.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Hilfe für Startup: Bürokommunikation aufbauen - Kosten, Technik, usw.

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von welovesundays, 30 Aug. 2011.

  1. welovesundays

    welovesundays Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    wir sind ein kleines Startup-Unternehmen, das im Ausland ein Büro aufbauen will. Wir haben bereits ein gutes Büro gefunden und überlegen nun, wie wir die Bürokommunikation - Telefonie, Internet, usw. - am besten lösen. Leider sind wir alle drei keine Technik-Experten. Andererseits würden wir, da unser Budget recht klein bemessen ist, ungerne ein Unternehmen damit beauftragen, sondern vieles lieber selbst lösen.

    Wir starten am Anfang mit ca. 3-5 Personen, werden aber relativ schnell auf ca. 30 Personen wachsen. Ein Großteil der Mitarbeiter wird Vertriebsmitarbeiter "im Feld" sein; ein paar Mitarbeiter im Büro werden außerdem Kundensupport machen (ein professionelles Call Center brauchen wir jedoch nicht, sondern vieles über das Ticketing-System ZenDesk machen). Unsere Webseite und unser eigentliches Produkt ist nicht bei uns gehostet, sondern über den Server eines anderen Drittanbieters. Insofern brauchen wir nicht zwingend einen eigenen Server.

    Folgende Informationen haben wir vom örtlichen Internetanbieter (zzgl. 7% MWSt):
    - "Fiber Ethernet there. It’s MPLS service. Speed 1Mbps. -10Mbps"
    - Internet Service Via MPLS 1 Mbps. / 1 Mbps.: ca. 400 EUR/Monat
    - Internet Service Via MPLS 2 Mbps. / 2 Mbps.: ca. 500 EUR/Monat
    - Internet Service Via MPLS 3 Mbps. / 3 Mbps.: ca. 570 EUR/Monat
    - Internet Service Via MPLS 4 Mbps. / 4 Mbps.: ca. 620 EUR/Monat
    - Internet Service Via MPLS 5 Mbps. / 5 Mbps.: ca. 670 EUR/Monat
    - Internet Service Via MPLS 6 Mbps. / 6 Mbps.: ca. 720 EUR/Monat
    - Internet Service Via MPLS 7 Mbps. / 7 Mbps.: ca. 760 EUR/Monat
    - Internet Service Via MPLS 8 Mbps. / 8 Mbps.: ca. 810 EUR/Monat
    - Internet Service Via MPLS 9 Mbps. / 9 Mbps.: ca. 860 EUR/Monat
    - Internet Service Via MPLS 10 Mbps. / 10 Mbps.: ca. 900 EUR/Monat
    - Cisco Router Included

    Fragen:
    - Was bedeutet das dort oben?
    - Was wäre eine gute Lösung für unsere Bürokommunikation, insbesondere:
    --- Welche Geräte brauchen wir?
    --- Was kostet uns das ungefähr pro Arbeitsplatz?
    --- Was müssen wir beim Aufbau beachten?

    Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!
     
  2. mhdot

    mhdot Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,

    Ihr habt vor Ort eine Art SDSL Anbindung via Ethernet (Netzwerk). Der benötigte Router wird vom Anbieter gestellt. Pro Arbeitsplatz sollten mindestens 1MBit zur Verfügung stehen besser 2.
    Mit so einer Leitung kann man dann VoIP nutzen wenn kein Fax benötigt wird im Büro. Dann bräuchte man pro Arbeitsplatz ein VoIP Telefon (zB. vom Hersteller Snom) Ein passender Anbieter im Zielland lässt sich bestimmt über das Internet ermittlen. Des Weiteren lässt sich dann auch eine Art interne Telefonie ermöglichen wenn hier schon VoIP zur Verfügung steht.
    Zu den Kosten und örtlichen Gegebenheiten kann man nur nach Sichtung der Büroräume Auskunft geben.

    Gruß

    der MH.
     
  3. welovesundays

    welovesundays Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mhdot, danke für Deine Antwort!

    Kannst Du einschätzen, ob das eine gute Infrastruktur ist? Bzw. für was sich das eignet und für was nicht?

