Fritzbox auf dem SIP-Server der Türklingel registrieren

livebild

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2020
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Ich bin ein wenig verloren in der Funktionalität der Fritzbox.

Ich habe derzeit DECT-Telefone an die Fritzbox angeschlossen, alles funktioniert perfekt.

Ich habe eine angeschlossene Türsprechanlage (Dahua VTO) mit einem zugehörigen Monitor (Dahua VTH), die über den an der Türklingel installierten SIP-Server (Dahua VTO) miteinander kommunizieren.

Ich habe mich gefragt, ob es möglich war, die Fritzbox auf dem SIP-Server der Türklingel zu registrieren, so dass die Fritz!Fon klingeln kann, wenn die Türklingel gedrückt wird.

Ich habe ein wenig über SIP-Trunk und SIP-Anlagenanschluss gelesen, aber ich verstehe es nicht sehr gut.
Könnte mir jemand sagen, ob meine Idee theoretisch möglich ist?

Vielen Dank im Voraus
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,688
Punkte für Reaktionen
338
Punkte
83
Du verbindest keine 2 SIP-Server, Du verbindest den SIP-CVlient der Fritz (neben den normalen Telefonie-Accounts des Providers) mit dem SIP-Server der VTO:
Du musst bei der SIP-Telefonie "nur" eine neue Rufnummer anlegen mit den Einwahldaten der VTO (also IP-Adresse, Benutzername, Passwort usw)
 

livebild

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2020
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Es scheint fast zu einfach ! ;-)
Und wenn ich von dem anderen SIP-Server (dem an der Türklingel) die der Fritzbox zugeordnete Nummer anrufe, klingeln alle Fritz!Fon?

Schließlich werde ich es heute Abend versuchen, und ich werde sehen.

Vielen Dank im Voraus
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,688
Punkte für Reaktionen
338
Punkte
83
Und wenn ich von dem anderen SIP-Server [...] die der Fritzbox zugeordnete Nummer anrufe, klingeln alle Fritz!Fon?
Welche Telefone klingeln sollen, liegt an der Konfiguration der jeweiligen Endgeräte - auch das stellst du in der Fritzbox ein
 

livebild

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2020
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Es funktioniert perfekt!
Ich habe einfach als "Telefonie-Anbieter": "Andere Anbieter" gewählt und die IP-Adresse des SIP-Servers sowie Benutzername + Passwort eingegeben.

Wenn ich jetzt die Türklingel drücke, klingeln alle Telefone. Das ist toll.

Aber ich habe nicht wirklich verstanden, was die "Interne Rufnummer in der FRITZ!Box" ist, also habe ich eine zufällige Zahl eingegeben (es funktioniert trotzdem).

Vielen Dank !
 

Romi2000

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Livebild,
kannst Du mir sagen, ob alles funktioniert, auch die Gespräch Abnahme am Telefon von Fritzbox? bei mir ist so, sobald nehme ich am DECT Telefon Gespräch ab, rebootet die VTO, habe ich so gut wie alles schon ausprobiert,
 

livebild

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2020
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
8
Ja, alles funktioniert perfekt.

Ich schlage vor, das Problem in der Kategorie IP-Sicherheitssysteme zu posten, da es sich anscheinend nicht um ein Fritzbox-spezifisches Problem handelt, sondern um ein VTO-Problem.
 

Romi2000

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
was mache ich da falsch?
in Fritzbox eintragen:
neue Rufnummer: Andere Anbieter
Rufnummer für Anmeldung: 9901
Interne Rufnummer in der Fritzbox: ist egal
Zugangsdaten
Benutzer: 9901#1 (oder 9901#2 etc.)
Kennwort: 123456 (wie in VTO
Registrar: 192.168.178.1 (FritzBox Adresse)
Proxy-Server: frei

ist so korrekt?
 
Zuletzt bearbeitet:

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,601
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Nö. Als Registrar musst Du die IP-Adresse der VTO eintragen.

Allerdings erschließt sich mir da nicht ganz, warum die VTO rebootet, wenn eine Verbindung hergestellt wird.
 

Romi2000

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
hast Du recht RealHendrik, ist auch die IP von VTO (192.168.178.201) eingetragen (einfach war ich bei schreiben mit Gedanken wo anders) :)
Verstehe auch nicht, Telefon klingelt, aber bei Rufabnahme rebootet sie immer, wenn ich der Anruf auf VTH oder App abnehme, funktioniert auch weiter ohne reboot,
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,720
Punkte für Reaktionen
515
Punkte
113
Warum hat die VTO eine IP aus dem...
Bildschirmfoto vom 2020-10-20 14-57-09.png
...VPN Bereich?
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,601
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Hmm... Du hast in Beitrag #8 den Registrar korrigiert. Aber der darf nicht die Adresse der Fritzbox sein. In #10 steht wiederum die IP der VTO. Was denn nun? (IP der VTO wäre korrekt.)
 

