[GELÖST] Recover FB 7050 ohne erfolg

Infinity Impact

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich habe eine FB 7050 von einem Kunden bekommen.
Folgendes Problem, es ist ein arcor edition und wahrscheinlich noch mit altem bootloader, der Kunde hat versucht die box zu entbranden indem er einfach ein neues orginal image eingespielt hat.
Nun steh ich da mit dem ding, recover tool von avm ftp funzen nicht.
Bei der neuen ( fritz.box_fon_wlan_7050.04.31) sagt er Firmware inkompatibel und bei der älteren (fritz.box_fon_wlan_7050.04.15) sagt er überprüfung von partition mtd1 fehlgeschlagen.

Habe SuFu benutzt, aber ich komme weder per telnet noch per ftp auf die box um die firmware hochzuladen.

das recover tool findet die box an ip 192.168.178.3

Außerdem würde mir dann noch eine alte firmware fehlen die ich hochladen kann.

Habe per ftp auf 192.168.178.3 zugegriffen und BN adam2 und pw adam2 eingegeben, aber komme nicht drauf.

INfo zur Box:

Fritz!Box Fon WLAN 7050
Arcor Edition
SNR: U344.238.00.006.596
Art.NR:20002342

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:

digi-daddler

Mitglied
Mitglied seit
3 Nov 2004
Beiträge
270
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
oder das hier
 

Infinity Impact

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die sehr schnelle Antwort,
bin anscheinend zu doof zum finden.
Egal probiere es aus und gebe Rückmeldung
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,155
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48

imagomundi

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
3,702
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Habe per ftp auf 192.168.178.3 zugegriffen und BN adam2 und pw adam2 eingegeben, aber komme nicht drauf.
Was das RECOVER-Programm tut, hat mit dem IST-Zustand nichts zu tun. Deshalb müsstest Du ftp (und auch telnet) mit der default-ip 192.168.178.1 zu öffnen versuchen.
Die alten Boxen hatten als fallback-default die 192.168.178.254. Interessanterweise habe ich eine ARCOR-7050 auch schon mit "192.168.179.1 gefunden. Versuch mal mit einer dieser IP auf die Box zu kommen. Dann kannst Du auch sofort die aktuelle FW auslesen und dementsprechend mit der RICHTIGEN Methode entbranden.

M.E. müsste aber auch ftp mit der richtigen (richtig ist ganz sicher NICHT die ...3) IP aufmachen. Dann könntest Du dort mit GETENV die wichtigsten Daten auslesen (FW-Version, FW-Nr. usw.) oder/und direkt mit SETENV die richtigen eingeben und anschliessend SOFORT das richtige (abhängig von der gefundenen FW-Nr) RECOVER-Image aufspielen, am besten ohne vorherigen reboot der Box!
 

Infinity Impact

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
also telnet aktivieren geht schonmal nicht, funktionen sind ja alle ausser betrieb.
Erschwerend kommt hinzu dass sie in einer reboot schleif hängt.
Aber mit der IP 192.168.178.254 klopft der ftp wenigstens an...
Bleibt kurz auf Verdindung hergestellt, warten auf Willkomensnachricht... hängen bricht dann ab mit fehler: Herstellen der Verbindung zum server fehlgeschlagen.

Wie gesagt eine FW habe ich auch nicht, um zu probieren ob ich den mtd1 manuell schreiben kann per ftp.

Recovern funzt auch nach der Anleitung nicht, habe aber auch schon mehrere Boxen recovert ohne Probleme.

Wie gesagt Problem ist das der Typ ne neue FW eingespielt hat, ich aber ne alte brauche.
 

imagomundi

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
3,702
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Weisst Du denn wenigstens, welche Firmware Dein "Kunde" draufgeladen hat? Hast Du auch die IP 192.168.179.1 versucht?

