Howto: Alice HomeTV mit AVM-Hardware empfangen

@4u

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vorwort

Dieses Howto bezieht sich auf das Speedport W701V, baugleich mit der AVM Fritz!Box 7170. Es benötigt die Modifikation der Firmware. Alle direkten oder indirekten Folgen, einschließlich eventuellem Garantieverlust, geschehen auf eigene Gefahr. Dabei wird das folgende Szenario verfolgt:
- am ersten Port hängt ein PVR/Server-Rechner
- alle lokalen Rechner und auch über WLAN soll man diesen erreichen können
- die MythTV-Installation auf dem PVR soll Fernsehen empfangen können

Voraussetzungen

Hardware: Fritz!Box 7170, Speedport W701V oder eine andere Box. Für DHCP mit mindestens zwei LAN-Anschlüssen, welche unter anderem z.B. ein "wan-Interface" unterstützen.

Software: Firmware Modifikation Freetz mit den Paketen "cpmaccfg" und "br2684ctl". Optional kann man mittels "iptables" unnötige Datenpakete ins IPTV-Netz verhindern. Als Netz benötigt man zwingend eines mit mindestens dem Subnetz 255.255.0.0, damit man statische IP-Adressen außerhalb des dynamischen Bereiches vergeben kann. Für ein Original-Alice-PVR ist dies nicht erforderlich.

Firmware flashen

Der erste Schritt ist das Flashen der Firmware. Hierzu gibt es gute Beschreibungen hier im Forum. Danach muss eventuell die Sicherheitseinstellung /tmp/flash/security auf 1 gesetzt werden. Nun kann man im Freetz-Konfigurationsinterface rc.config bearbeiten.

rc.config

Diese Datei wird am Schluss des Starts des Linux-Systems aufgerufen. Der Trick besteht darin, die Fritz!Box als DSL-Modem einzusetzen, sodass alle vier Interfaces als eth0 verfügbar sind. Jedoch besitzt der Switch der Box einen Modus, womit "wan" anstelle von eth0 der Kernel bekannt gegeben wird. Setzt man nun eth1-3 als eth0 aber das erste Interface als "wan", funktioniert die AVM-Konfigurationsoberfläche und auch Freetz weiterhin vollständig normal, aber das "wan"-Interface kann zum Durchreichen des Alice IPTVs genutzt werden.

Code:
cpmaccfg ssm ata
brctl addbr iptv
ifconfig iptv up
ifconfig iptv <<IP der FritzBox im iptv-Interface (z.B. 10.0.0.2)>> netmask 255.255.0.0
br2684ctl -b -a 1.34 -c 0
ifconfig nas0 up
brctl addif iptv nas0
ifconfig wan up
brctl addif iptv wan
Für einen Namen des PVR muss man diesen in die hosts eintragen.

Bekannte Probleme

Weil der DHCP von Alice Adressen vergibt, bekommt man bei "wan" diese Adressen. Bei einem eigenen Rechner anstelle des Alice-PVR ist dies eher störend. Daher muss man hier eine eigene IP-Adresse statisch vergeben und kann kein DHCP nutzen. Dies ist auch nötig, damit ein eigener PVR durch die Ports 2-4 erreichbar ist. Bei der Nutzung der Alice-PVR ist dies nicht erforderlich.

iptables

Die folgenden Regeln verhindern den Versand von Paketen in das IPTV-Netz (mit Ausnahme der Multicast-Kanalanforderungen):

