.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox SL gibt keine Ports frei :/

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von Alex5123, 18 Okt. 2006.

  1. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus,
    ich habe ein Problem mit meiner Fritz.Box SL ( Firmware 10.03.94 )
    Egal welchen Port ich freigebe, die Fritzbox öffnet diesen Port nicht bzw. leitet ihn überhaupt nicht weiter :/
    Meine IP bei der Fritzbox: 192.168.178.22

    Da ich die Portfreigabe aber brauche, möchte ich gern wissen, wie ich die Ports jetzt freigeben kann.
    Auf meinem PC sind übrigens keine Firewalls installiert.

    Exposed Host hab ich auch mal Testweise aktiviert, brachte aber auch nichts :/
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Gibt es keine aktuellere Firmware?

    Passen Portnummern, IP-Adressen und Protokolle zu den Servern und den Diensten, die angeboten werden sollen?

    Mache einen Reset auf Werkseinstellungen und gib alle Daten von Hand neu ein, um Konfigurations-Chaos zu eliminieren.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Laut www.avm.de gibt es keine neuere Version für meine Fritzbox :/

    Ein Reset auf Werkseinstellung habe ich auch schon gemacht.
    Hatte auch keinen Effekt :/

    Ja, die Portnummern stimmen alle und die Protokolle auch.
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    ...und eine weitere Frage: wie stellst Du denn fest, daß die FBF die Ports nicht öffnet? ;-) Bitte beschreibe mal Deinen Testablauf nach erfolgter Portfreigabe.

    --gandalf.
     
  5. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    www.port-scan.de :)
    Bei dem selektiv test geb ich den Port an, starte meinen Dienst der den Port brauch und dann sollte Portscan doch sagen, dass der besagte Port offen ist oder? port-scan sagt aber, dass der Port zu ist.

    Außerdem gibt der Dienst der den Port brauch auch an, dass der Port zu ist :mad:
     
  6. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Jetzt verrätst Du uns sicher gleich, welcher Port und welcher Dienst das denn ist...

    --gandalf.
     
  7. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, dass kann ich auch machen :D

    Ist der einfache Apache Port 80 .
     
  8. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weiß keiner eine Lösung :/ ?
     
  9. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Versuche mal einen anderen Port... z.B. 8080... irgendein Unterschied?

    --gandalf.
     
  10. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, es funktioniert bei keinem Port :/
     
  11. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Welchen Internet-Provider hast Du denn? Ggf. ist es ja der Provider, der eingehende Verbindungen blockiert ;-)

    --gandalf.
     
  12. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist EWETel. Glaub nicht, dass die Ports blocken. Kann man das irgendwie testen?^^
     
  13. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    - Portscans und Fritzen sind immer so eine Sache: Die Anzeigen stimmen oft nicht, wenn die Fritzbox glaubt, ein "Angriffsmuster" zu erkennen und alle Ports dicht macht.
    - Da es um Port 80 und Apache geht, solltest du es ja mit jedem Browser testen können. Rufe die Seite aber nicht von deinem eigenen DSL Anschluss auf: Es gibt Provider, die blockieren das Routing auf die eigene IP, deshalb muss man es von einem anderen Zugang testen (Nachbar, Mobilfunk, Arbeitsplatz ...).
    - Du könntest einen Paketmittschnitt auf DSL Ebene anfertigen, während du versuchst, auf den Dient zuzugreifen (http://fritz.box/html/capture.html). Diesen kann man dann mit Wireshark analysieren, um zu sehen, ob die Pakete überhaupt an der Fritzbox ankommen.
    - Klappt den der Zugriff im LAN auf den Server?

    Viele Grüße

    Frank
     
  14. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Tag,
    habe gestern schon den Zugang von meinem Freund aus getestet.
    Es wird einfach nichts angezeigt. Ip stimmt hundertprozentig.

    Wenn ich auch von meinem eigenen PC auf den ApacheServer zugreifen will, gelingt das auch nicht ( Ip + Port ) . Localhost geht aber :confused:

    "- Du könntest einen Paketmittschnitt auf DSL Ebene anfertigen, während du versuchst, auf den Dient zuzugreifen (http://fritz.box/html/capture.html). Diesen kann man dann mit Wireshark analysieren, um zu sehen, ob die Pakete überhaupt an der Fritzbox ankommen."

    werde ich auch mal testen..
     
  15. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Hast du es nur vom localhost oder auch von anderen Rechnern im LAN getestet? Nicht dass der Server an die falsche IP oder ans falsche Interface gebunden ist, oder Anfragen von extern gar nicht erlaubt. Das kann man bei Apache alles konfigurieren ...

    Viele Grüße

    Frank
     
  16. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hänge hier als einzigster an der Fritz.Box.

    Externe Zugriffe sind erlaubt.
    Emule geht ja auch nicht ( BEISPIEL!! )
     
  17. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das ist blöd jetzt. Du solltest es unbedingt verifizieren, dass der Server überhaupt auf der richtigen IP lauscht.

    Welche Version, welcher Client? Es gibt jetzt Esel-Clients, die arbeiten mit dynmischen Ports, um die Portdrosselung von Providern auszuhebeln. Da ist mit statischen Portweiterleitungen natürlich nichts mehr zu machen - man benötigt UPNP.

    Viele Grüße

    Frank
     
  18. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Ich würde mal folgendes zur Klärung vorschlagen: RASPPPOE oder Ähnliches auf dem PC installieren und diesen direkt an das DSL-Modem hängen bzw. die FBF nur als DSL-Modem nutzen. Damit gibt es keine Portfreigaben mehr. Kann der Server dann erreicht werden, ist es ein Problem der FBF... falls nicht, hat EWETEL etwas getrickst ;-)

    --gandalf.
     
  19. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sop, Ewetel hat wohl nichts getrickst. Hab gerade die Fritz.Box als DSL-Modem laufen lassen und mich per DFÜ Verbindung über die Box eingewählt.
    Ergebniss: Port-Scan meldete den Port offen, ich selber konnte Apache über meine IP Adresse erreichen und vom Nachbarn aus gings auch :/
     
  20. Alex5123

    Alex5123 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weiß keiner eine Lösung, was ich mit der Fritz.Box machen muss, damit sie Ports freigibt? :/