Fritz!Repeater 1750E Release 7.20 vom 17.08.2020

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,832
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Produkt: FRITZ!Repeater 1750E

Version: FRITZ!OS 7.20

Sprache: deutsch

Release-Datum: 17.08.2020

```

**Neue Features:**

- **NEU** Unterstützung der Verschlüsselung nach WPA3-Standard (SAE) (1)
- **NEU** Unterstützung des "WPA3/WPA2 Transition Mode" bei Einrichtung über die Benutzeroberfläche
- **NEU** Automatische Einrichtung der Betriebsart "LAN-Brücke" für Repeater in Werkseinstellungen (2)



# Weitere Verbesserungen und Änderungen mit FRITZ!OS 7.20

- **Verbesserung** Automatische Vervollständigung der Repeaterverbindung für FRITZ!Repeater mit zwei WLAN-Bändern (2,4 und 5 GHz) wenn nur ein Band verbunden ist
- **Verbesserung** Vereinfachte Anmeldung an der Benutzeroberfläche des FRITZ!Repeaters (Dropdown-Menüund Vorbelegung für den Benutzernamen)
- **Verbesserung** Ereignismeldungen für WPA3 erweitert
- **Verbesserung** Kompatibilität mit Sonos Multiroomsystemen verbessert
- **Verbesserung** Unterstützung der Einrichtung per Knopfdruck (WPS) gegen Basisstationen, die nur 5 GHz WLAN nutzen
- **Verbesserung** Meldungen zu WLAN ("System / Ereignisse") verbessert
- **Verbesserung** Seite für den FRITZ!Box-Support erweitert um die Option, Support-Daten direkt an AVM zu senden
- **Änderung** Bei Repeatern im Mesh ohne eigenes Kennwort wird bei Aufruf der Benutzeroberfläche Benutzername und Kennwort der FRITZ!Box abgefragt
- **Änderung** Bei Repeatern ohne eigenes Kennwort, die nicht für Mesh aktiviert sind, wird bei Aufruf der Benutzeroberfläche zur Vergabe eines Kennworts aufgefordert
- **Änderung** Option zum Sichern und Wiederherstellen von Einstellungen entfernt
- **Änderung** Veraltete Verschlüsselung WPA/TKIP entfernt


#Neue Funktionen und Verbesserungen bei Nutzung mit einer FRITZ!Box mit FRITZ!OS 7.20


- **NEU** Performance Mesh Steering verbessert WLAN-Verbindungen für Endgeräte, die mobil genutzt werden (3)
- **NEU** Mesh-Autokanal: Berücksichtigt die WLAN-Umgebung der Mesh Repeater bei Wahl des besten WLAN-Kanals für das ganze Mesh (4)
- **Verbesserung** Mesh-Steering von Endgeräten, die das Protokoll 802.11v/k nicht voll unterstützen verbessert
- **Verbesserung** Verbesserte Erkennung von Endgeräten, die sich nicht über Mesh Steering umsteuern lassen
- **Verbesserung** Mesh-Steering bewertet und berücksichtigt Verbindungsart und Geschwindigkeit verschiedener Verbindungswege ("Pfade") bei der Steering-Entscheidung
- **Verbesserung** Benachrichtigung in den Ereignissen der FRITZ!Box, wenn eine Netzwerkschleife (z. B. gleichzeitige LAN- und WLAN-Verbindung zum selben Gerät) besteht
- **Verbesserung** Automatisches Upgrade der Verschlüsselung des Mesh-Verbindung
 

Charlies Tante

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2013
Beiträge
89
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
8
Hatte ich bei der Labor-Version übersehen, den Hinweis zur Einrichtung per LAN-Kabel-Brücke. Daher lief der Repeater bei mir ohne Mesh-Symbol in der Übersicht der Box.
Für die Mitmenschen mit der gleichen Leseschwäche, hier ein Zitat:

**(2) Automatische Erkennung und Einrichtung der Betriebsart**

Für die Einrichtung eines FRITZ!Repeaters in der Betriebsart "LAN-Brücke", also die Nutzung eines per LAN-Kabel mit der FRITZ!Box verbundenen Repeaters als WLAN-Accesspoint, war bislang ein Aufruf
der Benutzeroberfläche des FRITZ!Repeaters notwendig.
Dies ist mit dieser Laborversion nicht mehr notwendig, der FRITZ!Repeater erkennt die Betriebsart automatisch:

- FRITZ!Repeater muss sich in Werkseinstellungen befinden (Setzen der Werkseinstellung: 15 Sekunden die Taste am Repeater drücken)
- ziehen Sie den Repeater sofern gesteckt aus der Steckdose
- verbinden Sie den Repeater per LAN-Kabel mit einem beliebigen LAN-Port der FRITZ!Box
- stecken Sie den Repeater in die Steckdose
- nach dem Start des Repeaters ist dieser bereits im Betriebsmodus LAN-Brücke eingerichtet.