Code:
-A INPUT -s 0.0.0.0/0 -d 0.0.0.0/0 -p icmp   -i nas0  -j DROP
-A INPUT -s 0.0.0.0/0 -d 0.0.0.0/0 -p tcp   -i nas0  -j DROP
-A FORWARD -s 0.0.0.0/0 -d 0.0.0.0/0 -p icmp    -o nas0 -j DROP
-A FORWARD -s 0.0.0.0/0 -d 0.0.0.0/0 -p tcp    -o nas0 -j DROP
-A FORWARD -s 0.0.0.0/0 -d 0.0.0.0/0 -p udp    -o nas0 -j DROP
-A OUTPUT -s 0.0.0.0/0 -d 0.0.0.0/0 -p icmp    -o nas0 -j DROP
-A OUTPUT -s 0.0.0.0/0 -d 0.0.0.0/0 -p tcp    -o nas0 -j DROP
-A OUTPUT -s 0.0.0.0/0 -d 0.0.0.0/0 -p udp    -o nas0 -j DROP
-t nat -A POSTROUTING -s <<das lokale Netzwerk (z.B. 10.0.0.0/16)>> -d 0.0.0.0/0 -p all     -j MASQUERADE
PS.: Bin mir nicht sicher, ob FORWARD oder OUTPUT greift ... eines von beiden klappt jedenfalls.

Altes Tutorial

Voraussetzungen

Hardware: Fritz!Box 7170, Speedport W701V oder eine andere Box mit mindestens zwei LAN-Anschlüssen, welche unter anderem z.B. ein "wan-Interface" unterstützen.

Software: Firmware Modifikation Freetz mit den Paketen "cpmaccfg" und den (aktuell nur im SVN befindlichen) "br2684ctl" sowie "Execution of scripts when IP address changes".

Firmware flashen

Der erste Schritt ist das Flashen der Firmware. Hierzu gibt es gute Beschreibungen hier im Forum. Danach muss die Sicherheitseinstellung /tmp/flash/security auf 1 gesetzt werden. Nun kann man im Freetz-Konfigurationsinterface rc.config bearbeiten.

rc.config

Diese Datei wird am Schluss des Starts des Linux-Systems aufgerufen. Der Trick besteht darin, die Fritz!Box als DSL-Modem einzusetzen, sodass alle vier Interfaces als eth0 verfügbar sind. Jedoch besitzt der Switch der Box einen Modus, womit "wan" anstelle von eth0 der Kernel bekannt gegeben wird. Setzt man nun eth1-3 als eth0 aber das erste Interface als "wan", funktioniert die AVM-Konfigurationsoberfläche und auch Freetz weiterhin vollständig normal, aber das "wan"-Interface kann zum Durchreichen der Alice HomeTV-PVCs genutzt werden.

Code:
cpmaccfg ssm ata
ifconfig wan up
brctl addbr iptv
brctl addif iptv wan
br2684ctl -b -a 2.33 -c 0
ifconfig nas0 up
brctl addif iptv nas0
br2684ctl -b -a 2.32 -c 1
ifconfig nas1 up
brctl addif iptv nas1
br2684ctl -b -a 1.34 -c 2
ifconfig nas2 up
brctl addif iptv nas2
ifconfig iptv up
IP-reconfig

Es kann vorkommen, dass das wan-Interface durch Änderungen an den DSL-Einstellungen zurückgesetzt wird. Mit dem erneuten Setzen des "ata"-Modus und Hinzufügen des "wan"-Interface zur Bridge "iptv" lässt sich dieses beheben.

Bekannte Probleme

Vereinzelt kann es Vorkommen, dass die Fritz!Box, der Kernel oder die Software "br2684ctl" hängt und nicht alle drei PVCs für "iptv" bereit stellt. Ein Neustart der Box (z.B. durch Entfernen der Stromversorgung) behebt das Problem. Ansonsten ist diese Lösung bisher hier stabil.


Quellen

http://www.hansenet-user-forum.de/viewtopic.php?f=21&t=21201&start=25
http://wiki.ip-phone-forum.de/gateways:avm:howtos:mods:switch_konfiguration
http://linux.die.net/man/8/br2684ctl
 
Zuletzt bearbeitet:

Antonov

Neuer User
Mitglied seit
18 Feb 2008
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Eine schöne Anleitung ist das!

Mich würde interessieren, was für Daten durch die einzelnen PVCs gehen.
Und welche IGMP-Version setzt Alice eigentlich ein? v2 oder v3?
 

