.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox 7170 mit Eumex verbinden

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von kobold149, 20 Okt. 2006.

  1. kobold149

    kobold149 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hoi, ich habe eben meinen neuen Router (AVM Phone Box 7170) bekommen und wollte Sie nun gegen meinen alten Router AVM 3020 austauschen. Nun habe ich jetzt aber auch VOIP Telefonie und möchte diese natürich auch nutzen. Bisher hatte ich ISDN und eine EUMEX 604PC an der meine ganzen Telefondosen (Drei Dosen) hängen.

    Nun sollte die Fritzbox und die Eumexanlage verbunden werden, wobei ich mir aber nicht sicher bin ob die Verkabelung so stimmt. Ich wollte die Fritzbox über S0 mit der Eumex verbinden, wobei ich nun aber noch nicht recht weiss ob ich die bisherige Verkabelung so lassen kann. Ich habe mal eine schnell gemalte Grafik angehangen, wie der momentane Stand ist.

    Ich habe bisher 1und1 2000 DSL und nutze dann ab Monatg 3dsl. Ich habe zwei ISDN Nummer die über die Eumex Anlage an 3 Dosen verteilt werden. Würde mich sehr über eure Hilfe freuen.
     

    Anhänge:

  2. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo und herzlich willkommen,

    nein, so sollte die Verkabelung nicht aussehen. Vom NTBA geht ein ISDN-Kabel zur FritzBox (wie im Handbuch der 7170 beschrieben) und an die FritzBox wird die Eumex angeschlossen, mit dem Kabel, das bisher von der Eumex zum NTBA geführt hat. Eine direkte Verbindung zwischen Eumex und NTBA gibt es dann nicht mehr. Die FritzBox steckt sozusagen dazwischen.
    Stell dir für den Anschluss vor, die Eumex wäre ein ISDN-Telefon. Aus Sicht der FritzBox ist sie nichts anderes als ein ISDN-Telefon. Die Verkabelung von der Eumex zu den Telefonen bleibt unverändert bestehen. Den Rest findest du gut erklärt und bebildert im Handbuch.
    Wenn es nur um 3 Telefone geht, brauchst du übrigens die Eumex gar nicht mehr. Die kannst du auch direkt an die FritzBox anschliessen.

    Gruß

    Marsupilami
     
  3. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    #3 lone star, 20 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20 Okt. 2006
    Hallo,

    ändere mal deinen Plan

    Amt ---- Splitter ------ NTBA ---ISDN---- 7170 ----ISDN ---- Eumex

    Splitter ----- DSL------ 7170

    so sollte deine Verdrahtung korrekt sein.

    mfg Holger
     
  4. kobold149

    kobold149 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hoi, danke schonmal für eure Antworten, jetzt habe ich es auch schon verstanden.;)
     
  5. esmewetterwachs

    esmewetterwachs Neuer User

    Registriert seit:
    12 Nov. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 esmewetterwachs, 12 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12 Nov. 2006
    Hallo Marsupilami,

    ich habe im Internet eine Antwort auf mein Problem gesucht und bin hier in diesem Forum auf deinen Beitrag gestoßen. Ich mische mich sozusagen jetzt mal als Fragesteller ein. Hoffentlich ist das in Ordnung.

    Ich habe seit drei Tagen wegen 3dsl bei !&! einen neuen Router, den ich mit NTBA und DSL-Splitter verbunden habe. Ich kann das Internet benutzen und über Internet telefonieren, bin aber nicht von aßen zu erreichen. Ich habe auch noch eine Telefonanlage Eumex 306, die ich aber außen vor gelassen habe, da ich ium Moment sowieso nur zwei Telefone anschließen will. Was kann ich tun?
    Über eine Antwort freue ich mich sehr.

    esmewetterwachs

    Noch ein Zusatz: Ich habe mir gerade das Howto zu dem Problem einkomende Anrufe durchgelesen, alles durchgecheckt und nun scheint es zu funktionieren.