Romi2000

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
RealHendrik:
sorry, richtig ist die: 192.168.178.201 (Adresse der VTO)
koyaanisqatsi:
nutze keine Fritz VPN, dadurch ist der Bereich 192.168.178.201-203 bei mir frei,

Grüß
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,720
Punkte für Reaktionen
515
Punkte
113
Was glaubst du wohl was passiert, wenn du VPN nutzen würdest, und die IP des ersten VPN Nutzers ist schon in Gebrauch?
Und woher weiss die FRITZ!Box, dass du kein VPN nutzt?
Genau solche Unbedarftheiten bringen "Darkness"* ins System.
Die IPs *.2 bis *.19 sind für statische IPs angedacht, die trotz DHCP fest in der FRITZ!Box an DHCP Klienten vergeben werden können.
Die *.201 bis *.254 sollten nich händisch vergeben werden.



* Dark - Wissenschaftlich für Etwas, was nicht erklärbar ist
 

Romi2000

Neuer User
Mitglied seit
17 Feb 2020
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo koyaanisqatsi,
ich verstehe deine sorge, aber bei mir ist die Konfiguration ganz anders, darum habe ich nur in Vereinfachung solche IP geschrieben.
Tatsächlich hat die Fritz: 192.168.198.1/255.255.252.0
und VTO 192.168.196.201 VTH 192.168.196.202 VTH2 192.168.196.203 XVR 192.168.196.200 etc.
Geräte sind in unterschiedliche Bereichen geteilt, zB. Kabelgebundene:192.168.198.1-255, WLAN 192.168.197.1-255, Haussteuerung 192.168.196.1-255, etc.
Da brauchst Du sich keine Gedanken um meine IP Struktur machen,
trotzdem Danke für das Info :)
 

dudrtruch

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2010
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

also ich kriege es nicht hin wie angesprochen (#8). Auch finde ich keine richtige komplette Lösung im Netz.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe es schon geschafft meine beiden VTO´s (192.168.178.251 und 192.168.178.253 <SIP Server)
an mein VTH (192.168.178.250) anzubinden.

Unbenannt.PNG

Ich weiß nicht ob Links erlaubt sind, aber ich habe die Anleitung aus dem Dahua WIKI genommen. Hat auch gut geklappt.

Wenn ich jetzt in meiner Fritzbox versuche eine neue Nummer zu registrieren;

Unbenannt1a.PNG

bekomme ich immer eine Fehlermeldung:

1607340718258.png

Ich bin mir auch gar nicht sicher welches Kennwort ich in der Fritzbox eingeben muss, ich habe schon 123456 probiert so wie in #8 erwähnt, und auch das Kennwort was ich bei der SIP Server Einstellung in der VTO verwendet habe. Irgendwie scheint der Verbindungsaufbau auch die VTO "zu zerschießen". Ich hatte schon von "VTO ist ewig nicht mehr erreichbar unter der IP", bis " alle Einstellungen weg, und musste auf Werkseinstellung gesetzt werden".

Ich würde mich sehr über einen Impuls sorgen, so dass mein Fritzfon klingelt wenn eine VTO einen Anruf auslöst.

Vielen lieben Dank

Rene

Bilder gemäß Boardregeln geschrumpft by stoney - ein Bild wurde nicht eingebunden
 

Anhänge

  • Unbenannt1.PNG
    Unbenannt1.PNG
    32.4 KB · Aufrufe: 83
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,561
Punkte für Reaktionen
301
Punkte
83
Die Länge des Kennwortes >7Zeichen und ungleich Benutzername (auch der >7 Zeichen) könnte der Casus Knacktus sein, da dies vor vielen FW-Updates der FB mal eingeführt wurde und bei Neueinrichtung ein Muss ist. (z.T. gehen u.U. auch noch kürzere beim Import von *.export-Einstellungen und/oder reinen FW-Updates)
LG
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,720
Punkte für Reaktionen
515
Punkte
113
Moin


Nee, in diesem Fall ist die abweichende Portnummer für SIP bei der *.253 der Grund warum die FRITZ!Box aufgibt.
Also wenn du Glück hast, 2. Screenshot, Registrar, oder/und Proxy mit Portnummer (5061) eintragen.
 

dudrtruch

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2010
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe es mit *.253:5061 probiert, aber keine Änderung. Scheint aber auch normal zu sein, dass dann da dieser Port steht. Hier mal ein Bild aus der Anleitung von Dahua:
Multiple_VTO_and_VTH_SIP_Setup-36.png

Bild gemäß Boardregeln geschrumpft by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,720
Punkte für Reaktionen
515
Punkte
113
Tja, der Port weicht trotzdem vom Standard ab, und 5061 wird für TLS (normalerweise) genutzt.
Also, warum ist 5061 normal?
 
Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via