@4u

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
IGMPv2 ist im Einsatz. Alice nutzt reines RTP, soweit das von den Daten her beim Überfliegen einsehbar ist. Dem voraus geht HTTP-Kommunikation, wo anscheinend neben Scripten unter anderem Daten für die STB-Oberfläche geladen werden.
 

thomas29

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Habe HomeTV jetzt über eine FB 7170 und freetz-devel-3263 nach der obigen Anleitung zum Laufen gebracht und funktioniert soweit einwandfrei.

Das Paket "Execution of scripts when IP address changes" habe ich allerdings nirgends finden können (Ist das in "br2684ctl" integriert?).

Einziger Wermutstropfen ist soweit, dass der Upstream von ca. 700 kbit/s bei vorgeschaltetem Siemens-CL-040-i auf nun ca. 250 kbit/s eingebrochen ist, obwohl die Fritzbox an meiner Leitung im Upstream (888 kbit/s) gleich hoch und im Downstream sogar deutlich höher synchronisiert.


Gibt es da noch irgendwelche Optimierungsmöglichkeiten?
 

@4u

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin,

das ist eine Option, welche du unter "Package selection" -> "Web interface" findest. Das mit dem Geschwindigkeitseinbruch kann ich soweit nicht nachvollziehen, zumal am Upstream. Meine Box synchronisiert bei 7500/700 und stellt auch diese Leistung zur Verfügung.

Bei Optimierungsmöglichkeiten bin ich dann doch überfragt, weil ich jetzt nicht mit den /proc-Kernel-Interfaces herum spielen musste. Ferner fällt mir iptables als mögliche Filter-Möglichkeit ein, um den Downstream für IPTV zur reglementieren, aber ich glaube nicht, dass es an der Leistungsfähigkeit liegt. Falls doch, müsste der Prozessor unter "Energiemonitor" nicht heruntergetaktet sein. Bei mir schwirrt er bei 65%-Leistung herum.

Spontan fallen mir aber direkt in der FritzBox-Oberfläche die "Internet"/"Prioritäten"-Einstellungen ein, welche bei mir alle deaktivert/gelöscht sind. Ferner habe ich bei DSL-ATM-Einstellungen unter "Zugangsdaten" auf automatisch belassen und nicht manuell auf 1.32 konfiguriert.
 

thomas29

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

die Prozessorauslastung liegt hier bei ca. 74%.

DSL-ATM-Einstellungen stehen ebenfalls auf automatisch.

Änderungen bei den Priorisierungseinstellungen haben leider keine Verbesserung gebracht.

Erst wenn ich das Netzwerkkabel zur SetTop-Box trenne und die Fritzbox neu starte, stehen mir dann wieder ca. 700 kbit/s statt 250 kbit/s im Upstream zur Verfügung.
Beim Download ist das Verhältnis dagegen 15000/11000 bei nicht-verbundener/ verbundener SetTop-Box.

Würde dann noch das komplexe Thema iptables verbleiben...
 

@4u

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hmm ... bei deiner Beschreibung könnte ich mir eine Ursache recht gut vorstellen: Der Switch ist nicht auf ata umgestellt.

Am einfachsten findest du dies heraus, indem du bei der Freetz Rudi-Shell "cpmaccfg gsm" und "cpmaccfg gsc" eingibst (oder halt bei ifconfig ob eth0 und wan auftauchen). Achte einmal darauf, ob bei einem vorhandenen wan-Interface zusätzlich große Datenmengen gesendet werden (TX).
 
Zuletzt bearbeitet:

thomas29

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für die Antwort.

Hier die entsprechenden Ausgaben:

Code:
[B]cpmaccfg gsc[/B]
---

[B]cpmaccfg gsm[/B]
Current mode: ata
VLAN IDs passed through WAN: (none)

                
[B]ifconfig[/B]
                             ....

eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr xx:xx:xx:xx:xx:xx  
          UP BROADCAST RUNNING ALLMULTI MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:21948 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:9059 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:128 
          RX bytes:4884888 (4.6 MiB)  TX bytes:3073032 (2.9 MiB)

iptv      Link encap:Ethernet  HWaddr xx:xx:xx:xx:xx:xx  
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:2132254 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:0 
          RX bytes:2879251660 (2.6 GiB)  TX bytes:0 (0.0 B)

                ...

wan       Link encap:Ethernet  HWaddr xx:xx:xx:xx:xx:xx  
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:4487 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:2136837 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:32 
          RX bytes:550436 (537.5 KiB)  TX bytes:2924013202 (2.7 GiB)

                ...
 

