Eintrag Port=000013a7 (5031) war vorhanden.

5. CAPI2032.dll
Brauche ich die jetzt oder nicht? Also bei mir ist Capi nicht installiert (AVM_CAPI_TEST: capi032.dll does not Exist).
Wenn der Faxversand möglich ist, sollte doch mit CAPI/NetCAPI alles in Ordnung sein, oder? Was ich bisher nicht gemacht habe explizit nochmals CAPIoTCP/NetCAPI aus- und wieder einzuschalten. Ich traue mich nicht weil der Faxversand funktioniert. Und das ist das allerwichtigste!

6. Pikachu-Tools
Habe ich erst mit Verspätung (gestern, Samstag) herunterladen können. Konnte mich nicht anmelden hier wg. Problemen mit dem reCAPCHA-Server (Firefox 72.0.1, mit Chrome ging es). Ein besonderer Dank hierfür (also für die Tools...). Habe sie mir nur kurz anschauen können, sind aber sehr wertvoll für mich. Ich mache es morgen so wie damals vor Jahrzehnten mit dem Röhren-Radio meiner Oma: Jede Röhre tauschen, bis das Radio wieder läuft - oder mit den Tools halt beide Systeme abgleichen!

Kann ich mit den Tools irgendwie die aktuellen Einstellungen von den FRITZ!Boxen auslesen?
Oder gibt es eine andere Möglichkeit hierzu? Telnet??
Mein (also nicht vom oben beschriebenen Problem-System FRITZ!Box 7490/7170) Fritz!Box_CAPIoTCP_Status siehe Bild. Was bedeutet das "L" neben der IP-Adresse und maxctrl? Welcher Wert sollte hier eingetragen werden? Wie kann ich die aktuell eingestellten Werte bekommen?


Ich habe sehr viel gelesen und recherchiert in den letzten Tagen. Vielleicht hat jemand noch einen Tipp für mich wo ich mal suchen könnte.

Vielen Dank Euch allen im Voraus
phoneFoxyFritz!Box_CAPIoTCP_Status.jpg


Geändert: Mein (also nicht vom oben beschriebenen Problem-System FRITZ!Box 7490/7170)...
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,399
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Die Netzwerk/Telefon-Infrastruktur besteht aus einer FRITZ!Box 7490 verbunden mit einer ISDN-Telefonanlage sowie einer FRITZ!Box 7170. An letzterer ist ein Faxgerät angeschlossen (mit entsprechend konfigurierter MSN, gleiche Nummer wie in der FRITZ!Fax-Software)
Falls der Faxempfang mit dem angeschlossenen Faxgerät funktioniert, wie soll dann ein ankommendes Fax entscheiden, ob es von diesem Faxgerät oder von Fritzfax empfangen werden soll?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,399
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Wenn der Faxversand über die FRITZ!Fax-Software tatsächlich funktioniert, würde ich einfach mal ein Fax versenden und anschließend in der Anrufliste oder beim Reiter "Sprachübertragung" nachschauen, über welche Fritzbox das Fax gesandt wurde. Aus dem bis jetzt gelieferten Wust an Daten kann man das nämlich nur vermuten. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

phoneFoxy

Neuer User
Mitglied seit
18 Jan 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
1. Faxversand
FRITZ!Box 7490: Telefonie, Anrufe, Anrufliste: 14:47 Uhr ISDN Gerät/Telefonie, Eigene Rufnummern, Sprachübertragung: Kodierung G.711
FRITZ!Box 7170: Telefonie, Anrufe, Anrufliste: 14:47 Uhr Fax (intern/PC)/Telefonie, Eigene Rufnummern, Sprachübertragung: keine Einträge
Also wird das Telefax über die FRITZ!Box 7490 verschickt, und nicht wie von mir erwartet über die FRITZ!Box 7170, bei der eigentlich CAPIoTCP freigegeben ist (siehe 2.).

2. Pikachu FRITZ!Box CAPIoTCP Status
FRITZ!Box 7490: enabled = 0, maxctrl = 99, port = 5031. Unten wird FRITZ!Box 7419 113.07.12 angezeigt.
FRITZ!Box 7170: enabled = 01, maxctrl = leer, port = leer. Unten wird nichts angezeigt.

