[Gelöst] Fritzbox 7390 per Wlan mit Drucker verbinden klappt nicht

Telefonbomber

Neuer User
Mitglied seit
17 Okt 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo erhalte nachdem der Drucker die Fritzbox gefunden hat und ich den WEP-Schlüssel richtig eingeben habe folgende Meldungen vom Drucker im Protokoll:

Funkmodus ein Erfolgreich
Funkmodus wird ausgeführt Erfolgreich
Ehtrernet-Kabel nicht Erfolgreich angeschlossen Netwerkname gefunden Erfolgreich
Sicherheit Erfolgreich
Druckereinstellungen stimmen mit Router überein Erfolgreich
Keine Filterung Fehler
Verbunden Nicht ausgeführt
Signalstärke ok

Überprüfen Sie die MAC-Adressenfilterung vom Wireless router

Habe dies auch Überprüft und der Router ist frei für den Drucker


Was ist damit gemeint?
Wer hat eine Idee

Telefonbomber


Edit: Probleme gelöst, bitte schließen
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,154
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
hier wird in der Regel nichts geschlossen.

du kannst aber dein Beitrag für alle User besser sichtbar, als "gelöst" kennzeichnen: schau in meiner Signatur letzter Satz.
 

GRuin

Neuer User
Mitglied seit
3 Dez 2005
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Würdest Du bitte den gefundenen Fehler nennen? Kann vllt in Zukunft auch für andere hilfreich sein.
Danke! :)
 

Telefonbomber

Neuer User
Mitglied seit
17 Okt 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo
Habe nach mehreren vergeblichen Versuchen alle vorherigen WLan-Eisntellungen im Drucker zurückgesetzt und den Drucker runtergefahren und neu gestartet.
Anschließend Netzwerk gesucht und auch gefunden.
WAP Schlüssel eingegeben und auf einmal wurde die Fritz-Box gefunden.

Telefonbomber
 

chriskloss

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2011
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo an alle,

ich habe das Problem immer noch bzw. nach der "Lösung" vom Telefonbomber kam es erneut auf.

Von vorne:

System:
Drucker: Brother DCP-375CW (ein einfacher W-Lan fähiger Tintendrucker)
Router: Fritz-Box 7390
Rechner: MAC OS X 10.5.8

Das Problem:

nach meinem Umzug habe ich an und an den Drucker per Schalter an der Steckdose einfach ausgeschaltet und ihm dann wieder Strom gegeben. Allerdings nutze ich seitdem auch die genannte Fritz-Box zum ersten Mal. Seit dem Umzug jedenfalls passiert Folgendes:

Wenn ich drucken möchte, erscheint im Druckerfenster lediglich die Meldung:

"Looking for Brother DCP-375CW"

…untendrunter stehen die Druckaufträge und warten.

druckerbildschrim.jpg

Also habe den Drucker neu gestartet - sowohl per Steckdosenleistenschalter als auch per On/off am Drucker. Das half dann - aber nur ein paar Mal.
Dann habe ich den W-LAN Schlüssel neu eingegeben (eine Tortur!), was wiederum half. Aber eben wiederum nur ein paar Mal.

So, damit hocke ich nun herum und habe keine Ahnung, was passiert sein könnte. In der Fritz-Box jedenfalls werden beiden Geräten - dem Drucker und dem Rechner - volle Empfangsbereitschaft zugesichert (ins WWW komme ich ja!) - der Drucker hat sogar eine höhere Signalstärke als der Rechner, weil letzterer weiter von der F-Box weg ist.

Gibt es hier Lösungen?

Auch würde mich interessieren, ob das mit dem "Stromschalter" eine eher schlechte Idee von mir war und das dem Drucker eher schadete. Ich dachte nicht…

Daneben frage ich mich, ob evtl. die selbe Problematik, die evtl. hinter dem hier beschriebenen Problem liegt, auch damit zu tun hat, dass meine Time-machine das Datum des letzten backups nicht mehr anzeigt.

Beste Grüße
Chris
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,909
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Den Drücker in der Fritzbox neu einrichten kann helfen.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Den Drücker in der Fritzbox neu einrichten kann helfen.
Das ist ein WLAN-Drucker, der für die FritzBox nur ein WLAN-Gerät ist. Insofern ist dort wenig einzurichten. Was aber dem Rechner helfen könnte, den Drucker einfacher zu finden, wenn er immer die gleiche IP hat. Dazu ist im Eigenschaftsdialog des WLAN-Gerätes in der FritzBox die entsprechende Option anzuhaken oder dem Drucker eine feste IP außerhalb der DHCP-Range zuzuweisen.

Abschaltbare Steckdosenleisten und Tintenstrahldrucker ist sowieso eine recht teure Kombination. Da der Drucker auf Grund des Spannungsausfalls nicht feststellen kann, wie lange er ausgeschaltet war (um abschätzen zu können, ob der Druckkopf eingetrocknet ist), macht er erst mal einen Reinigungslauf, bei dem er den Druckkopf mit Tinte spült. Diese Tinte auf dem Schaumstoff ist dann natürlich für den Ausdruck verloren und leert die Tintenpatronen nur zügiger. Die Kosten für die Tinte liegen aber um Dimensionen über den Einsparungen am Strom durch den Standby-Verzicht. So viel Strom kann man gar nicht sparen, dass es für eine Tintenpatrone langt (Originalpreise vorausgesetzt).

Gruß Telefonmännchen
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,683
Beiträge
2,037,235
Mitglieder
352,557
Neuestes Mitglied
seso23