Lade Dir auch einmal den "angry IP Scanner" aus dem Netz (ist Freeware) und laß ihn aktive Geräte und deren SSID und IP's in der üblichen Range (192.168.178.1 bis ...254) suchen: Kannst auch in anderen Ranges suchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Infinity Impact

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
tut mir leid dass ihr so lange warten musstet.
Die Firmware die er drauf gezogen hat ist die .33.

Habe immernoch keinen Erfolg, IP ist 192.168.178.254.

Setze mich heute noch nochmal dran.

Frage wenn ich die .15 von avm einspiele, gibts da keine probleme weil arcor edition oder ist die fw dann einfach weiterhin Arcor?

GRUß Infinity
 

imagomundi

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
3,702
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
AVM hat ab FW 04.30 bei ALLEN FB's den Linux-Kernel geändert von 2.4 auf 2.6 und den Flash-Speicherbereich neu aufgeteilt. Deshalb ist es nahezu unmöglich, von einer FW über .30 downzugraden auf eine niedrigere!

ARCOR hat soweit ich das beobachten konnte, keine FW mit dem neuen Kernel rausgegeben. Kannst natürlich versuchen, mit der ..15 AVM zu recovern. Wahrscheinlich kriegst Du nur die Fehlermeldung, daß diese RECOVER-exe nicht mit der FW-Version der Box kompatibel ist. Du müsstest eine ARCOR-RECOVER...15 haben. Damit könntest Du vermutlich zum Ausgangspunkt (ARCOR-FW irgendwo in den ...20ern) zurückkommen.
Versuch auch mal, mit der IP 192.168.179.1 auf die Box zu kommen. Hatte ich mal zu meiner Überraschung - war ebenfalls ne ARCOR-Box.
Wie siehts denn mit telnet bzw. ftp mit der 192.168.178.254 aus? Mit telnet oder ftp gibt's ne gut Möglichkeit, alles gerade zu biegen.
 

Infinity Impact

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Danke für die Auskunft,

also Telnet muss erst aktiviert werden!? Aber wenn ich ein Telefon dranhänge ist das tot, kann also telnet nicht aktivieren.

Per Ftp verbindet er sich nur über 192.168.178.254, aber weil er in ner reboot schleife ist kann ich nicht weitere Tipps ausprobieren.
Habe es aber auch nur über n ftp Programm über windows xp versucht und noch nicht übers terminal unter linux.

Bei der .15 von AVM fängt er an zu recovern, aber bricht mit einem Fehler ab:
überprüfung von partition mtd1 fehlgeschlagen
Die Lösungsansätze hier im Forum zu dieser Fehlermeldung habe ich ausprobiert mit negativem Ergebnis.

Die .33 Recover bricht er auf Grund von einer nicht kompatiblen FW ab.

Soweit der Stand der Dinge

Würde gerne die Methode versuchen, den mtd1 selbst zu schreiben, aber wie gesagt erstmal drauf kommen.

Ideal wäre telnet, aber da habe ich wohl keine Chance.

Gruß Infinity
 

imagomundi

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Okt 2006
Beiträge
3,702
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
38
Ich meinte den box-eigenen ftp-Server, wobei ich nicht klar habe, ob diese alten Boxen schon einen solchen hatten. Was passiert denn, wenn Du die Box vom Strom nimmst, anschliessend ins Ausführen-Fenster schreibst (noch nicht eingeben) "ftp 192.168.178.254".
Danach Box mit Strom verbinden und nach ca. 3 Sekunden auf die ENTER-Taste drücken, um den ftp-Befehl tatsächlich einzugeben.

Falls auf diese Weise der box-eigene ftp-Server öffnet, müsstest Du als Benutzer und als Paßwort jeweils "adam2" eingeben.
Solltest Du soweit gekommen sein (ist eher unwahrscheinlich) eingeben:

quote SETENV firmware_version avm (GROß-/klein beachten)

mit "bye" ftp verlassen -NICHT REBOOTEN- sondern SOFORT die AVM-Recover 04.15 drüberziehen - auch nicht vom Strom trennen, wenn das Recover dazu auffordert!