3. Pikachu Avm NetCapi x6432
Rechts unten ist eine Schaltfläche "fritz box". Da wird die IP der FRITZ!Box 7490 angezeigt. Kann das nicht ändern.
NetCapi Einstellung (IP-Adresse) ist die FRITZ!Box 7170.
Capi2032.dll erstellen: Keine. Funktioniert genau so bei meinem Windows 10-Netbook.
Capi Test (CAPIoTCP Status): Wenn "CAPIoTCP is On" angezeigt wird (installierte DLLs), was machen dann die zwei Tests, also 1. "Testen auf: fritz.box" (als IP-Adresse wir die von der Fritz Box 7490 angezeigt, nicht die 7170) und 2. "Testen"?
Pikachu_Tools__Capi_Test1b.jpg
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,539
Punkte für Reaktionen
97
Punkte
48
Wenn du die Installationsanleitung vollständig gelesen und auch beachtet hättest, wäre dir aufgefallen daß du (trotz der von dir verwendeten veralteten Version des Tools) den Eintrag zur Capi2032.dll bei Fritz!: löschen musst!
 
  • Like
Reaktionen: Micha0815

phoneFoxy

Neuer User
Mitglied seit
18 Jan 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber entfernt by stoney
1. Ich habe in den letzten Tagen wirklich genügend gelesen. Bei Fritz!: wo?
2. Wenn ich veraltete Tools verwende wäre ein Hinweis, wo ich die neuen finde, hilfreich. Oder zumindest welche Version die aktuellste ist.
3. Habe das alles auch schon ohne Capi2032.dll ausprobiert. So läuft es bei mir mit meinem Testsystem ja auch - ohne.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

bino

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2006
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@Joe_57
Mal ne andere Frage.
Funktioniert das Faxen über den Assistenten der Fritzbox bei Dir?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,399
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
3. Habe das alles auch schon ohne Capi2032.dll ausprobiert. So läuft es bei mir mit meinem Testsystem ja auch - ohne.
Fritzfax benötigt die Capi2032.dll zum Faxen, vorzugsweise im Windows-Systemordner.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,539
Punkte für Reaktionen
97
Punkte
48
Funktioniert das Faxen über den Assistenten der Fritzbox bei Dir?
Ich kenne keinen Assistenten zum Faxen.
Wenn du die interne Faxfunktion über "Telefonie - Fax - [Fax senden]" meinst:
Ja, das funktioniert zwar, ist aber total unbrauchbar, da damit nur wenig Text und nur ein Bild als Anhang versendet werden kann.
Übrigens: In der Installationsanleitung ist nur Beitrag #1 wirklich interressant. Alle anderen Beiträge dort sind eher "nice to know".
 
  • Like
Reaktionen: bino

bino

Neuer User
Mitglied seit
9 Apr 2006
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Interessant.
Bei mir funktioniert auch die interne Fax-Funktion nicht mehr mit der Labor 07.19xxxx.
Mit der 07.12 ging es noch
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,399
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Was ist daran interessant? Beitrag #1? Der Rest hat doch aber mit dem Thema hier so gar nichts gemeinsam, oder?
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,653
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
48
Der Computer, der das Fax versendet, meldet sich bei der F!B, die n der Konfiguration genannt ist, und schickt die Daten zu dieser F!B.
In #1 sieht man m Bild, dass als Fax-F!B die 192.168.178.1 verwendet wird, also die 7490. Wie soll die 7170 beim Versenden also beteiligt sein.

Nun wird beschrieben, dass die Fax-MSN auch bei der 7170 konfiguriert ist.
Kann es sein, dass die Fax bei der auflaufen? Ist dort eingestellt, dass eingehende FAXe im internen Speicher landen sollen? Dann wird, weil die 7170 wohl sofort ran geht, kein Fax beim Computer ankommen.

Den Computer nur zum Sendden, die F!B aber zum empfangen zu benutzen hat den Vorteil, das Faxe auch ankommen, wenn der Computer/daas programm nicht laufen.
Jetzt kann man sich die eingehenden Faxe entweder aus der F!B abholen oder sich per Mail (jeweils als PDF-Datei) zusenden lassen. (Oder beides zusammen, hier sollte man nicht vergessen, regelmäßig den Fax-Speicher zu leeren...)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,399
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
In #1 sieht man im Bild, dass als Fax-F!B die 192.168.178.1 verwendet wird, also die 7490.
Das gilt nur unter der Annahme, dass erstens die Fritzbox 7490 die IP-Adresse 192.168.178.1 hat. In #1 steht dazu nur: "Die FRITZ!Box 7490 habe hier als Beispiel die IP-Adresse xxx.yyy.zzz.490" (sic!)
Zweitens müsste dazu CAPIoTCP auf der Fritzbox 7490 aktiviert sein. Das sieht man aber im Bild in #1 nicht.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,653
Punkte für Reaktionen
38
Punkte
48