    Was bedeutet das bezogen auf die o.g. Daten? Wir haben ca. 30 Arbeitsplätze. Du sagst, wir benötigen mindestens 2 MBit pro Arbeitsplatz, d.h. 30x2 MBit = 60 MBit (eher weniger, da nicht alle das Netz gleichzeitig/parallel nutzen, also vielleicht eher 40MBit). Im o.g. Angebot sind 1-10 Mbps aufgeführt. Wie komme ich jetzt von 60 bzw. 40 MBit auf die Mbps-Zahl, um zu bestimmen, welches Angebot wir nehmen sollten?

    Wir brauchen definitiv auch Fax. Wie lässt sich das parallel betreiben? Brauchen wir eine zweite Leitung?

    Nach was für Features sollten wir bei einem VoIP-Telefon gucken? Was ist "must-have" und was ist nur "nice-to-have" (d.h. wir brauchen es als Startup nicht unbedingt)?
    Und benötigen wir noch irgendwelche weiteren Geräte? Oder werden die alle in den Cisco-Router eingestöpselt?

    Danke für die Hilfe!
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,002
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    "Die kleinste Dateneinheit ist das Bit, weshalb sie häufig als Bitrate in der Einheit Bit pro Sekunde (bit/s, kurz b/s auf englisch bps) angegeben wird." Quelle: Wikipedia
     
  5. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,045
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    #5 informerex, 31 Aug. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 31 Aug. 2011
    evtl. teilst du mal das Land/Ort mit bzw. läßt dir noch Alternative Angebote zukommen, denn der Upload muss nicht parallel zum Download sein.
    bezogen auf D hast du hier ein SDSL-Angebot, ein vergleichbares ADSL (in D das "übliche") würde aber ausreichen.
    Des weiteren solltest du deine Anfrage evtl. nacheinander abarbeiten, dh:

    1.) Anbindung/Anschluss = also og Daten/Thema
    2.) VoIP usw. www.sipgate.de/team
    3.) Endgeräte.
     
  6. welovesundays

    welovesundays Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, also:
    1 MBit = 1/8 MB/s (lt. Wikipedia), d.h.:
    40 MBit = 5 MB/s, und außerdem:
    5 MB/s = 40 Mbps (lt. http://www.mediaroad.com/products/speedcheck/free_tools/unit_convert/)

    Ist das korrekt? Das würde bedeuten, wir müssten das teuerste Angebot nehmen, hätten aber trotzdem nur Bandbreite für ca. 8 Arbeitsplätze (1/4 von 40 Mbps bzw. 1/4 von 30 Arbeitsplätzen). Oder mache ich was falsch?

    Es handelt sich hierbei um Bangkok/Thailand. Anbieter ist TRUE, bei dem es sich angeblich um den besten/schnellsten Anbieter handelt. Werde aber nochmal nachfragen, wie es mit der Upload-Rate aussieht.

    Meinst Du jetzt, dass das Angebot, das wir hier haben eigentlich nur so schnell ist wie ein ADSL in Deutschland (also ein schlechtes Angebot)? Oder dass es schneller ist als ein ADSL in Deutschland, wir aber eigentlich nur ADSL brauchen (also ein "zu gutes" Angebot)?

    D.h. wir brauchen zusätzlich zum Internetanschluss und den Endgeräten (VoIP-Telefone usw.) auch noch einen bestimmten Anbieter wie Sipgate, wenn ich Dich richtig verstehe?!
     
  7. mhdot

    mhdot Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 mhdot, 31 Aug. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 31 Aug. 2011
    Hallo nochmal,
    Von meiner Seite kommt bei der Größenordnung nur eine Empfehlung in Frage, eine professionelle Beratung.
    Hier gibt es viel zu viele Detailfragen zu klären.
    Angefangen von welcher Art Systeme eingesetzt werden bis hin zu wie soll die Sicherheit und das Management der Arbeitsplätze sichergestellt werden. Auch der Kostenfaktor geht hier deutlich über 20000¤ hinaus. Ich bin ursprünglich davon ausgegangen das im Büro maximal 4 Arbeitsplätze vorhanden sein müssen.
    Gruß

    der MH.
     
