.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Geht nur Doorline a/b T01/T02 an FritzBox 6360 oder auch Doorline T01/T02 (ohne a/b)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Mithrandir, 4 März 2012.

  1. Mithrandir

    Mithrandir Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    BW
    Folgende Situation:
    Aktuell hat mein Bruder Kabelinternet (Kabel BW) mit ISDN
    Telefon läuft aktuell über T-Concept XI521 und diversen analogen Gigasets an Telefondosen.
    An der T-Concept hängt auch eine Telekom Doorline T01/T02.

    Bei einem Tausch wurde das reguläre Kabelmodem durch eine FritzBox cable 6360 ersetzt, so dass er sich die T-Concept eigentlich sparen könnte.

    Da ich die Umstellung machen muss, und sicher sein will, bevor ich die alte Verdrahtung auseinandernehme, meine Frage: Kann er das wirklich?

    Problem: Die Doorline ist etwa 10 Jahre alt und relativ gut eingeputzt und keine Doku mehr vorhanden. Der installateur von damals steht auch nicht mehr als quelle zur Verfügung.
    Wir wissen also erst mal nicht, ob es eine normale T01/T02 ist oder eine T01/T02 a/b.

    Sicherheit würde wohl nur ein Öffnen der Sprechstelle bringen, was aber halt evtl. mit hässlichen Spuren am Putz verbunden wäre.
    Bei der Suche bin ich leider nicht ganz schlau geworden, ob man an die FritzBox nun beide Doorlines anschließen kann oder nur die a/b Variante. Die antworten kamen mir widersprüchlich vor. Evtl. auch deshalb weil es vielleicht früher nicht ging und mittlerweile (neue FB Modelle/FW) doch?

    Meine Fragen:
    1. Kann man beide Doorline Typen an der FB 6360 betreiben?
    2a Wenn ja, müssen die beiden unterschieldlich konfiguriert werden?
    2b. Wenn nein, kann man irgendwie von außen feststellen um welchen Typ Doorline es sich handelt?
    3. Wenn es eine Doorline ohne a/b ist, und diese nicht an der FBF betrieben werden kann, kann ich die FB als Standardanlage verwenden, den internen S0 Bus an die T-Concept weiterleiten und von dort die TFE nutzen? (Quasi einen analogen Ausgang der T-Concept dann wieder zurück an die FB und alles klingeln lassen)

    Sorry, dass ich hier ein Thema hochkoche, das schon zigmal durchgekaut wurde, aber ich habe mich suchtechnisch wirklich bemüht. falls ich was übersehen habe, genügt mir ein Link zur richtigen Suche.

    Danke

    Mithrandir
     
  2. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    1. Nur die a/b lässt sich direkt an der FBF betreiben. Eine ohne a/b nur über FTZ123-Schnittstellen zu a/b Konverter. Z.B. einen ISTEC Türmanager.
    2.a Ja. Ohne a/b hat die Doorline folgende Adern: Audio, Klingeln, Türöffnen, Strom (jeweils zwei Adern). Mit a/b nur die Leitungen a und b...
    Nur die a/b ließe sich an eine fon-Schnittstelle der 6360 anschließen und müsste auf Rundruf (**9) eingestellt werden.
    2.b An der Anzahl der Adern lässt es sich erkennen.
    3. Die 6360 hat keinen Festnetzeingang. Wenn die T-Concept eine Apothekerschaltung hat, müsste es aber gehen, sie an die 6360 anzuschließen und das Türklingeln weiter zu leiten. Ob Türöffnen geht, weis ich aber nicht.

    Ein möglicher Adapter wäre auch im Selbstbau per DECT möglich.
     
  3. Mithrandir

    Mithrandir Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    BW
    Hallo, und Danke ersst mal für die blitzschnelle, recht ausführliche Antwort.

    Hmm, bis jetzt sehe ich im Schaltkasten zwei Leitungen, die mit a/b gekennzeichnet sind und zwei Adern mit der Beschriftung Trafo. Das lässt hoffen, oder?

    Oh je, das hört sich kompliziert an, zumal ich mit der Konfiguration der T-Concept sowieso auf Kriegsfuß stehe.

