FritzFon MT-F - HW oder SW Defekt?

grapee

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo an Alle!

Eventuell habe ich die Forensuche bzw. Google falsch bemüht, konnte aber zu meinem Problem nichts ähnliches finden, hoffe jemand von Euch hat einen guten Rat (außer wegwerfen :) - das wäre die letzte Option):

Unser betagtes MT-F spinnt seit - gefühlt - dem letzten FW Update. Aktuell ist die 01.04.08 drauf.
Die Basis ist eine 7490 mit FW 113.07.21.

Wenn das MT-F mal richtig hochfährt und auch die Basisanmeldung klappt, dann läuft es so lange gut, bis wir ein Gespräch führen.
Danach schaltet sich das Teil einfach aus und der Spuk beginnt.
Erst geht es gar nicht mehr auf Knopfdruck (Auflegen Taste) an.
Akku raus-rein hilft auch nicht immer.
Nach einigen Anläufen meldet es sich wieder, aber oft mit den Bildern, wie im Anhang - ist nur ein Auszug von den Variationen.
Dann hilft nur Akku raus und nach 2-5 Minuten rein (das auch nicht immer).

Ich habe auch schon versucht die FW auf das 03.67 zurück zu "Downgraden" - im ersten Anlauf hat sich das MT-F die Datei vom USB Stick an der FritzBox geholt, die Fortschrittanzeige hat brav bis 99% hochgezählt, da etwas verweilt und danach einen Restart ausgeführt.
Nach dem Hochfahren stand dann aber wieder 01.04.08 auf dem Startbildschirm.

Der Akku ist ein nagelneuer von AVM (per Reseller) direkt.

Würde es Sinn machen mal die komplette Platine (oder nur den Speicherchip und den SOC) via Heißluft einem Reflow Prozess zu unterziehen?
Oder ist anhand des Fehlerbildes im Speicher selbst ein Defekt und das Teil ist Schrott?

Ich weiß, viel Mühe für so ein uralt Teil, aber ich werfe ungern etwas weg, was eventuell Repariert werden kann. :)
(Ist auch nur ein 2. Telefon, wir haben auch einen C5 am laufen)

Besten Dank,
Andras

1.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,481
Punkte für Reaktionen
424
Punkte
83
Würde es Sinn machen mal die komplette Platine (oder nur den Speicherchip und den SOC) via Heißluft einem Reflow Prozess zu unterziehen?
Ja, das würde schon viel Sinn stiften. Wenn es nicht hilft, dann weißt du wenigstens, dass es nicht daran liegt.
 

grapee

Neuer User
Mitglied seit
9 Jan 2021
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ja, das würde schon viel Sinn stiften. Wenn es nicht hilft, dann weißt du wenigstens, dass es nicht daran liegt.
Danke, habe ich mal gemacht.
Bin mal gespannt, wie sich das Teil in den nächsten Tagen "benimmt" :D Aktuell läuft es....