FritzBoxEditor

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
[Auf Wunsch abgetrennt von hier - wichard]

Guten Abend User.

Bin im Besitz einer deutschen FritzBox 7270 V3 mit O2 Branding und Firmware-Version 74.04.86.

Werde mir gleich das "ruKernelTool" aufspielen.

Ist es dann noch möglich mit diesem "Modding" über den "fbeditor" oder "Notepad++" mit den aktuellsten Firmwares
das "NoChecks" dauerhaft zu setzen?

Das ist mir nämlich sehr wichtig damit ich anschliessend meine DSL-Leitung u.a. über das "DownstreamMarginOffset" anpassen kann.

Möchte nämlich nicht das nach einem Neustart der FritzBox wieder alles auf null gesetzt wird.

Vielen Dank für euer Feedback im voraus
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Imho kann man auch mit dem ruKernelTool Änderungen in der Konfig machen. Der Reiter Tool sollte das zeigen. Mit den von Dir genannten Editoren hat es aber m.M.n. nichts zu schaffen.
 

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Na dann, danke für die schnelle Antwort.

Hoffe es wird dann auch so "leicht" sein wie mit dem fbeditor.

Merci

P.S: das alles habe ich dem fbeditor zu verdanken
Nutzdatenrate: 17725/1087 * Leitungskapazität: Downstream 19884 kBit/s Upstream 1124 kBit/s
 
Zuletzt bearbeitet:

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Voll cool, danke für die Tipps [email protected]

Habe die ganze Zeit zu tun gehabt und jetzt ist eine neue Version draußen.

Gut das bei mir was dazwischen gekommen ist....

Many Thanks
 
Zuletzt bearbeitet:

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Bitte gern geschehen! :)

Tu uns aber bitte einen Gefallen und editiere Deine beiden Beiträge und entferne die Vollzitate. Sie sind zum einen unnötig und zum anderen lt. Forenregel sogar verboten. Nicht dass Du ärger mit dem Mods/Admins bekommst.

Gutes Gelingen und weiterhin happy computing
[email protected]
 

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Sky Teddy: - Testzeitraum bis 17.01.2012, 23:00 Uhr verlängert

Gel die Version des "ruKernelTools" ist befristet??

Wieso das denn?

Nachtrag: Uups, soll nicht wieder passieren, keine Absicht, Sorry
 

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Guckst Du FAQ! Klick mich
Außerdem ist Weihnachten vorbei und es muss wieder ne "Normal-Edition" werden.

Die FAQ würde ich Dir überhaupt ans Herz legen.

happy computing
[email protected]
 

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Sky Teddy

Vielen Dank nochmal

Macht weiter so, alles supercool

Hack The Planet ;-)
 

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@SkyTeddy

Das Testkaninchen meldet sich mal wieder....
Habe alles nach Anleitung befolgt und das "ruKernelTool" (aktuelle Version) hat seine Aufgaben
sogar ohne Reboot-Schleife erledigt (mein erstes mal).

Habe auch deinen Tipp befolgt mit dem Reiter "Tools", den Button "cfg-Datei modifizieren" angeklickt und die "ar7.cfg" Datei ausgewählt.
Habe mir so den Umweg über "NoChecks" und die Exports-Einspielerei gespart, da ich die Konfiguration "indirekt" online editieren konnte.
Nur hatte ich im Hinterkopf schon das einmalige setzen von "NoChecks", konnte aber die Zeile die ich ja vom "FBEditor" kannte
nicht finden um diesen Zusatz zu setzen und habe diesen Schritt ausgelassen, weil der Anfang schon anders dargestellt wird
über das "ruKernelTool".
Egal ob beim erstmaligen einlesen der ar7.cfg Datei("ruKernelTool") mit der 74.04.86-Firmware, als auch bei der
aktuellen BETA 74.05.07-21078.

Ich editierte trotzdem den "DownstreamMarginOffset" auf denselben Wert wie ich diesen schon in der nahen Vergangeheit gesetzt hatte(FBEditor) vor diesem "modding".
Die FritzBox7270 V3 startete neu und ich wartete bis diese sich wieder "einpendelt"....
Checkte anschliessend meine DSL-Werte und musste leider feststellen das sich überhaupt nichts verändert hat....!!

