Heimnetzwerk einrichten????

Menne

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
folgende Situation.
Der Rechner mit WinXP Pro SP2, geht über Wlan ins Internet. Kaspersky Internet Security(incl. Firewall)
Der Laptop mit Vista Home SP1, geht über Wlan ins Internet.(AVG Antivirus ohne Firewall)
IP wird automatisch zugewiesen.

Das soll auch so bleiben.

Mein Router ist die FritzBox 7050 http://www.avm.de/de/Produkte/FRITZB..._Box_Fon_WLAN/ Arcor Edition. Firmeware 14.04.23.

Wie kann ich jetzt den Laptop und den Rechner miteinander verbinden, so das ich Daten austauschen kann? Die Internetverbindung soll aber bestehen bleiben.

Habe es auch hinbekommen. Nur kann ich den Netzwerkdrucker nich einrichten. Siehe Bild Drucker.

Und der Datentransfer ist ziemlich langsam. Oder ist das normal bei Wlan. Siehe Bild Transfer.

Jetzt schon mal schönen Dank für Eure Hilfe.

Menne
 

Anhänge

suedharzer

Mitglied
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,142
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48

Menne

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@suedharzer
Ja ist aktiviert. Oder mußt das auf beiden Rechner aktiviert sein? Da wo der drucker angeschlossen ist, ist es aktiviert.

@informerex
Da habe ich mich noch nicht dran getraut. Werde ich mir aber mal zu Gemüte führen.

@helgolander
Werde ich mir mal anschauen.

Melde mich dann nochmal. Sonst noch jemand eine Idee?
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,142
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Sonst noch jemand eine Idee?
prüf doch erstmal die o.g. Punkte.
Bsw. insb. 2ten Teil meines o.g. Postings, damit man mal div. Punkte gedanklich abh. kann.

weil sonst kommen jetzt XXX-Ideen und später hat nur die Aktivierung von 1 Punkt gefehlt.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,142
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
48
Hinweis zu deinem screen-shoot:

1.) grundsätzlich würde ich vom Kanal 6 weg gehen, bei evtl. WLAN Problemen, entweder 1 oder halt 11-13.
2.) Des weiteren SSID unsichtbar machen (auch wenn es nicht ganz soviel bringt).

3.) hast du g+b im Betrieb oder sind deine WLAN-Karten nur noch g, dann würde ich dies evtl. auch nur noch auf g einstellen. (dies hat den Vorteil, dass nicht automatisch die Übertragungska. gedrosselt wird)
 

Menne

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hinweis zu deinem screen-shoot:

1.) grundsätzlich würde ich vom Kanal 6 weg gehen, bei evtl. WLAN Problemen, entweder 1 oder halt 11-13.
2.) Des weiteren SSID unsichtbar machen (auch wenn es nicht ganz soviel bringt).

3.) hast du g+b im Betrieb oder sind deine WLAN-Karten nur noch g, dann würde ich dies evtl. auch nur noch auf g einstellen. (dies hat den Vorteil, dass nicht automatisch die Übertragungska. gedrosselt wird)
Zu 1.): werde ich testen
Zu 2.): werde ich umstellen
Zu 3.): verstehe ich nicht ganz, wie kann ich das herausfinden, was meine Karten sind, bei Vista bzw. XP?
 

suedharzer

Mitglied
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Frank-Germany

Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2007
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo suedharzer,

die SSID unsichtbar oder sichtbar machen ändert nichts an der Kommunikation der Stationen.

[OT]
Wer es nicht glaubt, kann es ausprobieren.
Anmerkung: und mehr Sicherheit wird deswegen nicht erreicht - entsprechende Software kann das WLan finden und die SSID sichtbar machen.
[/OT]

Gruss Frank

PS.
Wenn ich die Beiträge richtig gelesen haben, dann gibt es doch eine WLan / Netzwerkverbindung zwischen den beiden Rechnern.
Geschwindigkeit spielt glaube ich nicht unbedingt die Rolle.
Dann ist es meiner Folgerung nach nicht ein Problem des Routers, sondern der Einstellung der beiden Rechner.
In den Netzwerkeinstellungen die Datei- und Druckerfreigabe aktiviert?
Rechner mit Drucker muss die richtigen Freigaben haben und der andere Rechner muss den Treiber vom Drucker geladen haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Feuer-Fritz

Guest
@helgolaender

Ich kenne das Programm nicht, was macht das denn genau?
 

suedharzer

Mitglied
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...SSID unsichtbar oder sichtbar ... ändert nichts an der Kommunikation
...mehr Sicherheit wird deswegen nicht erreicht...
Rrrrrrichtig, deshalb war ja meine Frage: "Was soll eine unsichtbare SSID bringen?"
 