  8. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,045
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    #8 informerex, 31 Aug. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 31 Aug. 2011
    ein VoIP Anschluss setzt sich ja aus mehreren Komponenten zusammen.

    a.) Internet-Basis-Anbindung (Grundgebühren)
    b.) Datenverkehr Volumen (verbrauchsabhängig)
    c.) VoIP-Basis-Kosten (Grundgebühren - Telefonie - je Arbeitsplatz)
    d.) VoIP (Verbrauchskosten)
    e.) Hardware (Router, Endgeräte)

    In Deutschland sind wir gewohnt, dass die Anbieter dies in Pakete packen, teilweise abgedeckt durch Flats.
    Es steht einem frei, auch nur Bausteine zu nehmen und Drittanbieter wie og. Sipgate für VoIP zu inkludieren.
    was True jetzt genau anbieten kann bzw. was ihr überhaupt alles aus einer Hand wollt (hat Vor-/Nachteile) weiß ich nicht und muss auch jeder für sich selbst ermitteln.

    Wie mhdot und ich oben angeführt haben, ist das Angebot eine Art "SDSL" Angebot, dh Upload = Download - diese sind auch in Deutschland sehr teuer.

    True hatte auch andere Angebote (xDSL [ADSL/VDSL] / Docsis [Kabelanschluss]: http://www.trueonline.com/th/product/ultra_hispeed.php
    Dies entsprechend dem was man in D von Telekom, 1&1 bzw. KabelD/KabelBW her kennt.
     
  9. welovesundays

    welovesundays Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welche Detailfragen sind das Deiner Meinung nach? Der TRUE-Support scheint gut zu sein; bislang wurden alle meine Nachfragen schnell und zuverlässig geklärt. Insofern wäre es für mich hilfreich zu wissen, welche Stolpersteine man am besten im Vorhinein ansprechen und klären sollte.

    Laut TRUE-Support sind im Preis enthalten 10 Rufnummern, 10 IP-Telefone Marke Cisco 7912, sowie ein ATA 186 Faxgerät (für 30 Rufnummer, 30 Telefone und 3 Faxgeräte würde es doppelt so teuer werden). Nach welchen anderen Systemen sollte ich den Kundensupport fragen? Bspw. ob die sowas wie Sipgate einsetzen?

    Was ist damit genau gemeint? Momentan benötigen wir eigentlich nur zuverlässige Telefonie und Internet (wie gesagt: kein Call Center-Niveau, aber wir sollten Anrufe weiterleiten können, Anrufbeantworterfunktionalität haben, usw.). Außerdem würden wir gerne je Nummer Anzahl, Ziel und Dauer der Telefonate ermitteln können (Support- bzw. Vertriebsmitarbeiter).

    a) Siehe oben. Der Support hat mir jetzt 6 Mbps. zu 29.000 Baht (ca. 690 Euro/Monat) empfohlen.
    b,c,d) (Wo ist der Unterschied?) 2.000 Baht frei (ca. 47 Euro), danach:
    Anruf auf Mobiltelefon 1.5 Bath/Minute,
    Anruf auf Festnetz 3 Bath/Anruf
    d) Siehe oben.

    Was sind Vor- bzw. Nachteile, damit ich weiss, wonach ich fragen muss bzw. für was wir uns entscheiden sollten?

    Was wäre Vor- bzw. Nachteil davon?
     
  10. mhdot

    mhdot Mitglied

    Registriert seit:
    18 Feb. 2006
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin,
    Die Anbindung ist demnach managed und mit den 10 Telefonen schon ein gutes Paket, man muss sich darum nicht kümmern.
    Nur wie willst du 10 oder 30 Rechner verwalten?
    Verhindern das ein Mitarbeiter per USB Stick das Netz und somit deine Rechner kompromittiert? Oder per Drive by Infektion weil unbedacht gesurft wird? Hier bewegst du dich ohne Zentrale Verwaltung der Rechner auf dünnem Eis. Vielleicht denke ich zu sehr Enterprise aber bei dieser Größenordnung ist IT Sicherheit auch von innen für mich ein wichtiges Thema.
    Wie willst du neue Software verteilen?
    Wie Softwareupdates überwachen?
    Wie ein ausgefallenes System schnell ersetzen?
    Wie werden Backups sichergestellt?
    Ich könnte noch etliche Fragen hier aufzählen.

    Gruß

    der MH.
     