Gab aber die Hoffnung nicht auf und editierte im Anschluss zusätzlich mit dem "FBEditor".
Und siehe da, meine Traumwerte waren wieder erreicht und mit den aktuellen DSL-Treibern gehen die Seiten noch schneller
auf als sie es schon vorher waren.
Das downloaden ist noch besser geworden, fängt sofort mit 1,5 kb/sec an und steigt binnen Sekunden auf 1,8 kb/sec hoch :-D:cool:

Einen entscheidenden Vorteil hat das ganze wie folgt:
Mit dem Einsatz vom "ruKernelTool" in Kombination mit dem "FBEditor" war es mir überhaupt möglich den
"DownstreamMarginOffset" in der aktuellen BETA 74.05.07-21078 der 7270 V3 erfolgreich und auf Dauer zu setzen.
Egal wie oft ich nun meine Box über das Webinterface neustarte, die Werte bleiben dauerhaft bombig cool oben.

Mein vorheriger Versuch auf die aktuellste BETA "normal" zu aktualisieren und nur mit dem "FBEditor" zu editieren hatte auch keine
positive Leitungsveränderung mit sich gebracht.

So "SkyTeddy", ich war sehr detailiert mit meiner Beschreibung und wie ich das ganze gelöst habe.

Hoffe Du bringst in naher Zukunft eine "ruKernelTool-Version" heraus die das "NoChecks" dauerhaft einbindet,
damit die User-editierten Einstellungen dauerhaft(und überhaupt) erhalten bleiben können.

Vergiss bitte nie, in der Kombination liegt die Lösung.

Danke :cool::)

P.S: es muss vorher unbedingt die aktuellste "Java JRE" Version installiert sein.
Wer ein 64bit-Betriebssystem nutzt installiert bitte beide Versionen (32/64bit).

Ergänzung:
mit der von mir erstellten Kombination dieser ach so "eitlen" Welten ist es möglich u.a. den Wert mit dem Namen
"DownstreamMarginOffset" dauerhaft und konstant mit Minuswerten(z.B. -10) zu verändern so das die Werte eurer DSL-Leitung um einiges
besser werden und die Surfgeschwindigkeit angenehm schnell wird.

Mein Tipp ermöglicht die anfängliche Anwendung des Wertes "NoChecks" über den "FBEditor" damit die Leitungseinstellungen
auch bei neueren Firmware-Versionen dauerhaft eingestellt werden können (z.B. "DownstreamMarginOffset").
Fangt mit kleinen Minuswerten an und übertreibt es nicht.
Nicht jeder ist so nah an einer Port-Vermittlungsstelle....


Vergisst bitte nicht eurer FritzBox ein Kennwort zu vergeben damit die Änderungen überhaupt angenommen werden.
Anschliessend bitte noch Telnet über euren Telefonhörer unbedingt aktivieren (#96*7* Telnet ein, #96*8* Telnet aus)
"FBEditor" öffnen Karteifenster "Konfiguration automatisch einlesen" anhacken falls das nicht schon automatisch vorgenommen wurde.
"Datei"-Karteifenster auswählen anschliessend auf "Konfiguration einlesen" klicken.

In obiger Datei muss man exakt vor die Zeile

**** CFGFILE:ar7.cfg
folgende Zeile setzen:
NoChecks=yes

Achtung! – Auf die Groß- und Kleinschreibung achten. Also erhält man dann z.B.:

OEM=avm
Country=049
Language=de
NoChecks=yes
**** CFGFILE:ar7.cfg

Wenn wir die Datei nun speichern und die Einstellungen über das Interface des "FBEditors" zurückspielen, werden diese akzeptiert.
Warnhinweis akzeptieren und auf "OK" gehen.
Die Fritzbox startet sich nun neu und ihr könnt wie oben von mir im Haupttext erklärt Werte( (z.B. "DownstreamMarginOffset")
verändern und mit derselben Ein- und Zurückspielmethode dauerhaft Einstellungen vornehmen, auch bei neueren Firmwares....
 
Zuletzt bearbeitet:

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@SkyTeddy: was sagst Du eigentlich zu meiner "Arbeit", nicht schlecht oder?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Hallo,

Habe alles nach Anleitung befolgt und das "ruKernelTool" (aktuelle Version) hat seine Aufgaben
sogar ohne Reboot-Schleife erledigt (mein erstes mal).
solange Du die Voreinstellungen vom ruKernelTool beim Umflashen belässt, gibt es auch keine Rebootschleifen.


