.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBox 3030 stürzt ab bei DSL16000

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von grand, 4 Okt. 2006.

  1. grand

    grand Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 grand, 4 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4 Okt. 2006
    Moin moin,

    habe seit heute DSL16000 und deshalb bereits gestern die aktuelle Firmware auf meine FritzBox 3030 gespielt, allerdings startet sich meine Box nun neu bzw stürzt ab bei Downloads ab 700kb/s und verbindet sich erneut.

    Weiß jemand Rat? Ich will ja schliesslich mein DSL16000 in vollen Zügen geniessen können ohne Abstürze.

    hier meine DB Werte:
    [​IMG]
    http://www.250kb.de/u/061004/j/db695b86.jpg
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Hallo grand,
    willkommen im Forum!

    Erst einmal nimm bitte das Bild vom externen Hoster runter und stelle es hier (als Anhang) in Deinen Beitrag rein. Alles andere kostet ggfl. viel Zeit und bläht die Beiträge unnötig auf. Weiterhin schreibst Du ja (gut beobachtet):
    Was machst Du denn? einzelne Downloads, P2P, oder wie kommst Du an diese Grenze?
     
  3. grand

    grand Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bisher kam es 3 mal in unregelmäßigen zeitabständen bei p2p downloads zum absturz soweit die geschwindigkeit über 700kb/s kam, auch bei einem dsl speed test download kam es einmal zu einem absturz bei 1300kb/s
     
  4. beckmann

    beckmann Guest

    Bei den P2P Programmen kann es die vielzahl von Verbindungen sein die der Box den Rest geben. Der Speedtest ist auch nciht immer ohne :( Die Teile bauen auch Verbindungen auf und machen einen Pingtest der nicht ohne ist. Einige machen sogar einen Ping -f und das mögen einige Router nicht. Speedtest + P2P kann also auch dazu führen dass sich die Box verabschiedet.

    Zum Speedtest, einfach wegwerfen ;) Bei 16.000 zeigen die meist kryptische Werte an und eine Verbindung zu einem Server ist nur so langsam wie der schwächste Punkt (Leitung). In der Fritz Box steht schon drin wie viel die Leitung hergibt, du musst es nur umrechnen...

    Umrechnung: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=115982
     
  5. grand

    grand Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bei dem speed test handelte es sich nur um eine datei vom net cologne ftp

    bei dsl 2000 lief alles einwandfrei mit der fritzbox box3030

    ich frage mich ob die box einfach mit der schnellen geschwindigkeit nicht klar kommt
     
  6. beckmann

    beckmann Guest

    Meine alte Fritz Box Fon kommt damit klar. Am T-Com und am Arcor Anschluss getestet, was der Box den Rest gab war halt ein P2P Programm welches sich auf dem Rechner befand und lief.

    Nutzt du netcologne als Anbieter? Dann liegt das wohl an was anderem.
     
  7. grand

    grand Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nein ich nutze 1und1 3dsl
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Wie Beckmann schon schrieb: Ungezügeltes P2P gibt der Box (wie anderen Mini-Routern auch) den Gnadenschuss. Also nutze P2P nur gemäßigt. Speziell, was die max. Anzahl der Verbindungen angeht: Fange mit 100..200 Verbindungen an und teste damit.
    Wenn Du den max-Speed der Box testen willst, dann sauge morgens um 4 Uhr von 3..4 Uni-Servern gleichzeitig mehrere Linux-Images und addiere den Speed. Alles ohne ftp-Beschleuniger, denn auch diese setzen massiv auf parallele Verbindungen! erst dann kannst Du sehen, ob der Speed der Box was anhaben kann, oder doch eher die Anzahl der Verbindungen.
     
  9. grand

    grand Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hab grad mal 3 downloads vom netcologne server angeschmissen und auch dabei ist die box abgestürzt
     
  10. beckmann

    beckmann Guest

    Bei DSL 16.000 wird die Anzahl der Verbindungen wohl bei P2P alleine schon deswegen so groß weil der Anschluss eine sehr große Uploadrate hat. Die Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen schossen in das "schlecht zählbare".

    Ich teste sowas gerne an Anschlüßen wo man "Fullspeed" gehen kann nach adaptiver Aushandlung, die Vermittlungsstelle steht quasi gegenüber. An meinem Anschluss ist das schlecht zu prüfen...