  11. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,045
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    das Forum kann dir keine individuelle Beratung liefern und ebensowenig kann es true, denn diese können nur Ihre Produkte anbieten.
    Wie bereits oe besteht ein Anschluss aus mehreren Bauteilen (oben mit a-e aufgeschlüsselt), vielen Anbietern bündeln diese Punkte, was jedoch bsw. den Nachteil haben kann, dass die "Unterhalskosten" sehr teuer sind.

    versuche groben Rahmen zu stecken:

    a.) Internet-Basis-Anbindung - hier gibt es (wie oe.) xDSL [ADSL/VDSL] + Docsis [Kabelanschluss] + SDSL
    xDSL+Docsis haben hohe DL-Geschwindigkeit, ausreichenden Upload und sind günstiger wie SDSL - kannst ja selbst vergleichen
    Angebot: http://www.trueonline.com/th/product/ultra_hispeed.php = bsw. 50 Mbps down/ 5 Mbps up für ca. 2800

    b.) Datenverkehr Volumen
    es kommt auf den Anbieter drauf an, ob der Datenverkehr in Paketen (MB/GB) abgerechnet wird oder über pauschale (Flat) oder in (a) inkl. ist.

    c.) VoIP-Basis-Kosten (=entspricht den Grundgebühren herkömmlicher Telefon-Anschluss)
    oft wird pro Abreitsplatz/Rufnummer oder Durchwahl eine Grundgebühr erhoben

    d.) VoIP (Verbrauchskosten) (=Telefonkosten)
    je nach Anbieter kann es nach Minuten / Minutenpaketen oder pauschale Flat (in bestimmte Zonen/weltweit), evtl. sogar inkl. (c) geben.

    e.) Hardware
    hier stellt sich die Frage nach einer einmal Anschaffung oder Miete/Leasing
    des weiteren ob man für Fax eine UMS-Lösung von Drittanbieter nutzt, dies hat den Vorteil, dass Fax extern beim Anbieter eingehen und man diese per Mail auf dem Bildschirm bekommt.
    Anschaffung, Installation, Wartung, Unterhalt entfallen.

    a+b bsw. über true

    c+d bsw. über eine virtuelle Telefonanlage eines Dritt-Anbieters wie Sipgate http://www.sipgate.de/team - man kann beliebig schnell erweitern, weltweit "umziehen" durch klicks usw. (bsw. Vergrößerung Bürofläche, inkl. Niederlassung / D) - ein Umzug bei true kann ggfls. zum Verlust der Rufnummer führen. aber dies kennst du ja alles auch von D/Europa
     
  12. welovesundays

    welovesundays Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry für die späte Rückmeldung, aber es brennt gerade an allen anderen möglichen Ecken und Enden... ;-)

    Das sind alles sehr wichtige Punkte über die ich zum Teil auch schon nachgedacht habe. Ich komme aus der IT-Ecke, wenn auch leider nur aus der Softwareentwicklungsrichtung. Insofern sind Netzwerk-Administrations-Fragen usw. immer recht schwierig für mich. Allerdings bin ich in solchen Themen sehr schnell lernfähig, wenn ich die richtigen Resourcen habe, was eigentlich meine Hoffnung ist, da heutzutage zu allen möglichen Themen gute Anleitungen etc. im Netz verfügbar sind.

    Bevor wir keine IT dafür eingestellt haben, wahrscheinlich irgendwie so (halt ganz Startup-like):
    - Image mit Standardsoftware auf jeden (neuen) Rechner spielen
    - Nutzer erhält nur einen Benutzerreche-Account in Windows
    - Windows Firewall + AntiVir
    - ggf. Truecrypt-verschlüsselt
    - Dropbox und ggf. Google Docs zur Kollaboration und "Backup" (ggf. dazu ein Rechner der automatisch Backups irgendwohinschreibt, z.B. auf seine Festplatte)



    Reicht sowas denn für VoIP? Upload brauchen wir bspw. für Telefonate..

    Was benötigen wir abgesehen von IP-Telefonen und Fax-Gerät? Am liebsten würden wir keine Call Center-Hardware anschaffen, sondern möglichst alles über eine Web-Anwendung machen, bspw. sowas wie Zendesk Voice. Kennt jemand solche Angebote? Leistet Sipgate sowas? Welche anderen guten Anbieter gibt es?

    Auch dazu die Frage, welche Anbieter es gibt, welche zu empfehlen sind, und ob diese hier in Thailand verfügbar sind?

    Danke für Eure Hilfe!