Hallo brauche dringend hilfe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Forni

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2004
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wäre das denn tatsächlich eine Lösung?
Wie bereits erwähnt, ich bin (fest) bei Arcor, mein Bekannter (gleiches Problem) geht über Telekom ins Netz und in diesem Thread war glaube ich auch noch ein weiterer Provider im Spiel.
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,141
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
T-Online als Provider

Leider hilft mir das nicht richtig weiter. Meine MTU steht auf 1492. Weil ich T-Online als Provider habe, hilft mir die Aussage, dass ich den Provider wechseln soll, auch nicht weiter. Welchen muß man denn dann nehmen?
Mails über T-Online wegschicken geht wohl etwas besser, aber ich habe den Verdacht, dass sie evtl. verloren gehen. Jedenfalls sind angeblich nicht alle Mails angekommen. Das Problem hatte ich mit Strato und irgend einem anderen Router überhaupt nicht. Außerdem haben die Datei-Download-Fehler sicher nichts mit meinem Strato Account zu tun, evtl. aber damit, dass der Anbieter seine Dateien bei Strato hat. Den Fehler sollte der Grandstream-Router dann aber versuchen zu umgehen, so wie es auch alle anderen Router können.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meine MTU steht auf 1492. Weil ich T-Online als Provider habe, hilft mir die Aussage, dass ich den Provider wechseln soll, auch nicht weiter. Welchen muß man denn dann nehmen?
Bei T-Online und T-DSL gibt es definitiv keinerlei Probleme beim Einsatz eines ATA486. Der Fehler ist dann ganz klar an anderer Stelle zu suchen.

Besorge Dir mal eine Knoppix-CD und teste Deine Internet-Verbindung über den ATA-Router. Ich würde jede Wette machen, daß dann alles problemlos funktioniert.
 

bassmaster187

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2004
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi,

@tippfehler: ich habe auch (noch) t-online und bei mir liefen die meisten seiten sehr gut mit 1492 aber es gab öfters probleme mit ganz bestimmten seiten. ich hab jetzt meine mtu auf 1460 und es gibt keine seite die bei mir nicht funktioniert. gerade verbindungen mit pppoe over ppptp können nicht mit einer mtu 1492 funktionieren, wenn der router fragmentierte pakete verwirft, und das machen sehr viele router, denn das bedeutet für die rechenleistung. also nimmst du 1492 - 32 byte ppptp header weg und es bleibt 1460 übrig. probier doch mal mit ethereal, ob du tcp crc fehler bekommst, damit wir eingrenzen können, ob nur ich die fehler habe, oder du auch. dann kannst du den ata468 nicht als router verwenden.

bis bald,
chris
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,141
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Vielen Dank, besonders an bassmaster187.
Jetzt verstehe ich vermutlich viele Dinge besser, besonders nachdem ich mit dem Befehl ping -l 1500 -f www.gmx.de ein bisschen experimentiert habe.
Der ATA 486 steht bei mir im Büro, den kann ich erst morgen wieder testen.
Falls das Ändern der MTU-Size (auf ca. 1460) etwas bringen sollte, ist der Router aber trotzdem für mich kaum zu gebrauchen, denn an mein Netz kommen oft unterschiedliche Rechner. Ich müßte dann bei jedem Rechner die MTU-Size ändern. Naja, man könnte für jede Windows-Version einen Registrierungsschlüssel bereitstellen, der sich leicht installieren läßt. Mit anderen Routern konnte ich mir das bisher jedenfalls sparen.
Vorteilhaft wäre also, wenn sich im Router die MTU-Size einstellen lassen würde.
Wollen wir mal auf das nächste Firmwareupgrade hoffen, ...
Ethereal werde ich morgen auch testen, wenn mir genug Zeit dafür bleibt.