- Aktivieren Sie den Repeater nun für Mesh (kurzer Tastendruck am Repeater, kurzer Tastendruck der Connect/WPS oder WPS-Taste an der FRITZ!Box)
damit übernimmt der Repeater die Einstellungen und bildet ein einheitliches WLAN Mesh mit der FRITZ!Box (weitere Informationen, siehe avm.de/mesh)


So bekomme ich auch das Mesh-Symbol nach Update auf die 7.20 in die Übersicht bei einer Verbindung Box <-> Repeater über Kabel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
Danke für Hinweis, wusste ich auch noch nicht.
Jetzt müsste AVM nur noch das einmeshen per Fernzugriff über der WebIF ermöglichen, dann müsste ich bei Werksreset nicht über die Hühnerleiter auf den Dachboden und ins äußerste Eck krabbeln ;)
 

aina

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
8
Und eigentlich wie immer: Schon wieder bereut, die 7.20 gleich installiert zu haben. Verbindungsabbrüche zwischen Repeater und Box nerven jetzt schon. Mal sehen...
 

Starshina

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2018
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
8
Nachdem die Mehrzahl der Repeater im Mesh sein dürften, und nachdem eine Sicherung der Repeater auch nicht mehr wirklich nötig ist, bin ich bis jetzt gut damit gefahren, nach einem größeren Software-Update meines Repeaters diesen auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und neu mit der Box zu verbinden! Exakt so habe ich es gestern auch mit meinem Fritz!Repeater 3000 gemacht! Arbeitsaufwand ca. 5 Minuten, danach aber keine Probleme mit Verbindungsabbrüchen und sonstigem Gedöns!
 
  • Like
Reaktionen: HarryP_1964

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
Mein 1750 spinnt mit 7.20.
Da ich den schon einige OS Versionen durchschleppe, hatte ich mich nach dem Update für einen Werksreset entschieden.
Die FB muß auf OS 7.01 bleiben, da sie mit 7.12 aller paar Tage rebootet.
Leider übernimmt der Repeater in der Konstellation nichts von der Fritzbox, trotz Einstellungsübernahme aktiv.
Angeschlossen per LAN bleibt das Teil stur bei seiner Standard SSID und Wlan Schlüssel.
Hab den Repeater mit 7.12 Recovery zurück gesetzt und neu eingerichtet, damit klappt die Einstellungsübernahme.
So langsam bekommt mein Vertrauen in AVM eine ziemliche Delle :(
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: nash

Starshina

Neuer User
Mitglied seit
2 Jan 2018
Beiträge
78
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
8
Tja, mit einer F!B 7581, die kein Update auf die Fritz!OS Version 7.20 erhalten wird, ist halt irgendwann auch "Ende im Gelände"! Und ein Update nur einer Komponente auf ein (verfügbares!) Fritz!OS 7.20 führt in der Praxis recht oft zu Friktionen! Ich betreue einen Haushalt, in dem eine Fritz!Box 7530 hängt und ein Fritz!Repeater 1200, beides mit Fritz!OS 7.20, was wunderbar zusammen funktioniert.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,013
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
48
1750E und 1260E auf 7.20 aktualisiert, Mesh-Master 7590 läuft noch mit 7.12. Nach dem Update WPA3 bei der Heimnetzanbindung und in den Sicherheitseinstellungen deaktiviert (kann sowieso noch kein Client), läuft wunderbar wie vorher. Allerdings verwende ich nicht die Einstellungsübernahme, bei mir ist das 5 GHz Netz überwiegend Backbone und Fritzbox und Repeater senden abwechselnd auf den Kanälen 1, 6 und 11.
Die Fritzbox bekommt ihr Update erst später, wenn erste Fehler behoben wurden.
 
  • Like
Reaktionen: K.Giesuebel

Meister J

Neuer User
Mitglied seit
25 Feb 2018
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
40
Punkte
28
@ Starshina,

das ist mir bewusst, aber da AVM das OS 7.12 und 7.13 auf der 7581 nie wirklich stabil hingebracht hat doch ärgerlich.
Ticket bei AVM dazu ist nicht nur bei mir im Sande verlaufen.
Leider ist die 7581 immer ein ziemlicher Exot geblieben.
