[Problem] FritzBox 7141 - interner Faxempfang - Fax wird in mehrere Dokumente aufgeteilt

comandder

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen, ich habe immer wieder Probleme beim internen Faxempfang. Die Box ist so eingestellt, dass mir die Faxe als PDF Dokument gemailt werden. Bei Faxe die mehrere Seiten umfassen kommt es immer wieder vor, dass ich das Fax in mehreren Mails mit einzelnen PDFs erhalte.

Kann man das irgendwie abstellen?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Das Problem habe noch nicht gehabt. Wieviele Seiten sind es bzw. wie groß sind die PDF Dateien?
 

comandder

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Insgesamt 25 Seiten, ca. 1 MB insgesamt (wurde in 3 Mails aufgeteilt). Es war aber auch schon bei Mails, die nur 5 Seiten hatten.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Naja fällt als Fehlerquelle schon mal die Größe der Mails aus.
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Ist das nur bei bestimmten Inhalten? Könnte die Box irgendein Zeichen falsch interpretieren?
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,179
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
schließ bitte mal einen USB Stick an.
der dient ausschließlich als Speichererweiterung, du mußt sonst nicht einrichten/konfig.

//edit:
oder neue FW. drauf - ua. klick (s insbesondere #9)
 
Zuletzt bearbeitet:

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Die Verarbeitung der Faxe in mehrere Mail hat was mit der Begrenzung des Arbeitsspeichers der Box zu tun. Wenn dieser langsam voll läuft, wird die Mail mit den bisher empfangenen Seiten versendet. Wenn auf den Seiten viel drauf ist und demzufolge nicht so effektiv komprimiert werden kann, dann kann es eben auch sein, dass sie schon bei fünf Seiten eine Mail versendet. Immer noch besser so, als wenn die "überzähligen" Seiten einfach so fehlen würden.

Gruß Telefonmännchen
 

comandder

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Nachdem ich ich wie zuvor empfohlen einen USB Stick angesteckt habe und versucht habe ein größeres Fax zu senden, was nicht klappte, habe ich nur noch Probleme mit dem Faxempfang. Mal kommen Faxe an (kleine normale Faxe) und mal kommt jetzt eine Fehlermeldung beim Absender ohne Faxempfang. Ich habe die Box schon komplett vom Strom genommen und eine Einstellungssicherung neu aufgespielt, leider ohne Erfolg.

Was könnte man noch tun?

Als Fehlermeldung wird beim Absender angezeigt: Abbruch der Gegenstelle


Haben die Fritzfaxeinstellungen irgendwas mit dem internen Faxempfang der Box zu tun?
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,179
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
bitte mal T.38 deaktivieren
 

comandder

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke für den Tipp. Funktioniert aber leider ebenfalls nicht. Habe ja über Wochen mit T38 Faxe ohne Probleme empfangen können. Ich will nicht hoffen, dass die Box einen weg hat.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
comandder schrieb:
Habe ja über Wochen mit T38 Faxe ohne Probleme empfangen können.
Das will gar nichts heißen. T.38 wirkt sich nur bei Faxverbindungen über VoIP-Verbindungen aus. Faxen über VoIP-Verbindungen können funktionieren, müssen aber nicht. T.38 muß der Provider von sich aus unterstüzten. Wenn er dieses nicht tut, dann ist das Faxen eben Glückssache. Dazu gehört zumindest eine recht dicke Leitung mit wenig Delay und eine Verbindung ohne Kompression.

Auch wenn Du nichts an Deiner FritzBox verändert hast, dann heißt es noch lange nicht, dass Dein Provider nicht von sich aus irgendwelche Optimierungen im System gemacht haben, die sich jetzt eben negativ auswirken. Es wird verschiedentlich berichtet, dass Faxverbindungen über VoIP-Strecken funktionieren. Andere User haben nur Probleme. Wenn Du auf eine funktionierende Faxverbindung über die eigene Telefonleitung mit eigener Rufnummer angewiesen bist, dann kommst Du an echtem ISDN nicht vorbei. Alles andere ist Frickelkram.

Als Alternative bleibt Dir immer noch, die Dienste eines UMS-Providers, der Dir eine Faxnummer zur Verfügung stellt und eingehende Faxe per Mail weiterleitet, in Anspruch zu nehmen. Das kann die FritzBox zwar auch, aber eben nur über klassische Telefonleitungen so richtig zuverlässig.

Gruß Telefonmännchen
 

comandder

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wäre zu blöd. Faxen über Fritzfax funktioniert reibungslos.

Trotzdem danke für die Info.

:-(
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,179
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
mach mal ein PoR, damit die Box neu bootet.

des weiteren eine Rückfrage bzgl. der Fax-Software, die ist aber deaktiviert für Empfang?
dh du nutzt nur das interne Fax.
 

comandder

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
[Edit frank_m24: Vollzitat vom Beitrag direkt darüber gelöscht, siehe Forumregeln.]
POR habe ich gemacht, Fritzfax stand immer auf Faxempfang, habe ich geändert auf "keine Anrufe annehmen". T 38 ist aktiviert.

Wenn ich mir ein Fax von Fritzfax sende (1 Seite) kommt diese an. Große Dateien nicht. Ein Fax von einem Fremdanschluss/Faxgerät (1 Seite) kommt ebenfalls nicht an

:(
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,179
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
bitte kein fullquote machen > siehe Boardregeln

lass doch bitte T.38 deaktiviert, wie oe. funktioniert dies aktuell nur in seltenen Fällen.
du könntest wie bereits in diesem Post angeführt, die Firmware höchstens auf einen "aktuellen Stand" bringen.
 

comandder

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Habe T38 deaktiviert, mal funktioniert, mal nicht. :(
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,179
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
mir würde sodann bei aktuellem Stand (wenn du das og Upgr./Firmware nicht machen willst) nur noch einfallen, einen Werksreset zu machen und die Daten manuell neu einzutragen.
Bei welchem Anbieter bist du und könntest evtl. dein DSL-Info als screenshot mal einstellen, evtl. ist die Leitung auch nur grenzwertig.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via