@betateilchen: Knoppix habe ich hier, auch SuSE 9.1 Pro. Mit Linux bin ich nach ein paar Tests nicht richtig warm geworden. Seit 5 Jahren teste ich jedes Jahr wieder 4 Wochen lang Linux, um dann wieder beim Windows zu bleiben, ... Leider ist mein Windows im täglichen Betrieb immer noch bei vielen Dingen wesentlich komfortabler und kompatibler. In zwei Jahren habe ich vielleicht auch endlich den Absprung von Windows geschafft.
Leider hat mein SuSE 9.1 Linux den letzten Mainboardwechsel nicht überstanden (hat Probleme mit S-ATA-Controller) und mit Knoppix bekomme ich vermutlich kein E-Mail-Versenden per Mailprogramm (Mozilla?) hin, weil ich nichts abspeichern kann. Morgen Abend weiß ich vielleicht mehr.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Knoppix habe ich hier,
Eigentlich möchte ich nur wissen, ob Deine beschriebenen Internet-Probleme auch bei Knoppix auftreten.
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,141
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
OK, dann werde mich ich demnächst kürzer fassen. ;-)
 

bassmaster187

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2004
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tippfehler schrieb:
@betateilchen: Knoppix habe ich hier, auch SuSE 9.1 Pro. Mit Linux bin ich nach ein paar Tests nicht richtig warm geworden. Seit 5 Jahren teste ich jedes Jahr wieder 4 Wochen lang Linux, um dann wieder beim Windows zu bleiben, ... Leider ist mein Windows im täglichen Betrieb immer noch bei vielen Dingen wesentlich komfortabler und kompatibler. In zwei Jahren habe ich vielleicht auch endlich den Absprung von Windows geschafft.
Leider hat mein SuSE 9.1 Linux den letzten Mainboardwechsel nicht überstanden (hat Probleme mit S-ATA-Controller) und mit Knoppix bekomme ich vermutlich kein E-Mail-Versenden per Mailprogramm (Mozilla?) hin, weil ich nichts abspeichern kann. Morgen Abend weiß ich vielleicht mehr.
das kommt mir alles sehr bekannt vor. ich habe linux bei mir auch nur als router und für mldonkey. für den täglichen gebrauch ist das einfach nichts. die wlan karte von meinem centrino laptop wird jetzt nach knapp 1,5 jahre auch schon unterstützt. das nächste mal wenn ich zum vobis gehe verlange ich einen 2 jahre alten laptop, mal schauen wie blöd die wohl schauen.....

bis bald,
chris
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
:motz:

Hat dieses Geflame gegen Linux (das ich jederzeit widerlegen kann) eigentlich irgendwas mit dem eigentlichen Problem dieses Threads zu tun :shock:
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,141
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
Entschuldige bitte, betateilchen. Linux hat hier natürlich überhaupt nichts zu suchen. Ich habe es nur angesprochen, weil die Installation von Linux sehr viele Parallelen zur Installation ein Grandstream-Gerätes aufweist. Bei manchen Leuten geht es auf Anhieb, ...??? Bei mir dauert es mehrere Wochen, bis ich aufgebe und wieder mit einem normalen Telefon telefoniere, ...
 

bassmaster187

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2004
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tippfehler schrieb:
Entschuldige bitte, betateilchen. Linux hat hier natürlich überhaupt nichts zu suchen. Ich habe es nur angesprochen, weil die Installation von Linux sehr viele Parallelen zur Installation ein Grandstream-Gerätes aufweist. Bei manchen Leuten geht es auf Anhieb, ...??? Bei mir dauert es mehrere Wochen, bis ich aufgebe und wieder mit einem normalen Telefon telefoniere, ...
ohh nein, das würde bedeuten, das ich erst in 1,5 jahre mein grandstream zum laufen bringe....

nein, spass beiseite...
gibt es beim grandstream ein logfile oä.

ich möchte wissen, wieso er das letzte mal sich bei sipgate nicht anmelden konnte. selbst mein auto schreibt ein logfile, das die
audianer auslesen können und mir genau sagen können was los ist.
 

