.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

(gelöst) per callmonitor, script und ssh Progs starten

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von meimi039, 7 Nov. 2006.

  1. meimi039

    meimi039 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Senior IT-Security Engineer
    #1 meimi039, 7 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22 Nov. 2006
    Ok - generell kann das ja kein Problem sein. Was ich aber eigentlich möchte ist folgendes:
    Ich möchte über den Callmonitor ein Script auf einer anderen Maschine starten, an welcher die entsprechende Hardware hängt. Leider kann ich kein Passwort beim Aufruf mitgeben.
    Hat jemand eine Idee, wie ich ein Programm auf einer anderen Maschine starten kann, auf der nur der sshd läuft?
     
  2. bodega

    bodega Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    1,980
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Hi,
    afaik, müsste man beim Callmonitor dafür eine Nr. hinterlegen.
    Dann dürfte es kein Problem sein sich auf der anderen Maschine einzuloggen und das Skript zu starten.

    Irgendwo hab ich auch ein FTP-Beispiel, welches sich autom. auf einen FTP einloggt und Username und Passwort "eingibt". Muss ich mal nach suchen... Dürfte mit SSH ja das Gleiche sein.

    das ging irgendwie mit << EOF ...
     
  3. meimi039

    meimi039 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Senior IT-Security Engineer
    Das ist bei ssh nicht ganz so einfach, da ssh das Passwort nur aus STD-IN entgegen nimmt.
    Ich habe da auch was von einem conf-File gelesen, wo man Maschine, user und passwd hinterlegen kann. Nur kann ich unter /etc natürlich nicht schreiben...
     
  4. bodega

    bodega Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    1,980
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    jep. der ftp client nimmt auch die Befehle von STDIN entgegen.
    Mit dem Shellskript (was jetzt dummerweise Zuhause rumliegt ;)) gehts aber.
    Irgenwie ging das mit << EOF.. und irgendwie kann ich mir die Syntax von so Shellskripten nie merken :)

    Hoffentlich erzähl ich jetzt keinen Unsinn, aber ich mein, dass es mal funktioniert hat...
     
  5. meimi039

    meimi039 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Senior IT-Security Engineer
    Du meinst wahrscheinlich sowas:

    Code:
    cat > /etc/fstab << 'EOF'
    # UNCONFIGURED FSTAB FOR BASE SYSTEM
    /dev/sda1                     /             ext3    noatime         1  1
    /dev/sda2                     swap          swap    defaults        0  0
    [url]http://mediacenter.1und1.de[/url]   /mnt/dav      davfs   user,rw         0  0
    proc                          /proc         proc    defaults        0  0
    EOF
    Nur das da eben das ssh-Kommando und seine Eingaben stehen müssten...
    Hmmm... Habe ich noch nicht ausprobiert. Werds mal testen...
     
  6. bodega

    bodega Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    1,980
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    genau...
    also:

    ssh << EOF
    username
    passwort
    ...
    ...
    exit
     
  7. meimi039

    meimi039 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Senior IT-Security Engineer
    Habs nun getestet und folgendes kam raus:

    Code:
    # ssh 192.168.110.254 << 'EOF'
    > root
    > passwort
    > ls -l 
    > exit
    > EOF
    Pseudo-terminal will not be allocated because stdin is not a terminal.
    Hat noch jemand eine Idee?
     
  8. bodega

    bodega Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    1,980
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    #8 bodega, 8 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 8 Nov. 2006
    sieht so aus, als ob ssh die Befehle vom Skript verweigert.
    Man kann mal Versuchen die tty-Einstellung zu unterdrücken mit dem Parameter -t, bzw. -T. Ob's klappt, weiss ich allerdings nicht...

    EDIT:
    es gibt auch ein autossh. Müsste aber kompiliert werden.
     
  9. buehmann

    buehmann Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2005
    Beiträge:
    1,810
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde mir ein Schlüsselpaar generieren, den öffentlichen Schlüssel auf dem Server hinterlegen (~./ssh/authorized_keys) und dann per "ssh -i keyfile ..." den Login ohne Passwort machen (Public key authentication). Siehe auch z.B. [thread=106458]diesen Thread[/thread].

    Andreas
     
  10. bodega

    bodega Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    1,980
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Mit Keypairs wird es funktionieren.
    Hab auch gerade mal mein FTP-Autologin Skript angeguckt.

    Code:
    ftp -n fritz.box << EOF
    user anonymous x
    .
    .
    
    EOF
    
    Beim ftp gibts diese schönen -n Parameter (inhibit auto-login). Hab ich vergessen :(
     
  11. meimi039

    meimi039 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Senior IT-Security Engineer
    Hallo Andreas! Immer wieder gut, wenn Du dich einschaltest. Das mit den Keys hat funktioniert. Ich wollte das ursprünglich vermeiden, da ich mit Putty da Probleme hatte.

    Danke für die Ideen