@4u

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da soweit die Konfiguration passt und die Fritz!Box nicht "fälschlicherweise" die Daten auch an das eth0-Interface ausgibt, gehe ich vorerst von einem Linux-Treiber-Problem (zum Beispiel zu kleine Sende-Queue) aus. Hier würde dann wohl am ehesten wirklich eine Paket-Filterung hilfreich sein ...

Stellt sich die Frage, ob man genau anders herum über die Standardoptionen der Fritz!Box die Pakete aus dem LAN mit höherer Priorität versenden kann, um somit das Problem beim Upload zu umgehen. Im Moment kann ich diesen Ansatz nicht prüfen.
 

Thorsten-Bln

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe einen Alice Anschluss hier, an dem bisher ein Siemens Modem hing und ein alter Netgear Router. Weil mich der Netgear Router genervt hat, habe ich mich entschlossen eine Fritzbox 7170 zu kaufen und das Siemens Modem und den Netgear Router zu entfernen, ebenso meine alte Telefonanlage.

Naja, nun stellte ich fest, dass das Alice Home TV nicht mehr geht und ich bin nun auf der Suche nach einer Lösung und so bin ich auf diesen Thread gestoßen.

Meine Frage ist nun, ist es mit der hier angebotenen Lösung möglich, die Fritzbox als DSL-Modem sowie Router zu verwenden und gleichzeitig auch Alice Home TV zu empfangen ?

Ich würde ungerne das Siemens Modem weiter verwenden wollen und die Fritzbox nur als Router zu verwenden.

Wäre cool, wenn mal jemand antwortet.

Liebe Grüße
Thorsten
 

@4u

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

genau das ermöglicht obengenannte Anleitung, auch wenn du vorher deinen Up- und Downstream prüfen solltest. "thomas29" berichtete hier von eventuellen Performance-Problemen beim Upstream. Da du von "Fritz!Box 7170 kaufen" schreibst, möchte ich an dieser Stelle nochmals auf eventuelle Garantieverluste hinweisen. Wie immer gilt: Handeln auf eigene Gefahr, aber glücklicherweise ist die Fritz!Box hier sehr robust gegenüber beschädigten Firmwares aufgebaut, sodass dies im Normalfall kein Problem darstellt.
 

Thorsten-Bln

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich versuche jetzt seit Stunden mit diesem StinkyLinux rumzubasteln, es kommen immer nur Fehlermeldungen.

Habs dann über mein Ubuntu probiert..

Aber auch da nur Chaos.

Gibts da kein ordentliches HowTo was man machen muss ?
 

@4u

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ab Version Freetz 1.1 sind nun auch die Releases nutzbar, um die FritzBox Alice-tauglich zu flashen.
 

thomas29

Neuer User
Mitglied seit
16 Nov 2007
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Freetz-Release

Danke für den Hinweis.

Werde bei Gelegenheit mal testen, da bei den Trunks das Upload-Thema bei mir immer noch vorhanden ist.
 

ucan133

Neuer User
Mitglied seit
23 Okt 2008
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo jungs, klasse board.

das ganze hört sich schön und gut an.

Jedoch, ich habe echt null ahnung von linux. habs zwar schon probiert, bekomms leider nicht hin :(
Gelöscht, Novize

habe ne 7270 mit der akutellen Version 54/74.04.76 .

währe echt super .... danke im voraus
 

jimmybones

Neuer User
Mitglied seit
26 Dez 2008
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Posting 1:
Hi!

Bin heute mit zufall auf den Thread gestoßen, der von Ihnen stammt und das Thema Alice Tv über Fritz Box anspricht.

Habe Eine AVM Fritz Box 7270 und das Freetz 1.1 installiert.