Tippfehler

IPPF-Promi
Mitglied seit
14 Sep 2004
Beiträge
3,141
Punkte für Reaktionen
14
Punkte
38
scheint jetzt zu funktionieren

Wie betateilchen :groesste: bereits vermutet hat, liegt der Fehler wohl doch nicht beim Grandstream-Gerät.
Ich hatte einen großen Fehler gemacht und das Programm DRTCP zum Einstellen des MTU-Wertes benutzt. :doof: Das Programm zeigt zwar alles richtig an, aber in der Registrierung ist davon nichts zu finden.
Mit Hilfe der MS-Seite http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;ger;q283165
habe ich dann die Werte eingetragen.
Jetzt kann ich wieder Mails verschicken und Downloads scheinen auch fehlerfrei durchzukommen. :shock: :idea:
Witzigerweise ist es anscheinend völlig egal, ob ich als MTU-Size 1492, 1500, 1452, ... eintrage. Es funktioniert mit allen Werten.
Beim Ping bekomme ich bei Werten ab 1464 und kleiner keine Fragmentierungsmeldung mehr. Der Wert ist immer um 28 kleiner, als der Wert, den ich bei MTU-Size eingestellt habe. Bei MTU-1500 gibt es übrigens auch einen Ping ab 1464. Ich vermute deswegen, dass 1492 der richtige Wert ist.

netstat -s zeigt bei UDP ein paar Empfangsfehler an, bei TCP gibt es ein paar Adressfehler, und nur wenige empfangene verworfene Pakete. Das ist aber vermutlich normal.
Ethereal kann ich leider nicht bedienen. Ich kann dort keinen Netzwerkadapter einstellen / auswählen.
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie betateilchen bereits vermutet hat, liegt der Fehler wohl doch nicht beim Grandstream-Gerät.
:dance: :rock: :bier:
 

Drexel

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2004
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja ich denke doch, dass der fehler bei dem Gerät liegt. Ich habe hier nämlich genau das Gleiche Problem, alle größeren Dateien, die ich runterlade sind defekt. Ich setze den Grandstream als Router ein und habe auch schon die MTU-Werte runtergesetzt, hat nichts gebracht.
Und dass du mit dem Prog an der Stelle nichts gesehen hast ist wohl richtig, ich vermute, dass das Programm das für die Netzrkkarten umstellt und nicht für den PPPoE-Adapter. Was auch erklären würde, warum das Ändern der Werte am PPPoE-Adapter bei dir keinen Unterschied macht, wenn du das Grandstream als Router benutzt, verschickt dein Rechner die Daten nicht über PPPoE sondern ganz normal übers Netzwerk. Nur warum es dann bei dir auf einmal funktioniert, erklärt das nicht.

Ich bin froh, wenn ich den Grandstream-Mist irgendwann nicht mehr benutzen muss...
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin froh, wenn ich den Grandstream-Mist irgendwann nicht mehr benutzen muss...
Mein "Mist" funktioniert einwandfrei - seit dem ersten Tag der Inbetriebnahme - allerdings setze ich auch seit über 15 Jahren keine Microsoft-Produkte mehr ein.
 

bassmaster187

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2004
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
betateilchen schrieb:
Ich bin froh, wenn ich den Grandstream-Mist irgendwann nicht mehr benutzen muss...
Mein "Mist" funktioniert einwandfrei - seit dem ersten Tag der Inbetriebnahme - allerdings setze ich auch seit über 15 Jahren keine Microsoft-Produkte mehr ein.
hmm, deine linux distribution kann mtu werte hellsehen??? woher weiß denn deine distribution ob das defaultgateway ein modemrouter mit 575 mtu, ein isdn router ist mit 1500 mtu oder ein ppoe router ist mit 1462 mtu oder gar ein atm ist mit einer höheren mtu wie deine netzwerkkarte... eigentlich ist es ganz einfach man stellt eine mtu von 500 ein, dann geht es immer. frägt sich halt wie schnell.

microsoft oder nicht. alle kochen nur mit wasser... ich bin kein linux gegner, denn wie man vielliecht in meiner signatur sieht, habe ich als router die ipcop distribution. aber mit deinen satz ist glaube ich niemand geholfen. ich habe versucht ihm konstruktiv zu helfen.
 

xlephant

Mitglied
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
okay 'MIST' jetzt hat es mich erwischt.

