.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst] Nach änderungen an der FB Netzwerk extrem langsam

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von exec87, 26 Nov. 2008.

  1. exec87

    exec87 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 exec87, 26 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26 Nov. 2008
    Ich habe grad das Problem das mein Netzwerk total in den Knien ist und ich nicht wirkl weiß wodran es liegt, ich vermute das es an der Fritzbox liegt.

    Zuerst die Netz Topologie:

    Im Wohnzimmer steht eine FB 7050 die einen 16Mbit DSL Anschluss herstellt, und an der ein HTPC angeschlossen ist.
    Im Arbeitszimmer steht eine FB 7170 diese ist über WLAN mit der 7050 Verbunden und bindet 2 weitere PCs (workstation1 & workstation2) ans Netzwerk an

    Nun hatte ich vorhin extreme Perfomanceprobleme beim TV Screen von HTPC zu Workstation1 und hab darauf hin mit JPERF die Verbindung gemessen... und bekomm einen max durchsatz von 2Mbit... erwartet hab ich mindestens 10Mbit... (Alles 100Mbit Hardware, bis auf das Nadelöhr Wlan mit 54Mbit)

    An der 7170 hab ich nichts gemacht außer die Firmware auf den aktuellen stand gebracht

    an der 7050 hab ich Telnet aktiviert, einen SSH server hinzugefügt 2 Wol Scripte + WoC skript und ein Skript das mir bei eingehenden Anrufen ne Email schickt. Auch ein DSL Speedtest zeigt einen Max download von 2Mbit an.

    Kann ich irgendwie gezielt die Fritzbox durchtesten? CPU Last etc?
    Ich hab auch mal die Frames auf dem lan interface mitgeloggt, das sieht auch nicht ungewöhnlich aus.

    Bitte um Hilfe :)

    Gruß Dominik
     
  2. digi-daddler

    digi-daddler Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich das richtig verstehe ist der HTPC mit der workstation1 ueber den WDS-Link der Fritzboxen verbunden, d.h. die theoretischen 54MBit/s, die in der Praxis hoechstens 20MBit/s bei optimaler Verbindung ergeben, werden nochmals halbiert.
    Wenn jetzt keine optimalen Verhaeltnisse vorliegen, z.b. Waende im Weg sind, kann es auch schnell runter auf 2MBit/s gehen...
     
  3. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,926
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Auf welche Version?

    sinnvoll wäre eine Signatur mit aktuellen ausführlichen Daten http://www.ip-phone-forum.de/usercp.php

    hast du die Box mal 5 Minuten stromlos gemacht
     
  4. exec87

    exec87 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, dass hast du richtig verstanden, aber die Fritzbox 7170 sind alle Balken bei der Funkverbindung gefüllt und als übertragungsrate steht 54Mbit ab und an 48Mbit da...

    aber da fällt mir ein das sich das ja schnell genau testen lässt, in dem ich mit dem HTPC mal so einen DSL Speed test mache

    tatsächlich der HTPC kommt mit 16mbit ins netz... ok damit wär das Problem auch gelöst :)

    Danke für den Wink mit dem richtigen Zaunpfal.

    Neue Wände hab ich zwar nicht eingezogen, aber neue Nachbarn bekommen, und nach Wlan Analyse laufen 5 Router auf dem gleichen Kanal wie meiner....
    Kanal geändert und schon hab ich wieder ne Brutto Verbindung von 20Mbit :)

    Ich bedanke mich recht herzlich
     
  5. digi-daddler

    digi-daddler Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gern geschehen :)
    schoen wenn die Praxis zur Theorie passt...