.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox & Faxen

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von radneuerfinder, 3 Feb. 2009.

  1. radneuerfinder

    radneuerfinder Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 radneuerfinder, 3 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 3 Feb. 2009
    Ich möchte gerne Faxe empfangen auf einem USB Stick an der Fritzbox.
    Ich möchte gerne Faxe senden über meinen FaxDrucker.

    Habe per FritzBox Assistent an Fon3 ein Fax, sowie einen "integrierten Fax-Empfang bei Fax-Erkennung" eingerichtet.

    Problem 1:
    Wenn ich mir ein TestFax sende, meldet meine AbsenderSeite http://www.faxnow.de :
    "Der FAX-Server konnte Ihr Fax leider nicht versenden.Verbindungsabbau während Übertragung (Abbruch durch Gegenstelle)"

    Problem 2:
    Wenn ich mit meinem FaxDrucker ein Fax senden möchte, sagt der "Gegenstelle belegt". Und an der Fritzbox beobachte ich, daß die Lampe für InternetGespräch nach einigen Sekunden erlischt, dann geht noch kurz die Lampe für FestnetzGespräche an. Einen 'Faxtestbericht', den ich dem FaxDrucker entlocken konnte, meint bei allen Punkten ok, so auch bei: "Wähltonerkennung", "Zustand der Faxleitung".

    Problem 3:
    Faxen funktioniert also überhauptgarnichtnix. :heul:

    Frage 4:
    Wie lautet die Tastenkombination fürs Telefon, damit man einen FaxAnruf an den FritzBox "Fax-Empfang integriert" abgeben kann.

    Frage 4a:
    Kann ich weiterhin mit der HP-TelefonTastenKombination "1-2-3" Faxanrufe zum direkten Empfang & Ausdruck an den HP übergeben?

    Frage 5:
    Wie läßt man sich den Eingang eines Faxes auf dem USB Stick am sinnvollsten signalisieren? Die Info Lampe kann ja eingegangene Faxe nur zusammen mit entgangenen Anrufen anzeigen. :rolleyes: Und wie schaltet man die geblinkte Info wieder ab? :shock:


    Blicks grad echt nicht mehr.

    Danke!



    --
    Meine Zutaten:

    LidL-Carpo-DSL-VoIP-T38 mit einer TelefonNummer
    Fritzbox 7170 (Firmware-Version 29.04.70-13475)
    FaxDrucker HP 5610
    Gigaset S685, Klingeln und AnrufbeantworterAnsage sind zusammen 27 Sekunden
     
  2. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,998
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    vielleicht sollte man nicht das ganze Paket sofort angehen, sondern Punkt für Punkt, sonst entsteht ein durcheinander und es wird langwierig.

    zu 1. + 2 - bitte mal T.38 ausschalten
     
  3. radneuerfinder

    radneuerfinder Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 radneuerfinder, 4 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 4 Feb. 2009
    Wenn ich T.38 in der Fritzbox abschalte ergibt sich keinerlei Änderung, des unter 1 und 2 beschriebenen Verhalten.

    Warum T.38 ausschalten? Ich dachte, bei einer DSL Telefonleitung sei T.38 das einzige Erfolg versprechende FaxVerfahren?



    P.S. in der FritzBox-Hilfe kommt T.38 (mal wieder) nicht vor. Falls es jemand sucht, T.38 findet sich hier: Erweiterte Einstellungen > Internettelefonie
     
  4. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,998
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    insgesamt steht VoIP doch noch irgendwie in den "Kinderschuhen", insbesondere wenn man es im Vergleich zum herkömmlich "kommunizieren" vergleicht.

    Viele Anbieter geben an, dass T.38 untersützt wird - dem Board ist jedoch zu entnehmen, dass wenn vorhanden evtl. die Vorgaben nicht 100% eingehalten wurden.
    Hinzu kommt noch evtl. Abweichung der Hardware (als AVM) und schon funktioniert die Übertragung nicht richtig.

    Daher ist dies in der Regel "Glücksache", bei dem einen funktioniert es OHNE 100%, bei dem anderen ganz und garnicht.



    Könntest du die 2 Möglichkeiten (an/aus) mal mit einem normalen Fax als Sender probieren.
     
  5. radneuerfinder

    radneuerfinder Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Test mit anderer Fritzbox als GegenFax birngt - mit oder ohne T.38 - keine Änderung.
     
  6. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,998
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    nein, du solltest bitte ein normales Faxgerät an analogem/ISDN Anschluss als "Sende-"Fax nehmen.

    (PS: weil dein Versuch evtl. zu Fehlern führt VoiP<>VoiP, wenn auch die andere Box nicht richtig konfig. ist)
     
  7. radneuerfinder

    radneuerfinder Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juli 2006
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Puh, garnicht so einfach noch jemand mit klassischem FaxGerät und klassischer Telefonleitung aufzutreiben. Getestet habe ich daher nur die mir wichtigere Senderichtung:

    mit aktueller Firmware-Version 29.04.67:

    - senden mit und ohne T.38 klappt

    mit der Beta Firmware-Version 29.04.70-13475:

    - senden mit T.38 klappt nicht
    - senden ohne T.38 klappt


    Senden scheint erstmal halbwegs gelöst.

    Kennt jemand eine einigermaßen zuverlässige Empfangsmöglichkeit und PDF Zustellung per E-mail als Internetdienst? Meine Web.de FaxNummer scheint es nicht zu sein.

    Möchte jetzt nicht anfangen eine statistische Auswertung zu machen welche Möglichkeit am zuverlässigsten ist. Das lohnt alles bei meinem Faxaufkommen nicht. Ich suche eine Lösung die einfach funktioniert, dann wenn Faxen wichtig ist - also etwa 10 mal im Jahr
     
  8. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,801
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Da ich die gleiche Prozedur durchgemacht habe -----> KLICK
     
  9. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,998
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    einfach immer die aktuellste FW verwenden, AVM ist ja wirklich dauerhaft an der Verbesserung dran. aktuell gibt es ja bereits eine erneute FW für die 7170 wie die von dir eingesetzt.

    AVM wird wahrscheinlich zur Cebit die neue "Final" rausbringen wollen, so wie die Gas geben die Fehler zu beseitigen.

    Faxen scheint ja nun (vorerst) mit "senden ohne T.38" zu funktionieren.

    welchen Punkt sollen wir als nächsten in Angriff nehmen ;-)

    @Elsi29
    du hast ja wegen deinem Problem nicht nur 1 mal gepostet und des weiteren handelt es sich bei dir um eine 7270, welche zudem auch noch "freetz" ist.
    Die FW der 7270 ist mit der 7170 zwar ähnlich aber nicht gleich.
    Des weiteren kommt es neben der Hardware, den Einstellungen auch noch auf die Datenleitung sowie die Transfer(VoIP)partner an.

    Es bringt also garnichts, auf einen T. zu verw. den man mit o.g. Problem nicht ganz vergleichen kann.
     
  10. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,801
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Ich habe wegen meines Faxproblems vor einigen Tagen mit AVM telefoniert, deren Aussage war, dass das "Faxproblem" via VOIP so ziemlich am Schluss auf deren Problemliste stehen würde.

    Lt. Aussage Hotline AVM wären deren größte Problem das MT-D und DECT. Angeblich würden 8 Softwareentwickler da "Tag und Nacht" dran arbeiten.