habe vor einigen tagen 3 486er bekommen um familie und freunde damit auszurüsten.
alles kein problem: zack router (alter SMC 7004BR, lief super) ausgetauscht, 486 dran, rannte ohne irgendwelche probleme. dann habe ich beschlossen, dass ich (wenn schonmal auf heimaturlaub ;-) ), dem lahmenden rechner meines kleinen bruders doch mal ein schickes flottes linux spendieren sollte (ich entschied mich für yoper, ist aber nebensächlich). so - also zack download gestartet, nach ca. 2h fertig, gebrannt und zum installieren: wie was md5 checksum fehler? kann nich sein!? hatte ich noch nie. dann mal schnell auf dem download rechner md5sum ausgeführt und siehe da die checksumme stimmt nicht mit der richtigen überein. okay dann ein zweites mal gedownloaded, mist wieder nichts, kann ja wohl nicht sein. naja noch ein drittes mal usw usw, das hab ich nun insg. 5x gemacht, an unterschiedlichen rechner, aber jeweils mit dem ata 486 als router davor(switch natürlich dahinter). dann hatte ich die schnauze voll. und bin die ganze sache systematisch angegangen ;-), das einzige was ich geändert hatte war ja der router, also alter router wieder dran. PENG. ohne probleme keine crc fehler, md5sum stimmt! juhuu. (an den pcs wurden keine veränderungen vorgenommen, NUR der router ausgetauscht).

hier nutzen wir einen mediaways reseller als inet provider(natürlich über tdsl).

ach ja hatte zwischendurch auch meine laptop (mit suse 9.1) am netz um eine iso zu saugen, genau der gleich fehler.

was komisch ist, dass ich bei zwei (bei den anderen hab ichs mir nicht gemerkt) defekten files die gleiche md5sum hatte, wobei ich da nur schnell rübergeschaut habe, ich könnte aber schwören, dass die ersten 5 ziffern gleich waren. was komisch wäre, da das dann ja anscheinend reproduzierbar wäre. kann aber ja eigentlich nicht...

nun gut ich werde auf jeden fall die anderen 2 stück 486er auch noch testen, und berichten!

grüße

----
nachtrag: überall ist die 1.0.5.10 fw drauf

@mod
ach ja vielleicht sollte man den thread titel mal ändern?*wink* da findet man diese diskussion ja nie drunter.
 

bassmaster187

Neuer User
Mitglied seit
23 Sep 2004
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
xlephant schrieb:
was komisch ist, dass ich bei zwei (bei den anderen hab ichs mir nicht gemerkt) defekten files die gleiche md5sum hatte, wobei ich da nur schnell rübergeschaut habe, ich könnte aber schwören, dass die ersten 5 ziffern gleich waren. was komisch wäre, da das dann ja anscheinend reproduzierbar wäre. kann aber ja eigentlich nicht...
hi,

das kann niemals sein. ein bit anders und die md5 sieht anders aus. siehe RFC 1321. was aber sein könnte, das angenommen alle 30 bytes immer ein tcp fehler kommt und beide dateien gleich kaputt wäre... ich finde grandstream sollte mal dazu stellung nehmen und eventuell nachbessern.

wer hat denn ähnliche probleme? der download darf dabei nicht abbrechen, sonst ist es sicherlich ein mtu problem. der download muss komplett durchlaufen und am schluss kaputt sein...

ich stell mir gerade vor: ich ziehe mir die aktuelle firmware des routers
(über den grandstream) und flashe eine kaputte datei....

bis bald,
chris
 

xlephant

Mitglied
Mitglied seit
25 Jun 2004
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
was aber sein könnte, das angenommen alle 30 bytes immer ein tcp fehler kommt und beide dateien gleich kaputt wäre...
ja an sowas hab ich dabei gedacht.
@bassmaser187
schick mir doch bitte einfach mal einen link von einer datei (von der wir den wahren md5 wert kennen), welche bei dir crc fehler ausgibt(bitte so klein wie möglich, geht dann schneller ;-) ). dann lass doch mal md5sum drüberlaufen und poste den wert. dann zieh ich mir die datei, und vergleich die werte.
glaub zwar nicht, dass gleiche md5's rauskommen, aber mal sehen...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,073
Beiträge
2,018,454
Mitglieder
349,398
Neuestes Mitglied
vbraun