    Eventuell fahre ich mal einen Test mit der 3030 wenn ich die mal irgendwo bekomme ;)

    @grand: Neue IP Adresse holen, P2P ganz ausmachen und erneut versuchen. Auch mal mit einem anderen Browser. Browser können auch mumpitz machen wie ich beobachtet habe :(
     
  11. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dann gib mal nen Link.
    Bei meiner Fritz 7050 habe ich eben mal 10 versch. Linux.Images angeschmissen und war so zeimlich an der Grenze dessen. was mein Anschluss (16000kbit) hergibt. Alles ohne Fritzchens Neustart.
     
  12. grand

    grand Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    .. also ist die fritzbox3030 nicht wirklich für dsl16000 geeignet und 1und1 hat immernoch schwierigkeiten mit der lieferung der neuen hardware..man man man
     
  13. homedonk

    homedonk Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2005
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich konnte ähnliches beobachten am 1. und 2. Tag meiner Umstellung.
    Da ist meine 7050 auch teilweise im 5min Takt abgeschmiert, besonders gerne, wenn ich mal den vollen Speed testen wollte.
    Dazu bedurfte es keines p2p.
    Merkwürdigerweise hat sich das aber am 3.Tag eingestellt.
    Seitdem läuft alles, wie es soll.
    EDIT: Allerdings hatte ich mittlerweile WDS ausgeschaltet, vielleicht gibt das dem Gerät noch etwas mehr "Luft"
     
  14. grand

    grand Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    dann heisst es wohl abwarten für mich

    danke für eure hilfe
     
  15. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Jetzt beruhige Dich mal, saugen bis der Arzt kommt ist ja schön, aber nicht überlebensnotwendig. Also warte mal ab, es kommen bestimmt noch neue Firmware-Versionen und, wie ich Deinem Beitrag entnommen habe, bekommst Du auch noch neue Hardware. Somit solltest Du Dich einfach mal etwas in Geduld üben und bis dahin lernen, das Problem zu umgehen. Sprich etwas gemäßigter im Internet saugen und sharen!
    Das habe ich oben schon geschrieben, das gleiche steht auch in vielen anderen Threads und somit ist das Problem also nicht neu. Und der Lösungsweg auch nicht.
     
  16. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #16 florianr, 4 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4 Okt. 2006
    Kommt es vielleicht zu den Abstürzen auch, wenn Du nicht übermäßig viel saugst?
    Deine Dämfung ist mit 5 dB relativ niedrig, bei einer dafür "normalen" Signal Rauschtoleranz. U.U. sind es reflektionen aufgrund eines "zu kurzen" Kabelweges, die hier stören?

    Edit: @beckmann #17 richtig, das würde vermutlich nur zu Sync Verlusten führen, nicht aber zum Absturz der Box.
     
  17. beckmann

    beckmann Guest

    #17 beckmann, 4 Okt. 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4 Okt. 2006
    Na da würde T-Com aber Power Cutback einschalten, so wie bei Novize. Das sollte nicht all zu viel Probleme bereiten. Aber das wäre ja kein Grund warum die Box neustartet... dann wäre höchstens die Synchronisation hin oder?
     
  18. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,677
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    So denke ich das auch, deswegen habe ich auch nicht weiter in diese Richtung gefragt...
     
  19. grand

    grand Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also die sync besteht mit 17690/1183 kBit/s , auch jetzt nach ein paar tagen ist das problem noch das gleiche, bei schnellen download (auch einzeldownload) stürzt die box ab, wodran es liegt weiß ich bisher nicht
     
  20. ct78

    ct78 Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    auch ich kann dieses bestätigen. Ich habe eine 7050 daheim mit dem 16000er DSL. Am Wochenende ist mir folgendes aufgefallen:

    Download der T-Online Software (161MB) mit Notebook über W-Lan -> nach ca. 20-30MB startet sich die Box neu. Dieses Problem kann ich immer nachstellen. Normales surfen und kleinere Downloads funktionieren.

    Download der T-Online Software über PC mit Netzwerkkabel verbunden -> alles i.O.

    Kann es sein das die Box überlastet ist bei nur einem Download über WLAN? Spielt hier evtl. WLan Verschlüsselung o.ä. eine Rolle?
    Firmware ist die x.15
    Bin auch für jeden Tipp dankbar.

    Gruß
    Christian