.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Hilfe !1&1 HomeServer(7270) welche Telefone ?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Catcher, 8 Nov. 2008.

  1. Catcher

    Catcher Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo im Forum,
    nächste Woche wird meine 1&1 Doppel-Flat 16000 R umgeschaltet, war seither dei d. T-Com und hatte einen ISDN Anschluß, DSL 6000 von 1&1.
    Gleichzeitig wird ja mein ISDN Anschluß b. der T-Com von 1&1 gekündigt, also besteht dann ab jetzt nur noch ein analoger Anschluß.
    Ich habe von der T-Com 3 Rufnummern mitgenommen, die ja auch später von außen angerufen, erreichbar sein müssen.
    Laut Auftrag wird mir dann ein 1&1 HomeServer+ (_7270) angeliefert.

    Jetzt meine Frage :
    Da ich mir neue schnurlose Telefone zulegen will bin ich unsicher welche bzw. was ich nun brauche ? Was ist die einfachste und unkomlizierteste Lösung ?
    Hauptanschluß 2 erweiterungs Mobilteile, und für je 1 Nebenstelle 1ne Basisstation. Rufweiterleitung sollte intern kein Problem sein denke ich.
    (Alle analog, da ja ISDN nicht mehr verfügbar ist) Ist daß so richtig ?
    Wenn ja welche schnurlosen Telefone könnt ihr empfehlen ?

    Danke für eure Hilfe !
     
  2. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Die 7270 hat einen internen S0 an den Du Deine vorhandenen ISDN-Geräte auch anschließen kannst. Eine Neuanschaffung ist überflüssig. Wenn Du die Rufnummern übernimmst, brauchst Du theoretisch an den Geräten nicht mal die Programmierung zu ändern. Das funktioniert auch, wenn Du eine R-Anschluß bekommst, also keinen Komplett, der nur eine analoge Amtsleitung hat. Das Handbuch gibt nähere Auskünfte.

    Gruß Telefonmännchen
     
  3. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
  4. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Bist Du sicher, dass 1und1 einen vorhandenen ISDN Anschluss bei 16.000 R in einen analogen Anschluss verwandelt? :confused:
     
  5. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Was die machen, weiß ich natürlich nicht, ist auch letztenendes egal. Bei einem R-Anschluß ist auf alle Fälle ein Telefonanschluß vorhanden. Ich wollte mit der Bemerkung nur der Rückfrage "Und wenn die mich auf Analoganschluß zurückschalten...?" vorbeugen, weil viele nicht wissen, daß man auch ISDN-Geräte an der Box betreiben kann, wenn der eigentliche Anschluß analog ist. OK, der Effekt ist mit Deiner Rückfrage auch dahin. Vielleicht hätte ich es durch die Verwendung von "selbst wenn..." eindeutiger formulieren sollen. Nichts für ungut.

    Gruß Telefonmännchen
     
  6. Catcher

    Catcher Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    was bitte ist ein R - Anschluß ?
    Und ist es nicht automatisch, daß ich nun einen analogen Anschluß von 1&1 bekomme, denn 1u1 hat mir gesagt, daß alles von der T-Com gekündigt wird,
    also nichts mehr an d. T-Com bezahlt werden muß?

    Zu meinen vorhandenen Telefonen, d. sind fast 20 Jahre alt und waren seither an einer Tk Anlage ( keine ISDN Geräte). Aber hab jetzt gelesen, daß d. 7270 nur 2 analoge und 1 ISDN anschluß hat.
    Oder kann ich an meinen Mobilgeräten seperate Rufnummern zuordnen ?

    Sorry aber für mich ist es im Moment noch Neuland.

    Gruss
     
  7. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    R = Resale (d.h. T-Com liefert das DSL)
    Komplett = DSL von 1&1

    und bzgl. deinen vorhandenen Telefonen, die kannst du weiter verwenden + ja man kann den Geräten jeweils eine (oder mehrere Rufnummern) zuweisen.
     
  8. Catcher

    Catcher Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Informerex,
    wenn das stimmt, wäre ja die Information von 1&1 falsch und ich muß nach wie vor an T-Com bezahlen. Also Analog Anschluß + bereitstellung DSL?
    Ist das korrekt ?

    Gewinnt 1u1 so Kunden, indem jedem was vorgelogen hat ?
     
  9. Michael88

    Michael88 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Dez. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Catcher,
    1&1 Doppel-Flat ist mit oder ohne zusätzlichen Analoganschluss der T-Com zu haben.
    Dein " ... also ..." legt die Frage nahe: Weisst Du, was Du in Auftrag gegeben hast?
    Komplettkündigung oder Umstellung auf analogen T-Com-Anschuß?
    Gruß
    m66
     
  10. Catcher

    Catcher Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Michael88,
    folgendes habe ich bei 1u1 in Auftrag gegegben:
    - Tarifwechsel: 1&1 Doppel-FLAT 16.000 Regio R
    - Auftrag zur Anschluß und Rufnummern-Mitnahme
    ( Hiemit kündige ich den zur untenstehenden Rufnummern gehörenden Anschluß beim bisherigen Anbieter (Tele-Kom) und bevollmächtige 1&1 meine Kündigung vorzunehmen ..... )

    heißt doch eindeutig alles weg von der T-kom und zu 1&1 ! (Komplettkündigung )
    und dann sollte ich nichts mehr mit der T-kom am Hut haben.

    Oder bin ich bekloppt ?

