[Problem] HILFE beim Faxen/der Einstellung mit der Fritzbox 7390

Tweety20

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2012
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Leute,

ich muss als erstes los werden, dass ich keine Ahnung von der ganzen Materie habe. Daher ein wenig verständis wenn ich das alles nicht so richtig verstehe.

Ich lese nun seid Stunden eure Berichte zum einstellen des Fritz Faxes, bzw der Software und auch Faxe zu versenden.

Leider bin ich zum schluß gekommen das ich eure hilfe brache. Was mach ich Falsch?



Bei Unitymedia habe ich einen Inet Anschluss und ein analogen Telefon Anschlus. Also nur eine Rufnummer.

Angeschlossen habe ich das ganze von der Inet Dose zum Unitymedia Router und dann weiter zur Fritzbox in den Lan1 Anschluss wegen des Kabelmodems (mit einem normalen Netzwerkkabel).
Für das Telefon habe ich das Y-Kabel genommen. Das Ende mit den 2 Kabeln ist an der Unitymediabox mit einem Adater dran und das andere längere Ende an dem DSL/TEL Anschluss der Fritzbox.

Ich bekomme das mit den Einstellung nicht hin.

Ist überhaupt das Versenden eines Faxes mit nur einer Rufnummer möglich?
Wenn ja, mit welchen Einstellungen?

Sry ich weiß es sind 30 Threads offen, mit guten Erklärungen und Bilder ich verstehe es aber trotzdem nicht......
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mikrogigant

Guest
Ist überhaupt das Versenden eines Faxes mit nur einer Rufnummer möglich?
Natürlich kann man auch über einen analogen Anschluss Faxe verschicken und empfangen. Der Nachteil besteht lediglich darin, dass sich Fax und Sprachtelefonie eine Nummer teilen müssen und dass der Anschluss während des Faxens belegt ist.

Warum es bei dir mit dem Faxen nicht klappt, kann ich anhand deiner eher knappen Schilderung nicht nachvollziehen. Ich vermute aber einfach mal, dass das Faxen an Kabelanschlüssen generell problematisch ist. Grund: bei Telefonverbindungen über Breitbandkabel kommen z. T. Codecs zum Einsatz, die für Sprache optimiert sind und über die die Herstellung von Datenverbindungen (bei Faxverbindungen handelt es sich um Datenverbindungen) nicht möglich ist. Das ist bei VoIP-basierten Anschlüssen über DSL nicht anders. Allerdings gibt es bei VoIP-Anschlüssen ein spezielles "Fax over IP"-Protokoll namens T.38, deswegen funktioniert das Faxen zumindest mit T.38-fähiger Hardware an T.38-fähigen Anschlüssen. Damit das Faxen funktioniert, muss in deinem Fall T.38 oder ein vergleichbares Fax-over-VoIP-Protokoll sowohl von deinem Anschluss als auch vom Unitymedia-Kabelmodem unterstützt werden. Ob das der Fall ist, kann ich aber nicht sagen. Deine Fritzbox unterstützt T.38 zwar, das hilft dir aber nicht weiter, da die Fritzbox am analogen Telefonanschluss deines Kabelmodems hängt und dieser aus Sicht der Fritzbox einen konventionellen Telefonanschluss darstellt. An einem solchen wird T.38 aber nicht benötigt, sondern erst bei der Wandlung des analogen Telefon- bzw. Faxsignals in IP-Pakete. Und die findet in deinem Fall nicht in der Fritzbox, sondern im Kabelmodem statt.

Grüßle

Der Mikrogigant
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
die neuste Firmware hast auf der 7390 - sprich FRITZ!OS 05.20
eine Telefonieverbindung von der F!B 7390 nach extern funktioniert - das gleich von extern nach intern?

was möchstest du genau machen, weil es gibt ja div. Möglichkeiten mit der Box.
Externes Faxgerät zusammen mit FRITZ!Box am analogen Festnetzanschluss einsetzen

oder Integrierten Faxempfang in FRITZ!Box einrichten
(speichern als PDF und/oder Push-Mail - die Variante wird dir beim einrichten in der Box sodann angeboten)

oder halt die Fax-Software** - (Versand u Empfang möglich) wobei hierfür der PC laufen muss
[HowTo] Installation Fritz!Fax für Fritz!Box (Fax4Box)

... und da viele den PC nicht 24h laufen lassen wollen, wird ein Mix aus Software (Versand) und internem Fax (Empfang Fritz!Box) eingesetzt.


> individuelle - persönliche Variante/Vorliebe/Mix ermitteln.
> es gibt für alle Varianten genaue Anleitungen, die man vorher wirklich einmalig durchlesen sollte, danach step-by-step abarbeiten. (oben bereits verlinkt)
> bei Problemen genau schildern wo man in der Anleitung gerade "steckt" - bei Software-Problemen das Tool aus der Sig. einsetzen.
 

Tweety20

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2012
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Leute
Danke für eure sehr ausführlichen Antworten.

Was ich möchte ist der Mix aus internen Fax und wetierleitung auf meine Email Adresse und der Fax versand über die fritzfax Software.
VoIP habe ich schon nach gegoogelt bekomm ich aber nirgends kostenlos her. Oder ich habs nicht gefunden. Außerdem weiß ich auch nicht ob ich das überhaupt brauche.
Das t38 Protokoll hab ich gesehen und auch mit rum gespielt aber geht immernoch nicht. Diese Codecs Hmm was muss ich tun und wie, um herauszufinden ob ich was damit machen muss?