Mods:

AVM-Firewall - Running
Samba - Running
Disk Spindown
Vsftpd


crond
swap
telnetd
webcfg - Running

Ebenfalls hab ich wie beschrieben die:

br2684ctl
cpmaccfg
und das Script starten Packet installiert!

nach dem Flashen bin ich unter

Einstellungen

rc.custom

und habe die werte in dem Zitat aus dem Thread eingetragen.

Jetzt hab ich alles Neugestartet aber ich bekomme auf allen 4 Ports keine verbindung mit der ALice Box zu stande.


Was mache ich falsch?

Bitte um rat!

Grüße jimmy
Posting 2:
hier mal meine ausgabe vom rudi shell


Code:
adsl      Link encap:UNSPEC  HWaddr 00-00-00-00-00-00-00-00-00-00-00-00-00-00-00-00  
          UP POINTOPOINT RUNNING NOARP MULTICAST  MTU:2000  Metric:1
          RX packets:390 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:427 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:32 
          RX bytes:136088 (132.8 KiB)  TX bytes:57848 (56.4 KiB)

ath0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:24:FE:00:22:A4  
          UP BROADCAST RUNNING ALLMULTI MULTICAST  MTU:2290  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:114 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000 
          RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:16908 (16.5 KiB)

cpmac0    Link encap:Ethernet  HWaddr 00:24:FE:0A:9D:35  
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:756 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:642 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000 
          RX bytes:116598 (113.8 KiB)  TX bytes:243330 (237.6 KiB)

dsl       Link encap:Point-to-Point Protocol  
          inet addr:169.254.2.1  P-t-P:169.254.2.1  Mask:255.255.255.255
          UP POINTOPOINT RUNNING NOARP ALLMULTI MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:154 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:254 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:100 
          RX bytes:23794 (23.2 KiB)  TX bytes:21140 (20.6 KiB)

eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:24:FE:0A:9D:35  
          UP BROADCAST RUNNING ALLMULTI MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:740 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:483 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:128 
          RX bytes:115578 (112.8 KiB)  TX bytes:144304 (140.9 KiB)

iptv      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:24:FE:0A:9D:35  
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:15 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:0 
          RX bytes:690 (690.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)

lan       Link encap:Ethernet  HWaddr 00:24:FE:0A:9D:35  
          inet addr:192.168.124.1  Bcast:192.168.124.255  Mask:255.255.255.0
          UP BROADCAST RUNNING ALLMULTI MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:740 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:485 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:0 
          RX bytes:102258 (99.8 KiB)  TX bytes:142484 (139.1 KiB)

lan:0     Link encap:Ethernet  HWaddr 00:24:FE:0A:9D:35  
          inet addr:169.254.1.1  Bcast:169.254.255.255  Mask:255.255.0.0
          UP BROADCAST RUNNING ALLMULTI MULTICAST  MTU:1500  Metric:1

lo        Link encap:Local Loopback  
          inet addr:127.0.0.1  Mask:255.0.0.0
          UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metric:1
          RX packets:275 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:275 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:0 
          RX bytes:37885 (36.9 KiB)  TX bytes:37885 (36.9 KiB)

nas0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:00:00:00:00:00  
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000 
          RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)

nas1      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:00:00:00:00:00  
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000 
          RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)

nas2      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:00:00:00:00:00  
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000 
          RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)

wan       Link encap:Ethernet  HWaddr 00:24:FE:0A:9D:35  
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:15 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:32 
          RX bytes:960 (960.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)

wifi0     Link encap:Ethernet  HWaddr 00:24:FE:00:22:A4  
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metric:1
          RX packets:550 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:518
          TX packets:209 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000 
          RX bytes:50338 (49.1 KiB)  TX bytes:50653 (49.4 KiB)
          Interrupt:80 Memory:c0360000-c0370000
hab ich was flasch gemacht oder stimmt das so?