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,399
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Vielleicht wurde es gar nicht von der Fritzbox 7490 versendet?
Immerhin steht es in der Anrufliste der Fritzbox 7170.
FRITZ!Box 7170: Telefonie, Anrufe, Anrufliste: 14:47 Uhr Fax (intern/PC)/Telefonie
 

phoneFoxy

Neuer User
Mitglied seit
18 Jan 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Oh je, babylonische Sprachverwirrung. Das bedaure ich sehr. Habe meine Frage eindeutiger formuliert. Das Bild zeigt m e i n e n CAPIoTCP Status, also nicht vom beschriebenen Problem-System FRITZ!Box 7490/7170. Ich wundere mich, warum ich den Status von m e i n e r FRITZ!Box 7490 nicht auslesen kann.


Bei der erneuten Installation der FRITZ!Fax-Software wurde immer die FRITZ!Box 7490 erkannt. Trotz -ip-Parameter. Heute habe ich die wirklich geniale Idee aufgegriffen und die FRITZ!Box in der hosts-Datei xxx.yyy.zzz.170 eingetragen. Daraufhin wurde sie während der Installation gefunden. Nun ist also ganz konsequent alles für die FRITZ!Box 7170 installiert. Habe auch nochmals ganz gewissenhaft alle Einstellungen überprüft. Überall nun IP xxx.yyy.zzz.170. So "sauber" war die Installation noch nie. Das Risiko war sehr groß, dass auch der Faxversand nicht mehr funktioniert. Ganz im Ernst, meine Lebenserwartung hat sich heute durchaus reduziert.
Nach wie vor habe ich leider das Problem, dass FRITZ!Box Internet nicht auswählbar ist. Und daran scheitert der Faxempfang. Explizit habe ich aber nie CAPIoTCP aus- und wieder eingeschaltet. Mir ist das Risiko einfach zu groß wegen dem funktionierenden Faxversand. Auf der FRITZ!Box 7170 ist auch kein Telefoniegerät eingerichtet. Ich müsste dann ohne Kontrolle über das Telefonbuch wählen. Das ist mir zu riskant.

Weiß jemand, wie die Kommunikation über den Port 5031 (TCP ausgehend, UDP ein- und ausgehend) funktioniert. Was wird über TCP, was über UDP übertragen? CAPI Monitor/Listener??
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,399
Punkte für Reaktionen
186
Punkte
63
Nach wie vor habe ich leider das Problem, dass FRITZ!Box Internet nicht auswählbar ist. Und daran scheitert der Faxempfang.
Das ist deine Vermutung. Ich bezweifle, dass es daran scheitert. Welche Auswahl ist denn im Moment eingestellt?
Wenn du meinst, dass das die Lösung ist, dann wähle "ISDN-Controller 5". Das ist ja gleichbedeutend mit "FRITZ!Box Internet". Möglicherweise geht dann aber das Fax senden auch nicht mehr. Wahrscheinlich wird von der Fritzbox 7170 aus gar nicht über Internet gesendet, denn
Verkabelung der ISDN-Telefonanlage mit der FRITZ!Box 7170 ist nicht ganz klar.
 

phoneFoxy

Neuer User
Mitglied seit
18 Jan 2020
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
1. Meine erste Konfiguration war die Einstellung FRITZ!Box Amtsanschluss ISDN (wie sie war mit Windows 7). Auch heute nochmals probiert. Dann sehe ich rechts unten in der Statuszeile der FRITZ!Fax-Software "Faxempfang aktiv (MSN)". Aber keine Reaktion dann auf eintreffende Telefaxe (von der FRITZ!Fax-Software).

2. Siehe 1.:
Aber ISDN-Controller 5 soll dem ja entsprechen. Jetzt bekomme ich nach Start der FRITZ!Fax-Software die Fehlermeldung "Empfangsbereitschaft kann nicht aktiviert werden" angezeigt.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,033
Beiträge
2,041,865
Mitglieder
353,347
Neuestes Mitglied
menten-gmbh