    Gruss
     
  11. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Noch Fragen? Die anschließende Klausel ist nur prophylaktisch, damit sie Die bei Verfügbarkeit auf die Komplettvariante ohne T-C..-Anschluß umstellen können. Wie das nun genau abgerechnet wird weiß ich nicht. Kann sein, daß 2 Dir die Grundgebühr für einen analogen Anschluß bis zur endgültigen Umschaltung gutschreibt oder was auch immer. Da sind wohl Kunden mit dieser Anschlußvariante aussagefähiger. Solange Du an einer T-C..-Vermittlungsstelle hängst, hast Du zumindest die Garantie des kürzesten Kabelweges. Alles andere hängt vom Ausbauzustand von 2 und seinen Partnern ab.

    Gruß Telefonmännchen
     
  12. Bibie

    Bibie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2008
    Beiträge:
    2,872
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau, jetzt Hausfrau
    Ort:
    im Grünen Herzen Deutschlands
    Hallo Catcher,

    ich habe auch einen Vertrag bei 1&1 mit dem Tarif "1&1 Surf&Phone 6000 Komplett Regio R". Ich zahle monatlich

    + 34,99 ¤ an 1&1 und
    - 16,37 ¤ an die Telekom, die mir 1&1 wiederum erstattet. Sind also unterm Strich
    = 18,62 ¤ Telefonkosten bei 1&1

    Welcher Preis bei Deinem Tarif zustandekommt, kann ich Dir aber nicht sagen. ;)
     
  13. Catcher

    Catcher Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Telefonmännchen

    Meine Frage zu den Telefonen ist noch offen, bzw. unklar ?
    wie informerex schreibt, kann ich meine alten Basisstationen und Mt weiter nutze,
    will ich aber nicht !
    Also wenn ich das richtig verstehe, brauche ich keine Basisstationen mehr, sondern kann (auch mit mehreren Tel Nummern) mit MT erweitern.
    Besondere Ansprüche hab ich nicht, also Rufweiterleitung , intern telefonieren, Nr. Anzeige auch in Abwesenheit u. ein halbwegs großes Tel.-Buch mit 100 Einträgen.
    Dann müssten ja alle analoge MT mit DECT Standart an der Basis d.7270 funktionieren ?
    welche wären dann zu empfehlen ?
     
  14. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Du kannst die 7270 dementsprechend erweitern. Allerdings gibt es da anscheinend immer wieder Probleme mit der Kompatibilität. Modelle der aktuellen Gigaset-Serie scheinen auch direkt von AVM unterstützt zu werden. Allerdings berichten einige Nutzer auch von Knackgeräuschen beim Telefonieren und fehlender Features (z.B. Information über verpasste Anrufe). Auch finde ich die Bedienung der AB über Codenummern eher als suboptimal. Ich empfehle da die Lektüre der einschlägigen Threads hier im Forum. Dort findest Du auch weitergehende Empfehlungen. Meine Empfehlung würde in Richtung Gigaset-ISDN-Basis am S0 der FritzBox gehen, da da am wenigsten Probleme zu erwarten sind und alle Features der Box und der Basis vollständig unterstützt werden. Ich bin da auf Grund guter Erfahrungen mit Gigaset-Telefonen etwas voreingenommen.

    Übrigens, es gibt keine analogen DECT-Mobilteile. Die sind in jedem Falle digital. Den Art des Anschlusses (ISDN oder a/b) gibt die Basis vor.

    Gruß Telefonmännchen
     
  15. Catcher

    Catcher Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @all,
    danke war sehr hilfreich diese Info´s von Euch. Bin halt noch nicht so durch bei dem Thema, und die Suche im Forum entsprachen auch nicht meinen Erwartungen.
    Habe nun entschlossen ein Siemens Gigaset CX 470 trio zu kaufen. Habe auch noch ältere Gigasets vielleicht sind die ja für den Notfall zu gebrauchen.
    Außerdem gibt AVM als beste kompatiblität Siemens auf der HP an.

    Gruss
    Catcher
     
  16. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #16 mediatuxi, 12 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12 Nov. 2008
    Hallo Catcher,

    die Sache mit den Telefonen an der Box ist relativ einfach:

    Zwei Telefone (oder Basistationen) können per Kabel und zusätzlich 5 Mobilteile (MT) per DECT angeschossen werden.

    Wie viele MT an einer Basistation hängen ist der Box egal. Jede Basis wird wie ein schnurgebundenes Telefon behandelt.

    Die 5 Mobilteile werden wie eigene Telefone angesprochen und können auch auf unterschiedliche Nummern programmiert werden. Wenn du noch alte DECT MT hast, dann würde ich die erstmal probieren. (BTW die Analogen MT dürfen bald sowieso nicht mehr betrieben werden, da die Frequenzzuordnung abgelaufen ist.)

    Der DECT Teil der Box scheint allerdings noch nicht ausgereift, so dass es bei mir immer mal zur Störung kommt. (Mein Gesprächspartner kann mich nur schlecht oder garnicht verstehen.) Im schlimmsten Fall musst du also damit rechnen, dass die DECT doch über Basistation(en) angeschlossen werden müssen.

    Du kannst deine alte (Isdn?) Telefonanlage wahrscheinlich auch an der Box betreiben und dort z. B. die Basistation(en) anschließen. Ich habe zu diesem Zweck jedenfalls noch eine alte FB 5050 zu liegen. Damit kann ich noch zusätzlich 3 Telefone (oder Basisstationen) über S0 (isdn) anschließen, denen ich in der Box dann auch eigene Nummern geben kann.