bekomme kein bild
Posting 3:
Hier die log von freetz
Code:
 rc.mod version freetz-1.1-3512
crond is disabled
telnetd is disabled
Starting Freetz webinterface...done.
Disk spindown is disabled
Looking for user 'ftp' ... created - now saving to data buffer ... done
vsftpd is disabled
Starting samba...Looking for user 'ftpuser' ... found
done.
Starting AVM-Plugins...tam...done.
Setting switch_mode to 'ata' (2).
br2684ctl[1146]: Interface "nas0" created sucessfully
br2684ctl[1146]: Communicating over ATM 0.2.33, encapsulation: LLC
br2684ctl[1146]: setsockopt SO_ATMQOS 22
br2684ctl[1146]: Fatal: failed to connect on socket; File descriptor in bad state
can't add nas0 to bridge iptv: Invalid argument
br2684ctl[1150]: Interface "nas1" created sucessfully
br2684ctl[1150]: Communicating over ATM 0.2.32, encapsulation: LLC
br2684ctl[1150]: setsockopt SO_ATMQOS 22
br2684ctl[1150]: Fatal: failed to connect on socket; File descriptor in bad state
can't add nas1 to bridge iptv: Invalid argument
br2684ctl[1154]: Interface "nas2" created sucessfully
br2684ctl[1154]: Communicating over ATM 0.1.34, encapsulation: LLC
br2684ctl[1154]: setsockopt SO_ATMQOS 22
br2684ctl[1154]: Fatal: failed to connect on socket; File descriptor in bad state
can't add nas2 to bridge iptv: Invalid argument
swap is disabled
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

@4u

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[...] Hier die log von freetz
Code:
 rc.mod version freetz-1.1-3512
crond is disabled
telnetd is disabled
Starting Freetz webinterface...done.
Disk spindown is disabled
Looking for user 'ftp' ... created - now saving to data buffer ... done
vsftpd is disabled
Starting samba...Looking for user 'ftpuser' ... found
done.
Starting AVM-Plugins...tam...done.
Setting switch_mode to 'ata' (2).
br2684ctl[1146]: Interface "nas0" created sucessfully
br2684ctl[1146]: Communicating over ATM 0.2.33, encapsulation: LLC
br2684ctl[1146]: setsockopt SO_ATMQOS 22
br2684ctl[1146]: Fatal: failed to connect on socket; File descriptor in bad state
can't add nas0 to bridge iptv: Invalid argument
br2684ctl[1150]: Interface "nas1" created sucessfully
br2684ctl[1150]: Communicating over ATM 0.2.32, encapsulation: LLC
br2684ctl[1150]: setsockopt SO_ATMQOS 22
br2684ctl[1150]: Fatal: failed to connect on socket; File descriptor in bad state
can't add nas1 to bridge iptv: Invalid argument
br2684ctl[1154]: Interface "nas2" created sucessfully
br2684ctl[1154]: Communicating over ATM 0.1.34, encapsulation: LLC
br2684ctl[1154]: setsockopt SO_ATMQOS 22
br2684ctl[1154]: Fatal: failed to connect on socket; File descriptor in bad state
can't add nas2 to bridge iptv: Invalid argument
swap is disabled
Das klingt mir eigentlich danach, dass die ursprünglichen DSL-VPI-VCI-Werte nicht mehr stimmen. Ich selbst besitze kein Alice TV mehr, da ja jetzt auch für die privaten, kostenfreien Sender Kosten anfallen.

Was liefert denn der Befehl "dslinfodata" zurück?
 

jimmybones

Neuer User
Mitglied seit
26 Dez 2008
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das klingt mir eigentlich danach, dass die ursprünglichen DSL-VPI-VCI-Werte nicht mehr stimmen. Ich selbst besitze kein Alice TV mehr, da ja jetzt auch für die privaten, kostenfreien Sender Kosten anfallen.

Was liefert denn der Befehl "dslinfodata" zurück?

Was kann ich da jetzt machen um dies zu realisieren?

Oder könnte mir jemand ein Freetz image basteln?
Womit es geht?

Habe Fritz Box 7270 ohne Branding 16 MB

vielen dank!

Grüße
 

jimmybones

Neuer User
Mitglied seit
26 Dez 2008
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi!

Kann mir keiner mit meinem Problem helfen??

grpße