H

helgolander

Guest
@feuer-fritz

Ein Tool, um Nachrichten, Dateien und Befehle an Computer im Heimnetzwerk zu senden
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Menne schrieb:
... Kaspersky Internet Security(incl. Firewall)...
... (AVG Antivirus ohne Firewall)
...Und der Datentransfer ist ziemlich langsam. Oder ist das normal bei Wlan.
Und du fragst Dich echt noch, warum Dein Netzwerk langsam läuft und Du Schwierigkeiten hast, auf Netzwerkrecourcen zuzugreifen? Schalte zum Einrichten die Firewalls ab um eine grundsätzliche Funktionsfähigkeit sicherzustellen. Die Win-Firewall sollte das von allein managen. Erst wenn dann alles läuft, wieder aktivieren. Danach kannst Du entsprechend der benutzten Ports die Löcher in die Firewall bohren.

Über die Zugriffsgeschwindigkeit kann man nicht all zu viel sagen, ohne die Hardware bzw. deren Leistungsvermögen zu kennen. Aber selbst von 54MBit WLAN ist kein Geschwindigkeitsrausch zu erwarten. Das ist ein Bruttowert. WLAN hat gegenüber Ethernet noch eine Menge Protokolloverhead. Bei großen Datenmengen ist da schon etwas Warten angesagt. Beim Surfen dürftest Du kaum Unterschiede bemerken.

Gruß Telefonmännchen

PS: Bezügleich des Versteckens der SSID habe ich mal eine schöne Bemerkung gelesen, die es auch ganz gut trifft.:
Es hat den gleichen Sinn und Erfolg als wenn Du Dich mit einem Schild mit der Aufschrift "Ich bin unsichtbar!" auf dem Marktplatz stellst und ernsthaft erwartest, daß Dich wirklich niemand sieht.
Spätestens bei einem Datenaustausch wird die SSID im Klartext von den beteiligten Geräten gesendet. Das ist systembedingt und läßt sich auch nicht ändern. Das Verstecken verhindert nur die erfolgreiche Fehlersuche bei WLAN-Problemen. Profis wissen sich zu helfen, aber normale Anwender können da ganz schön drüber stolpern, weil sie benutzte Kanäle nicht erkennen können.
 

Frank-Germany

Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2007
Beiträge
402
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
@Telefonmännchen,

Deine Bemerkungen sind alle technisch richtig und begründet,

...Schalte zum Einrichten die Firewalls ab... Erst wenn dann alles läuft, wieder aktivieren...
aber der Zugriff und die Geschwindigkeit zum Internet und der Datenaustausch (Festplattenzugriff von Rechner zu Rechner) ist doch nur ein Thema... :confused:

Der Zugriff auf dem Drucker muss doch über die Software [WinXP Pro SP2 / Vista Home SP1] der beiden Rechner entsprechend eingerichtet werden.
Die Geschwindigkeit vom WLan dürfte auf das Drucken nicht viele Auswirkungen haben.

Wenn ich falsch liege, dann vergesst meine Worte... :noidea:


Gruss Frank
 

suedharzer

Mitglied
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
442
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

Menne

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo suedharzer,
PS.
Wenn ich die Beiträge richtig gelesen haben, dann gibt es doch eine WLan / Netzwerkverbindung zwischen den beiden Rechnern.
Geschwindigkeit spielt glaube ich nicht unbedingt die Rolle.
Dann ist es meiner Folgerung nach nicht ein Problem des Routers, sondern der Einstellung der beiden Rechner.

Rechner mit Drucker muss die richtigen Freigaben haben und der andere Rechner muss den Treiber vom Drucker geladen haben.
Ja die Verbindung steht. Nur halt langsam.

Was heißt der Drucker muß die richtigen Freigaben haben. Dann sag mal bitte wie unter XP Pro. SP3
Wegen dem Treiber vom Drucker, kann überhaupt keine Verbindung herstellen so das er den Drucker unter Vista installiert. Siehe Bild im ersten Beitrag.

Gruß
Menne
 
Zuletzt bearbeitet:

Menne

Neuer User
Mitglied seit
5 Jun 2007
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und du fragst Dich echt noch, warum Dein Netzwerk langsam läuft und Du Schwierigkeiten hast, auf Netzwerkrecourcen zuzugreifen? Schalte zum Einrichten die Firewalls ab um eine grundsätzliche Funktionsfähigkeit sicherzustellen. Die Win-Firewall sollte das von allein managen. Erst wenn dann alles läuft, wieder aktivieren. Danach kannst Du entsprechend der benutzten Ports die Löcher in die Firewall bohren.

Über die Zugriffsgeschwindigkeit kann man nicht all zu viel sagen, ohne die Hardware bzw. deren Leistungsvermögen zu kennen. Aber selbst von 54MBit WLAN ist kein Geschwindigkeitsrausch zu erwarten. Das ist ein Bruttowert. WLAN hat gegenüber Ethernet noch eine Menge Protokolloverhead. Bei großen Datenmengen ist da schon etwas Warten angesagt. Beim Surfen dürftest Du kaum Unterschiede bemerken.
Habe auch schon ohne Firewall versucht einzurichten. Mit dem gleichen Erfolg.
Kann es ja nochmal probieren, wenn mir einer verät wie ich das vorhandene Heimnetzwerk löschen kann.

Gruß
Menne
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,348
Beiträge
2,021,406
Mitglieder
349,904
Neuestes Mitglied
Tomi07