Fritz!Repeater 1750E Release 7.20 vom 17.08.2020

berndy2001

Mitglied
Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
401
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Ich finde es zwar gut, dass AVM WPA3 anbietet, aber gleichzeitig seltsam dass sie überzeugt sind, dass die 12 Stunden disconnects in Ordnung sind. Steht das so im Standard? Was machen andere Hersteller?
Ohne mich auszukennen: Ich denke der ausgehandelte Schlüssel ist nur 12 Stunden gültig und muss danach erneuert werden. Jedoch könnte das erneuern doch auch schon nach 11 Stunden stattfinden?
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,173
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
48
Gibt es diese 12 Stunden Unterbrechungen eigentlich auch beim Betrieb als LAN-Brücke?
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
913
Punkte für Reaktionen
116
Punkte
43
... also bei mir nicht!

Harry
 

Pom-Fritz!

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Nov 2016
Beiträge
1,173
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
48
Also Schlüsseltausch nur bei WLAN Verbindung zwischen Mesh Master und Client.
Danke für die Info. :)
 

betaman2

Mitglied
Mitglied seit
16 Jan 2016
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
...mit der Neu-Anmeldung alle 12 Stunden könnte ich leben, wenn ich meine davon betroffenen Geräte entsprechend einrichte. Aber daß dann mehrere Anläufe gebraucht werden...

[FRITZ!-Produkt]-Anmeldung an der Basis gescheitert: Authentifizierungsfehler. MAC-Adresse-Anmeldung an der Basis gescheitert: Authentifizierungsfehler. MAC-Adresse: [MAC-Adresse].

...das ist nicht professionell!
Die Meldung kommt je Netz mindestens 1x, ich habe aber schon erlebt, daß es 4 Anläufe je Netz gebraucht hat. Entfernung zum Router max. 7m, durch 1 Zimmerdecke aus Holz.
 

Kasifix

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2014
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
18
Ist es korrekt, das das Problem des Reconnects ausschließlich im Beriebsmode "WLAN-Brücke" und WPA3 und nicht bei Verwendung als "LAN-Brücke" mit WPA3 Auftritt?
 

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
913
Punkte für Reaktionen
116
Punkte
43
Ja, so ist meine bisherige Erfahrung.
Seit ich den 1750E von WLAN- auf LAN-Brücke umgestellt habe, ist Ruhe!

Harry
 

Lavater

Neuer User
Mitglied seit
19 Jan 2020
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe ein kurioses Problem. An meiner Fritzbox 7590 hängt im Mesh-Netzwerk ein Repeater 2400 als LAN-Brücke. Seitdem ich die FW 7.20 drauf habe, sinkt die Download-Geschwindigkeit im Zusammenhang mit meinem Samsung S10 im 5GHz-Netz auf 60-80 MBit/s - möglich sind mit der ursprünglichen Firmware 200 MBit/s.

Hat noch jemand dieses Problem? Alle anderen Samsung Endgeräte (S7, S5e, A51) haben dieses Problem nicht. Mache ich einen Rollback auf 7.12 auf dem Repeater - Fritzbox bleibt auf 7.20 - läuft alles wieder einwandfrei.

Habe gelesen, dass dieses Problem mit allen Repeatern, auch dem 1750E auftreten soll, sobald die Version 7.20 installiert ist, daher poste ich hier. Kann das jemand bei seinem Endgerät, insbesondere einem S10 bestätigen/testen?

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.
 

inge70

Neuer User
Mitglied seit
7 Dez 2015
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
3
ich habe ebenfalls eine Fritzbox 7590 und einen Repeater 2400 im Mesh mit Firmware 7.20 in Nutzung und kann das Phenomen NICHT bestätigen.
War eben mit meinem Galaxy S10e (aktuelle Firmware vom 02.09.2020 mit Patchlevel 1.09.2020) im WLAN und habe einen Test gemacht. Erhalte meine volle VDSL-Leitung (100/40). Ich nutze aber auch "nur" WPA2" und keinen Mischbetrieb "WPA2 / WPA3".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Lavater

clank1984

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ja, so ist meine bisherige Erfahrung.
Seit ich den 1750E von WLAN- auf LAN-Brücke umgestellt habe, ist Ruhe!