Telefonieren kann ich intern mit allen Geräten und auch raus telefonieren kann ich von allen Geräten über die fritzbox. Das klappt mit der Fritz Fon App gut.

Ich probiere mal von meinem Vater aus ein Fax zu mir zu schicken vllt klappt das zu durch Zufall.
Der Versand das klappt nicht.
 
M

mikrogigant

Guest
Wie bereits geschrieben, müsstest du T.38 in deinem Kabelmodem aktivieren (falls es das an Kabelanschlüssen überhaupt gibt). Es nützt nichts, wenn du T.38 in der Fritzbox aktivierst, denn die Verbindung zwischen Fritzbox und Kabelmodem läuft nicht über VoIP, sondern über eine herkömmliche Analogverbindung. Erst das Kabelmodem kümmert sich um die Umsetzung der analogen Sprachsignale in VoIP-Daten und muss ggf. zwischen normaler Sprache und Fax-Daten unterscheiden können.

Auch die Codec-Auswahl ist ausschließlich Sache des Kabelmodems.

Grüßle

Der Mikrogigant
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
@Mikrogigant
ob T.38 in-/aktiv ist aktuell wahrscheinlich zweitrangig, denn so wie ich die Aussagen verstehe, liegt "akut" erstmal ein Software-Problem vor.

@Tweety20
hast du die Software bereits installiert oder kam bereits ein vorher ein Fehler?
wenn die Software auf dem PC ist, aber nicht läuft, dann verwende das ug Tool und mach die screenshots wie beschrieben.
 

Tweety20

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2012
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
als fehler meldung kommt, wenn ich einen abgebrochene meldung "information" drück "3301/Protokollfehler Ebene 1 (z.B. ISDN-Anschlußkabel nicht oder falsch gesteckt)"

hier die screenshots
 

Anhänge

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Die MSN ist komplett nicht zu sehen. Da liegt wahrscheinlich auch der Fehler. Du musst die Rufnummer dort genauso eintragen, wie sie in der Fritzbox bei Festnetz eingetragen ist, also bei Kabelanbietern, wie Unitymedia einer ist, inklusive der Vorwahl (eventuell ohne die 0).
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
@Pikachu: Hier ist es aber Fritz!Fax klappt nicht (mit Kabelmodem bei Kabel Deutschland über Analog faxen) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweety20

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2012
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
msn hab ich die ganze zeit nur die ohne vorwahl drin gehabt

nun hab ich die geändert auf mit vorwahl. aber ohne die 0
bisher kein erfolg

ich werde nun einfach mal die box von strom nehmen und dann wieder rein vllt passiert da was.
was CapoTCP ist, weiß ich nicht, und ich finde in den einstellung auch nix wo ich das ausstellen kann.


das bild was ich angehängt habe ist der versand.
wie trage ich denn da die empfänger nummern ein ?
mit vorwahl, bzw mit der 0 oder vllt mit 0049 oder +49 ???
 

Anhänge

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,653
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Wie steht denn deine Rufnummer in der Fritzbox bei "Festnetz" drin? Mit oder ohne Vorwahl?
 

Tweety20

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2012
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
der neustart des kabelmodems von unitymedia und gleichzeitiger neustart der fritzbox hat nix bewirkt
 

Tweety20

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2012
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja das Telefon geht.
habe nun capi aus gestellt. strom raus/rein und wieder capi an.
und wenn ich mit fritz fax senden will bricht der nicht sofort ab, sonder sagte die ganze zeit wählen. im journal steht "zu senden..."
immerhin schon mal ein fortschritt :)
 

Tweety20

Neuer User
Mitglied seit
15 Mrz 2012
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und habt ihr noch eine Lösung fuer mein Problem? Ich komm hier nicht weiter

Also hab nun mal ausprobiert Faxe empfangen kann ich diese werden auch weiter geleitet an meine Mail Adresse. Das klappt wunderbar. Aber versenden klappt weiterhin nicht.
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Hallo,

hattest du dir das HowTo angesehen? Lies mal den Abschnitt zu Win7-Home und aktiviere den Administrator-Account. Dann instaliere als Admin noch mal drüber und ändere auch die Windows-Firewalleinstellungen in Bezug auf FritzFax.

EDIT: muß bei Kabel nicht "Festnetz Analog" in der Box aktiviert werden?
 
Zuletzt bearbeitet:

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
hab auf 3 "Problem-Rechnern" zwischenzeitlich durch folgende Variante es fehlerfrei hinbekommen:

die FRITZ!fax Datei (bsw. mit winrar) entpacken.
danach verschieben auf c:\...

unter Win7 > Start > im Eingabefeld cmd eintragen - warten - oben cmd mit rechter Maustaste als Admin anklicken.
nun im neuen s/w Fenster ins Zielverzeichnis (bsw. mit cd\ bzw. cd ... ) und dort bsw. den Befehl

setup.exe -ip:192.168.178.1

eintragen.

@doc
könnte es evtl. an dem deaktiviertem Telefax-G3-Dienst (siehe pic oben - erweiterten Einstellungen) liegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,683
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,920
Beiträge
2,067,897
Mitglieder
356,972
Neuestes Mitglied
Cheese1974