Die Box hat wohl noch den alten 2.4 Kernel, hätte als erstes natürlich auf AVM umgebrandet werden müssen und anschliessend hätte man die 33er Image aufziehen können.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,155
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
probier das hier mal:

Also die Box direkt (kein switch o.ä.) per LAN-Kabel verbinden und folgende Vorgehensweise:

1. Netzwerkumgebung, IP-Adresse der LAN-Verbindung, Eigenschaften.
feste IP-Adresse bsw. 192.168.178.10 eintragen, die automatische Mask 255.255.255.0 einfach überspringen
2. Als Gateway 192.168.178.254 eintragen
3. Fritz-Box ausschalten und wieder einschalten
4. Internet-Browser öffnen
5. http://192.168.178.254
6. Auf "... klicken Sie hier" klicken
7. Werkseinstellungen zurücksetzen
 

Infinity Impact

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Abend zusammen,

also würde das gerne versuchen mit dem ftp und dem quote befehl, aber immer wenn er schreibt "Verbindung mit 192.168.192.254 wurde hergestellt" macht die sch... Box einen Reboot, weil sie in einer reboot schleife hängt.

KAnn ich diese nicht irgendwie mal stoppen?

Gruß Infinity
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,155
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
@BDW tauscht doch mal die Mail-Addy zwecks der recover .30 aus.
ein Versuch ist es doch in jedem Fall wert.
 

ktw2003

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
1,413
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Ich weiß nicht ob ich alles richtig verstanden habe, also Zugriff geht gar nicht mehr weil die Box dauerbootet? Drauf ist die .33. Das Branding steht vermutlich noch auf Arcor.

Recovery Tool 15 (enthält avm, 1und1, arcor) schlägt an, aber zu alt.
Recovery Tool > 30 geht nicht, da nur noch avm, 1und1 als Branding hinterlegt sind.

Bleibt nur die adam2 Lösung. Würde diese nochmal probieren. Dazu aber dem PC eine feste IP geben (z.B. 192.168.178.10/255.255.255.0/GW+DNS192.168.178.1).

Ganz wichtig, Fritzbox und PC nicht direkt verbinden, sondern einen Switch dazwischen!
Commandprompt aufmachen auf: ftp 192.168.178.1 eintippen, kein Enter. Box an den Strom nehmen, bis zwei zählen ENTER. Hat bei mir bisher immer geklappt. Jetzt hast Du genug Zeit das Branding auf AVM umzusetzen, am besten den Befehl schon in der Zwischenablage vorhalten.

Code:
# FTP 192.168.178.1 in die Eingabezeile ohne ENTER

# Fritz!Box einschalten, warten bis zum ZWEITEN Blinken der Power-LED

# ENTER in die Eingabezeile

# FTP-Eingaben (können direkt per rechter Maustaste eingefügt werden):
adam2 adam2 debug bin quote SETENV firmware_version avm bye
 

Infinity Impact

Neuer User
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten morgen,

@ktw2003 ja hast du alles richtig verstanden.

Habe deine Lösung ohne Switch probiert, aber der reboot ist schneller!

Muss mir heute nur mal einen Switch besorgen, dann versuche ich deine Version.
Ok .30er recover probiere ich heute Abend dann auch mal.

Vielen Dank für eure Mühe
 

ktw2003

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jun 2005
Beiträge
1,413
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
F

Feuer-Fritz

Guest
Die Geschichte mit dem Neubooten umgehe ich sowieso immer, indem ich DHCPMediasensing per regedit ausschalte. Das Abbrechen des Recovers geht wirklich gut, sodass der Neustart ausbleibt und Du anschließend mehr Zeit hast, um per adam2 weiterzuarbeiten.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,755
Beiträge
2,038,036
Mitglieder
352,680
Neuestes Mitglied
tastex85