Nur hatte ich im Hinterkopf schon das einmalige setzen von "NoChecks", konnte aber die Zeile die ich ja vom "FBEditor" kannte nicht finden um diesen Zusatz zu setzen und habe diesen Schritt ausgelassen, weil der Anfang schon anders dargestellt wird über das "ruKernelTool".
Du scheinst nicht zu wissen, für was die Option überhaupt da ist. Die Option wird ausschließlich gebraucht, um ein komplettes, modifiziertes Exportsfile wieder in die Fritzbox einspielen zu können, ohne dass das Konfigurationsfile mangels korrekter Checksum abgelehnt wird.

Dieses NoChecks steht ausschließlich im Header des ExportsFile und nicht in irgendeiner cfg-Datei!

Das ruKernelTool hingegen editiert indirekt die betreffenden cfg-Dateien auf der Fritzbox. Es wird keine ExportsFile benutzt und daher gibt es auch keinen Header in dem man das NoChechs setzen muss!


Die FritzBox7270 V3 startete neu und ich wartete bis diese sich wieder "einpendelt"....
Checkte anschliessend meine DSL-Werte und musste leider feststellen das sich überhaupt nichts verändert hat....!!
[...]

Gab aber die Hoffnung nicht auf und editierte im Anschluss zusätzlich mit dem "FBEditor".
Und siehe da, meine Traumwerte waren wieder erreicht und mit den aktuellen DSL-Treibern gehen die Seiten noch schneller
auf als sie es schon vorher waren.
[...]
Mit dem Einsatz vom "ruKernelTool" in Kombination mit dem "FBEditor" war es mir überhaupt möglich den
"DownstreamMarginOffset" in der aktuellen BETA 74.05.07-21078 der 7270 V3 erfolgreich und auf Dauer zu setzen.
[...]
Mein vorheriger Versuch auf die aktuellste BETA "normal" zu aktualisieren und nur mit dem "FBEditor" zu editieren hatte auch keine
positive Leitungsveränderung mit sich gebracht.
Also, auch hier mischt Du Deine Beobachtungen kreuz und quer.

Eines mal vorab. Es ist völlig egal, auf welche Weise Du die ar7.cfg modifizierst, ob über ruKernelTool, cat - nvi -cat, oder FBEditor, es hat den gleichen Effekt.

Es gibt Firmwaren, da kann man Deine besagten Werte noch durch Änderung mittels Veränderung der Werte an passender Stelle anpassen, und es gibt Firmwaren da geht es nicht mehr! Wie Du im Forum häufig lesen kannst, geht es bei den meisten xx.05.xx-Firmwaren eben über diesen Weg nicht mehr. Da wirst Du telnet und den Befehl ctlmgr_ctl bemühen müssen.


Hoffe Du bringst in naher Zukunft eine "ruKernelTool-Version" heraus die das "NoChecks" dauerhaft einbindet, damit die User-editierten Einstellungen dauerhaft(und überhaupt) erhalten bleiben können.
Wie oben geschrieben, bringst Du da ein paar Dinge durcheinander.


Vergiss bitte nie, in der Kombination liegt die Lösung.
Ich hab nichts gegen den FBEditor, ganz im Gegenteil, nur der kann nicht mehr, als mein Button auch tut.


P.S: es muss vorher unbedingt die aktuellste "Java JRE" Version installiert sein.
Wer ein 64bit-Betriebssystem nutzt installiert bitte beide Versionen (32/64bit).
Das ruKernelTool braucht KEIN Java, von daher ist es egal, welche Version drauf ist :)

happy computing
[email protected]

@SkyTeddy: was sagst Du eigentlich zu meiner "Arbeit", nicht schlecht oder?
Dazu sag ich besser nix :)
 

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@Skyteddy: Es gibt Firmwaren, da kann man Deine besagten Werte noch durch Änderung mittels Veränderung der Werte an passender Stelle anpassen, und es gibt Firmwaren da geht es nicht mehr!
Wie Du im Forum häufig lesen kannst, geht es bei den meisten xx.05.xx-Firmwaren eben über diesen Weg nicht mehr.
Da wirst Du telnet und den Befehl ctlmgr_ctl bemühen müssen.