Harry
Das sagt auf auch AVM. Einfach auf LAN Brücke wechseln und das Problem behoben.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,877
Punkte für Reaktionen
239
Punkte
63
Toll. Und wenn keine LAN-Brücke möglich ist ?
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
866
Punkte für Reaktionen
143
Punkte
43
Dann bohr dir ein Loch ins Knie und schütt Milch rein, kannst alternativ auch das LAN-Kabel durchs Loch stecken.
Sorry aber was soll das ganze sinnlose Geschwafel, wenn das DSL-Modem nicht geht nimm halt einen Kabelanschluß oder LTE-Handy, das sind doch wirkl. alles keine Lösungen für offene Probleme!
 
  • Like
Reaktionen: am1ipphoneforum

clank1984

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Tja das Problem habe ich auch. Ich sollte warten, man „arbeitet dran“. Aber bin eh nicht so gut zu sprechen auf AVM, weil ich habe die 6660 und seit dem sie zu kaufen ist nur Probleme. Mittlerweile bin ich bei E-Mail 54!!! Ausgetauscht wurde Sie auch schon und jetzt der Repeater 2400 auch noch.:mad::mad::mad::mad:
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,877
Punkte für Reaktionen
239
Punkte
63
@Grisu_ auf welchen Beitrag bezogen ?
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
866
Punkte für Reaktionen
143
Punkte
43
Auf alle Vorhergehenden die LAN-Backhaul empfehlen da WLAN nicht geht - was denn sonst?
Wenn jemand über LAN verbinden könnte würde er es sinnvollerweise sowieso machen, WLAN kann immer nur der Notnagel sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

feelfree

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2012
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
68
Punkte
28
Wenn jemand über LAN verbinden könnte würde er es sinnvollerweise sowieso machen, WLAN kann immer nur der Notnagel sein.
So sehe ich es auch, nur AVM sieht es wohl anders:
"Die empfohlene Zugangsart ist die "WLAN-Brücke". Alternativ kann der FRITZ!Repeater als "LAN-Brücke" eingesetzt werden."
 

Kasifix

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2014
Beiträge
71
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
18
WLAN-Brücke ist die Empfehlung für Anwender, die ohne Aufwand (der Kabel-Infrastruktur) eine einfach zu installierende Reichweitenverlängerung haben möchten.

Somit ist dies auch das primäre Verkaufsargument.
 

zorro0369

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
289
Punkte für Reaktionen
63
Punkte
28
Wenn jemand über LAN verbinden könnte würde er es sinnvollerweise sowieso machen, WLAN kann immer nur der Notnagel sein
das ist wie bei so vielem hier... neunmalkluge antworten.
probleme beim w-lan-->nimm doch lan
probleme beim smarthome dect --> nimm doch w-lan smart home
probleme beim wpa3--> schalt es ab, nimm wpa2, kannst wpa3 eh nicht nutzen.

jemand hat ein problem mit etwas, dafür, und nur dafür will er ne lösung. erst recht wenn es bei ner final funktionieren sollte (bei ner labor oder inhouse, ist das was ganz anderes).
zielgerichtete lösungen alla @PeterPawn sind zu selten

lg zorro
 

Lavater

Neuer User
Mitglied seit
19 Jan 2020
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
ich habe ebenfalls eine Fritzbox 7590 und einen Repeater 2400 im Mesh mit Firmware 7.20 in Nutzung und kann das Phenomen NICHT bestätigen.
War eben mit meinem Galaxy S10e (aktuelle Firmware vom 02.09.2020 mit Patchlevel 1.09.2020) im WLAN und habe einen Test gemacht. Erhalte meine volle VDSL-Leitung (100/40). Ich nutze aber auch "nur" WPA2" und keinen Mischbetrieb "WPA2 / WPA3".
Interessant. Habe selben Patchlvl, allerdings das S10. Aber daran wirds wohl nicht liegen. Habe auch nur WPA2 aktiviert. Ist übrigens egal, ob WPA2 oder WPA3, spielt bei dem Bug keine Rolle.
Gibt überraschend viele, die das Problem haben mit dem S10 oder S10Plus. Vielleicht ist das S10e tatsächlich nicht betroffen.

Hast du deinen 2400er als LAN-Brücke konfiguriert, das 2.4 GHz-Netz aus und dich ins 5 GHz-Netz eingebucht? Nur dort tritt der Fehler auf. Nicht im 2.4 GHz-Netz.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
236,559
Beiträge
2,078,664
Mitglieder
358,085
Neuestes Mitglied
LMNTRIX