    [/QUOTE]

    Oh No, Papa und was Ellektronisches selberbauen, No Way ;-)

    Danke
     
  4. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Dann sollte es eigentlich die a/b-Version sein.
    Handbuch laden und nachschauen, wie sich die Zielnummer programmieren lässt.
    Dann ließe sich a/b direkt an fon1 (oder fon2) anschließen.
    Anschließend wählt man fon1 an, programmiert die Nummer, welche die Doorline wählen soll (z.B.**9 für Rundruf). Wie das geht, sollte im Handbuch stehen.
    Ein Tipp: wenn man spontane Amtsholung an fon1 abschaltet (Beschleunigt das Wählen, da kein "**" vorweg gewählt werden muss) und die Doorline auf das Ziel "799" programiert, kann man das eigentliche Ziel im Telefonbuch der FBF unter **799 eintragen.
    Das erleichtert das Ändern, wenn man statt Rundruf (**9) nur gezielt eine Nebenstelle (z.B. **610) klingeln lassen will - oder das Türklingeln aufs Handy geleitet werden soll.
     
  5. Mithrandir

    Mithrandir Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    BW
    Danke noch mal.

    Das macht Mut.
    Ich denke ich teste das einfach mal und schließe die zwei Drähte an fon 1 an und versuche die TFE anzurufen. Kaputt gehen kann da ja nix, oder? :confused:

    Wenn es tatsächlich die falsche ist, glaube ich, dass der ISTEC mein (bzw. meines Bruders) Ding ist. Kostet zwar Extra, aber da ich mir dabei Arbeit erspare und mein Bruder selbst gar nicht gemerkt hätte, was für ein Wundergerät er da im Keller hat, muss es die Kohle WErt sein.

    Gruß

    Mith
     
  6. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Der ISTEC Türmanager macht aber nur Sinn, wenn man kein ISDN-Telefon an der 6360 verwendet, sondern nur Analog, SIP- und DECT-Telefone.
    Der Türmanager arbeitet per ISDN am internen S0, hätte man ein ISDN-Telefon, so würden beide B-Kanäle verwendet - und wenn man gerade telefoniert, hätte man einen b-Kanal zu wenig.

    Kaputt gehen ... eher unwahrscheinlich. Ich würde aber erstmal an die T-Concept ein analoges Telefon anschließen und probieren, ob man damit die Klingel simmulieren kann. Im Handbuch nachschauen, was eine a/b TFE wählen muss.
    Wenn das funiktioniert, ist es auf jeden Fall eine a/b Doorline und dem Anschluß an fon1 steht nichts im Wege.
     
  7. Mithrandir

    Mithrandir Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    BW
    An der 6360 werden nur DECTs verwendet. Die ganze Konstellation ist hinterher besser als jetzt. Aktuell hängen an der T-Concept analoge DECTs mit ihrer Basisstation.

    Was meinst du mit Klingel simulieren?
    Da an der T-Concept ja analoge Geräte dran hängen muss ich ja nur rausfinden, was die interne Nummer der TFE ist und diese anrufen. Dann merke ich ja, ob sie auf die Kommandos reagiert.

    Mit der Programmierung der Doorline a/b kenne ich mich einigermaßen aus, zu Hause habe ich die an einer Gigaset, die wiederum an der guten alten 7170 hängt.
    Diese Konstellation hätte ich ja gerne auch bei meinem Bruder gehabt, aber der hat sich seinerzeit von einem Bekannten, der bei der Tekekom arbeitete zur T-Concept überreden lassen. Jetzt muss ich mich mit dem Teil herumschlagen.

    Danke für deine Unterstützung

    Gruß

    Mith
     
  8. Mithrandir

    Mithrandir Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juni 2006
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    BW
    Hallo,
    ich muss den Thread noch mal nach oben schieben. Hatte heute endlich Gelegenheit die TFE zu testen.
    Wie schon erwähnt TFE an t-Concept, daran analoges DECT.
    Ich kann vom Mobilteil mit R9 die Tür anrufen, aber wenn ich das mache kommen nicht die erwarteten Quittiertöne. auch ## bewirkt nichts.
    Wohl doch kiene a/b, oder habe ich was falsch verstanden?