@Me: erstmal, ich bringe keine Dinge durcheinander. Meine Methode klappt und ich bin stolz drauf.
Wie gesagt ich habe direkt installiert ohne dein Tool, ohne diese Kombinationen.
Beta frisch aufgesetzt, versucht mit dem "fbeditor" was zu verändern, ging nicht....
Meine Kombinationsversuche zum Einsatz gebracht, Ergebnis: Jackpot

@SkyTeddy, @3949354: Sorry, aber euer Verhalten ist echt kindisch, als ob ich euch vom "Thron" gestossen hätte.
Schon krass, mit "Ironie" kommt niemand weiter.

Ich wollte mir selber helfen, das habe ich auch mit Erfolg.

Und mit meinem Beitrag will ich auch anderen Usern helfen.

Ihr schliesst in der I.T.-Welt aus das so etwas funktioniert und dies nicht die Umgehungslösung ist für solche Fälle?

Sorry, aber ich habe gelernt über den eigenen Tellerrand zu schauen, schon von klein auf....

Wünsche den übrigen Usern noch viel Erfolg damit, den werden sie auch haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
3

3949354

Guest
Hallo,
Das war kein Schlag in Deine Richtung, oder in die von Rainer, Aber :doktor: wie im Leben: Spaß muss sein ;) Nichts für ungut...
 

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
@3949354 Ironie In The Mix mit Spaß ist gleich Zero. Es funktioniert und basta....
 
Zuletzt bearbeitet:

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
@Me: erstmal, ich bringe keine Dinge durcheinander. Meine Methode klappt und ich bin stolz drauf.
Wie gesagt ich habe direkt installiert ohne dein Tool, ohne diese Kombinationen.
Beta frisch aufgesetzt, versucht mit dem "fbeditor" was zu verändern, ging nicht....
Meine Kombinationsversuche zum Einsatz gebracht, Ergebnis: Jackpot
Ich hab versucht Dir zu erklären, wann was geht und wann was nicht geht. Auch habe ich Dir die Hintergründe erklärt, wie was funktioniert.

@SkyTeddy, @3949354: Sorry, aber euer Verhalten ist echt kindisch, als ob ich euch vom "Thron" gestossen hätte.
Schon krass, mit "Ironie" kommt niemand weiter.
Keine Ahnung was Du von mir willst und wo ich welches Verhalten an den Tag gelegt habe? Ironie?

Wie schon gesagt, ich äußere mich nicht näher zu Deinem "@SkyTeddy: was sagst Du eigentlich zu meiner "Arbeit", nicht schlecht oder?". So ein "fishing for compliments" kenne ich nicht mal von kleinen Kindern.

Freu Dich dass Dein Zeug so funktioniert, wie Du es willst, sei mir aber nicht böse, wenn ich Deine abenteuerlichen Ausführungen mit dem relativiere, was entgegen meiner Erfahrung ist oder mir andere User berichten, also was mit Tools technisch wie wo machbar ist.

happy computing
[email protected]
 

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wie gesagt, es klappt....

Ausserdem habe ich meinen Hauptbeitrag eben noch verfeinert um die "abenteuerlichen" Ausführungen der
Relativierungen in die erfahrene Praxis zu manifestieren....

Tools sei dank
 
Zuletzt bearbeitet:

Wotan-Box

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Jan 2008
Beiträge
3,482
Punkte für Reaktionen
34
Punkte
48
Und was hat DEINE Erfahrung mit dem ruKernelTool zu tun???:confused:
Das was Du da schreibst ist ein ganz alter Hut, mit der SUCHFUNKTION immer zu finden.
 

Firemaker911

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2005
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wer überhaupt liest ist klar im Vorteil:

Mit dem "nackten" "FBEditor" kann man keine Änderungen mit dem einsetzen von "NoChecks" in den neueren Firmware-Versionen mehr vornehmen!!

Spielt man aber die aktuellen Firmwares über das ""ruKernelTool" ein und behandelt anschliessend seine Fritzbox mit dem "FBEDitor" und "Nochecks" und den ganzen Einstellungen, so freut man sich des Erfolges was einem vorher verwehrt wurde und genießt
richtiges Speed-Surfen....

So, und jetzt genug erklärt @Wotan-Box!!

Nichtsgönner so langsam....
 
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,914
Beiträge
2,067,826
Mitglieder
356,956
Neuestes Mitglied
kks71