 

Lurtz

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2016
Beiträge
144
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Nachdem die Mehrzahl der Repeater im Mesh sein dürften, und nachdem eine Sicherung der Repeater auch nicht mehr wirklich nötig ist, bin ich bis jetzt gut damit gefahren, nach einem größeren Software-Update meines Repeaters diesen auf Werkseinstellungen zurückzusetzen und neu mit der Box zu verbinden! Exakt so habe ich es gestern auch mit meinem Fritz!Repeater 3000 gemacht! Arbeitsaufwand ca. 5 Minuten, danach aber keine Probleme mit Verbindungsabbrüchen und sonstigem Gedöns!
Habe ich auch gemacht. Am liebsten würde ich auch die 7590 nochmal komplett resetten, aber da das einiger Aufwand ohne Sicherung ist, vor allem die Clients wieder anzumelden, spare ich mir das für 7.21 auf...
 

aina

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
8
Nach dem Update WPA3 bei der Heimnetzanbindung und in den Sicherheitseinstellungen deaktiviert (kann sowieso noch kein Client),
Wie meinst Du das? WPA3 ist doch so ziemlich das einzige sinnvolle inhaltliche Merkmal der 7.20-Updates?! Wieso soll das noch kein Client können? Bei uns im Haushalt haben diverse Mobilgeräte und Tablets (S10-Serie, S20-Serie) alle WPA3-Unterstützung, zumindest zeigen es die Geräte selbst bei den Verbindungseigenschaften und die Fritzbox im Feld WLAN-Eigenschaften/Verschlüsselung explizit als "WPA3" an.

Ergänzung: habe inzwischen die Unterschiede zwischen WPA3 Personal und WPA2/WPA3 Transitional nachgelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,832
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Aber es soll ja auch Leute oder Familien geben, die sich nicht immer die neuesten Geräte leisten können.
 
  • Like
Reaktionen: Ralf-Fritz

aina

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2017
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
8
Nun, das grenzt an Haarspalterei. Es ist aber ein deutlicher Unterschied, ob man etwas "nicht hat" oder ob es etwas "nicht gibt".
Ich vermute er wollte auf den reinen WPA3 Standard in Abgrenzung zum WPA2/WPA3 Transition Standard hinaus.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,013
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
48
Der größte Vorteil für mich wäre ein verbessertes Mesh in Bezug auf den AP-Wechsel der beweglichen Wlan-Clients. Außerdem soll bei Autokanal jetzt auch der Scan anderer Geräte im Mesh berücksichtigt werden.
WPA3 bringt nichts wenn (fast) alle Geräte im Netz es noch nicht können. Trotzdem ist es gut wenn man es später aktivieren kann.
 

127

Neuer User
Mitglied seit
15 Sep 2019
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
5490(7.12), 2x 1750E(7.20)
Mein beide 1750E rebooten jeden tag.
Crashreport: Kernel panic - not syncing: ar7wdt_hw_reboot: delayed watchdog expired
 

sambu

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,
hab auch Verbindungsprobleme zwischen 7490 und 1750E seit dem Update auf 7.20. Die beiden sind per LAN-Kabel angebunden. Gibt es da einen Workaround?
Gibt es irgendwo die letzte 7.19er Firmware für den 1750E? Mit der hatte ich das Problem nicht.
 

skiocink

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2018
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Version zu vermeiden. Ping DNS 8.8.8.8 Ich habe zahlreiche Paketverluste. DLNA ist immer noch eine Herausforderung für Sony- und Samsung-Smart-TVs, die sowohl Serviio als auch UMS verwenden.
Die beste Version ist immer noch 6.93
 

Kasifix

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2014
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
25
Punkte
18
Ich kann weder Reboots noch Verbindungsprobleme bestätigen.

2 mal 7490 noch auf 7.12 und 3 mal 1750E mit 7.20 und 1 mal 2400 mit 7.20 jeweils als LAN-Brücke.
 

sambu

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich hab 2x 1750E auf 7.20. Die instabile Verbindung zw. 7490 und 1750 war sowohl mit FRITZ!OS-Version 07.19-80827 als auch mit 07.19-81233
Kann man den Modus von LAN auf WLAN problemlos hin- und herschalten? Also ohne erneutes Anmelden als Mesh. Mein 1750 ist sehr schlecht zu erreichen
Meiden....gerne....aber wo gibt es noch die letzten Firmwares zum Download?
 

Ralf-Fritz

Mitglied
Mitglied seit
27 Sep 2016
Beiträge
381
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Bei mir mit Fritz!Box 7590 - 7.20 und Repeater 1750E - 7.20 als Wlan-Brücke keine Reboots und keine Verbindungsprobleme.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,028
Mitglieder
356,997
Neuestes Mitglied
Gotcha2112