.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] FritzBox 7390 - Verbindungsabbrüche

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Endless, 12 März 2012.

  1. Endless

    Endless Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Endless, 12 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16 Mai 2012
    Hallo zusammen,

    seit einiger Zeit habe ich mit der FritzBox 7390 (Firmware: FRITZ!OS 05.09-21821) in Verbindung mit einem 1&1 VDSL 50.000 Anschluss Probleme mit Verbindungsabbrüchen. Es sind ca. 4-8 Resyncs pro Tag.
    Da ich den Fehler selber nicht genau festmachen kann, hoffe ich, dass hier jemand sagen kann wo die Probleme liegen könnten. Hierzu habe ich mal Screenshots von den Reitern DSL und Spektrum gemacht.

    Auch kann ich einen Verbindungsabbruch reproduzieren, indem ich eine in dem Raum befindliche Steckerleiste mit angeschlossenem Verbraucher (100Watt) einschalte. Allerdings kommen die anderen Resyncs ohne das ich irgendetwas ein- oder ausschalte. Reagiert die Box etwa empfindlich auf leichte Stromschwankungen? Diese Steckerleiste hängt übrigens an einer anderen Stromdose wie die FritzBox.

    statistik1.png statistik2.png
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    #2 informerex, 12 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 12 März 2012
    Box wurde mit Startcode eingerichtet?
    Splitter hast du keinen mehr angeschlossen?
    welches Anschluss-Kabel (Original oder eigenes) wurde verwendet?
     
  3. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,696
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nö, denn es ist kein Problem der Laborfirmware sondern eines seiner (V)DSL-Leitung. ;)
    Dazu gibt es hier unabhängig vom DSL-Typ eine Anleitung, die Du mal gewissenhaft durcharbeiten solltest: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen
     
  5. Endless

    Endless Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Box wurde manuell eingerichtet, da der Startcode nicht funktionierte. Das Kabel von der Fritzbox zur Telefondose ist original. Ein Splitter ist nicht vorhanden.

    Ich muss dazu auch sagen, dass es die Probleme erst seit ein paar Monaten gibt. Und ich meine mich erinnern zu können, das die Vermittlungsstelle vorher eine andere war. Zu der Zeit wurde in der FritzBox eine Leitungskapazität von über 100MBit angezeigt.

    Übrigens ist der Outdoor-DSLAM auf meiner Straßenseite und auch nur ca. 30m weit entfernt. Die wahren Leitungslängen mögen zwar anders aussehen, doch ist 21db Leitungsdämpfung, wie sie die FritzBox anzeigt, für diese Entfernung zum Outdoor-DSLAM nicht etwas hoch?
     
  6. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    bitte kein fullquote - siehe Forum-Regeln - 5.11 - (einfach kurz entfernen über bearbeiten)

    den aktuell Startcode findest du im 1&1 Controll-Center - solltest mal nachschauen.
    dieser ändert sich bei bestimmten Aktivitäten wie Passwort-Änderungen usw.

    warum hast du die "int. Firmware" auf der Box, dein Anschluss ist doch in Deutschland - sonst hättest kein 1&1.
     
  7. Endless

    Endless Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, möchte mal ein Update geben.

    Nachdem ich also nun schon seit langer Zeit einige Resyncs pro Tag hatte war vor 2 Wochen endgültig Schluss- das Internet und Telefon war tot!

    ...... UND DAS GRAUEN BEGANN!

    Hotline kontaktiert, Störung aufgenommen.
    Technikertermin vereinbart
    Frei genommen, auf Techniker gewartet, Techniker ist nicht erschienen.
    Hotline kontaktiert, neuen Technikertermin vereinbart
    Frei genommen, auf Techniker gewartet, Techniker ist nicht erschienen.
    Hotline kontaktiert, neuen Technikertermin vereinbart
    Frei genommen, auf Techniker gewartet, Techniker erschienen

    Das waren bestimmt 20€ nur für die Hotline. Rechnung geht an 1&1 raus.

    Was wars? Eine korrodierte Telefondose und ein Kabelbruch im DSL-Kabel. D.h. der Kabelbruch war verantwortlich für den Totalausfall und die korrodierte Dose für die Syncverluste.

    Jetzt läuft wieder alles 1A. Die Werte sind besser als jemals zuvor und das Anschalten der Steckerleiste führt nicht mehr zum Syncverlust. Habe ja oben noch die alten Daten der FritzBox zu DSL/Spektrum gepostet. Hier sind die neuen:
     

    Anhänge:

    • 222.png
      222.png
      Dateigröße:
      37.9 KB
      Aufrufe:
      51
    • 111.png
      111.png
      Dateigröße:
      25.5 KB
      Aufrufe:
      67
  8. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    prima, nun viel Glück mit deinem hoffentlich unprobelmatisch speed - lass die Leitung knacken ;)

    PS: bitte noch letzten Satz meiner Signatur umsetzen, damit die anderen User gleich bescheid wissen.
     
  9. Endless

    Endless Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 Endless, 17 Mai 2012
    Zuletzt bearbeitet: 17 Mai 2012
    Nun kann ich mit Sicherheit sagen, dass die Probleme nun behoben wurden. Hatte keinen einzigen Syncverlust mehr und die Leitungswerte sind absolut stabil, egal ob Tag oder Nacht. Fehleranzahl der FritzBox = 0 in allen Bereichen. Das sah vorher anders aus...